Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Sign in to follow this  
Rubberduck70

Reichsbürger/Waffenbesitzer

Recommended Posts

vor 8 Minuten schrieb CiscoDisco:

Nicht schon wieder einen Reichsdödel Thread...

Ich finde die Gefahr die hier für jeden rechtschaffenen Bürger lauert wird extrem unterschätzt, speziell von denen die sich von dieser Debatte belästigt sehen.

 

Niemand klärt darüber auf, wer ein Reichsbürger ist. Verfassungsschutz und Polizei, Medien und Regierungen haben völlig andere Einschätzungen ab wann jemand ein Reichsbürger ist. Auch kann niemand sagen, was genau denn einen Reichsbürger gefährlicher macht als irgendeinen x-beliebigen Idioten.

 

Den Staat ablehnen, insbesondere den ausufernden Nanny-Staat, das tun viele. Wann genau wird man also zum Reichsbürger? Wenn man das Waffengesetz ablehnt? Wenn man gegen Steuerbescheide klagt? Wenn man idiotische Ansichten hat?

 

Hier genau liegt das Problem. Ein Reichsbürger macht erst einmal überhaupt nichts strafrechtlich Relevantes. Es ist gestattet gegen Steuerbescheide durch alle Instanzen zu klagen, genau wie jeder Asylant seinen offensichtlich unbegründeten Asylantrag von Gericht zu Gericht schleppen kann. Nirgendwo steht geschrieben, dass man Steuern in blindem Vertrauen auf den Staat zu zahlen hat. Genau dafür gibt es Gerichte. 

Nun wird der Rahmen immer weiter gezogen, ab dem man als Prepper/Reichsbürger/Nationalsozialist gilt. Geh mal bei und erzähl einer Grün*innin, dass du die Hinweise der Zivilschutzbroschüre des Bundes befolgst und Nahrungsmittel vorrätig hältst, Jodtabletten gekauft und einen Kanister Benzin in der Garage stehen hast. In deren Augen mindestens ein Prepper, der sich auf den Tag X vorbereitet hat. Nun lehnst du auch noch das Waffengesetz in seiner jetzigen Form ab. Da kommst du aber in gefährliches Fahrwasser. Dann auch noch LWB. Da sind die Todeslisten ja praktisch geschrieben und du wartest nur auf deine Befehle deiner Lieblingsterrorgruppe bestehend aus alten BW-Kameraden. Dazu noch die illegale Massenmigration ablehnen. Da marschierst du praktisch unterm Hakenkreuz.

 

Wer dieser Reichsbürger ist bestimmt im Zweifel immer jemand der dich nicht leiden kann. Und das ist nicht in deinem Interesse. 

 

Vor 5 Jahren wurde die Zahl der Reichsbürger in Deutschland mal auf 400 geschätzt. Heute sollen es knapp 17.000 sein. Morgen gehört ganz Ostdeutschland dazu.

  • Like 27
  • Important 12

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wiki sagt:

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Reichsbürgerbewegung

 

Zitat

Reichsbürgerbewegung ist ein Sammelbegriff für eine organisatorisch und ideologisch sehr heterogene Szene aus meist Einzelpersonen, seltener teilweise sektenartigen Klein- und Kleinstgruppen,[1] die die Existenz der Bundesrepublik Deutschlandals legitimer und souveräner Staat bestreiten und deren Rechtsordnung ablehnen. Zu den von sogenannten Reichsbürgernvertretenen Ideologien gehören oft die Ablehnung der Demokratie, Ideologieelemente des Rechtsextremismus, Geschichtsrevisionismus und teilweise Antisemitismus oder die Leugnung des Holocausts. Sie teilen eine Haltung der Ablehnung einer offenen und pluralistischen Gesellschaft und weigern sich, unter anderem Steuern und Bußgelder zu zahlen oder Gerichtsbeschlüsse und Verwaltungsentscheidungen zu befolgen. Dabei berufen sich „klassische“ Reichsbürger darauf, dass ihrer Meinung nach das Deutsche Reich statt der Bundesrepublik weiterhin fortbestehe, entsprechend ihrer Ideologie entweder in den Grenzen des Deutschen Kaiserreichs oder in denen von 1937. Dieses werde als Organisation durch eine „kommissarische Reichsregierung“ (KRR) oder Ähnliches vertreten, deren Befugnisse die oft miteinander konkurrierenden Gruppen jeweils für sich beanspruchen. Der Szene zugeordnet werden ebenso die in den 2010er Jahren vermehrt auftretenden sogenannten Selbstverwalter, die behaupten, durch einseitige Erklärungen aus der Bundesrepublik und ihrer Gesetzgebung „austreten“ zu können. Diese nehmen dabei zum Teil Bezug auf die universell geltenden Menschenrechte, beziehen sich aber nicht unbedingt auf das Deutsche Reich.

Klingt soweit nach einer ausreichenden Definition. Wer so offen herumläuft, hat ganz klar Schwierigkeiten mit dem deutschen Apparat. Und klar blicken die Sicherheitsbehörden besorgt auf diejenigen, die auch noch Waffen besitzen. Und eigentlich ist es egal, ob Straftaten mit legalen, oder illegalen Waffen begangen werden, die WaffG verschärft man dann eh ganz gerne. Man wechselt eben nur die Begründung, wie jetzt bei der EU Richtlinie.

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Reichsbürger ist der, den Heletz als Reichsbürger bezeichnet. Schließlich ist er Experte dafür.

  • Like 5

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 18 Minuten schrieb Last_Bullet:

Klingt soweit nach einer ausreichenden Definition. Wer so offen herumläuft, hat ganz klar Schwierigkeiten mit dem deutschen Apparat. Und klar blicken die Sicherheitsbehörden besorgt auf diejenigen, die auch noch Waffen besitzen. Und eigentlich ist es egal, ob Straftaten mit legalen, oder illegalen Waffen begangen werden, die WaffG verschärft man dann eh ganz gerne. Man wechselt eben nur die Begründung, wie jetzt bei der EU Richtlinie.

 

Die Definition von Wikipedia ist offensichtlich politisch und beschreibt ganz sicher nicht Reichsbürger.

 

- Auch das Deutsche Reich 1870->1918 war demokratisch. Es war keine Republik, aber es gab politische Parteien, Wahlen, ein Parlament und dieses hatte gesetzgeberische Kraft. 

- Reichsbürger lehnen nicht unser Rechtssystem ab. Unser Rechtssystem (Sozialgesetzbuch, BGB, StGB) ist grundsätzlich deckungsgleich mit dem Deutschen Reich. Abgelehnt wird die Aneignung des Rechtssystems durch dem Reich folgenden illegalen Rechtssysteme, also etwa durch die Nationalsozialisten oder durch Besatzer verordnete Grundgesetz. Illegale Rechtssysteme deshalb, weil die nachfolgenden Systeme sich nicht an ihre eigenen Gesetze gehalten haben. 

- Semiten (Juden) waren integraler Bestandteil der deutschen Kultur im Kaiserreich. Massiven Antisemitismus gab es unter den Nationalsozialisten und das Nazi-Reich und sein Rechtssystem wird von Reichsbürgern als illegal angesehen. 

- Von Reichsbürgern abgelehnt werden Gesetze die historisch von Nationalsozialisten geschaffen wurden. Also etwa das Einkommenssteuergesetz oder das Waffengesetz. 

- Geschichtsrevionismus ist ein Abwehrbegriff um politisch nicht gewollte Meinungen zu unterdrücken. Jeder echte Geschichtswissenschaftler versucht beständig die Geschichtsschreibung zu revisionieren. Jede neue Erkenntnis die Geschichtswissenschaftler haben, ist ja gerade keine neue Erkenntnis, da es ja um vergangene Ereignisse geht.

- Das Deutsche Reich von 1870 war pluralistisch und multikulti. 

 

Und letztlich, ein Staat wird durch drei Dinge definiert. Ein Staatsvolk, ein Staatsgebiet und eine Staatsmacht. Volk und Gebiet wurden offiziell abgeschafft und die Staatsmacht (also die Fähigkeit Gesetze zu erlassen und durchzusetzen)  ist offensichtlich am bröseln. Aus einer solchen Situation entsteht zwangsweise ein neues Ordnungssystem. Linksgrüne glauben, dass man das alte System nur ausreichend stark zerstören muss und dann ein Paradies entsteht, in der alle Menschen glücklich und zufrieden sind. Reichsbürger sehen die Folgen etwas pragmatischer und orientieren sich an vergangenen Systemen die mal funktioniert haben. Globalisten sehen ihr Heil in willfähigen Bürokraten aus Brüssel.

 

Der Begriff Reichsbürger ist ein Propagandabegriff. 

 

 

  • Like 8
  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 21 Minuten schrieb Shiva:

 

Die Definition von Wikipedia ist offensichtlich politisch und beschreibt ganz sicher nicht Reichsbürger.

....

 

Und letztlich, ein Staat wird durch drei Dinge definiert. Ein Staatsvolk, ein Staatsgebiet und eine Staatsmacht. Volk und Gebiet wurden offiziell abgeschafft und die Staatsmacht (also die Fähigkeit Gesetze zu erlassen und durchzusetzen)  ist offensichtlich am bröseln. Aus einer solchen Situation entsteht zwangsweise ein neues Ordnungssystem. Linksgrüne glauben, dass man das alte System nur ausreichend stark zerstören muss und dann ein Paradies entsteht, in der alle Menschen glücklich und zufrieden sind. Reichsbürger sehen die Folgen etwas pragmatischer und orientieren sich an vergangenen Systemen die mal funktioniert haben. Globalisten sehen ihr Heil in willfähigen Bürokraten aus Brüssel.

 

Der Begriff Reichsbürger ist ein Propagandabegriff. 

 

 

Was auch immer der Begriff ist, er ist nun mal da. Beim Wiki finde ich die Definition i. O., man kann ja auch beim Verfassungsschutz nachsehen, ob es dann besser ist....

 

Wer recht hat und wer nicht, ist erstmal egal, hier setzt sich eben der Stärkere durch. Und sie werden lernen müssen, damit umzugehen. Der Staat ist der Mächtigere von beiden und hat seine Gesetze, nach denen man sich zu richten hat. Man kann sich seine eigene Welt schaffen, aber es dürfte schwer bis unmöglich sein, das existierende System offen abzulehnen, und von diesem ignoriert zu werden. Und wenn dabei noch Waffen im Spiel sind hört der „Spaß“ eben auf. Die Frage ist auch, ist das System der Reichsbürger wirklich das bessere? Effektiver? Gerechter? Ressourcenschonender? Oder baut sich da nur eine neue Elite ihr eigenes Nest, aus dem man dann herrschen möchte?

Ich gebe zu, ich stecke da nicht tief drin und müsste mich vorab einlesen, deswegen auch meine Fragen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 22 Stunden schrieb Shiva:

Die Definition von Wikipedia ...

das kommt der Wahrheit sehr nahe

vor noch nicht allzu langer Zeit konnte man die Erklärung noch im Netz lesen ,die offensichtlich gar nicht mal so weit weg war

in meiner Nähe wohnte eine, war sogar eine zeitlang Finanzministerin in der Zweitregierung

es war eine sehr begrenzte Gruppe

heute wird von den Medien jeder zum Reichsbürger gestempelt der nicht mehr ganz klar in der Birne ist

Edited by cartridgemaster
überflüssiges Vollzitat entfernt - erste WARNUNG!
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 13 Minuten schrieb Last_Bullet:

Ich gebe zu, ich stecke da nicht tief drin und müsste mich vorab einlesen, deswegen auch meine Fragen.

Echte Reichsbürger (ich hab ein paar kennengelernt) sind für mich Romantiker, die sich einen heilen, funktionierenden Staats zurückwünschen. Die meisten Reichsbürger sind keine Reichsbürger sondern Leute die sich Gedanken um die Gesellschaft machen.

 

Als Beispiel: Wie kann eine Bundestagspräsidentin die Beschlussfähigkeit des Bundestages erklären, wenn ganz offensichtlich keine 100 Leute im Saal sind. Und was mache ich als Staatsbürger mit einem Gesetz, welches offensichtlich rechtswidrig erlassen wurde? Wenn ich dieses Gesetz befolge, mache ich mich dann schuldig an der Zerstörung der Demokratischen Ordnung? Und noch schlimmer: Bin ich nun ein Reichsbürger, weil ich mir wünsche das sich der Gesetzgeber an seine eigenen Gesetze hält?

  • Like 3
  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Och neeee, tut dat Not?

 

Fehlt nur noch, dass der Forumswilli geifernd das Stoeckchen schnappt...

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb EkelAlfred:

Reichsbürger ist der, den Heletz als Reichsbürger bezeichnet. Schließlich ist er Experte dafür.

Um Heletz ist es irgendwie ruhiger geworden.

Weiß da jemand was?

Ich habe die meisten seiner Ansichten nicht geteilt.

Aber er war eigentlich der Meister des Polarisieren.

 

oswald  

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 28 Minuten schrieb Last_Bullet:

Die Frage ist auch, ist das System der Reichsbürger wirklich das bessere?

 

Diese Frage stellt sich für mich nicht. Das sind für mich ein paar Spinner, die man ignorieren sollte. Der Depp, der den SEKler erschossen hat, hat uns diesen ganzen Mist eingebrockt, das sollte niemand vergessen. 

  • Like 5

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 6 Minuten schrieb Shiva:

Als Beispiel: Wie kann eine Bundestagspräsidentin die Beschlussfähigkeit des Bundestages erklären, wenn ganz offensichtlich keine 100 Leute im Saal sind. Und was mache ich als Staatsbürger mit einem Gesetz, welches offensichtlich rechtswidrig erlassen wurde? Wenn ich dieses Gesetz befolge, mache ich mich dann schuldig an der Zerstörung der Demokratischen Ordnung? Und noch schlimmer: Bin ich nun ein Reichsbürger, weil ich mir wünsche das sich der Gesetzgeber an seine eigenen Gesetze hält?

Hm, ich würde sagen, dieses beschlossene Gesetz, bzw. das Verfahren dazu müsste dann wohl gerichtlich geklärt werden. Wenn dieses Gesetz Gültigkeit erhält, wirst Du Dich wohl daran halten müssen, weil man Dich bei Verstößen dagegen zu Verantwortung ziehen würde. Und wenn sich alle mal an die Gesetze halten würden....

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 37 Minuten schrieb Direwolf:

 

Der Depp, der den SEKler erschossen hat, hat uns diesen ganzen Mist eingebrockt, das sollte niemand vergessen. 

Ach nee, weil es ein SEK Angehöriger war? Währenddessen hier seitenweise diskutiert wird wie man die Sportwaffe zur Notwehr bei Einbruchsversuchen einsetzt? Irgendwie gibts auf WO eine recht merkwürdige Doppelmoral.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das ist doch alles Schwachsinn, ein Reichsbürger erschießt einen vom SEK und vor paar Wochen war es ein stink normaler Sportschütze der einen

Migranten angeschossen hat. Es gibt in jeder Reihe Wahnsinnige unter uns und in der Welt, die sollte man erst einmal alle aussieben egal ob

Reichsbürger, Moslime  usw. Dieser ganze religiöse Kram wird sowieso nur vorgeschoben und es ist mir egal ob einer Reichsbürger, Christ oder an sonst

was Glaubt, ich Glaube nur was ich tatsächlich sehe und anfassen kann !

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 13 Minuten schrieb chapmen:

Ach nee, weil es ein SEK Angehöriger war? Währenddessen hier seitenweise diskutiert wird wie man die Sportwaffe zur Notwehr bei Einbruchsversuchen einsetzt? Irgendwie gibts auf WO eine recht merkwürdige Doppelmoral.

Was willst Du von mir? Bist Du betrunken?

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Zitat

Die Nicht-Anerkennung der Bundesrepublik ist bei manchen Reichsbürgern und Selbstverwaltern mit der Nicht-Anerkennung des staatlichen Gewaltmonopols verbunden. So legen solche Reichsbürger und Selbstverwalter Wert auf eigene Bewaffnung, um nach eigenem Gutdünken für „Sicherheit“ zu sorgen. Ende des Jahres 2014 versuchte eine Person in ihrer angeblichen Eigenschaft als „Außenminister der Provinz Westfalen des Freistaates Preußen“ über eine Firma in Luxemburg ein Sturmgewehr vom Typ AK 47 anzukaufen. Im Rahmen anschließender Durchsuchungen bei zwei Beschuldigten wurden zahlreiche Waffen beschlagnahmt. 2016 kam es in zwei Fällen zum Schusswaffengebrauch von Angehörigen der Reichsbürger-Szene gegen Polizeibeamte in Sachsen-Anhalt und in Bayern. In Bayern starb ein Beamter durch die Schüsse, drei weitere Beamte wurden verletzt. Diese schwersten Straftaten werden in Teilen der Reichsbürger-Szene öffentlich gebilligt. So verbreitete eine Führungsperson aus Düsseldorf von Neue Ordnung Deutschland auf ihrem Facebook-Profil einen Spendenaufruf zugunsten des Reichsbürgers aus Sachsen-Anhalt, der auf Polizisten schoss. In dem Aufruf heißt es: „Adrian ist ein echter Patriot. Er hat es uns vorgemacht und uns aufgeklärt, dass alles was hier abläuft nicht auf rechtlichen Füßen steht. Adrian hat sich gegen das UNRECHT gewehrt und wurde niedergeschossen hat aber überlebt.“

https://www.im.nrw/sites/default/files/documents/2017-11/jb2016_nrw_reichsbuerger.pdf

 

Was das jetzt mit Notwehr (mit der Waffe) zu tun hat, kannst Du mir bestimmt erklären? Wenn Du einen Frust mit diesem Forum hast, dann wichs die Leute an, die eine Meinung vertreten, wie Du sie beschreibst, aber hör auf mir diesen Mist zu unterstellen, kapiert, Freundchen? 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Da frag ich mich wer hier betrunken ist. Ich erklär dir überhaupt nichts, der einzige der sich hier aufregt bist du. Wir wissen beide worum es geht, auch wenn es vielen, auch auf WO nicht passt. Umgangston ist eh nicht dein Ding, und Freunde sind wir sicher nicht, würde ich auch keinen Wert drauflegen. Kommt deiner Sprache anscheinend näher, kapiert?

Edited by chapmen
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 1 Stunde schrieb chapmen:

Da frag ich mich wer hier betrunken ist.

Schalt einfach mal das Hirn ein, bevor Du in die Tasten haust. Sonst erweckst Du genau den Eindruck. Und jetzt viel Spaß beim Gespräch mit meiner Hand. 

Edited by Direwolf

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb Merkava3:

Um Heletz ist es irgendwie ruhiger geworden.

Weiß da jemand was?

Ich habe die meisten seiner Ansichten nicht geteilt.

Aber er war eigentlich der Meister des Polarisieren.

 

oswald  

Seine Dosierung ist angepasst worden. 

  • Like 6
  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

".....60 sogenannte Reichsbürger beziehungsweise Selbstverwalter..."

 

 

davon gibts in Berlin Tausende, nennen sich Autonome, weil sich das schlauer anhört als Reichsbürger. Und die tun schon strafrechtlich relevante Dinge wie Sachbeschädigung, Körperverletzung, Hausfroedensbruch, ja und auch Mord kam schon vor, an Gerhard Kaindl zum Beispiel. Auf jeden Fall lehnen diese Autonomen die Bundesrepublik Deutschland als solches und natürlich den durch sie vertretenen Rechtsstaat ab, was sie also zu sowas wie Reichsbürger macht. Klingt doch logisch, oder? Dann sind da natürlich noch so Araberclans, bei denen kann man sich natürlich streiten, ob sie unseren Rechtstaat auch aus ideologischen Gründen ablehnen und von daher schon Reichsbürger sind oder nur aus rein wirtschaftlichen Gründen sagen " die blöde Rechtsordnung kann uns mal" ja auch verständlich, wenn man nix anderes kann als durch Drogenhandel, Diebstahl,Schutzgelderpressung und anderes Kleingewerbe sich ne goldene Nase zu verdienen. Allerdings wären das unter diesen Umständen nur Reichsbürger 2.Klasse. Dann gäb es aber noch die, die im Parlament sitzen und trotzdem das ablehnen worauf sich dieses Land begründet: nämlich die freie Marktwirtschaft, die grundgesetzlich garantieren Freiheitsrechte wie Recht auf Freie Meinungsäußerung oder Recht auf Eigentum. Diese Form von, von uns allen allimentierten Reichsbürger, in grün,rot oder dunkelrot, stellen die größte Gefahr für unser Land dar. Denn sie schaffen es uns unwichtige oder nicht existente Feindbilder aufzudrücken, alla "Krieg ist Frieden". ( dass " Unwissenheit Stärke ist" ist mir unserem Bildungssystem längst realisiert und bedarf keiner weiteren Ausführungen). Sie unterstellen jedem Unternehmer Unfairnis gegenüber seinen Beschäftigten ( obgleich sich das niemand mehr erlauben könnte) behaupten die Stimme des kleinen Mannes zu sein und rücken doch das gestohlene SED Vermögen nicht raus. Sie behaupten dem kleinen Mann beizustehen, weil sie, ohne besseren plan, gegen zu hohe Mieten wettern, aber bei jeder sich bietenden Gelegenheit dem Bürger möglichst tief in die Tasche greifen. Also, vor welcher Sorte "Reichsbürger" ( gem. Definition dass ihnen unsere Gesetze und Werte am Ar... vorbei gehen) sollte ich den vielleicht nun am meisten Sorge haben?

  • Like 10
  • Important 3

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe mir erlaubt, kleine Korrekturen vorzunehmen:

vor 7 Stunden schrieb EzLord:

Ich finde die Gefahr die hier für von jeden rechtschaffenen Bürger lauert wird extrem unterschätzt,

[...]

Ab nächsten Monat Morgen gehört ganz Ostdeutschland dazu.

 

Ich gehe mit Dir überein und möchte Dir da auch nix reinwürgen.

Aber wir sind schon ein ganzes Stück weiter:

Zitat

Die wachsende Annäherung von Extremisten an die bürgerliche Mitte wird auch für den Verfassungsschutz immer mehr zur Herausforderung. Denn wo die Grenze zum Extremismus verläuft, ist nicht immer leicht zu bestimmen. [...]

Quelle: FAZ vom 26.08.2019 - Der Extremismus und die Mitte: Grenzen verschwimmen

KEIN Schuft, der dabei Böses denkt.

Na ja, die FAZ ist mittlerweile auf Koalitionskurs umgeschwenkt.

Komisch, dabei dachte ich, die FAZ wäre früher eine Zeitung für die bürgerliche Mitte gewesen.

Aber hey, warum sollte mit Lesern nicht das Gleiche gelingen wie mit Wählern?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Stunden schrieb daimler01:

Das ist doch alles Schwachsinn, ein Reichsbürger erschießt einen vom SEK und vor paar Wochen war es ein stink normaler Sportschütze der einen

Migranten angeschossen hat. Es gibt in jeder Reihe Wahnsinnige unter uns und in der Welt, die sollte man erst einmal alle aussieben egal ob

Reichsbürger, Moslime  usw. Dieser ganze religiöse Kram wird sowieso nur vorgeschoben und es ist mir egal ob einer Reichsbürger, Christ oder an sonst

was Glaubt, ich Glaube nur was ich tatsächlich sehe und anfassen kann !

 

Kannst du Strom sehen? Oder die Luft die du atmest, sehen oder anfassen? Da wirds komisch oder? Ich weiß aber was du meinst ;)

  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.