Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Sign in to follow this  
OsiLu

Auslegung neues Waffengesetz - viel Spaß!

Recommended Posts

vor 10 Stunden schrieb Paul089:

Mir geht es zudem um das eklatante Missverhältnis. Als Sportschütze muss ich für jede Knarre über dem Grundkontingent ein Bedürfnis nachweisen. Ich darf nicht mehr als 2 Waffen in 6 Monaten kaufen. Ein Jagdscheininhaber, ich sage bewusst nicht Jäger, kann einfach in den nächsten Laden gehen und dort im Prinzip den gesamten Warenbestand mit nach Hause nehmen. Und das, obwohl er die Waffen für den eigentlichen Erwerbsgrund, die Jagd, vermutlich nie verwendet. Das ist doch irre!

Irre, und Grundlage all der ganzen anderen Schikanen und Missverhältnisse, ist eigentlich nur, daß der Normalbürger ohne Jagdschein das nicht darf.

  • Like 5

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 9 Stunden schrieb Pikolomini:

Wieso braucht ein Jäger über 100 Waffen zur Jagd ?

Wieso "braucht" überhaupt jemand Waffen? Oder ein eigenes Auto? Oder ein eigenes Haus? Nennt sich Freiheit. Hast Du offenbar nicht kapiert. 

vor 1 Stunde schrieb Oneshot:

Warum darf ein „Jäger“ für die Jagd total ungeeignete Waffen haben und ist von dem ganzen Anscheinsblödsinn befreit?

Damit die Neidhammel was zu meckern haben und der Gesetzgeber die Rechte der Waffenbesitzer ohne große Gegenwehr immer weiter einschränken kann. Kapiert Ihr eigenlich, wie Ihr argumentiert? Statt sich zu fragen, warum man dämliche Einschränkungen hin nimmt, ohne sich zu wehren, zeigt man mit dem Finger auf vermeintlich besser gestellte Mitbürger. Wem soll das was bringen, außer dem Bürokraten, der sich ob unserer Uneinigkeit die Hände reibt. Die können ihr Glück gar nicht fassen. 

 

Kommt die gute Fee zum Neidhammel und bietet ihm einen Wunsch an. Der Neidhammel sagt:

 

"Wenn mein Nachbar ein Auto hat, und ich hab keins, dann will ich, dass dem Nachbarn sein Auto kaputt geht". 

 

So seid Ihr. Statt die eigene Situation verbessern zu wollen, wollt Ihr, dass es dem vermeintlich "anderen" genau so "schlecht" geht wie Euch. Pfui Teufel vor solchen Leuten. 🤮

Edited by Direwolf
  • Like 29
  • Important 7

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb Oneshot:

Ich verstehe den Unterschied Jäger / Sportschütze auch nicht. Warum darf ein „Jäger“ für die Jagd total ungeeignete Waffen haben und ist von dem ganzen Anscheinsblödsinn befreit?

 Ich bin jetzt nicht wirklich neidisch, es ärgert mich einfach nur. Gleiches Recht für alle.

Du hast doch schon als Sportschütze genug für die Jagd total ungeeignete Waffen, was willst du denn noch?? Jagdwaffen? Mach den Schein!

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ganz anderes Thema: Langwaffen-Magazine über 10 Schuss, KW Magazine über 20 Schuss. Werden die in Zukunft für jedermann zum verbotenen Gegenstand oder nur in Verbindung mit dem Besitz einer dazu gehörigen Waffe? 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Jedermann. Nur gibts keine Strafe dafür und auch kein Bußgeld.

 

Eventuell aber Probleme mit der Zuverlässigkeit, daher nur für LWB ein Problem. Der Rest kann weiterschlafen.

 

PS: "Aber Oma, warum hast du soviele Magazine? ..."

Edited by Gruger
  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 7 Minuten schrieb Gruger:

PS: "Aber Oma, warum hast du soviele Magazine? ..."

 

"Damit ich dich besser......"

 

:lol:

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Katechont:

Das wurde in der Expertenanhörung angeregt, nicht von uns.

Deswegen muss man ja nicht darauf anspringen und das gleich als gesetzt übernehmen. Das machen wir ohne Not schon mit genügend anderen Kriterien.

 

Was der Experte auch angeregt hat, war ja den Erwerb der n+1 Waffe zu vereinfachen. Die Überprüfung ist durch, der Schütze ist in Ordnung, hört auf jedes Mal das große Rad zu drehen. Lasst ihn doch einfach machen. Die Sicherheitslage ändert sich deswegen nicht. Im Grunde ist das die Steilvorlage, die gelbe WBK heftigst auszudehnen.

 

Und das "Mengenproblem" (wenn man es denn überhaupt als Problem sehen will) kriegt man auch anderes gelöst. Da kann der SB schon mal andeuten, dass er bei der nächsten Eintragung schon besser verstehen will, warum die gebraucht wird. Und derjenige, der braucht, der kann dann auch und alle anderen wissen auch Bescheid.

 

Wenn man wollte, könnte das deutsche Waffenrecht trotz der EU recht einfach sein.

 

  • Like 4

Share this post


Link to post
Share on other sites

Den meisten die hier auf die Jäger verweisen sind doch nicht neidisch. Sie verstehen es nur nicht, das Waffen in Sportschützenhand " gefährlicher " sein sollen als in Jägerhand. Wieso müssen Sportschützen ihr Bedürfnis pro Waffe nachweisen und bei Jägern reicht der gelöste Jagdschein? Wir wissen alle warum das so ist.......gibt halt mehr "Großkopferte " die Jäger sind als welche die Sportschützen sind. Das, und nur das,macht den Unterschied im Waffengesetz aus. Und das uns " schwarze Schafe " sowohl in der einen als auch in der anderen Fraktion immer wieder auf die Füsse fallen haben beide Seiten schon gemerkt. Siehe die 2 KW für Jäger. Die kamen weil es der eine oder andere übertrieben hat. Wer Waffen in mengen anhäufen will soll die Rote WBK beantragen. Warum haben wir jetzt diese unsägliche Diskussion über eine "Deckelung der Gesamtanzahl" ?? Weil es wieder einige/einer übertrieben haben/hat. Wir sollten nicht gegeneinander eine Neiddebatte führen, wir sollten der Politik gegenüber eine Bedürfnisdebatte führen. Solange unser Waffengesetz aber so gestrickt ist wie es ist wird es aber diese Debatten geben. Es ist auch niemand zu vermitteln, das Gruppe A etwas darf, was Gruppe B nicht erlaubt wird. Noch abstruser wird es bei Waffenbesitzern die beide Gruppen in Personalunion sind. Für Teil A seiner Waffen gilt dies, für Teil B seiner Waffen das. Selbst wenn es genau die gleichen Waffen sind. Das ist an Unlogik nicht zu überbieten. Und jeder, egal aus welcher Gruppe, der meint schlauer zu sein als die anderen wird dem Rest seiner Gruppe auf die Füsse fallen. Sei es der Oberschützenmeister der meint, wenn er jeden Tag auf dem Stand arbeitet gilt es für ihn nicht den Behörden sein Bedürfnis nachweisen zu müssen. Der fängt sich dann dieses wahnsinnige Urteil mit 12/18 für JEDE seiner Waffen ein. Oder wenn jemand auf Jagdschein 500 Waffen " Sammelt", der befeuert dann die Debatte über eine " Deckelung " der Anzahl. Hat mit den KW für Jäger ja schon mal gut geklappt.....................Die eine oder die andere Gruppe sind keine besseren Waffenbesitzer oder haben das moralisch bessere Bedürfnis für Waffen. Über allen schwebt der §8 der das Bedürfnis regelt. Aber die Sportschützenverbände gehen kaum auf die Jäger ein, die Jäger kaum bis nicht auf die Sportschützen. Siehe den hier verlinkten DJV Bericht. Solange wir uns so auseinander dividieren lassen werden wir verlieren. Aber wenn die Situation anders herum wäre, das Sportschützen so erwerben dürften wie Jäger jetzt dann würden die Jäger unter uns genau so Argumentieren wie einige Sportschützen zur Zeit. Da brauch keiner dem anderen was vorwerfen. Aber Waffenbesitz ist nun mal streng geregelt in Deutschland. Es ist aber nicht zu vermitteln das dort unterschiedliche Kriterien angelegt werden, egal an welche Gruppe. DAS sollte der Tenor sein, nicht Neid.

  • Like 9

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Minute schrieb PetMan:

Den meisten die hier auf die Jäger verweisen sind doch nicht neidisch. Sie verstehen es nur nicht, das Waffen in Sportschützenhand " gefährlicher " sein sollen als in Jägerhand. Wieso müssen Sportschützen ihr Bedürfnis pro Waffe nachweisen und bei Jägern reicht der gelöste Jagdschein?......

 

Man kann diese Fragen ja stellen. 

 

In dem Klima, gesellschaftlich, medial und auf seiten der Politik (die darüber bestimmt) ist aber ganz klar, wozu solche "besser dran, schlechter dran"-Vergleiche führen werden.

Auf keinen Fall dazu, dass die Sportschützen in irgend einer Weise besser gestellt werden. Sondern, dass am Ende ggf. beide Bedürfnisgruppen gleich miserabel dastehen.

 

Zugespitzt: Die eine Gruppe zieht in ihren (Neid?)-Vergleichen die andere mit runter.

 

Sinnlos. Wir hätten ganz andere Kämpfe zu bestehen. 

  • Like 2
  • Important 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 24 Minuten schrieb karlyman:

Zugespitzt: Die eine Gruppe zieht in ihren (Neid?)-Vergleichen die andere mit runter.

ICH sehe darin aber eines der Hauptprobleme. Dieses " Gruppendenken " bringt uns doch erst dahin. Es sind die Ausreisser aus beiden Gruppen die allen Probleme machen können. Das haben wir durch mannigfaltige Urteile erfahren. Die werden auch nie aufhören, diese Urteile gegen einzelne, so könnten aber weniger werden wenn für alle das gleiche gilt. Auch die Jäger brauchen nicht immer auf die Sportschützen zu schimpfen sie sollen nicht am Status Quo rütteln. Die haben ihre eigenen " schwarzen Schafe". Eines davon wurde auf " dem Altar der Sachverständigenanhörung geschlachtet ". Und das war eine " bestellte Opfergabe ". Der BDK Mensch hat das nicht von sich aus dargelegt. Das war vorher nicht einmal Gespräch im Zusammenhang mit der EU Richtlinie. Alleine das zeigt auf, das wir nicht in Gruppen denken dürfen. 

Edited by PetMan

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 30 Minuten schrieb knight:

Wenn man wollte, könnte das deutsche Waffenrecht trotz der EU recht einfach sein.

Die Deutschen konnten schon Gängelung als die EU noch EWG hieß.

 

Obrigkeitsstaat hat bei uns Tradition,  das sind wir leider nie losgeworden.

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Direwolf:

So seid Ihr. Statt die eigene Situation verbessern zu wollen, wollt Ihr, dass es dem vermeintlich "anderen" genau so "schlecht" geht wie Euch. Pfui Teufel vor solchen Leuten. 🤮

Amen.

 

Mehr kann man da nicht zu sagen. Höchstens +195436732 Likes!

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 21 Minuten schrieb erstezw:

Die Deutschen konnten schon Gängelung als die EU noch EWG hieß.

 

Obrigkeitsstaat hat bei uns Tradition,  das sind wir leider nie losgeworden.

Denke ich auch.

vor 20 Minuten schrieb IMI:

Divide et impera. 

Das ist das üble Ziel der Tyrannen. Wie sie es erreichen: Propaganda. Also: GEZ gehört abgeschafft, Springer und Bertelsmann gehören ignoriert. Mehr Aufklärung statt Desinformation. Dann wird's sehr schön in Deutschland. Um nicht auf tendenziöse Medien reinzufallen: swprs.org/medien-navigator.

Edited by mwe
  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Direwolf:

So seid Ihr. Statt die eigene Situation verbessern zu wollen, wollt Ihr, dass es dem vermeintlich "anderen" genau so "schlecht" geht wie Euch. Pfui Teufel vor solchen Leuten. 🤮

 

vor 3 Minuten schrieb Fussel_Dussel:

Mehr kann man da nicht zu sagen. Höchstens +195436732 Likes!

Und ihr schimpft über die Sportschützen? Über " solche Leute " ? Geh mal in dich Direwolf...................................... Das ist nicht nur unterste Schublade, das ist noch ein stück tiefer........................

  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 33 Minuten schrieb PetMan:

Alleine das zeigt auf, das wir nicht in Gruppen denken dürfen. 

 

Dennoch, auch wenn du richtigerweise auf "extreme Ausreißer aus beiden Bedürfnisgruppen" hinweist - letztlich betreibst du mit deiner Argumentationsweise das "divide et impera"-Spiel mit. 

  • Like 1
  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 19 Minuten schrieb PetMan:

Und ihr schimpft über die Sportschützen? Über " solche Leute " ? Geh mal in dich Direwolf...................................... Das ist nicht nur unterste Schublade, das ist noch ein stück tiefer........................

Wir schimpfen nicht über Jäger oder Schützen im allgemeinen, sondern über Jäger und Schützen die den anderen die Butter auf dem Brot nicht gönnen. Das ist nämlich noch ein Stück unter der untersten Schublade.

 

Gerade jetzt... Klappe halten! Weil Schützengräben (Wortspiel) zwischen Schützen und Jägern brauchen wir jetzt noch am allerwenigsten!

 

Ich bin kein Jäger, nur Schütze. Die "anderen" sehe ich nicht als Konkurenz.

 

Vielleicht wird das mit folgendem Beispiel transparenter:

 

Wenn es bei mir brennt, lege ich beim Nachbarn ein größeres Feuer.

 

Genau das tun @Direwolf und ich eben nicht.

Edited by Fussel_Dussel
  • Like 3
  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 8 Minuten schrieb Fussel_Dussel:

......................Jäger und Schützen die den anderen die Butter auf dem Brot nicht gönnen.......................

Schwachköpfe gibt es überall, und es wird sie immer geben.

Denn selbst denken können sie nicht, und für Argumente sind sie nicht zugänglich.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Minute schrieb Fussel_Dussel:

Gerade jetzt... Klappe halten!

Gut das ich mir von niemandem sagen lasse , ich soll die Klappe halten. Und schreiben schon 2 mal nicht. Lustigerweise schreibt man mir das eher, als sich einer trauen würde mir das ins Gesicht zu sagen.

Ich könnte darauf eingehen, könnte den unterschied zwischen Jäger und Jagdscheininhaber erklären ( den aber jeder hier kennt ) , könnte noch andere Sachverhalte darlegen, die auch jeder kennt. Tue ich aber nicht. Aber nicht weil du mir schreibst ich soll die Klappe halten. Sondern weil es genau dein Schema bedienen würde, der Sache aber nix bringt. Ich bin hier mit Sicherheit nicht als Hetzer bekannt, einige kennen mich auch privat. Ich denke die würden das alle bestätigen. Aber Wahrheiten darf man noch aussprechen. Grade in der heutigen Zeit, wo der Spruch " Wer die Wahrheit sagt braucht ein schnelles Pferd" immer mehr Gestalt annimmt . Und nicht über einen Elefanten im Raum zu sprechen lässt diesen nicht verschwinden.....

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb PetMan:

Das ist an Unlogik nicht zu überbieten.

Was hat denn das (W)Affengesetz mit Logik zu tun? Warum sind Pumpguns <95cm gefährlicher als eine SLF, die kürzer sein darf? Merkst was? 

 

Zitat

nicht über einen Elefanten im Raum zu sprechen lässt diesen nicht verschwinden.....

Nö, es wird nur zur Folge haben, dass man den Jägern zusätzliche Gängeleisen umhängt, damit am Ende alle "zufrieden" sind. Also mach nur weiter so, wir sind Dir sehr dankbar, dass Du endlich die Wahrheit raus lässt. 

Edited by Direwolf
  • Like 7

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 9 Minuten schrieb Direwolf:

Nö, es wird nur zur Folge haben, dass man den Jägern zusätzliche Gängeleisen umhängt, damit am Ende alle "zufrieden" sind. Also mach nur weiter so, wir sind Dir sehr dankbar, dass Du endlich die Wahrheit raus lässt. 

Ok, ich gebs auf. Ich bin anscheinend zu dumm mein Anliegen so zu erklären das es alle verstehen, ohne sich angepisst zu fühlen. Ich bin erstmal hier raus

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Peter, nicht ärgern, es gibt hier Einige, die wollen‘s einfach nicht kapieren.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es ist hier nicht der Ort und die Zeit, sich über die Privilegien Dritter zu beschweren. "Fritzchen hat das, also will ich es auch" ist kein geeignetes Argument. Da wird nur "dann nehmen wir es dem Fritzchen halt auch" kommen. Aber ich ärgere mich nicht, es gibt hier einige, die wollen´s einfach nicht kapieren. 

  • Like 2
  • Important 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

"Ich will auch!" würde ich viel besser finden als "Dann sollen die auch nicht dürfen!"

 

Warum soll aus "Ich will auch!" ein "Dann nehmen wir es allen weg!" werden? Sehe ich nicht.

 

Nur Aufgeben ist schlimmer als Verlieren. Kämpfen! Für unsere Rechte meine ich, mit legalen Mitteln.

 

Je mehr Leute ein Recht haben, desto schwerer ist es, das Recht wegzunehmen.

Edited by mwe
  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 24 Minuten schrieb Direwolf:

Es ist hier nicht der Ort und die Zeit, sich über die Privilegien Dritter zu beschweren. "Fritzchen hat das, also will ich es auch" ist kein geeignetes Argument. Da wird nur "dann nehmen wir es dem Fritzchen halt auch" kommen. Aber ich ärgere mich nicht, es gibt hier einige, die wollen´s einfach nicht kapieren. 

Das zu kapieren ist sehr einfach. Ich bin Sportschütze und fühle mich gegenüber Jagdausübenden extrem diskreminiert. Wenn man mir langsam mein Hobby unmöglich macht, fange ich an mich zu wehren und Mißstände aufzuzeigen. Das tue ich im weiteren Leben auch. Mit dem Vorwurf der Neiddebatte kann man mir nicht kommen. damit kann man jede Ungerechtigkeit abschmettern.

Da eine große Anzahl der Volksvertreter aber Jäger sind, mache ich darauf aufmerksam, daß sie wohl eher beim Waffenrecht eine extrem schiefe Sicht der Dinge veretreten, wenn sie sich so verhalten, als sei eine Waffe in der Hand eines Sportschützen gefährlicher, als in der Hand eines Jägers. Die Jäger unter den Volksvertretern vertreten also ihre eigenen Interesse.

Wenn deren erklärtes Ziel ist, Waffen in Privathand zu verringern, ist das genau der richtige Weg. Je mehr Waffen ich den Sportschützen verweigere oder wegnehme, je mehr kann ich der eigenen Klientel - Jäger - zubilligen, habe die Menge aber formal immer noch verringert. Kann also erklären, mit dem neuen Waffenrecht hat sich die Zahl der Waffen in Privathand verringert.

Ein Schelm, wer Böses denkt. --- Ich denke Böses ---.

Darauf möchte ich hinweisen.

Edited by Pikolomini
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.