Jump to content
IGNORED

Petition


bumm
 Share

Recommended Posts

vor 6 Stunden schrieb Waffen Tony:

Weil die Verbände mal wieder nicht einmal in einem Newsletter darauf hinweisen.

Korrigiere mich, wenn ich irre. Ein Newsletter ist eine E-Mail. Um jemandem eine E-Mail zukommen zulassen braucht man dessen E-Mail-Adresse. Und damit das auch legal ist, braucht man das Einverständnis desjenigen E-Mails- von dem Versender zu erhalten, sofern man keinen in der Norm stehenden Grund hat.

 

Der DSB hat meine E-Mail-Adresse nicht, Selbst der BSSB hat sie nicht. Ich möchte keine News-Letter erhalten. Wer sollte mir also News-Letter schicken und bei wieviel Prozent der Mitglieder von Schützenverbänden ist das genauso?

Link to comment
Share on other sites

vor 15 Minuten schrieb Bautz:

Korrigiere mich, wenn ich irre. Ein Newsletter ist eine E-Mail. ...

Du irrst. Ein Newsletter ist schlicht weg auf deutsch so etwas wie ein Mitteilungsblatt, Rundschreiben, Informationsblatt oder auch kurz Infoblatt. Ein solches Informationsmedium kann auch die Form als eine e-Mail oder einen rss feed haben. Das klassische Flugblatt, wie es seit dem mittelalterlichen Buchdruck mit variablen Lettern die politische Welt eroberte, ist aber auch immer noch gut vertreten.

 

Kurz: Wenn die Verbände nicht endlich mit einem (Sonder-)Rundschreiben ihre Mitglieder entsprechend informieren und instruieren, wird es halt mit der schnellen Masse schwer. :sad:

 

Dein

Mausebaer :hi:

 

Edited by Mausebaer
  • Like 1
  • Important 3
Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb Bautz:

Korrigiere mich, wenn ich irre. Ein Newsletter ist eine E-Mail. Um jemandem eine E-Mail zukommen zulassen braucht man dessen E-Mail-Adresse. Und damit das auch legal ist, braucht man das Einverständnis desjenigen E-Mails- von dem Versender zu erhalten, sofern man keinen in der Norm stehenden Grund hat.

 

Der DSB hat meine E-Mail-Adresse nicht, Selbst der BSSB hat sie nicht. Ich möchte keine News-Letter erhalten. Wer sollte mir also News-Letter schicken und bei wieviel Prozent der Mitglieder von Schützenverbänden ist das genauso?

Außer dir gibt es aber auch noch weitere Menschen und die Verbände erreichen via Newsletter eben sehr viel Menschen über ihre dort hinterlegten Internetadressen.
Dazu sind die Anschriften aller organisierten Vereine hinterlegt, die man postalisch anschreiben kann, mit der Bitte um Information der Mitglieder.

Über kein anderes Prinzip ist eine Masse an Menschen schnell zu mobilisieren. Die Absicht wirklich jeden einzeknen zu erreichen erscheint ein heres Ziel aber doch wenig realistisch und ist garnicht das Ziel.

Die Gegenrechnung dürfte allerdings um einiges teurer sein.

 

Es ist auch den Mitgliedern anzuraten die angebotenen Newsletter zu abonieren. Dann bekommt man auch Informationen. Sofern denn wirklich mal welche kommen.

Edited by Guest
Link to comment
Share on other sites

vor 13 Stunden schrieb Micha176:

Verbände könnten das über Ihre Landesverbände,Bezirke,Kreise und Vereine von Oben nach unten weitergeben!

Vereine, Kreise und andere (Teil-)Gliederungen der Verbände können sowas aber auch von unten zu den Nachbarn oder nach oben weitergeben. Oder Mitglieder an die Vereins-Oberen. Dann erwischt man auch den ein oder anderen, der sich der elektronischen Einwegkommunikation verweigert (wie @bautz)

 

So geschehen gestern Abend auf der OSM-Besprechung. Das Thema wurde aus dem Kreisvorstand angeregt und recht schnell war aus den Vereinen die Bitte an alle Vereinsvorsitzenden auf dem Tisch, doch bitte die Petition weiterzuverbreiten.

 

Auch ohne DSB-Newsletter oder ähnliches.

Wohlgemerkt: Ich hätte mir auch einen entsprechenden Aufruf erhofft (und auch erwartet). Dass die Petition auf Verbandsebene nicht bekannt ist, braucht mir niemand zu erzählen.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Ich habe eben was formuliert für den E-Mail Newsletter unseres Schützenvereins. Die Leute blicken langsam nicht mehr durch. Vielleicht ist die kurze Zusammenfassung ja irgendwie hilfreich...

===============================

TEILERFOLG - ES GEHT ABER WEITER

Hallo Schützen/innen!

Bei der Anhörung im Innenausschuss am 11.11.2019 konnten die eingeladenen Verbände und Sachverständigen auf unsere Petition mit über 80.000 Mitzeichnern verweisen. Ohne diese Petition und die vielen Briefe wäre dieser komplett unsinnige Gesetzesentwurf wohl längst beschlossen. Bemerkenswert ist zudem, dass auf der veröffentlichten Tagesordnung des Bundestages für den Monat November das Thema Waffenrecht nicht mehr auftaucht. 

Das waren die guten Nachrichten, jetzt zu den weniger guten.

Weil die oben genannt Petition nicht auf dem offiziellen Portal des Petitionsausschusses eingereicht wurde, wird diese auch nicht offiziell anerkannt. Also wurde unverzüglich eine neue Petition entworfen und veröffentlicht. Es ist leider absehbar, dass beim diesem kurzfristigen zweiten Anlauf nicht mehr so leicht wieder 80.000 Mitzeichner erreicht werden können.
Die neue ePetition läuft noch bis zum 11. Dezember. In den ersten 2. Wochen haben bereits über 12.000 Personen diese Petition mitgezeichnet. Dies ist beachtlich! Das Quorum ist erreicht, wenn 50.000 Mitzeichnungen eingegangen sind. 

Was ist jetzt zu tun?

Bitte macht unbedingt noch mal bei dieser offiziellen ePetition mit!
https://epetitionen.bundestag.de/petitionen/_2019/_11/_02/Petition_100913.html

Eine Registrierung ist erforderlich. Natürlich muss sichergestellt werden, dass es sich bei den Mitzeichnern um echte Personen handelt. Name, Adresse und E-Mail Adresse werden abgefragt. Danach kann man selbst entscheiden, ob der eigene Name als Mitzeichner veröffentlicht wird. Weitere Informationen zum Portal des Petitionsausschusses.

Bitte teilt diese Informationen und den Link zur ePetition auch an möglichst viele Personen. Danke!

===============================

 

  • Like 4
  • Important 1
Link to comment
Share on other sites

Am 13.11.2019 um 18:44 schrieb ZaphodBeeblebrox:

Nee, die wurde hier http://www.schuetzengesellschaft-kamenz.de/2019/11/e-petition-ablehnung-des-entwurfs-eines-dritten-gesetzes-zur-aenderung-des-waffengesetzes/

gestartet. Die GRA unterstützt die Petition aber ausdrücklich. Katja hatte ja ihre Petition bei openpetition gestartet, weil die Zeichnungsfrist 1. länger geht 2. leichter zu zeichnen ist und 3. um ein Gefühl über die Anzahl Zeichner zu bekommen. Bei der offiziellen Petition hat man ja nur ~1Monat Zeit um das Quorum von 50k zu erfüllen.

und 4. um bis zu 50.000 Mitzeichner mit Emailadresse, die auf dem Laufenden bleiben wollen, zu unterrichten - da ja die Verbände hierbei als Verteiler regelmäßig ausfallen. Gestern habe ich diese per Email informiert.

  • Like 11
  • Important 1
Link to comment
Share on other sites

 

Ich glaube der Server von der Bundespetitionsseite geht langsam in die Knie.

Die haben auf den 486er Ersatzserver gewechselt.

 

Frische Mitzeichner Zahlen gibt es nur alle 3 Minuten - und dann zwischen 11 und 20 Zeichnern maximal.

 

Das war bis gestern noch anders.  - seltsam.....

 

@Katja Triebel  Danke für die Mühen !

Link to comment
Share on other sites

vor 16 Minuten schrieb qwertz:

Frische Mitzeichner Zahlen gibt es nur alle 3 Minuten - und dann zwischen 11 und 20 Zeichnern maximal.

 

Das war bis gestern noch anders.  - seltsam.....

Dir ist aber schon klar, dass heute - im Gegensatz zu gestern - für die meisten ein Arbeitstag ist?

 

Der Mitzeichnungsverlauf auf openpetition war da mehr als deutlich: Wochentags ging da auch nicht so viel, die Masse war am Wochenende.

 

Ich bin eher gespannt, was zwischen heute Nachmittag (übliche Feierabendzeit) und morgen früh geht. Der ein oder andere macht sowas nun mal nicht am Arbeitsplatz sondern abends daheim.

Link to comment
Share on other sites

vor 5 Minuten schrieb Jack_Oneill:

die Verbände müssten Mitziehen, und ein Infomail schreiben. Aber ich glaube die sind zufrieden mit dem Ergebnis der Anhörung.. Was ein böses Erwachen geben könnte.

Genau das haben die "Bayern" heute auch getan! Danke

 

 

Präsident BDS-LV8

https://epetitionen.bundestag.de/petitionen/_2019/_11/_02/Petition_100913.nc.html

Sehr geehrte Damen und Herren,

bitte leiten Sie den Link an Ihre Mitglieder weiter und unterstützen
Sie diese Petition.


Mit freundlichen Grüßen
Bund Bayerischer Schützen e.V.

 

  • Like 6
  • Important 1
Link to comment
Share on other sites

 

 

 

clear.gifDer LV7 auch, inkl. Anleitung für Dummies wie mich, daher Vollzitat.
Zitat

 

GSVBW e.V. - LV 7 im BDS

clear.gif

Aktuelle Petition gegen die Verschärfung des Waffgesetzes - bitte mitzeichnen

 

Liebe Mitglieder,

die Petition auf "openpedition", von Katja Triebel (mit bereits 80.000 Unterzeichnern) wird von der Politik nicht akzeptiert, da diese nicht auf der offiziellen Seite des Bundestages platziert wurde. Es gibt auf der Seite des Bundestags nun eine neue Petition und ich bitte euch, diese mitzuzeichnen. Vielleicht habt ihr den Link schon bekommen, aber mit dem Link alleine klappt es meist nicht, da ihr euch erst registrieren/einloggen müsst. Hier der Ablauf:

Im Browser https://epetitionen.bundestag.de/epet/startseite.nc.html eingeben oder diesen Link anklicken. 
--> Auf der Seite dann oben rechts anmelden bzw. neu registrieren. 
--> Dann "Zum Petitionsforum" auswählen.
--> Danach die Petition "100913" (oder einfach "Waffengesetz") suchen.
--> Die Petition anklicken und "mitzeichnen". Ihr könnt noch wählen, ob ihr veröffentlicht werden wollt, oder anonym bleiben wollt.

Die Registrierung auf der Seite des Bundestags ist erforderlich, damit keine Fake Abstimmungen erfolgen. Bei der Registrierung macht ihr aber keine Daten öffentlich. Sollte also kein Problem sein.

 Bitte investiert die paar Minuten und zeichnet die Petition.

 

Danke und Grüße,
euer Helmut Glaser 

 


 

 

clear.gif
  • Like 7
  • Important 1
Link to comment
Share on other sites

Am 15.11.2019 um 18:54 schrieb Bautz:

Da bin ich aber total überrascht.

Wegen eines weiteren vorsätzlichen Verstoßes eines Regierungsorgans gegen das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland, hier Art. 17 GG?

Zur Erinnerung:

Zitat

Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland
Art 17 

Jedermann hat das Recht, sich einzeln oder in Gemeinschaft mit anderen schriftlich mit Bitten oder Beschwerden an die zuständigen Stellen und an die Volksvertretung zu wenden.

https://www.gesetze-im-internet.de/gg/art_17.html

Edited by cartridgemaster
Textkorrektur
  • Like 3
  • Important 3
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.