Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
mühli

Waffenfreunde in Deutschland: Wie ticken sie?

Recommended Posts

vor 2 Stunden schrieb EkelAlfred:

 

Und das findest Du gut?

Nun, der Gedanke, dass sich ja auch von Schönfels hätte äußern könnte, lässt mich froh und dankbar für Katja sein.

  • Important 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
vor 5 Stunden schrieb karlyman:

 

Stimmt, das gab es ja auch niemals in der Geschichte der Menschheit, dass man sich mit Waffen seiner Haut erwehrt hätte. 

 

Braucht man das aktuell wirklich? Wo leben wir, dass man sich mit Waffen schützen müsste? 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Minuten schrieb Günni2018:

Braucht man das aktuell wirklich? Wo leben wir, dass man sich mit Waffen schützen müsste? 

Lauf mal mit einer Kippa alleine am Abend durch Berlin Mitte oder Neukölln, dann unterhalten wir uns weiter.

  • Like 4
  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 16 Minuten schrieb Günni2018:

Braucht man das aktuell wirklich? Wo leben wir, dass man sich mit Waffen schützen müsste? 

Tja, gute Frage...

 

Eine Antwort könntest du in zahlreichen Polizeiberichten, oder in "Aktenzeichen XY" etc. finden... Da gibt es immer wieder Leute, die in gewissen Situationen eine Waffe in irgendeiner Form praktisch gefunden hätten.

 

Ohne dass die, das ist natürlich zugestanden, Allheilmittel wären.

 

  • Like 3
  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 6 Stunden schrieb Schwarzwälder:

in Europa habe man Länder verglichen und herausgefunden, dass es umso mehr Morde gebe, je mehr Waffen in der Bevölkerung seien.

Die Schweiz scheint mir einen gegenbeispiel...

 

  • Like 1
  • Important 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Last_Bullet:

Aussage der Mutter

die Logik wäre dann auch, daß die Psychologen keine "Freischein" mehr für Straftätern geben, die manchmal leider doch rückfällig werden... vor allem bei der Argumentation... denn bei denen weisst man, die haben sich schonmal nicht beherrschen können...

  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 12 Minuten schrieb Manue_:

die Logik wäre dann auch, daß die Psychologen keine "Freischein" mehr für Straftätern geben, die manchmal leider doch rückfällig werden... vor allem bei der Argumentation... denn bei denen weisst man, die haben sich schonmal nicht beherrschen können...

Soweit richtig, sehe ich auch so, es gibt keine 100%tige Sicherheit in der Voraussage, was ein Mensch in Zukunft tun wird oder wozu er fähig ist. Deswegen kann man sich bei diesem ganzen Psychokram fragen, inwieweit dieser wirksam ist. Menschen ändern sich im Leben, haben gute und schlechte Erfahrungen, Nachwirkungen aus Erziehung, Elternhaus, ein Trigger, der etwas in gang bringt. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wo leben wir, dass man sich mit Waffen schützen müsste? 

 

Schon mal die letzten Jahre Nachrichten gesehen oder in der Zeitung gelesen was hier abgeht ? Ich wohne zwar in einen Dorf und wenn ich mal mit meiner

Frau in der Stadt Abends ausgehe zum Essen oder zum Tanzen was da teilweise abgeht, da lungern fast nur Migranten rum sowie Halbstarke die sich streiten,

kloppen und was nicht alles, da würde ich doch gerne mal ab und zu meine 44er mitnehmen obwohl ich mich sehr gut verteidigen kann aber was mache ich

wenn die sich uns nähern, soll ich bitte bitte sagen tut uns nichts oder ich mir einige vorknöpfen muss und die anderen sich in der Zeit meine Frau vornehmen !

Soll ich da jedes mal einen großen Bogen um die machen oder warten bis die sich verziehen oder die Polizei anrufen, bis die da sind ist es schon um einen

geschehen ! Es stimmt schon man sollte nicht jeden eine Waffe in der Hand drücken, aber was muss erst passieren bis man uns es erlaubt ?

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Manue_:

 daß die Psychologen keine "Freischein" mehr für Straftätern geben, die manchmal leider doch rückfällig werden... vor allem bei der Argumentation... denn bei denen weisst man, die haben sich schonmal nicht beherrschen können...

Nebenbei ganz interessant https://www.blick.ch/news/schweiz/ostschweiz/psychiater-thomas-knecht-ueber-die-wahnsinns-tat-seines-berufskollegen-in-jonschwil-sg-das-suizid-risiko-in-unserem-job-ist-7-mal-hoeher-id15382928.html in dem Zusammenhang.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Stunden schrieb BBF:

Nun, der Gedanke, dass sich ja auch von Schönfels hätte äußern könnte, lässt mich froh und dankbar für Katja sein.

Warum hätte sich v. Schönfels hier äußern sollen? War etwa die Tätigkeit seines Verbandes im Mittelpunkt?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 9 Minuten schrieb Joseg:

Warum hätte sich v. Schönfels hier äußern sollen? War etwa die Tätigkeit seines Verbandes im Mittelpunkt?

Wäre er gefragt worden, er hätte referiert, denn er repräsentiert nach seinem Weltbild "die" Schützen (und damit eine bedeutende Zahl der legalen Waffenbesitzer) in der Bundesrepublik. Er hätte nicht widerstehen können sein Gesicht in eine Kamera zu halten.

Edited by BBF
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 2 Stunden schrieb Joseg:

Warum hätte sich v. Schönfels hier äußern sollen? War etwa die Tätigkeit seines Verbandes im Mittelpunkt?

Wenn schon ein Verbandsvorsitzender, dann Friedrich Gepperth. Unvergessen sein Auftritt bei Leo Busch auf NTV. Seit dem wurde er aber glaube ich in keine Livesendung mehr eingeladen. Bei Live kann man halt nix raus schneiden oder umdefinieren......................................

Edited by PetMan
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 17 Stunden schrieb BBF:

Lauf mal mit einer Kippa alleine am Abend durch Berlin Mitte oder Neukölln, dann unterhalten wir uns weiter.

Also besser mit einer Kippa und einer Glock 17?

Leichen pflastern seinen Weg?

 

Du änderst diese Situation nicht mit einer Waffe am Gürtel, oder willst Du diese wirklich benutzen? 

 

Innerhalb Deines Hauses - Ja sicher, zum Eigenschutz oder dem der Familie, auf der Straße CC - scheiss Idee, dafür laufen auch unter LWB zu viele Idioten rum.......

 

ciao

 

weissblau

  • Like 5
  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

...aber da sind Migranten und Andersfarbige unterwegs...

 

Man merkt bereits an den Pro-Argumentationsversuchen, dass es vollkommener Käse ist. Bei unserer hiesigen Bevölkerungsdichte gibt es immer Schwund und das wird sich durch Waffen nicht verändern. Konstruierte Fallsituationen oder bei Aktenzeichen XY gab es schon Berichte, wo Waffen vielleicht/eventuell/möglicherweise nützlich gewesen wären, sind ziemlich alberne Argumente. Die Keule hätte es wahrscheinlich genauso getan.

 

Konzentriert euch nicht auf diesen Quatsch und sorgt euch lieber um Akzeptanz des Jäger- sowie Sportschützentums.

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 29 Minuten schrieb weissblau:

oder willst Du diese wirklich benutzen? 

Zur Verteidigung des Lebens gegen einen Angriff. Ja, hoffentlich!

 

Jeden Respekt vor Radikalpazifisten, die im Vertrauen auf Gott den Gewalttäter machen lassen, sich als Austauschgeiseln zur Verfügung stellen, usw. Bloß: Zur radikalen Umsetzung der Bergpredigt fand sich zu allen Zeiten nur eine winzige Minderheit berufen, und zwingen darf man jedenfalls niemanden dazu. Selbst als Petrus mit Waffengewalt zu Hilfe kommen will, als Jesus festgenommen wird, weist Jesus ihn lediglich an, sein Schwert wieder wegzustecken (und wundert dem Malchus sein abgehauenes Ohr wieder an). Einen größeren Pazifismus als von den Jüngern Jesu am Vorabend der Kreuzigung darf die Rechtsordnung dem Bürger wohl nicht zumuten.

vor 29 Minuten schrieb weissblau:

auf der Straße CC - scheiss Idee, dafür laufen auch unter LWB zu viele Idioten rum.......

Warum wird das immer behauptet und tritt nirgendwo ein?

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Weil es eine bequeme Behauptung ist die sich bei näherer Betrachtung als unzutreffend erweisen könnte? Keine wie auch immer geartete Personengruppe ist perfekt, ohne Fehler, über jeden Zweifel erhaben.

 

Von uns Waffenbesitzern wird es dennoch verlangt, beim Fehlverhalten eines Einzelnen werden wir alle unter Generalverdacht, pauschal die Eignung in Frage gestellt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nö, wird es nicht verlangt. Du bekommst aus diesem Grund nur halt keine Erlaubnis, Deine Waffen spazieren tragen zu dürfen.

Auf dieser Seite gibt's wieder ein paar gute Dirty-Harry-Argumentationshilfen, warum das nie der Fall sein wird.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb weissblau:

Innerhalb Deines Hauses - Ja sicher, zum Eigenschutz oder dem der Familie, auf der Straße CC - scheiss Idee, dafür laufen auch unter LWB zu viele Idioten rum.......

Dir ist aber schon klar, dass dies die Idioten unter den LWB kein Gesetzt davon abhält? Idioten interessieren sich da nicht dafür.

 

vor 2 Stunden schrieb Ösophagus:

Konzentriert euch nicht auf diesen Quatsch und sorgt euch lieber um Akzeptanz des Jäger- sowie Sportschützentums. 

Warum soll man sich auf etwas nutzloses konzentrieren? Selbst wenn Sportschützen mit einem Heiligenschein herumlaufen würden, würde dies nichts nutzen. Nein, für viele Beteiligte in der Diskussion sind die nur nützliche Idioten.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 3 Stunden schrieb Ösophagus:

Die Keule hätte es wahrscheinlich genauso getan.

 

Mit hätte, wäre, würde ist das so eine Sache. 

 

Übrigens, eine Keule (= hierzu konstruiertes und bestimmtes "Schlaginstrument") fällt in aller Regel auch unter den Waffen-Begriff, ist also in den hier auf Waffen bezogenen Aussagen inkludiert.

 

 

Edited by karlyman

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 12 Minuten schrieb karlyman:

Übrigens, eine Keule (= hierzu konstruiertes und bestimmtes "Schlaginstrument") fällt in aller Regel auch unter den Waffen-Begriff, ist also in den hier auf Waffen bezogenen Aussagen inkludiert.

Deswegen ist ja Baseball in Deutschland so beliebt, namentlich bei Leuten, die weder einen Ball noch einen Handschuh dafür besitzen...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 22.6.2019 um 08:51 schrieb Ösophagus:

... sorgt euch lieber um Akzeptanz des Jäger- sowie Sportschützentums.

...um sich dann regelmäßig Schusswaffen-Opferzahlen von Terror- und Amoktaten, Mord- und Suizidstatistiken mit der eigenen bloßen Freizeitbeschäftigung gegenrechnen lassen zu müssen.

Bei der Gegenüberstellung verlieren wir leider immer... "JEDER Tote ist (wenn es bloß um Hobbys geht) einer zu viel!"

Wenn es aber um Grundrechte, um Selbstschutz (und sei es nur in den eigenen vier Wänden) geht, wird die Rechnung ein bisschen komplizierter...

Gut, dass Frau Triebel das Argument Selbstschutz nicht völlig beiseite schiebt, im Gegensatz zu großen Teilen der sonstigen Waffenlobby.                                         

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.