Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Sign in to follow this  
Olga von der Wolga

Jäger von Polizei erschossen

Recommended Posts

Ok. Aber warum hat man auch die nächste Chance verpasst und auch 1990 wieder praktisch alle Verbrecher laufen gelassen?

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 24.5.2019 um 07:35 schrieb Valdez:

Was macht man wenn die einfach drauflosschießen ???????????????

---gar nichts, da nichts mehr möglich.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 12 Stunden schrieb erstezw:

Ok. Aber warum hat man auch die nächste Chance verpasst und auch 1990 wieder praktisch alle Verbrecher laufen gelassen?

---weil die Wieder-Vereinigung alles glatt gebügelt hat. Denn, wenn man in einem Scheißhaufen rührt, dann stinkt er. Das wurde politisch vermieden.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 11 Stunden schrieb erstezw:

Ok. Aber warum hat man auch die nächste Chance verpasst und auch 1990 wieder praktisch alle Verbrecher laufen gelassen?

Damit sie dankbar CDU wählen.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nein, dafür haben sie die FDJ-Spezialistin für Agitprop in die Partei aufgenommen.

  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 28.5.2019 um 06:15 schrieb Proud NRA Member:

..., oder wenn man ein ganz kleines Licht war, an dem man sechzig Jahr später seine Rechtschaffenheit belegen konnte, nachdem die ganzen Typen mit wirklich Dreck am Stecken alle beerdigt waren. 

Der damals bereits 94-jährige sog. "Buchhalter von Auschwitz" wurde wg. "... Beihilfe zum Mord in 300.000 Fällen" zu 4 Jahren Haft verurteilt.

https://www.bild.de/news/inland/oskar-groening/ss-mann-oskar-groening-auschwitz-prozess-urteil-41792130.bild.html

 

CM

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

94..................da haben ja noch einige ein wenig Zeit.....................

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am ‎24‎.‎05‎.‎2019 um 09:24 schrieb Tyr13:

Es ist aber sinnvoll, mal drüber nachzudenken, wie man aus einer Konfrontations-Situation mit heiler Haut rauskommt. ...

So wie es die Typen im Wald vor dem Kohletagbau machen. Die leben auch noch Alle.

Auf einen Baum klettern und mit Kot auf die Polizisten werfen. Gesichtsmaske nicht vergessen.

Natürlich ohne Gewehr, das bleibt unten.

Edited by horidoman
  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Snoopy:

Die beiden Polizisten haben bis jetzt geschwiegen.

Ein schusstechnisches LKA Gutachten hat den Schützen ermittelt.

Jetzt soll noch einmal der Versuch unternommen werden, beide Polizisten zu vernehmen.

Ob sich der Nicht-Schütze noch auf StPO §55 berufen kann?

 

Erstaunlich: Man liest nichts Substanzielles zu der angeblichen "Bedrohungslage", wegen der geschossen worden sein soll.

 

Auch sonst ist in der Presse nichts zu lesen.

 

frogger

Edited by frosch
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das wird wie üblich unter den Teppich gekehrt.

Eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus.

 

Oder habt ihr jemals was von verknackten Polizisten gehört, wenn Gewalt  angewendet wird ?  Auch in der falschen Hausnummer ?

 

Nee, die haben da einen Freibrief....................wenn auch nicht auf dem Papier.

  • Like 4

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 9 Stunden schrieb frosch:

Ob sich der Nicht-Schütze noch auf StPO §55 berufen kann?

Es wird kaum möglich sein, von vorn herein so weit auszuschließen, daß keine Strafbarkeit wegen Mittäterschaft, Beihilfe, was auch immer vorliegt, daß §55 nicht mehr greift.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 12 Stunden schrieb Valdez:

Oder habt ihr jemals was von verknackten Polizisten gehört, wenn Gewalt  angewendet wird ? 

Doch, ab und an gibt es dass. Wohl meist nach Demos und Fussballrandale.

Da werden wohl öfter mal Unbeteiligte geschwartet, warum auch immer. Und es gibt hinreichend Filmaufnahmen.

  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb erstezw:

Doch, ab und an gibt es dass. ...

Da werden wohl öfter mal Unbeteiligte geschwartet, warum auch immer. Und es gibt hinreichend Filmaufnahmen.

 

In Nürnberg ist man letzthin eventuell auch ein wenig über das Ziel hinaus geschossen ...

 

Gewalttätige Polizisten landen nur selten vor einem Richter

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nicht auszudenken was in der Presselandschaft los wäre sofern die Polizisten auf einen echten Profi getroffen wären.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
vor 16 Stunden schrieb Valdez:

 

Oder habt ihr jemals was von verknackten Polizisten gehört, wenn Gewalt  angewendet wird ?  Auch in der falschen Hausnummer ?

 

Das soll jetzt absolut keine Entschuldigung sein oder eine Erklärung sondern nur ein paar Seitenfakten.

Meine Eltern haben dank großem Haus immer 1-2 Jugendliche aus „ auffälligen „ Familien in der Kurzzeitpflege gehabt.

Über die ~19 Jahre die ich zuhause gelebt habe waren es knapp 40 Stück, immer im Alter von 7-15,16 Jahren.

Natürlich sind da auch entsprechend viele mit Migrationshintergrund dabei.

Einmal im Jahr treffen wir uns , meist um Neujahr um und ich habe es über die Jahre mal beobachtet.

Die Hälfte hat gute Karrieren hingelegt, studiert und verdient gutes Geld.

Was mich immer erstaunt und gegen die Statistik spricht.

Und dann gibt es da die anderen.

Ausnahmslos!!!! Extrem zuvorkommend zu meinen Eltern , wenn ich mal nicht kann und Mama muss zum Arzt ?

Die fahren 300 km mit dem Auto damit „ Mama „ Nicht mit dem Taxi fahren muss.

Auch ansonsten nette Jungs aber leider oft mit dem Gesetz in Konflikt.

Betrachte ich mal ... Warum ?

Gibt es fast immer ein Schlüsselereignis und in vielen Fällen hängt es mit sehr schlechten Erfahrungen mit der Polizei zusammen.

Beispiel, einer wollte sich nachts einen Kaffee im McDonalds holen.

Plötzlich stürzen sich mehrere Männer auf Ihn.

Man wollte wohl einen Dealer festnehmen und hat ihn verwechselt.

Resultat waren ein gebrochener Lendenwirbel eine Platzwunde und in Bezug auf die Ehre eine vollgepinkelte Hose was wohl im Nachgang am schlimmsten war.

Der hat erlebt wie alles versagt hat, 2  exzellente Anwälte und gute politische Kontakte der Eltern inclusive der Presse- und den Beamten ist nichts passiert.

Der Wunsch nicht mehr „ hilflos“ sein zu wollen gipfelte in Kontakten die ich nicht näher beschreiben möchte.

Der gute Junge wiegt irgendwas um 120 kg bei 176, Muskeln wie ein Stier, hat mehr Tinte in seinen Tattoos als meine Frau  in Ihrem Malkasten und zerlegt eine Glock mindestens so schnell uund gut wie ich - ohne eine WBK zu haben.

Polizei ist ein Feindbild und irgendwo kann man es verstehen, wird man von einem Hund gebissen hat man Angst vor Hunden.

Und was machen Hunde die Angst haben?

Genau- sie beißen.

In unseren Problemen die wir als Schützen und Menschen mit diesem Staat und seiner Gesetzgebung haben unterscheiden wir uns nicht von ihm mit dem Unterschied- wir jammern bei WO über unsere Magazine aber die Komfortgrenze die ja noch vorhanden ist , ein bisschen was dürfen wir ja noch, ist noch nicht genug verletzt und die meisten haben für Widerstand auch einfach nicht die Eier- ich ja auch nicht - man möchte seine Privilegien ja doch behalten und nicht den letzten Schritt gehen.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 14 Minuten schrieb P.E.P:

 

und jetzt? Geht also auch andersrum,

Nix andersrum.

Der Rocker hat in Putativnotwehr vorsätzlich geschossen.

Der Polizist hat aus Versehen geschossen, weil er zu doof war, den Finger gerade zu lassen.

Aber diese Doofheit kostet offensichtlich ja mehr Polizisten als Zivilisten das Leben oder die Gesundheit.

  • Like 2
  • Important 3

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 29 Minuten schrieb SDASS_Nico:

 

Der Polizist hat aus Versehen geschossen, weil er zu doof war, den Finger gerade zu lassen.

 

Offensichtlich warst du dabei und kennst den Polizisten persönlich. Kannst du genauere Angaben zum Ablauf geben? Dann könnte das raten hier beendet werden.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Minute schrieb chapmen:

Offensichtlich warst du dabei und kennst den Polizisten persönlich. Kannst du genauere Angaben zum Ablauf geben? Dann könnte das raten hier beendet werden.

Kann er nicht, er bezieht sich auf den ganzen OT-Kram...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es gibt nun mal Jobs, bei denen Fehler sich fatal auswirken koennen. Z.B. Automechaniker, Aerzte, Brueckenbauingenieure, Zimmermaenner stehen ganz oben auf dem Geruest und lassen Hammer fallen, Maurer, Soldaten, Baggerfahrer, Lkw Fahrer, Busfahrer usw. Jeder Mensch der arbeitet macht Fehler, bei Polizisten schaut man eben am genauesten hin, weil sie die staatliche Gewalt ausueben und praktisch jedem anderen Weisungen erteilen koennen. Der Hintergrund ist, dass wenn die korrupt oder verbrecherisch werden, man Ihnen kaum beikommt. Horror. Bei Aerzten uebrigens auch, weil man denen in gewissen Situationen vollkommen hilflos ausgeliefert ist. Damit muessen diese Leute leben. Kurioser weise duerfen alle die nicht arbeiten sich sehr viel erlauben wie z.b. vom Baum mit Faekalien auf arbeitende Leute werfen. Aber wehe so jemand unterliegt mal einem Behandlungsfehler beim Arzt. Dann gehts aber ab. Da kann man durch Verklagen so viel Geld machen, dass man auch weiterhin nicht arbeiten muss. Vielleicht sollte man zu einer neuen Fehlerkultur finden, die nicht von Vorwuerfen sondern dem Wissen um menschliches Arbeiten gepraegt ist.

Edited by scynet
schreibfehler
  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich kenne aber schon Fälle bei denen Leute, die bei Ausübung ihres Dienstes gepfuscht haben, vor Gericht landeten. Ich kenne aber keinen Fall, bei dem ein Polizist, im Dienst, bei „Pfusch mit der Waffe“ belangt wurde. Das ist der Unterschied. Die Straflosigkeit.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 23 Stunden schrieb kulli:

Nicht auszudenken was in der Presselandschaft los wäre sofern die Polizisten auf einen echten Profi getroffen wären.

Aber der Jäger war doch Profi.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.