Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Sign in to follow this  
OsiLu

Auslegung neues Waffengesetz - viel Spaß!

Recommended Posts

vor 17 Minuten schrieb BergKrähe:

Mal ne unqualifizierte Zwischenfrage.

Nach welchem vorgehe sucht ihr denn die MdB aus, die Ihr anschreibt?

 

Habe erstmal alle angeschrieben die aus meiner Region stammen.

 

Habe jetzt noch ein wenig Zeit und noch etwas Kohle für Porto übrig. 

Jetzt meine Frage, wen genau anschreiben?

 

Ausschuss für Inneres und Heimat:

https://www.bundestag.de/inneres#

 

Einfach Seite runter scrollen, dann alle 45 Mitglieder aufrufen, fertig.

 

Porto sparen: Alle Briefe unfrankiert zusammen in einen großen frankierten Briefumschlag stecken und senden an:

Abgeordnete des Deutschen Bundestags

z.Hd. Poststelle Bundestag

Platz der Republik 1

11011 Berlin

 

Den großen Briefumschlag darf die Poststelle aufmachen und die einzelnen Briefe dann in die Hauspost der Abgeordneten verteilen.

 

  • Like 3
  • Important 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der FAZ-Artikel ist erstaunlich neutral und sehr gut recherchiert. Es wird weder von "Waffenscheinen" noch von Waffennarren oder "Sturmgewehren" berichtet. Und das mit den Disziplinen stimmt leider auch. (Ausser IPSC).

Die Magazinsache ist durch, das Bedürfnis noch nicht. Also weiter Briefe schreiben ! Das der Herr Mayer sich genötigt fühl in Verteidigungsposition zu gehen, zeigt die Wirkung unserer Aktionen.

Edited by Jack_Oneill
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

da fällt mir ein, dem Herrn Hermann noch einen Brief zu schreiben. Er scheint ja einen gewissen Einfluß zu haben.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das hat die Politik aber fein gemacht.

 

So bekommt man die Magazin-Sache ohne weitere große Gegenwehr durch und bei dem Bedürfnis werden Scheingefechte geführt.

Kommt es diesmal nicht so wie geplant durch, dann halt in einem Jahr, wenn die Kriminalitäts-Statistik nach einer drastischen WaffG Verschärfung verlangt, weil nun ja so viele Straftaten (Mag-Verstoße) begangen wurde.

 

TOLL und Glückwunsch dem geistigen Vater dieses Vorgehens.

Edited by chr
  • Like 7

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb Thrawn:

Der Magazin-Part ist gelaufen. Das einzige, was zu retten ist, ist die Bedürfnisse Sache. Und die lässt sich zudem sauschwer nach aussen kommunizieren !

 

Was man an dem, an sich recht ordentlichen, verlinkten FAZ-Artikel merkt...

 

Auf das Bedürfnisthema wird nicht wirklich eingegangen (somit lässt sich leider auch die Aussage von F. Gepperth, die darauf zielt, nicht einordnen). 

 

In der tatsächlichen Wirkung auf die Sportschützen in D aber.... wird das Bedürfnisthema Nr. 1 sein.  

Share this post


Link to post
Share on other sites

.

Edited by Gruger

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das liest sich für mich so: Die Magazine geben wir auf, wenn der Bedürfnisquatsch so nicht kommt. Die Salamischeibe hör ich fallen. Die Politik war mal wieder sehr erfolgreich in ihrer Agenda.

  • Like 4

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der Artikel ist an den entscheidenden Stellen recht unscharf gehalten und mißverständlich geschrieben. War der Lübcke-Mörder tatsächlich in einem Schützenverein? Ich dachte ich hätte irgendwas von Bogenschütze gelesen gehabt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich höre immer, die Magazinverbotsregelungen sind durch, es gehe nur noch um die Bedürfnisprüfungen. 

 

Das halte ich für falsch. 

Wenn man den Entwurf nochmal an einer Stelle anfasst, dann kann man das auch an anderer Stelle nochmals tun. 

 

Das müssen wir auch fördern. 

 

 

  • Like 4

Share this post


Link to post
Share on other sites

..........................................Zitat......................... Für die Reform gibt es eine breite Mehrheit im Bundestag. Die AfD freilich ist dagegen. Die FDP tut sich schwer; aus ihrer Sicht würde es ausreichen, den Verfassungsschutz zu kontaktieren ...............so, Deckel drauf......feddisch.   Wer hat was was anderes von Politikern gedacht ?

 

Macht nix. Mir gefällts, sind doch die ganz beflissenen Politspeichellecker hier aus dem Forum genau so dran. Ich hoffe Ihr kommt mit dem Schlucken nach..............

  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 19 Minuten schrieb ZaphodBeeblebrox:

Der Artikel ist an den entscheidenden Stellen recht unscharf gehalten und mißverständlich geschrieben. War der Lübcke-Mörder tatsächlich in einem Schützenverein? Ich dachte ich hätte irgendwas von Bogenschütze gelesen gehabt.

Verein ja.

Bogenschütze ja.

EWB nein.

 

So mein Kenntnisstand. Die Unschärfe ist offensichtlich Absicht und für nicht Betroffene formuliert.

  • Important 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb karlyman:

Auf das Bedürfnisthema wird nicht wirklich eingegangen (somit lässt sich leider auch die Aussage von F. Gepperth, die darauf zielt, nicht einordnen). 

 

In der tatsächlichen Wirkung auf die Sportschützen in D aber.... wird das Bedürfnisthema Nr. 1 sein.  

Es geht um den Einsatz aller Waffen und es ist die Rede von Schießübungen mit allen Waffen. Das wird so auch im Artikel erwähnt. 

Die Aussagen von Herr Gepperth wirken dann aber im Artikel zuvor  aus dem Zusammenhang gerissen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Friedrich Gepperth Es tut mir ja leid, dass niemand den Hr. Seehofer enttäuschen mag - aber einer sollte ihm mal sagen, dass seine neuen Änderungen beim Waffengesetz leider 0,0 also gar nicht , kein Fitzle - mehr an Sicherheit bringen sondern nur Geld kostet und die EU FWR auch mit weniger Getöse und ohne Sicherheitseinbußen umgestzt werden kann.


Also auf deutsch: Sein BMI hat einen ganz schlechten Vorschlag/Gesetzentwurf vorgelegt - und er muss es ausbaden. Setzen 6 kann man auch sagen, also BMI  NOCHMAL, und diesmal besser wäre die richtige Reaktion.

 

Sprecht doch bitte mal Klartext - es ist doch ein Bayer.

 

0 Sicherheitsgewinn und nur Bürokratie - das muss kundgetan werden, der Minister versucht Behörden und Polizei mit sinnlosen Aufgaben zu beschäftigen auf KOSTEN der SICHERHEIT.

 

Bitte Klartext. Verdammt noch eins!

 

 

zur Zeit kommt es so rüber, als ob einzelne Passagen handwerklich schlecht gemacht sind - NEHE, SORRY - es ist das ganze Papier.

 

Also bitte, und wenn es ihm nur darum geht die Leute zu verarschen gegen jede Vernunft , dann sagen wir das auch in der Presse.

 

Hr. Seehofer's aktueller Entwurf zur Änderung des Waffengesetz hat leider KEINE positive Wirklung auf die Sicherheitslage - weder Terroristen noch Kriminelle werden dadurch eingeschränkt.

Gut gewollt - ist leider nicht gut gekonnt/gemacht. Es ginge deutlich besser!!!

Edited by Kanne81
  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb Kanne81:

Es tut mir ja leid, dass niemand den Hr. Seehofer enttäuschen mag - aber einer sollte ihm mal sagen, dass seine neuen Änderungen beim Waffengesetz leider 0,0 also gar nicht , kein Fitzle - mehr an Sicherheit bringen

Denkt jemand der wüsste das nicht?
Glaubt jemand, ein Minister des Kabinetts Merkel IV interessiert sich wirklich für die Innere Sicherheit, den Normalbürger betreffend?

:rotfl2:

Einer der Vorwände für diese Verschärfung ist Halle. Ein Amoklauf/Terroranschlag, bei dem der Täter selbst gebastelte Maschinenpistolen und eine selbst gebastelte Flinte verwendet hat.

Vorwand für eine vorhergehende Verschärfung war der IS-Terroranschlag auf das Bataclan in Paris.

Ihr glaubt immer noch Seehofer trifft hier falsche, aber aus seiner Sicht rationale Entscheidungen weil er schlecht informiert ist?
Leute, wacht mal auf! 

  • Like 7
  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb chr:

Das hat die Politik aber fein gemacht.

 

So bekommt man die Magazin-Sache ohne weitere große Gegenwehr durch und bei dem Bedürfnis werden Scheingefechte geführt.

Kommt es diesmal nicht so wie geplant durch, dann halt in einem Jahr, wenn die Kriminalitäts-Statistik nach einer drastischen WaffG Verschärfung verlangt, weil nun ja so viele Straftaten (Mag-Verstoße) begangen wurde.

 

TOLL und Glückwunsch dem geistigen Vater dieses Vorgehens.

 

vor 3 Stunden schrieb ZaphodBeeblebrox:

Das liest sich für mich so: Die Magazine geben wir auf, wenn der Bedürfnisquatsch so nicht kommt. Die Salamischeibe hör ich fallen. Die Politik war mal wieder sehr erfolgreich in ihrer Agenda.

Ich zitiere mich Mal selber, s.o.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb ZaphodBeeblebrox:

Das liest sich für mich so: Die Magazine geben wir auf, wenn der Bedürfnisquatsch so nicht kommt. Die Salamischeibe hör ich fallen. 

 

Sagen wir so - den meisten Sportschützen (im DSB/BSSB, aber bei weitem nicht nur) wird das "Hemd" Bedürfnisanforderungen" wesentlich näher sein als die "Hose" Magazinkapazität. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Minuten schrieb karlyman:

 

Sagen wir so - den meisten Sportschützen (im DSB/BSSB, aber bei weitem nicht nur) wird das "Hemd" Bedürfnisanforderungen" wesentlich näher sein als die "Hose" Magazinkapazität. 

Klingt manchmal so, als ob die LWB sich auf einem Basar versammelt haben und man Handel mit dem BMI betreibt. Natürlich immer zu schlechten Konditionen, weil das BMI die Preise versaut hat vorgibt. Besser wäre es, man würde selbst Forderungen aufstellen und sich auf Augenhöhe treffen. So wirkt es mal zu mal wie ein Rückzugshandel, der den „Markt“ LWB irgendwann austrocknen soll.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb ZaphodBeeblebrox:

Das liest sich für mich so: Die Magazine geben wir auf, wenn der Bedürfnisquatsch so nicht kommt. Die Salamischeibe hör ich fallen. Die Politik war mal wieder sehr erfolgreich in ihrer Agenda.

Ein Kompromiss halt, ist leider so. Mir gefällts auch nicht

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 21 Minuten schrieb karlyman:

 

Sagen wir so - den meisten Sportschützen (im DSB/BSSB, aber bei weitem nicht nur) wird das "Hemd" Bedürfnisanforderungen" wesentlich näher sein als die "Hose" Magazinkapazität. 

Ich habe ehrlich gesagt in meinen Briefen auch den Bedürfnisquatsch an die erste Stelle gesetzt. Bevor ich meine Waffen "wegschmeissen" muß, entsorge ich lieber die Magazine. Der Seehofer hat ja gesagt, bei den Magazinen wird er hart bleiben. Es deutet sich wohl ein Kompromiss an. Magazine gegen Bedürfnis

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich würde sagen..............wiedermal verarscht worden.

 

Die Verbände sollen zu Protest aufrufen, irgendwann mal ist das Maß auch voll.

Ein Gesetz, das nix bringt, braucht man nicht.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Aber nochmal. Magazine sind dann nur verboten, wenn man die entsprechenden Waffen besitzt?

Gesendet von meinem SM-G903F mit Tapatalk

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb Valdez:

..........................................Zitat......................... Für die Reform gibt es eine breite Mehrheit im Bundestag. Die AfD freilich ist dagegen. Die FDP tut sich schwer; aus ihrer Sicht würde es ausreichen, den Verfassungsschutz zu kontaktieren ...............so, Deckel drauf......feddisch.   Wer hat was was anderes von Politikern gedacht ?

 

Macht nix. Mir gefällts, sind doch die ganz beflissenen Politspeichellecker hier aus dem Forum genau so dran. Ich hoffe Ihr kommt mit dem Schlucken nach..............

Man muss hier realistisch bleiben. Ich finde zb. auch das Mitglieder von verboteneren Organisationen nicht an Waffen kommen. Das gilt für die Antifa genauso wie für die Hells Angels und die identitäre Bewegung.

Sowas geht halt nur über eine Abfrage. Ich arbeite in einem großen bayrischen Flughafen, da wird jedes Jahr die große Sicherheitsüberprüfung gemacht (incl BfV)

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 12 Minuten schrieb Jack_Oneill:

Man muss hier realistisch bleiben.  Sowas geht halt nur über eine Abfrage. Ich arbeite in einem großen bayrischen Flughafen, da wird jedes Jahr die große Sicherheitsüberprüfung gemacht (incl BfV)

Genau, bei wem fängt´s an, bei wem hört´s auf.

 

Komm, das wird ein Gummiparagraph für Horch und Guck.

 

Wenn diese Willkür erstmal um sich greift, gibt es nichtmal mehr eine gepflegte Unterhaltung, weil einfach jeder jeden anschwärzen KANN, und jeder jedem Mistraut.

Tolle aussichten für einen Teil der  Gesellschaft.

 

Sowas auch nur Anseitzweise gutzuheißen,ist einfach Irrsinn. Hier wird die Stasi mit neuen IM  quasi in 2.0 Version gerade eingeführt.

Edited by Valdez
  • Like 9
  • Important 3

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.