Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Sign in to follow this  
felix9mm

Halbautomat oder Repetierer?

Recommended Posts

Hallo zusammen,

 

ich möchte mir in den nächsten Monaten ein Großkalibergewehr zulegen. Vorzugsweise im cal. 308 Win.

Da ich momentan studiere und mir wahrscheinlich nach diesem Kauf eine Weile das Geld für ein neues Gewehr fehlen wird, bin ich hin- und hergerissen, ob ich einen Halbautomat kaufen soll oder einen Repetierer. In Zukunft möchte ich noch irgendwann den Jagdschein machen, daher sollte die Waffe auch jagdtauglich sein.

 

Wichtig ist mir das die Waffe eine gute Präzision besitzt und ne Menge Spaß machen soll sie natürlich auch.

Bei meinen bisherigen Überlegungen hatte ich Varmint Versionen der T3 oder der cz557 im Kopf, oder im Bereich der Halbautomaten die HK Mr 308 oder die OA-10 DMR-E. Natürlich weiß ich das die Preise der HA's weit über den der Repetierer liegen, jedoch will ich nach dem Motto "Lieber einmal richtig" kaufen. Sparen will ich anfangs noch beim ZF da ich diese Gewehre anfangs nur zum Scheiben schießen nutzen werde. Jetzt interessieren mich eure Erfahrungen, habt ihr nach dem Kauf eines Halbautomaten den Repetiererim Schrank verstauben lassen? Was würdet ihr mir empfehlen? Bitte teilt mir eure Erfahrungen mit.

 

Liebe Grüße Felix

Edited by felix9mm

Share this post


Link to post
Share on other sites

Auf lange Sicht schon, aber was ist das Beste für den Anfang ;)

 

Edited by felix9mm

Share this post


Link to post
Share on other sites

Würde über den Kauf eines HA in .223 nachdenken. Bei ZF würde ich nicht sparen. Gibt doch gute ZFs von Sightron.

  • Like 3
  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 13 Minuten schrieb felix9mm:

"Lieber einmal richtig" kaufen.

Das ist erst mal die perfekte Ausgangsbasis.

Da du jetzt nicht wesentlich kürzer als 16 Zoll erwerben kanjnst bei HAs, ziehe Snipers Rat in Erwägung ziehen.
Latsch mal zum Waffenhändler, heb ne MR308 hoch und ne MR223 und überlege, wie lange du mit welcher Waffe, wenn das Habenwollenfeuer erloschen ist, tatsächlich pirschen wollen würdest.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da ich die Waffe später jagdlich nutzen will hatte ich immer bedenken bezüglich .223 da die .308 ja offenbar ca. das doppelte an Energie ins Ziel bringt. Zu dem wird die .308 überall als jagdlichtes Allroundtalent beschrieben. Geschossen habe ich leider bisher immer nur mit .223 HA's

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mein üblicher Rat: Hör nicht auf irgendwelche Quarknasen.

Kauf dir einen ordentlichen Repetierer. Die bekommst du voll jagdtauglich neu um die 800€.
Das gängigste Universalkaliber ist 30-06.
Vom gesparten Geld ein brauchbares ZF und eine Flinte. Kann auch gebraucht sein.
Damit hast du dann erstmal viele Jahre Freude.
 

 

Edited by Waffen Tony
  • Like 9
  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Minuten schrieb Waffen Tony:

Das gängigste Universalkaliber ist 30-06.

 

 

Aus der Sicht des Munitionshändlers :hi:

 

Und die gängigsten Hämatome auf "normale" Schußentfernungen auch.

 

Lass den Quatsch, kauf dir einen Repetierer in .308. Munition Querbeet für alle Anwendungsfälle, und in allen Preisklassen zu haben.

Und wenn du Sportlich einsteigst erst recht.

 

Die .30-06 würd ich vergessen.

Edited by Valdez
  • Like 6
  • Important 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Stimmt.

 

Oder frei nach Eduard: Nepper Schlepper Bauernfänger

Edited by Valdez
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sportlich, also mit einigem Training, würde ich auf die Munpreise achten. Viel wichtiger, als X Waffen oder große Kaliber zu haben, ist es sich das regelmäßige Training leisten zu können. Von daher würde ich eher einen jagdlichen/präzi Repetierer gebraucht kaufen, der wird ja nicht soviel geschossen und einen .223 HA für das sportliche Schiessen. 

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die frage ist ja auch, ob du den JS zum Jagen machen willst oder um dich nicht nichtmehr mit dem Sportordnugsmist/12/18Termine Käse belasten zu müssen. Weil dann würde ich erst die Pappe machen und dann einkaufen...

Edited by sniper-k98
  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Ausgangsfrage ist ja, als ob ich in die Runde frage, ob ich erst eine Käse- oder lieber eine Schinkenpizza bestellen soll. :) Wer soll das "sinnvoll" beantworten?

 

Ich hatte auch einen ellenlangen Wunschzettel, nun habe ich KW und einen Repetierer, zwei Pressen zum Wiederladen, gehe 3-4x die Woche zum Training und habe den HA erstmal wieder von der Liste genommen, weil ich erstmal keinen Bedarf mehr habe. Finden andere bestimmt total gaga, aber ist eben so (und wird anderen vielleicht genau andersherum gehen). :)

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb Waffen Tony:

Universalkaliber ist 30-06.

Finde ich jagdlich auch besser als die .308, ist näher an meiner 7x64.

 

vor einer Stunde schrieb David K:

Sportlich, also mit einigem Training, würde ich auf die Munpreise achten.

Ein wichtiger Punkt!

Was nutzt die tollste Waffe, wenn Du keine Kohle für genug gute Munition hast?

 

.308 und .223 sind halt günstig zu kriegen, bei den Anderen ist nur die Cineshot relativ günstig.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb felix9mm:

Was würdet ihr mir empfehlen?

Empfehlung ist schwierig, da ich Dich und Deine Vorlieben, etc. nicht kenne. Zwischen einem Repetierer in .308 und einem Halbautomaten in .308 liegen Welten, egal ob "sportlich" oder "jagdlich".

Wie lange schießt Du schon?

Was schießt Du am liebsten? Der Unterschied zwischen 25m Präzision KW, 15m Fallscheibe Flinte und IPSC KW ist beachtlich (mir macht alles sehr viel Spaß, aber Du fragst ja nach einer Langwaffe) und wenn Du hier Vorlieben hast hilft das evtl. bei der Entscheidung bzw. Empfehlung.

vor 1 Stunde schrieb felix9mm:

Bitte teilt mir eure Erfahrungen mit.

Gerne

jagdlich: Ansitz mit Repetierer in 8x57JS oder .308 bzw. an einem Sitz auch .338LM, Drückjagd entweder Repetierer in 8x57JS (wenn es etwas weiter zu schießen ist) oder Sauer303 in 8x57JS mit Rotpunkt (wenn es um 20-40 Meter geht), in den Bergen in ca. 3-4 Wochen Kipplaufbüchse in 6,5x68 und aktuell noch recht selten AR-15 in .458SOCOM, auf Enten meistens Bockflinte und manchmal Doppelflinte

sportlich: Flinten in allen Ausführungen am liebsten aber SL-Flinten und VR-Flinten seltener BF bzw. DF, Präzision (ja) und dynamisch am liebsten mit .223 AR-15 aber auch Repetierer in .223 und .308 und MR-308 sowie Repetierer in anderen Kalibern

Meine Erfahrungen mit meinen Vorlieben und meinen jagdlichen Möglichkeiten sowie meinen sportlichen Wettkämpfen werden Dir allerdings nicht so viel helfen, außer, dass mir fast alles Spaß macht, je nach Zeit und Laune halt mal das eine und mal das andere.

 

Ohne Antworten auf Deine Fragen (bzw. wenn Du eher nicht so "dynamisch" unterwegs bist) würde ich Dir zu einem Repetierer in .308 mit einer Optik 4 bis 16 bzw. 2 bis 12 (oder wenns etwas teurer werden soll auch 2 oder 2,5 bis 16 mit Beleuchtung) raten. Welcher Repetierer und welcher Schaft das können Dir andere bestimmt besser empfehlen wenn Du Dich für Repetierer entschieden hast. Auch bzgl. Optik können Dir andere sicher besser helfen.

Begründung:

- einen Repetierer in .308 sollte man im Schrank stehen haben und der macht auch jagdlich sehr viel Sinn

- Munition in .308 ist zu Trainingszwecken günstig und jagdlich in großer Auswahl zu haben

- sportlich gibt es Disziplinen die max. 4 fach Vergrößerung erlauben und andere die max. 12 fach erlauben (da ein ZF auch mal in seinem Leben auf andere Waffen / für ander Disziplinen verwendet wird machen solche ZFs Sinn, bis 2fach kann man das ZF auch mit etwas Übung mit beiden Augen offen nutzen und ein beleuchtetes Absehen macht sportlich auf schwarzen Scheiben und jagdlich Sinn)

 

Gruß

HBM

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb rwlturtle:

Finde ich jagdlich auch besser als die .308, ist näher an meiner 7x64.

 

Ein wichtiger Punkt!

Was nutzt die tollste Waffe, wenn Du keine Kohle für genug gute Munition hast?

 

.308 und .223 sind halt günstig zu kriegen, bei den Anderen ist nur die Cineshot relativ günstig.

Aber die Jagdpatronen 308 und 30-06 sind wieder gleich teuer.

Wenn man von Surplus absieht ist die 30-06 auf gleichem Niveau wie die 308.
Nur um doch einmal auf dieses "Argument" einzugehen.

Wer noch mehr sparen will kann ja 9mm oder KK wählen ;)

Edited by Waffen Tony

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gerade eben schrieb Waffen Tony:

Aber die Jagdpatronen 308 und 30-06 sind wieder gleich teuer.

Wenn man von Surplus absieht ist die 30-06 auf gleichem Niveau wie die 308

Bei 56er oder 51er Lauflänge hat die .30-06 mehr Rückstoß und viel mehr Mündungsfeuer.  Suboptimal.

 

Ich würde die Finger von der .30-06 lassen.

  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Minuten schrieb Waffen Tony:

Wenn man von Surplus absieht ist die 30-06 auf gleichem Niveau wie die 308

Aber bei der .308 habe ich "sportlich" (teilweise auch "jagdlich") viel mehr Auswahl mit unterschiedlichen Geschossgewichten und in allen Preislagen mehrere Optionen an Herstellern sowie meistens auch mehr lagernd bei Händlern (zum ausprobieren oder auch mal günstig einkaufen). Da ist ein riesen Unterschied zur 30-06.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Interessant. Welche anderen Geschosse kommen denn bei der 308 in Frage?

Da hast du dich etwas verrannt ;)
 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 21 Minuten schrieb Valdez:

Bei 56er oder 51er Lauflänge hat die .30-06 mehr Rückstoß und viel mehr Mündungsfeuer.  Suboptimal.

 

Ich würde die Finger von der .30-06 lassen.

Sorry, letzter Beitrag, aber hier wird nur noch Unsinn verbreitet.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sportlich würde ich zuerst den HA kaufen. 

308 nur wenn es unbedingt sein muss. 

ansonsten der Preise wegen 

in 223. (Munitionspreise) 

Das sollte viel Spaß für wenig Geld bringen. 

 

 

ein gutes günstiges Arbeitsgewehr zum Jagen bekommst du an jeder Ecke. das kannst immernoch kaufen. 

 

ABER, AUẞER.... 

bei welchen Disziplinen liegen denn deine Sportlichen Ambitionen? 

Wenn da ein Repetierer besser passt, dann hab ich nix gesagt. 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb sniper-k98:

Beides!

 

vor 3 Stunden schrieb felix9mm:

Auf lange Sicht schon, aber was ist das Beste für den Anfang ;)

 

Zuerst den Repetierer. Da ist der Munitionserwerb bei den 12,78 € für den Eintrag in die gelbe WBK inklusive.

Bei der grünen WBK kommen für den Halbautomaten zu den 12,78 € noch zusätzlich 25,56 € für den Munitionserwerb dazu und die kann man sich

dann sparen, denn man hat ja schon die Munitionserwerbsberechtigung über die gelbe WBK. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.