Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Sign in to follow this  
OsiLu

GRA - Call for Action

Recommended Posts

Die GRA hat eine Postkartenaktion ins Leben gerufen. Anstatt diese mit dem heimischen Drucker zu drucken, habe ich mal zwei verschiedenen Druck-PDFs erstellt, mit denen man bei Print24 für wenig Geld ein paar tausend drucken lassen kann.

 

Parameter: Flyer/Falzflyer, Größe DIN A6, zweiseitig, 250gr. Bilderdruckpapier, www.print24.com

 

Die Version "Beschwerde" ist mit der Möglichkeit Namen und Unterschrift einzufügen, "Beschwerde1" ist wie original GRA. Die Dateien sind eine Woche downloadbar.
 
  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites

Naja 1000 Postkarten würden 600€ Porto kosten. Wer soll die verschicken🙄

Maximal für Vereine machbar.

Edited by low-ready

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Minuten schrieb low-ready:

Wer soll die verschicken

Vielleicht einfach einen Stapel im Verein auslegen/verteilen....

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Minuten schrieb low-ready:

Naja 1000 Postkarten würden 600€ Porto kosten. Wer soll die verschicken🙄

Maximal für Vereine machbar.

Wenn man da spart kann man sich die 1800€ Optik nächstes Jahr auch sparen.

 

Druck halt 30 zu Hause, Name und Datum drauf, fertig kostet 18€

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei allem Respekt, aber Postkarten, Briefe und Emails sind längst nicht mehr wirksam, oder hat Gretel auch Postkarten geschrieben?

Diese arme bedauernswerte Person, hat mit ihrem Alleingang als Einzelperson mehr erreicht als wir alle zusammen in ganz Europa!

 

Eventuell könnten wir das noch versuchen. :D

 

fjs.jpg

 

Unbenannt.PNG

  • Like 1
  • Important 3

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich wollte es gerade sagen. Ich glaube, wir machen uns mit unseren ständigen Briefchen und Karten als einzige Aktionen langsam eher lächerlich.

  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites

Im Ernst, wir sollten für Jedermann sichtbar werden!

 

Sportliche Grüße

  • Like 6
  • Important 4

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kürzlich haben über 1000 Landwirte mit 450 Traktoren in Berlin demonstriert. Wie war da das Presseecho?

Die Demos, die groß in den Medien kommen haben alle eines gemeinsam: Sie sind auf Linie. Entweder mit den Altparteien oder wenigstens mit der grünroten Gesinnung in den Redaktionen.

Ansonsten hätten da auch 10.000 Bauern demonstrieren können und es wäre über einen 30 Sekunden-Bericht in der Tagesschau nicht hinausgekommen.
Und jetzt versucht mal auch nur 1000 LWB zusammenzubekommen.

Hier muss ich Fritz Gepperth recht geben. In Berlin demonstrieren täglich ein Dutzend Gruppen für oder gegen alles mögliche. Er sieht keine realistische Chance hier auf eine Teilnehmerzahl zu kommen, die groß genug ist um beachtet zu werden.

Wenn bei angeblich 1,5 Millionen Sportschützen eine Petition, die in zwei Minuten vom heimischen PC aus erledigt ist noch unter 100.000 Zeichnern bleibt.

Edited by chief wiggum
  • Like 1
  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Emails, Briefe und Postkarten-Aktionen sind rausgeschmissenes Geld und vertane Lebenszeit, weil sie die angedachten Empfänger schlicht nie erreichen. Sie werden frühzeitig "ausgefiltert", ins elektronische Nirvana verschickt oder der Altpapierverwertung zugeführt, ohne dass der Adressat jemals Kenntnis von deren Inhalt erhalten hätte.

Es gibt nur eine Sache, die diese Politbonzen hassen wie der Teufel das Weihwasser und das sind öffentlichkeits- und medienwirksam protestierende Menschen auf den Straßen. Das sind nicht die 92 "Extiction Rebellion"-Spinner, die 158 durchgeknallten Öko-Fuzzis, die sowieso keiner ernst nimmt oder die kaum 500 Konzertbesucher von Halle, von denen die Medien behaupten, es seien 15.000 gewesen, nein, es sind 15.000 lautstark protestierende, Legalwaffen-besitzende rechtschaffene Bundesbürger, die den Insassen der Berliner Käseglocke unmißverständlich mitteilen, was sie von deren Bevormundungs- und  sachlich unbegründeter Verbotspolitik halten.

15.000, das wäre gerade mal 1% der betroffenen Schützen. Wenn also nur jeder hundertste organisierte Schütze seinen Hintern bewegen würde, dann würde der Protest auch sicht- und hörbar.

Aber schon Lenin wusste, dass es in Deutschland nie eine Revolution geben würde, denn dazu müsste man den Rasen betreten.

Das deutsche Schlafschaf protestiert lieber vor der heimischen Glotze - sollen es doch die anderen machen, außerdem regnet es gerade und da bleibt man besser zuhause.

 

CM

  • Like 5
  • Important 4

Share this post


Link to post
Share on other sites

@chief wiggum

 

ja wir verstehen das alles und Rechnerisch und von der Effizienz gebe ich Dir völlig Recht!

Aber ist es nicht Sinnvoll tatsächlich sichtbar zu werden?

Ich denke das 16 zeitgleiche Aktionen in der Republick gesichtet werden.

Achtung, eine angemeldete friedliche Aktion wird übrigens stets überwacht, ist dies nicht schon alleine durch die Informationen unter dem Teppich für die Mediengeilheit interessant? Wer bringts als erstes??? Wer habe die höchsten Quoten???

 

Hier ein Treffpunkt in Mainz, zB. Samsatg 10:00 Uhr

mainz_mainzer_dom_1600.jpg

Beispiele für Banner

"Keine Waffenrechtsverschärfung für Rechtschaffende Bürger und Legale Waffenbesitzer"

"Schießsport ist toll"    "Schießsport ist Super"

"kein Generalverdacht gegen Schützen, Jäger und Sammler"

"Wir sind nachweislich die Guten"

"Schieß-Sport hat keine Grenzen"

"Ich bin wie Du ein Sportler"

"Horst, schau uns an"

"Ich bin Rechtschaffend"

Keine Feindseligkeiten!!!

 

 

 

  • Like 6
  • Important 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 14 Minuten schrieb cartridgemaster:

Emails, Briefe und Postkarten-Aktionen sind rausgeschmissenes Geld und vertane Lebenszeit, weil sie die angedachten Empfänger schlicht nie erreichen. Sie werden frühzeitig "ausgefiltert", ins elektronische Nirvana verschickt oder der Altpapierverwertung zugeführt, ohne dass der Adressat jemals Kenntnis von deren Inhalt erhalten hätte.

Es gibt nur eine Sache, die diese Politbonzen hassen wie der Teufel das Weihwasser und das sind öffentlichkeits- und medienwirksam protestierende Menschen auf den Straßen. Das sind nicht die 92 "Extiction Rebellion"-Spinner, die 158 durchgeknallten Öko-Fuzzis, die sowieso keiner ernst nimmt oder die kaum 500 Konzertbesucher von Halle, von denen die Medien behaupten, es seien 15.000 gewesen, nein, es sind 15.000 lautstark protestierende, Legalwaffen-besitzende rechtschaffene Bundesbürger, die den Insassen der Berliner Käseglocke unmißverständlich mitteilen, was sie von deren Bevormundungs- und  sachlich unbegründeter Verbotspolitik halten.

15.000, das wäre gerade mal 1% der betroffenen Schützen. Wenn also nur jeder hundertste organisierte Schütze seinen Hintern bewegen würde, dann würde der Protest auch sicht- und hörbar.

Aber schon Lenin wusste, dass es in Deutschland nie eine Revolution geben würde, denn dazu müsste man den Rasen betreten.

Das deutsche Schlafschaf protestiert lieber vor der heimischen Glotze - sollen es doch die anderen machen, außerdem regnet es gerade und da bleibt man besser zuhause.

 

CM

klasse.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

100 Briefe sind rausgeschmissenes Geld

1000 Briefe sind rausgeschmissenes Geld

10.000 Briefe erregen Aufmerksamkeit

100.000 Briefe erzeugen Angst nicht mehr gewählt zu werden.

  • Like 8

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nachtrag, ich mache selbstverständlich auch bei dieser Aktion mit!

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es ist alles  nur eine Frage des Momentums. 

 

Ich werde morgen noch einen Serienbrief und die Adressen der Innenausschußmitglieder einstellen.

  • Like 3
  • Important 3

Share this post


Link to post
Share on other sites

Statt einer Postkarte würde ich eher 10€ Porto für ein paar Ziegelsteine investieren.... Da kommen ganz schnell ein paar Tonnen zusammen!

Edited by sniper-k98

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb cartridgemaster:

es sind 15.000 lautstark protestierende, Legalwaffen-besitzende rechtschaffene Bundesbürger, die den Insassen der Berliner Käseglocke unmißverständlich mitteilen, was sie von deren Bevormundungs- und  sachlich unbegründeter Verbotspolitik halten.

Ich war letztes Jahr gegen das Upload-Filter-Gesetz demonstrieren. Auch Demonstrationen mit einer halben Million Teilnehmer interessiert die Politik nicht.

 

Der Weg geht nicht über Demos, sondern darüber selbst politisch aktiv zu werden. Die Denkweise der meisten Sportschützen ist nicht "was wollen wir", sondern "wie kann ich mich noch mehr verstecken, damit mich die Politiker nicht bemerken und mir meine Waffen wegnehmen."

 

Nach dem Amoklauf von Halle, die Hauptsorge von uns Sportschützen war doch "hoffentlich war es kein Sportschütze". Dabei ist es doch in Wahrheit genau umgekehrt. Rein statistisch muss der Typ von Halle von mindestens 4-5 Sportschützen/Jägern gesehen worden sein. Warum hat davon keiner seine Waffe dabei gehabt und dem Spuk frühzeitig ein Ende bereitet. Die zwei Opfer hätten noch leben können, wir brauchen mehr Waffen im Volk.

 

Wenn es nach der Politik geht, wird es in ein paar Jahren Waffen nur noch auf schwarzer WBK geben. Die einzigen Bewaffneten werden Kriminelle sein. Was wir fordern müssen ist kein müdes "meine Magazine", sondern das Recht so viele Sportgeräte haben zu dürfen wie man will (welche zusätzliche Gefährdung geht denn von der sechsten gegenüber der fünften Waffe aus?), Selbstverteidigung als Bedürfnis (und damit das Recht eine Kurzwaffe zu führen), Heimverteidigung (und damit das Recht etwa eine Flinte zugriffsbereit in der Wohnung zu haben) und wie in der Tschechei Waffenkunde als Schulfach. 

 

  • Like 4
  • Important 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Waffengesetz-Verschärfung

clock.jpgDer LV2 stellt seinen Mitgliedern, Vereinen und allen interessierten hier einen Serienbrief gegen die Verschärfung des Waffengesetzes mit 106 Empfängern zur Verfügung. Redet mit Euren Politikern, schreibt ihnen jetzt!

Die ersten 49 Empfänger (Bis zu Frau Dr. Petry) sind die Mitglieder des Innenausschusses des Bundestages. Danach folgen die stellvertretenden Mitglieder des Innenausschusses sowie noch die zuständigen aus Hamburg und Schleswig-Holstein. Jeder entscheidet selber, wenn er anschreibt. Es sollten aber mindestens die ersten 49 Empfänger angeschrieben werden! Besser wären natürlich alle!

Tragt auf der Ersten Seite nur oberen Bereich Eure Daten ein, die Daten werden dann auf allen Seiten und Feldern übernommen.

Daten.jpg

Bei der Vereinsversion ändert ihr entsprechend die Daten. Zum bedrucken nutzt hier bitte euer vorbedrucktes Briefpapier des Vereins.

 

Viel Spaß beim Briefe versenden!

 

P.S. Die Vorlage kann nur mit Microsoft Word (ab 2007) bearbeitet werden. Solltet ihr eine andere Textverarbeitung im Einsatz haben, bittet ggf. einen Bekannten oder Verwandten es für euch zu drucken!

 

Download link

 

https://wetransfer.com/downloads/3da5b957614ea434acb814bacc0948e520191024202955/19dc363cf791db0f652ffa761122e6a020191024202955/34f5cd

  • Like 4
  • Important 3

Share this post


Link to post
Share on other sites

Demos haben doch nur einen Sinn: den Politikern das Gefühl zu geben, dass sich da eventuell etwas zusammenbraut - will heißen, dass das Thema so brisant ist und/oder der Unmut über die Demonstrationen bei der restlichen Bevölkerung so groß wird, dass man darauf hofft, dass die Politiker dem ein Ende setzen. Wenn beispielsweise im ohnehin baustellengebeutelten Berlin alle Zufahrtsstraßen mitten im Berufsverkehr von demonstrierenden Treckern lahmgelegt oder der Platz um die Siegessäule von Greenpeace mit Farbe beschmiert wird, so dient das nicht dazu, auf sich aufmerksam zu machen, sondern maximales Chaos zu stiften - dabei gleichzeitig aber nicht unsympathisch zu wirken. Genau so dosiert nervig, dass man am Ende die Politiker als die Schuldigen hinstellen kann. Wer damals über die gelbe Farbe gefahren war, hatte den Kleister am ganzen Auto, in den Radkästen, den Türspalten etc. Riesensauerei - und alle waren dementsprechend sauer. Auch auf Greenpeace in dem Fall, aber die haben halt einen Sympathiebonus.

 

Heißt für uns? Einfach mit Transparenten auf die Straßen zu laufen, verursacht nur Kopfschütteln bei den Zuschauern ("Oh Gott, hoffentlich sind die nicht bewaffnet!!") und die Politiker nehmen das im besten Fall "zur Kenntnis". Als LWB Chaos zu stiften bzw. den Leuten so richtig auf den Geist zu gehen, dürfte ebenfalls schwierig werden. Wir können ja nicht mit Spielzeugwaffen in Supermärkte stürmen und dann brüllen "Haha, war nur ein Scherz - ich bin Sportschütze!!".

 

Was also wirklich helfen könnte, wäre massives Akzeptanzmarketing. Aus dem Vollen. Fernsehspots, wo darüber aufgeklärt, was ein Sportschütze eigentlich tut, wie es um das Thema Sicherheit steht etc. Tage der offenen Tür, Werbeveranstaltungen auf öffentlichen Plätzen, wo sich Leute Gutscheine für ein kostenloses Probeschießen abholen können. Wie Wahlwerbung, nur eben auf unseren Sport bezogen. Das ist natürlich Wunschdenken - weil das alles organisiert und finanziert werden muss, aber das wäre aus meiner Sicht der richtige Weg. Alles andere ist nicht nur Wunschdenken, sondern darüber hinaus Zeitverschwendung. Im Gegenteil, wenn wir so richtig Krawall machen, dann könnte man noch auf den Gedanken kommen, dass schärfere Waffengesetze gleich einen doppelten Zweck erfüllen: weniger Waffen, und auch gleich weniger von diesen "durchgeknallten LWB", die sich aufführen wie eine Tüte Mücken. Auf die 1.5% Wählerstimmen könnte "man" dann ggf. auch noch verzichten.

  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 19 Minuten schrieb Sgt.Tackleberry:

massives Akzeptanzmarketing

Das beschreibt meine Gedanken am heutigen Tage ziemlich gut als Oberbegriff. 

 

Alle LWB in Prozent auf die Wählerschaft gesehen ist leider echt zu wenig und könnte (wird) die Herren/Frauen/Diversen in Berlin wenig jucken.

Wenn man es schaffen könnte auch einen Großteil der Bevölkerung ausserhalb der LWB zu überzeugen was zu machen, oder dagegen zu stimmen wäre es evtl mehr wert, als nur Postkarten schreiben.

 

Was ich z.B. super fände, eine offene Diskussion mit den Bürgern, wovor sie am meisten Angst haben. Und ich wette, dass der LWB (Legalwaffen) es nicht in die Top50 schafft. 

Aber wie soll man das veranlassen?

 

P.S. Es geht ja nicht darum, dass jetzt 50% der Bevölkerung schießen gehen soll, nur es soll der Politik klar sein, dass die Leute keine Angst davor haben und halt auch keine Gefahr von uns ausgeht. Klar, ich gehe auch nicht reiten, bowlen, klettern, Fussballspielen oder sonstwas. Nur möchte ich auch nicht, dass das alles verboten wird nur weil ich es nicht mag oder betreibe...

Edited by Hailofbullets

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich denke es wäre sinnvoller gegen ein ganzes Bündel an sinnlosen Gesetzen und Veränderungen zu demonstrieren. Dann fühlen sich viel mehr Leute angesprochen. Das AffG ist nur ein Thema was mich tangiert. Fängt ja an mit Überwachung, Dieselbashing, Klimahype, Bevormundung, Steuerabzocke, Rentenabzocke, Tempolimit, ....

  • Like 9

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 6 Stunden schrieb Hailofbullets:

Das beschreibt meine Gedanken am heutigen Tage ziemlich gut als Oberbegriff. 

 

Alle LWB in Prozent auf die Wählerschaft gesehen ist leider echt zu wenig und könnte (wird) die Herren/Frauen/Diversen in Berlin wenig jucken.

Wenn man es schaffen könnte auch einen Großteil der Bevölkerung ausserhalb der LWB zu überzeugen was zu machen, oder dagegen zu stimmen wäre es evtl mehr wert, als nur Postkarten schreiben.

 

Was ich z.B. super fände, eine offene Diskussion mit den Bürgern, wovor sie am meisten Angst haben. Und ich wette, dass der LWB (Legalwaffen) es nicht in die Top50 schafft. 

Aber wie soll man das veranlassen?

 

P.S. Es geht ja nicht darum, dass jetzt 50% der Bevölkerung schießen gehen soll, nur es soll der Politik klar sein, dass die Leute keine Angst davor haben und halt auch keine Gefahr von uns ausgeht. Klar, ich gehe auch nicht reiten, bowlen, klettern, Fussballspielen oder sonstwas. Nur möchte ich auch nicht, dass das alles verboten wird nur weil ich es nicht mag oder betreibe...

Es sind nicht nur die LWB betroffen, wobei ich mir beim Rückhalt unter vielen Jägern nicht 100% sicher bin.

Es sind auch die Trachtler mit ihren Messern, die werden nicht demonstrieren gehen.

Die Brauchtums Schützen mit ihren Salut k98k die von der Genetik nur CSU Wählen können.

Die Reenactment und Mittelalter Leute mit ihren  Vorderladern, Armbrüsten und Schwertern die wird man auch schwer kriegen

 

Eigentlich das ganze Volk, weil eine Regierung die seit 2009 seit der Wirtschaftskrise nur Scheiße baut dabei ist jeden Vorwand zu nutzen um Legalen Waffenbesitz einzuschränken und die Meinungsfreiheit zu ersticken

  • Like 4

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nichts spricht dagegen mehrere Aktionen gleichzeitig oder hintereinander zu betreiben! Briefe, E-Mails, Gespräche mit Politikern und Demos!

  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 11 Stunden schrieb low-ready:

Naja 1000 Postkarten würden 600€ Porto kosten. Wer soll die verschicken🙄

Verursacherprinzip... Porto zahlt Empfänger 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mal im Ernst , wenn jeder LWB  Hotte einen Blumenstrauß für seine hervorragenden Leistungen senden würde,

wo bleiben die dann , selbst wenn die Annahme verweigert würde ? Müßte ja irgendwo um München ein Blumenmeer

geben , welches bestimmt medial wirksam wäre. Und die 20 - 30 € zu investieren , sollte jeder LWB bereit sein.

 

Bleibt nur noch zu überlegen , was auf dem Kärtchen stehen soll

und interessierte Medien zu informieren.

(und Art und Farbe der Blumen) 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.