Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
webnotar

Materialgewicht der Pappe für Cardboards

Recommended Posts

So, wie ich es sehe, ist das Gewicht einer Classic-Scheibe ca 90 Gramm. Das dürfte ein Materialgewicht von ca. 350 bis 400 g / qm sein.

Gibt es eine Vorschrift im Regelwerk, die das Materialgewicht der Cardboards vorschreibt; ich habe nichts gefunden.

Welche Materialqualitäten und Gewicht haben sich bei Euch bewährt?

danke für nie Info!

Share this post


Link to post
Share on other sites

moin männers, ich steh auf dem schlauch .... was sind "cardboards" ... ?     ich vermute "scheiben" oder ?

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Warum Deutsch verwenden wenn man Denglisch kann?

 

"Cardboard" ist einfach "Pappe, Karton", das ist immer Plural (wie people).

Edited by erstezw
  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Cardboards ist neudeutsch für Pappkarton.

Allerdings ist die Frage sehr akademisch und mit Sicherheit hat sich noch niemand damit beschäftigt (gibt wichtigeres im Leben).

Der 9mm FMJ ist die Stärke völlig egal, dem Tacker allerdings nicht.

Wenn die nächste Frage ist, "welchen Tacker benutzt Ihr wird es schräg"

 

@webnotar schreib mal das GROI an. 

Btw. IPSC ist nicht durch DIN/ISO-Normen reguliert und würdest Du den Hintergrund Deiner Frage auch gleich mitgeben könnte der Faden sinnvoll sein...

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Minuten schrieb erstezw:

Warum Deutsch verwenden wenn man Denglisch kann?

Ich übersetze die Überschrift "Materialgewicht der Pappe für Pappe" :headbang:

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Minute schrieb scotty600:

Btw. IPSC ist nicht durch DIN/ISO-Normen reguliert und würdest Du den Hintergrund Deiner Frage auch gleich mitgeben könnte der Faden sinnvoll sein...

Bei USPSA müssen die Ziele von USPSA zertifiziert sein. Vermutlich geht es da mehr um die Sichtbarkeit und Unsichtbarkeit der Perforation als um das Material, aber sie haben auch eine einperforierte Aufschrift, daß sie zertifiziert sind. Die Aufschrift sagt "Official USPSA IPSC Target" und die Lizenznummer. Es könnte also sein, daß es bei IPSC auch eine entsprechende Vorschrift gibt. In der Praxis ist das natürlich völlig wurst, jedenfalls bei einem Lokalmatch.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 10 Minuten schrieb Proud NRA Member:

Bei USPSA müssen die Ziele von USPSA zertifiziert sein.

Wettkampfscheiben beim DSB/BDS/BdMP auch. Meines Wissens geht es da vor allem um Lizenzgebühren.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 6 Minuten schrieb erstezw:

Meines Wissens geht es da vor allem um Lizenzgebühren.

Das auch. 😀 Aber wenn ich für das Verdienen der Lizenzgebühren zuständig wäre, wäre mein Hauptaugenmerk, abgesehen natürlich von den Dimensionen, daß man die Perforation aus der Nähe sehen kann und aus der Weite nicht. Das ist glaube ich einfach über die Entfernung für einen Normalsichtigen definiert, wo man es nicht mehr sehen können soll, aber ohne eine technisch reproduzierbare Definition.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb erstezw:

Wettkampfscheiben beim DSB/BDS/BdMP auch

Wenns um Wettkampfscheiben geht, kauft man die einfach bei https://scheiben.krueger-shops.eu/

 

Frage in die Runde: Welchen Tacker nutzt Ihr? Ich habe einen Catalyst 3000 von Awesome Shooters Inc. mit 8mm-12mm Klammerlänge.

 

Würde gerne wissen, ob es da was besseres gibt. Preislimit 2000,-- Euro.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 8 Stunden schrieb stkie:

... Preislimit 2000,-- Euro.

 

:crazy::gaga:

 

 

:021:

 

:s75:

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 15 Stunden schrieb scotty600:

Hintergrund Deiner Frage auch gleich mitgeben könnte der Faden sinnvoll sein...

Ein Geschäftspartner kann für uns IPSC Classic Targets (zweifarbig) produzieren; der Preis für den Endkunden würde unter 30 Cent liegen. Die Zielscheiben sollen bei Wettkämpfen eingesetzt werden können, ohne dass man sich hinterher mit "Nichtanerkennung2 oder Ähnlichem herumschlagen muss. 

 

Warum die Frage nach dem Gewicht:

Bei Pappe ist eine wesentliche Qualitäts-Kennzahl das Gewicht pro qm, das unter 400 Gramm liegen dürfte, da ein Classic Target ca. 90 Gramm wiegt. 

Da ich von (der mutmaßlichen Abzocke mit) "zertifizierten" Scheiben hörte, wollte ich vermeiden, dass ein Produkt angeboten wird, das de facto nicht verwendet werden kann. 

 

Frage nach den Erfahrungen von Fristen

Es werben einzelne Anbieter mit einer "höheren Standzeit" und "besonderer Stabilität". Es könnte also sein, dass unterschiedliche Qualität auf dem Markt ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 8 Stunden schrieb webnotar:

Da ich von (der mutmaßlichen Abzocke mit) "zertifizierten" Scheiben hörte, wollte ich vermeiden, dass ein Produkt angeboten wird, das de facto nicht verwendet werden kann. 

Wenn es eine Regel gibt, nach der sie zertifiziert sein müssen (wozu Dir für Deutschland wohl im Zweifel der BDS am ehesten Auskunft geben kann wenn die Weisheit der Masse hier es nicht weiß), dann wäre eine planmäßige Verwendung von Eigenherstellung logischerweise ein Regelverstoß, der vielleicht, wenn jemand meckert, insofern negativ gesehen werden könnte, weil damit auch Lizenzeinnahmen "hinterzogen" werden. Das musst Du selber wissen. Kosten denn die kommerziell erhältlichen Ziele genug, dass sich eine Eigenherstellung überhaupt lohnen würde? Könnte Dein Hersteller die wie sie sein sollen perforieren?

 

Bei uns ist es jedenfalls so, daß schon lizenzierte Ziele verwendet werden, die auch nicht zu teuer sind (50 Cent oder so). Wenn bei einem Level I-Match die Ziele ausgehen und ein paar aus alten Versandkartons und Kugelschreibermarkierungen hergestellt werden, dann meckert keiner. Bei einem Level II-Match aufwärts wäre das aber nicht akzeptabel--wenn die Leute weit anreisen und eine höhere Startgebühr zahlen, dann kommt das einfach nicht so gut.

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 15 Stunden schrieb webnotar:

der Preis für den Endkunden würde unter 30 Cent liegen.

Bei welcher Abnahmemenge ?

 

zum Training geht alles aber wie PNM schreibt, bei Startgebühr von €70+ muss die Qualität stimmen.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 15 Stunden schrieb webnotar:

Es werben einzelne Anbieter mit einer "höheren Standzeit" und "besonderer Stabilität". Es könnte also sein, dass unterschiedliche Qualität auf dem Markt ist.

Das Target muss befestigt an zwei Latten so stabil sein, dass es seine Form behält. Ansonsten ist der limitierende Faktor bei der Standzeit eher die Anzahl der Schusspflaster, bis du die Trennlinien nicht mehr deuten kannst. Je näher das Target aufgestellt, desto schneller ist die Standzeit also aufgebraucht. Mehr "Qualität" braucht das dösige Target eigentlich nicht.

 

 

TargetMontiert.jpg

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 16 Stunden schrieb webnotar:

Ein Geschäftspartner kann für uns IPSC Classic Targets (zweifarbig) produzieren; der Preis für den Endkunden würde unter 30 Cent liegen. Die Zielscheiben sollen bei Wettkämpfen eingesetzt werden können, ohne dass man sich hinterher mit "Nichtanerkennung2 oder Ähnlichem herumschlagen muss. 

 

Warum die Frage nach dem Gewicht:

Bei Pappe ist eine wesentliche Qualitäts-Kennzahl das Gewicht pro qm, das unter 400 Gramm liegen dürfte, da ein Classic Target ca. 90 Gramm wiegt. 

Da ich von (der mutmaßlichen Abzocke mit) "zertifizierten" Scheiben hörte, wollte ich vermeiden, dass ein Produkt angeboten wird, das de facto nicht verwendet werden kann. 

 

Frage nach den Erfahrungen von Fristen

Es werben einzelne Anbieter mit einer "höheren Standzeit" und "besonderer Stabilität". Es könnte also sein, dass unterschiedliche Qualität auf dem Markt ist.

Schreib doch den GROI Vorsitzenden oder den Regionaldirektor an.... wobei Pappe doch gar nicht dein Spezialgebiet ist?😅

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 16 Stunden schrieb webnotar:

Ein Geschäftspartner kann für uns IPSC Classic Targets (zweifarbig) produzieren; der Preis für den Endkunden würde unter 30 Cent liegen. Die Zielscheiben sollen bei Wettkämpfen eingesetzt werden können, ohne dass man sich hinterher mit "Nichtanerkennung2 oder Ähnlichem herumschlagen muss. 

 

 

Bevor dir zuviele Gedanken machst... Atzinger  bietet die auch für 30 Cent das Stück an und vielleicht mit Oliver Winkler reden mach auch gute Preise

Edited by patty
  • Like 4

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 27 Minuten schrieb patty:

Atzinger  bietet die auch für 30 Cent das Stück an

Danke für den Link. Dagegen ist ja Krüger unverschämt teuer.

 

again what learned

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Stunden schrieb patty:

Bevor dir zuviele Gedanken machst... Atzinger  bietet die auch für 30 Cent das Stück an und vielleicht mit Oliver Winkler reden mach auch gute Preise

Ich mach mir die Gedanken gern, einerseits zum Wohle der Schützen und andererseits für meinen Geschäftsfreund, der ein honoriger Unternehmer und ein toller Typ ist und mich und unsere Matchagentur gelegentlich unterstützt. Um ihm einen Gefallen zu tun, sind es mir nicht "Zuviele Gedanken"! Ich bin, wenn er direkt verkauft, am Geschäft nicht beteiligt und will auch nichts dafür! 

 

Der Preis des von Dir genannten Anbieters ist ein NETTOPREIS und damit - so sehe ich das - uninteressant, denn er liegt satte 19 % höher als der bei Triebel. Das Ziel zum Nutzen für ALLE ist ein Preis unter 30 Cent, auch bei kleinen Mengen. 

Edited by webnotar

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Stunden schrieb patty:

Schreib doch den GROI Vorsitzenden oder den Regionaldirektor an

Ich habe selbst keinen Treffer bei meinen Recherchen erzielt und danach eben im IPSC-Forum die Anwesenheit und Auskunftsbereitschaft von IPSC-regelkundigen Rangeofficern vermutet und von diesen eine schnelle klare und vom Regelwerk abgesicherte Antwort erhofft.

Edited by webnotar

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb webnotar:

Ich habe selbst keinen Treffer bei meinen Recherchen erzielt und danach eben im IPSC-Forum die Anwesenheit und Auskunftsbereitschaft von IPSC-regelkundigen Rangeofficern vermutet und von diesen eine schnelle klare und vom Regelwerk abgesicherte Antwort erhofft.

Mit dem Anspruch bist Du wahrscheinlich im Global Village Forum besser aufgehoben. Dort wird auch gerade die Farbänderung für 2020 heftig diskutiert. Wenn es künftig keine braunen Targets gibt sondern nur noch weiß/rot wird's bestimmt teurer. 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb webnotar:

Ich habe selbst keinen Treffer bei meinen Recherchen erzielt und danach eben im IPSC-Forum die Anwesenheit und Auskunftsbereitschaft von IPSC-regelkundigen Rangeofficern vermutet und von diesen eine schnelle klare und vom Regelwerk abgesicherte Antwort erhofft.

Du überschätzt WO gnadenlos.......

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.