Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Sign in to follow this  
OsiLu

Auslegung neues Waffengesetz - viel Spaß!

Recommended Posts

vor 29 Minuten schrieb Sgt.Tackleberry:

Aus meiner Sicht sind zwei Fälle möglich:

1) So, wie der BDS-Präsident Friedrich Gepperth es vermutet hat, ist das Bedürfnis individuell für jede Waffe zehn Jahre nach ihrer Eintragung gemeint.

2) So, wie Du es in den Raum stellst, ist tatsächlich gemeint, dass ein Schütze, solange er noch aktiv "Waffenbeschaffung" betreibt, das Bedürfnis durch regelmäßige Tainings nachzuweisen hat. Erst, wenn zehn Jahre kein Neuerwerb mehr stattgefunden hat und in diesen zehn Jahren mit dem Bestand ordentlich trainiert wurde, dann reicht der vereinfachte Nachweis für den Fortbestand des (gesamten) Besitzes aus.

 

 

Ich gehe, zumindest nach der gelieferten Beschreibung, von 1) aus.

Anders machte der neue Bedürfnis-Bezug (auch hinsichtl. der 10 Jahre) auf die Einzelwaffe und ihren Erwerb keinen Sinn.

 

Wobei, ich frage bei diesem ganzen Irrwitz noch nach "Sinn"...

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 6 Minuten schrieb karlyman:

Wobei, ich frage bei diesem ganzen Irrwitz noch nach "Sinn"...

Uns soll unser Hobby vergrämt werden, wir sollen aufgeben, am besten den Besitz an unseren Waffen. Jeder verurteilte nur ein Kreuz, sprich eine Waffe, damit sind die Vorgaben dann erfüllbar.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe mal eben meine WBK´s gecheckt:

Ich habe noch sportliche 3 Kurzwaffen und ein sportliches Unterhebelrepetiergewehr, die jünger als 10 Jahre sind.

Der ganze jüngere Rest sind alles Jagdwaffen. Puuh... Sollte ein Kelch sein, der an mir vorbei geht. Diesmal noch.

 

Mit den Magazinen - das ist Mega-Scheisse.

Was soll denn mit den ganzen Magazinen nach 13. Juni 2017 geschehen? Alles verbotene Gegenstände mit BKA Ausnahmegenehmigung? Oder entschädigungsloses Abgeben?

Wie wird der Erwerb vor 13. Juni 2017 nachgewiesen? wer hat seine Rechnungen denn alles aufbewahrt? Und bei Privatkäufen?

 

Mal sehen, was sonst noch kommt.

 

 

frogger

 

Edited by frosch

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mal eine Frage an die juristisch bewanderten User hier:

 

Wenn ein Rückdatieren bei Magazinen möglich ist, wäre das dann auch bei den sonstigen Regelungen denkbar iSv Nachweis der 12/18 Termine pro Waffe für das zurückliegende Jahr? Oder gibt es da rechtliche Unterschiede (bitte erläutern) und die Neuregelung "pro Waffe statt pro Schütze" kann erst ab Inkrafttreten des neuen Gesetzes angewendet werden?

 

Man muss ja angesichts der Unklarheiten auch mal das worst case Szenario durchdenken, selbst wenn es nicht die allerwahrscheinlichste Variante ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 11 Minuten schrieb frosch:

Ich habe mal eben meine WBK´s gecheckt:

Ich auch. Bei mir sind noch 5 Waffen jünger als 10 Jahre, 6 älter . Was ich mich auch Frage....wenn das alles " nur " für Sportschützen zählt, sind die Jäger jetzt wieder die besseren Waffenbesitzer? Oder sitzen nur genug Jäger im Parlament ? Soll nicht in Jägerbashing ausarten, aber die Frage sollte man auch stellen dürfen. Auch in der Öffentlichkeit. Dachte immer ungleichbehandlung wäre nicht rechtens ....

Edited by PetMan

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 7 Minuten schrieb frosch:

...

Mit den Magazinen - das ist Mega-Scheisse.

Was soll denn mit den ganzen Magazinen nach 13. Juni 2017 geschehen? Alles verbotene Gegenstände mit BKA Ausnahmegenehmigung? ...

Was würdest Du denn machen, wenn nächste Woche festgelegt wird, daß man nur noch 100 Schuß Munition besitzen darf? Die restlichen 3000 zum Amt schleppen? 🙄

Man muß doch nicht alles an die große Glocke hängen.

 

mfg

Harry

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Minuten schrieb SAPR:

ann erst ab Inkrafttreten des neuen Gesetzes angewendet werden?

Schön wär´s.

Schon mit den verschärften Zuverlässigkeitsregeln, wurden diese auch rückwirkend angewandt. -durchgefochten bis zum Bundesverwaltungsgericht.

Noch gestern- zuverlässig

Ab heute - Waffen abgeben...

 

Viel Spass.

 

Gruß,

 

frogger

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Minuten schrieb SAPR:

Wenn ein Rückdatieren bei Magazinen möglich ist, wäre das dann auch bei den sonstigen Regelungen denkbar iSv Nachweis der 12/18 Termine pro Waffe für das zurückliegende Jahr? Oder gibt es da rechtliche Unterschiede (bitte erläutern) und die Neuregelung "pro Waffe statt pro Schütze" kann erst ab Inkrafttreten des neuen Gesetzes angewendet werden?

 

 

Hier wird massiv, und bereits in Fein-Verästelungen, über "ungelegte Eier" diskutiert bzw. nachgefragt....

Sinnlos.

 

Viel sinnvoller ist es, jetzt die Fraktionen und Innenaussschuss-Mitglieder anzuschreiben und sachlich, aber bestimmt aus LWB-Sicht mitzuteilen, was von dem Vorhaben zu halten ist.

Noch ist das Ding nicht Gesetz.

  • Like 3
  • Important 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 16 Minuten schrieb frosch:

Ich habe mal eben meine WBK´s gecheckt:

 

 

Und schon geht das wilde Abchecken los, und u.U. das "betrifft mich ja doch nicht soo sehr und tut nur ein bisschen weh"...

 

Merkt ihr (noch) was?

  • Like 5
  • Important 5

Share this post


Link to post
Share on other sites

Rörenmagazin Selbstladeflinte:

Also bei einer Benelli Siper 90 M3 gehen 6x76 oder 7x70 Patronen rein.

Bei 7x70 ist "kaum noch Luft"

Theoretisch: Bei 60mm gehen 8 und ab 50mm 9-10 Patronen.

Bei 44mm wären´s dann aber schon 11 Patronen.

Im CIP Datenblatt finde ich aber keine 44er... Und die 50er ist auch nur eine französische Gummipatrone.

https://www.google.com/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=7&cad=rja&uact=8&ved=2ahUKEwid94mxsrTlAhUH3qQKHVAMCXwQFjAGegQIABAC&url=https%3A%2F%2Fwww.cip-bobp.org%2Fhomologation%2Fuploads%2Ftdcc%2Ftab-vii%2Ftabviical-de-page4.pdf&usg=AOvVaw3OfAbi5X8D_-vTo6MbSHiD

 

l = 35.00 - 2.50 12/35 T (150 Bar) Knall Patrone? -Keine Ahnung

l = 50.00 - 2.50 12/50 SAPL (90 Bar) Gummigeschoss

l = 60.00 - 2.50 12/60

l = 65.00 - 2.50 12/65

l = 67.50 - 2.50 12/67

l = 69.80 - 2.50 12/70

l = 72.80 - 2.50 12/73

l = 76.00 - 2.50 12/76

l = 88.70 - 2.50 12/89

 

 

Gruß,

 

frogger

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 13 Minuten schrieb karlyman:

 

Hier wird massiv, und bereits in Fein-Verästelungen, über "ungelegte Eier" diskutiert bzw. nachgefragt....

Sinnlos.

 

Viel sinnvoller ist es, jetzt die Fraktionen und Innenaussschuss-Mitglieder anzuschreiben und sachlich, aber bestimmt aus LWB-Sicht mitzuteilen, was von dem Vorhaben zu halten ist.

Noch ist das Ding nicht Gesetz.

 

Und bei diesem Schreiben will ich keinen Roman verfassen, sondern klar, deutlich, konkret am Beispiel argumentieren. Mein Rechtsempfinden ist durch die rückwirkende Regelung massiv gestört und daher auch meine Frage, denn hinsichtlich der Magazine ist es offensichtlich, könnte versteckt aber noch weiter greifen.

 

Man kann natürlich auch 0815 irgendwelche Vorlagen kopieren, um es dem Empfänger leichter zu machen, das Schreiben "ach schon wieder so eine Kopie" in die Ablage rund zu befördern. DAS wiederum finde ich sinnlos.

 

 

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 34 Minuten schrieb PetMan:

... sind die Jäger jetzt wieder die besseren Waffenbesitzer? ...

Natürlich sind wir das. Weil wir mit viel eigenem Geld und Zeit den industriellen Hausschweinfabrikanten die ASP von der Backe halten sollen. Und auch mal den Fuchs, der das Wurstbrot im Mülleimer auf dem Schulhof goutieren mag. Aber sei nicht so ungeduldig, da wird schon noch was kommen. Das erleben wir noch und ich bin schon alt.

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Micha176:

Wobei die Kosten für die Mun schon ordentliche Löcher in den Geldbeutel reißen würden.

In jedem Fall müssen ein paar Kilo extra auf den Pulverschein. Und auf Teilzeitarbeit umstellen wird sinnvoll. Schade, ich hab die viel mehr Steuern für das bisschen mehr Netto immer freudig bezahlt.

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb frosch:

Ich habe mal eben meine WBK´s gecheckt:

Ich habe noch sportliche 3 Kurzwaffen und ein sportliches Unterhebelrepetiergewehr, die jünger als 10 Jahre sind.

Der ganze jüngere Rest sind alles Jagdwaffen. Puuh... Sollte ein Kelch sein, der an mir vorbei geht. Diesmal noch.

Willst dich jetzt zurücklehnen und sagen für mich ist doch alles gut?
Ich habe auch meine WBK's gecheckt, bei mir sieht es nicht so gut aus, obwohl ich schon 20 Jahre dabei bin. Aber machbar. In den letzten 5 Jahren haben wir viele Neumitglieder bekommen. Ob die bei der Stange bleiben? 
Wir Sportschützen gehören jetzt auch auf die rote Liste. Auch Du gehörst jetzt zu einer aussterbenden Spezies!

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb frosch:

Also bei einer Benelli Siper 90 M3 gehen 6x76 oder 7x70 Patronen rein.

Bei 7x70 ist "kaum noch Luft"

Theoretisch: Bei 60mm gehen 8 und ab 50mm 9-10 Patronen.

Bei 44mm wären´s dann aber schon 11 Patronen.

 

 

Und wenn du 4,5 mm-Diabolos in das Röhrenmagazin stopfst, passen da sicherlich 200 rein. 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 27 Minuten schrieb erstezw:

Und auf Teilzeitarbeit umstellen wird sinnvoll.

Eher nicht.

Denn dadurch würde zwar deine Freizeit zunehmen, aber nicht die verfügbaren Öffnungszeiten und somit Stunden auf den Schießständen. Siehe Kapazitäten und Standzulassungen...

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb PetMan:

.wenn das alles " nur " für Sportschützen zählt, sind die Jäger jetzt wieder die besseren Waffenbesitzer? Oder sitzen nur genug Jäger im Parlament ?

Die gewollte Änderung in Richtung Jäger ist vorhanden- nicht umsonst wurde mehr wie einmal ein Bedürfnis bei bereits vorhanden Waffen angezweifelt und auch vor Gericht gebracht. Läufts mit den Grünen und Greta Fußvolk weiter gut gibts demnächst eh kein Bedürfnis mehr für private Jäger. Keine Jagd, keine Waffen.

Edited by chapmen
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Und überhaupt- was ist mit den Sammlern? Die sind ja ganz fein raus.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kann mir schon vorstellen was zum Teil passieren wird. Schütze X will eigentlich nur mit der Langwaffe auf 50m trainieren, nimmt aber aus "Zwang" noch drei Kurzwaffen mit. Die legt er beim 25m Stand vor sich aus und packt jeweils eine Patrone rein, macht hintereinander konzentriert kurz Peng und hat das "Training" beendet.

Schütze Y will sogar noch "schlauer" sein und bringt die Waffen erst gar nicht mit, trägt es aber überall ein.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Minuten schrieb chapmen:

Läufts mit den Grünen und Greta Fußvolk weiter gut gibts demnächst eh kein Bedürfnis mehr für private Jäger. Keine Jagd, keine Waffen.

 

Naja, das wird jetzt leicht OT (und über die Grünen grundsätzlich mache ich mir auch keine Illusionen); aber:

Es gibt z.B. gewisse Verbindungen/Vernetzungen ÖJV und Grüne... und da habe ich zwar andere Auffassungen von der Jagd, aber absolut keine "Ablehnung der Jagd" (auch nicht, wenn durch andere als die Forst-Ökonomen ausgeübt) erlebt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Minute schrieb Markus13:

Kann mir schon vorstellen was zum Teil passieren wird. Schütze X will eigentlich nur mit der Langwaffe auf 50m trainieren, nimmt aber aus "Zwang" noch drei Kurzwaffen mit. Die legt er beim 25m Stand vor sich aus und packt jeweils eine Patrone rein, macht hintereinander konzentriert kurz Peng und hat das "Training" beendet. Schütze Y will sogar noch "schlauer" sein und bringt die Waffen erst gar nicht mit, trägt es aber überall ein.

 

 

Schreib' deine Überlegungen am besten auf Plakate und hänge diese aus. Vor dem BMI.

Die werden dann schon die passende VwV mit "Detailvorschriften" ersinnen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ok , wenn mann völliges niederschießen von Rot und Rehwild als Jagd bezeichnen will, kann man den Krinnerschen Vorschlag vom Saufang auch gutheißen.

 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nicht das ich falsch verstanden werde  will keinen Keil zwischen Jäger und Sportschützen treiben. Aber wie wird argumentiert das der Jäger UND Sportschützen in Personalunion mit seinen Sportwaffen  Anforderungen erfüllen soll und mit seinen jagdwaffen nicht ? Als Jäger vertrauenswürdiger wie als Sportschützen? Als Jäger stellen die Waffen keine Gefahr da, sobald er sportschiessen will schon ? DAS alleine konterkariert doch schon die Begründung warum das gesetzt werden soll.

Edited by PetMan
  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Eigentlich müsste man diese ganzen Argumentationshilfen dem guten Herrn Hess von der AFD zukommen lassen, damit er sie im Plenum der Regierung um die Ohren haut. Leider hat es das letzte Mal ja nicht ganz gereicht, um Seehofer direkt und ordentlich vorzuführen.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.