Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Sign in to follow this  
Commerzgandalf

Werbung für unser Hobby

Recommended Posts

Hallo,

 

überall liest man, das alles Mist ist. Verschärfung hier, Verbote da, Idioten die Blödsinn mit Waffen machen in den Medien, EU und Magazin, Referentenentwurf alles am leben vorbei, blablabla.....

 

Ich habe letzte Woche eine teambildende Maßnahme in der Firma organisiert. ~66% der Kollegen sind mit gekommen. Transporter organisiert, alle zusammen auf den Schießstand gefahren, und bei Kaffee und Kuchen gabs eine kurze Sicherheitseinweisung zum Umgang mit Waffen und der richtige Umgang auf dem Stand. Danach ging es auch schon los. Jeder hat eine Scheibe bekommen und wählte 3 Waffen aus. Einen Selbstlader (AR15 oder SL8), ein Ordonnanzgewehr (K98, K31, M91/30) und bei den Kurzwaffen hatten wir nur eine 1911er, und ab auf den Stand. Zuerst mit den Selbstladern und dann mit den Ordonnanzgewehren auf 100m und zum Schluss auf den Kurzwaffenstand alle 10 Schuss .45ACP. Zwischen durch gab es was gegrilltes und Getränke und wer fertig war mit schießen durfte auch Bier trinken, nach dem Schießen saßen alle beisammen und haben den Tag ausgewertet und der Sieger wurde gekrönt.

 

Alle waren hellauf begeistert! Und die Kollegen haben beschlossen dass wir das nächstes Jahr wiederholen. Der einzige der davon nicht so angetan war, war der Sieger, weil sein Pokal in dem Moment zum Wanderpokal erklärt wurde.

 

 

 

Eine bessere Werbung für uns gibt es nicht!

2 Kollegen sind schon an mich herangetreten und haben gefragt wie man dem Hobby am besten nachgehen kann.

  • Like 35
  • Important 3

Share this post


Link to post
Share on other sites

Coole Sache, als ich das mal für meine Mitarbeiter organisieren wollte ist mein damaliger Vorgesetzter dazwischen und hat das unterbunden. Gut, dass ich heute nur noch für mich selbst (und natürlich den Staat, der knapp die Hälfte meines Lohnes bekommt) arbeite. Macht sowas, die Leute sind oft sehr interessiert und alle Kollegen die ich damals privat und einzeln mit zum Schießen nahm sind heute alles Schützen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Eignet sich auch für den nichtschießenden Freundeskreis.

Jedenfalls Respekt!

 

Gruß 

oswald 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 32 Minuten schrieb EzLord:

Coole Sache, als ich das mal für meine Mitarbeiter organisieren wollte ist mein damaliger Vorgesetzter dazwischen und hat das unterbunden.

 

Mein Vorgesetzter war mit

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

ähnliches habe ich jetzt schon das zweite Jahr in Folge veranstaltet.

Es begann  damit, daß ich meinem Schwager einen selbstgemachten Gutschein für`s schießen auf unserem 100m Stand geschenkt habe.

 

Danach meinte er,ob ich nicht mal ein schießen für ihn und ein paar seiner Arbeitskollegen organisieren könne.

Habe dann die 4 100m Bahnen für einen Nachmittag gemietet. Den Großteil meiner Langwaffen eingepackt.

Aus den "paar" Kollegen wurden dann 15 Leute inklusive mir.

Ich selber hab`dabei nicht geschossen ... erst  eine allgemeine Sicherheitseinweisung für den Stand für alle gemacht. Dann alle Waffen genau erklärt und für immer 4 Schützen Munition und Scheiben ausgegeben.

Der Rest der Truppe sah zu oder machte es sich im Aufenthaltsraum gemütlich.

 

War für mich zwar leicht stressig, auf alles ein Auge zu haben. Hat aber alles reibungslos funktioniert 🙂

Bis auf 4 Leute (ein Jäger und 3 Mann mit BW Erfahrung ) hatte bis dahin noch keiner von ihnen  mit scharfen Waffen geschossen.

Die Schießergebnisse konnten sich zum Schluß hin durchaus sehen lassen,alle hatten Spaß daran.

 

Hatte das schießen Heuer im Frühjahr zum zweitenmal organisiert ... zwar mit 5 Leuten weniger (Vorteil : es konnten alle jede meiner Waffen mal ausprobieren).

 

Für mich bedeutet so ein Schießen schon einiges an Aufwand (Munition in genügender Menge bereitstellen, die verbrauchte Munition abrechnen, Waffen reinigen !! )

 

In Endeffekt ist es aber sicherlich eine gute Werbung für unser Hobby. Alle Teilnehmer gingen mit positiver Meinung zum schießen vom Stand und geben die Erfahrung sicher auch an andere weiter.

 

Grüße Markus

 

  • Like 4

Share this post


Link to post
Share on other sites

Klasse,

 

bei mir waren es 26 Mann. Klar hat man einen gewissen Aufwand. Und die Munition will auch erstmal hergestellt werden. Waffen reinigen muss nicht sofort nach dem Schießen sein, das mache ich mal wenn ich lange weile habe. Waffenstörungen gab es auch ein paar, aber die Leute waren sehr vernünftig und haben mich gerufen. Ca die Hälfte war NVA oder BW erprobt, und denen musste ich nicht auf die Finger schauen beim schießen, die haben selbstständig nach dem Schießen die Waffen mit entfernten Magazin und geöffneten Verschluss gezeigt und zur Seite gelegt.

 

Klar ist es stressig und viel Arbeit, aber das finde ich sinnvoller als irgendwelchen Mails an Abgeordnete zu schreiben, die sowieso im Papierkorb landen.

  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hab das schon mehrfach mit bekannten gemacht. Termin ausserhalb der normalen Schiesszeiten. Aber noch nie mit Arbeitskollegen. Hat aber eher den Grund das ich meine Arbeit nicht auf den Stand mitnehmen will. Ansonsten ist jeder neue WBK Inhaber einfach einer mehr auf unserer Seite. Und selbst die, die selber nicht in den Verein kamen sehen " uns " danach anders.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Schon mit den Brüdern, Eltern und zwei Arbeitskollegen gemacht.

Mit zwielichtigen Gestalten geht halt niemand gerne zum Waffen abfeuern.:grin:

Mit "echten" Interessenten und Neumitgliedern ist es einfacher.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe sowas zusammen mit dem Arbeitgeber meiner Frau und einigen Kollegen im Verein gemacht.

Sie arbeitet bei einem kleinen Luftfahrtunternehmen, daher sind wir vormittags mit den Kollegen des Vereins auf den 

Flugplatz gegangen und sind ein paar Runden Helicopter geflogen. Nachmittags dann in den Verein mit ca. 15 Kollegen meiner Frau. Auf jedem Stand (2x50m, 5x25m) war ein erfahrener Schütze und hat die Gäste betreut. Geschossen wurde mit allem, was auf dem Stand erlaubt ist, Pumpe, SLB, GK-KK kurz und lang. Am Abend gab es einen gemeinsames Essen und genügend zu Trinken, gefeiert wurde bis morgens um 3.

 

In dieser Konstellation geht das natürlich nur mit genügend Man-Power und Leuten, die ihre Waffen zur Verfügung stellen. 

 

  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites

Unser diesjähriger Betriebsausflug mit ca. 15 Personen ging auf unseren Stand... Bißchen LG zum Einstimmen, dann KK-Selbstlader, Revolver in .38 spec. und Pistole in 9mm Para hinterher. Dazu Essen aus dem lokalen Restaurant geliefert und im Schützenhaus vertilgt.

Die meisten Teilnehmer waren völlige Neulinge. Mit ein bißchen Einteilung und Organisation ging das trotzdem mit nur 2 Mann als Aufsicht. Ich war sowieso da, und der zweite war leicht zu organisieren.

 

Das beste dabei: Es war nicht mal meine Idee. Das Organisationsteam ist auf mich zugekommen, ob sowas möglich wäre.

 

Der Mann einer Kollegin hat inzwischen für sich und seine Kollegen auch schon angefragt...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hab sowas letzes Schuljahr erstmalig mit Schülern gemacht und hab einen Standbesuch inzwischen als festen Bestandteil meines Ethikunterrichts in der Oberstufe eingeplant. 

  • Like 9

Share this post


Link to post
Share on other sites

Alles was "Nichtschützen " auf den Stand bringt ist gut. Von einer gewissen Klientel mal abgesehen, mein Vorstand würde den Stand sicher nicht für eine Motorradgang klassischer Prägung freigeben. Ansonsten ist jeder der mal " Spaß " mit Waffen hatte nicht unbedingt mehr gegen Waffen eingestellt. Wir haben bei mehreren Traditionsfeierlichkeiten wie " Unser Dorf schiesst " oder unser "Ostereierschiessen " immer Sidematches mit KK Langwaffen, meistens HA. Wird immer gerne besucht, und es bleiben darüber hinaus sich bekannt zu machen auch immer Neumitglieder hängen.Bei so einer Veranstaltung braucht es aber an jeder Waffe eine gute Aufsicht. Bei einer Überschaubaren Gruppe ist das nicht zwingend, ich mache es aber wenn möglich immer so. Zumindest beim ersten mal.

Wir hatten auch schonmal den örtlichen Kindergarten im Verein, die haben dann mit "Stopfenpistolen" oder Armbrüsten mit Gummipfeilen usw " geschossen " . Eltern wurden vorher schriftlich befragt und mussten zustimmen, aber FAST alle durften mit und waren froh bei uns. Gab auch einen entsprechenden Artikel darüber in unserem regionalen Käseblatt.

Beim letzten öffentlichen Schiessen gabs einen " VIP Termin " mit dem Oberbürgermeister der Stadt , dem Ortsteilbürgermeister und unserem Pfarrer ( der nebenbei auch Vereinsmitglied ist ) . Das kommt dann auch in die Presse. Tue gutes und rede darüber.........

  • Like 4

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei uns im Geschäft konnte man vor ein paar Jahren als Mitarbeiter besondere „Events“ gewinnen. Hubschrauberrundflug über Windpark, außergewöhnliches Menü in der Kantine und einen Schießstandbesuch mit der Konzernsicherheit. Ich glaube das was sogar in Philippsburg. Kam auf jeden Fall sehr gut an. 
 

Es gibt bei uns beim Betriebssport aber auch sogar eine Schützengruppe. 

Edited by Markus13

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vergleichsschiessen wird bei uns groß geschrieben in zwei Vereinen in meiner Gegend.

Da treffen sich Menschen aus Firmen Vereinen usw das wird gut angenommen.

Im Anschluss mit den Mitarbeitern oder Kollegen noch was schönes Essen, und ein Bier trinken gemütlich zusammen sitzen eben. Viele Leute wissen manchmal nichts über seiner Kollegin oder Kollegen,und das lernt man dort alles . Meine Firma übernimmt sogar die Startgelder und Spesen gibts auch noch. 
 

Schöne Grüße Lusches 

Edited by Lusches

Share this post


Link to post
Share on other sites

Einfach Toll!

 

Habe ich auch die letzten Jahre immer wieder mal gemacht und nur positives Feedback bekommen.

 

Mein Rat: Lasst euch trotz aller negativen Ereignisse nicht den Spaß und die Freude am Leben nehmen. Wenn ihr eurer Familie, Freunden, Bekannten oder Arbeitskollegen zeigt, wie Kompetent ihr im Umgang mit euren Waffen seid, dann könnt ihr sogar bei völlig skeptischen Leuten reihenweise die "Mauern im Kopf" einreissen.

 

Denkt dran: Die Welt könnt ihr nicht ändern, aber jeder von uns kann auf sein privates Umfeld jede Menge positiven Einfluss nehmen!

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Und Pokale haben wir auch schon sehr viele zusammen die stehen in der Firma die können sich auch Besucher und Kunden ansehen . Ich hab so viele Anfragen von Mitarbeitern und Kollegen das ich leider schon viele absagen mußte . Ich habe ein bestimmtes Kontingent an Finanzieller Art die ich nicht überschreiten darf. 
Die Schützen nehmen auch bei den Vereinen an Traditionelle Veranstaltung teil zum Beispiel Grünkohl 🥬 Essen usw. Und es bleiben auch mal für die Vereine neue Mitglieder hängen. 

 

Gruß Lusches 

DC6118EF-159A-4530-8787-847F95277921.jpeg

  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites

Versuche auch immer "Nicht Schützen" auf den Stand zu bekommen, bisher waren alle zufrieden und wir haben ein paar Neuzugänge im Verein :)

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hatte 10 Kumpels von einem Kumpel zum Junggesellenabschied auf dem Stand betreut. Gab GK Kurzwaffe, Flinte und Repetierer in .308. Dazu 500 Schuss 9mm, 100 Flinte und 100 .308.

 

Die waren hellauf begeistert, wollen das unbedingt wieder machen und sehen das alles nun mit anderen Augen.

 

Natürlich gab es vor und während dem schiessen keinen Tropfen Sprit, das gab bei der Abholung des glücklichen zwar große Augen, als sie aber wussten was kommt war das schnell vergessen. Dafür gab es anschließend in der Stadt umso mehr.

 

Ansonsten gehe ich offen mit dem Thema um und nehme fast jeden mit. Bisher immer mit Erfolg. Zumindest war danach ein anderes ansehen und Verständnis da, wenn es nicht gleich einen Eintritt gab.

Edited by Fussel_Dussel
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.