Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Sign in to follow this  
SC

Bundesrat 2019-05-17 977. Sitzung TOP 8 WaffG

Recommended Posts

207/19 Entwurf eines Gesetzes zur Änderung des Waffengesetzes

https://www.bundesrat.de/SharedDocs/TO/977/to-node.html

 

Zitat

Niedersachsen und Bremen fordern Waffenverbotszonen

Niedersachsen und Bremen setzen sich dafür ein, das Tragen von Waffen und Messern in der Öffentlichkeit zu verbieten - insbesondere an Orten mit vielen Menschen auf engem Raum, etwa in Fußgängerzonen, Einkaufszentren, öffentlichen Verkehrsmitteln oder im Umfeld von Kindergärten und Schulen. Hierzu wollen sie die Behörden ermächtigen, lokale Waffenverbotszonen zu bestimmen.

Keine Springmesser in der Öffentlichkeit

Springmesser und feststehende Messer mit einer Klingenlänge von über sechs Zentimetern sollen nach Ansicht der beiden Länder künftig gar nicht mehr in der Öffentlichkeit mitgeführt werden dürfen. Im Falle von Zuwiderhandlungen schlagen sie die Beschlagnahme der Messer sowie Bußgelder vor, bei Springmessern sogar eine Freiheitsstrafe.

Vorstellung im Plenum

Die beiden Länder haben dem Bundesrat einen entsprechenden Gesetzentwurf zugeleitet, den sie am 17. Mai 2019 im Plenum vorstellen. Anschließend befassen sich die Fachausschüsse mit dem Vorschlag.

Stand: 10.05.2019

 

8.pdf?__blob=publicationFile&v=1

 

http://dipbt.bundestag.de/dip21.web/bt?rp=http://dipbt.bundestag.de/dip21.web/searchDocuments/simple_search.do?nummer=207/19%26method=Suchen%26herausgeber=BR%26dokType=drs

 

207-19.pdf?__blob=publicationFile&v=1

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

@SC: Mein Like drückt nicht aus, daß mir das gefällt, sondern ist ein Dank an Dich, daß Du das thematisierst.

 

Ich fürchte, Armbrüste kommen nach den Vorfällen der letzten Tage auch noch dazu.

  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

@rwlturtle Wichtig ist, daß das bei Dir angekommen ist, mit etwas Glück kommt es auch noch bei Anderen an.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Wenigstens geben sie nun selbst zu, dass Angriffe mit Messern in hoher Zahl verübt werden und dass das nicht alles Einzelfälle sind. 

 

Bleibt die Frage, wie es dem Sicherheitsempfinden der Bürger dienen soll, wenn ihnen der Kram verweigert wird während die potentiellen Angreifer sich über sowas kaputtlachen. 

Edited by Pepsus
  • Like 2
  • Important 3

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zitat aus dem ersten Posting 

Zitat

Niedersachsen und Bremen setzen sich dafür ein, das Tragen von Waffen und Messern in der Öffentlichkeit zu verbieten

Da wird sich aber der Miri-Clan aus Bremen ganz bestimmt freuen und sie werden sich dann auch ganz artig daran halten! Oh man oh man! :crazy:

  • Like 4
  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wird wahrscheinlich nichts bringen.

Die meisten Betroffenen haben kein Wahlrecht in DE

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Pepsus:

Wenigstens geben sie nun selbst zu, dass Angriffe mit Messern in hoher Zahl verübt werden und dass das nicht alles Einzelfälle sind. 

 

Bleibt die Frage, wie es dem Sicherheitsempfinden der Bürger dienen soll, wenn ihnen der Kram verweigert wird während die potentiellen Angreifer sich über sowas kaputtlachen. 

Der weitaus überwiegende Teil der Bürger wird mit wohlwollen nicken und sagen "endlich macht jemand was".

Nicht anders wie in der Vergangenheit.

Eine Öffentlichkeitsarbeit um die Wahrheit aufzuzeigen findet nicht statt, 5 entrüstete Forenuser werden nicht reichen irgendwas zu ändern.

  • Like 4
  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 7 Stunden schrieb chapmen:

Der weitaus überwiegende Teil der Bürger wird mit wohlwollen nicken und sagen "endlich macht jemand was".

Nur verkennt die Mehrheit, dass mit diesem Schritt nur die Symptome und nicht die Ursache des Problems bekämpft wird.

 

Es ist hat wie es ist, genau wie bei den restlichen Waffengesetzen......... es trifft die Personen, die keine Problematik verursachen und für die man keine Verschärfungen braucht. Die Verursacher der Gesetzesänderung kümmern sich eh nicht um Gesetze.

  • Like 1
  • Important 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb catering:

Nur verkennt die Mehrheit, dass mit diesem Schritt nur die Symptome und nicht die Ursache des Problems bekämpft wird.

 

 

Es sagt ihnen auch niemand.

  • Like 1
  • Important 4

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die werden das Gesetz schon durchwinken!

Spätestens, wenn die AfD aus Brandenburg das Gesetz kritisiert.

Was die bösen Nazis sagen, da muss man ja dagegen sein!

  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 8 Stunden schrieb chapmen:

Es sagt ihnen auch niemand.

 

Nein, die Medien pflegen dazu ganz überwiegend die beim Thema sattsam bekannte Einseitigkeit und tendenziöse Berichterstattung.

Solche, lang anhaltende thematische "Gehirnwäsche" bleibt bei Otto und Lieschen Normalzuschauer nicht ohne Folgen.

  • Like 1
  • Important 3

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 26 Minuten schrieb götz:

Die werden das Gesetz schon durchwinken!

Spätestens, wenn die AfD aus Brandenburg das Gesetz kritisiert.

Was die bösen Nazis sagen, da muss man ja dagegen sein!

Hört sich vielleicht lustig an, aber es trifft den Pudels Kern und zeigt die Gefahr im Bezug von AfD und "LWB".

  • Like 1
  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 8 Minuten schrieb karlyman:

 

Nein, die Medien pflegen dazu ganz überwiegend die beim Thema sattsam bekannte Einseitigkeit und tendenziöse Berichterstattung.

Solche, lang anhaltende thematische "Gehirnwäsche" bleibt bei Otto und Lieschen Normalzuschauer nicht ohne Folgen.

Hab ich in einfacher Form etwas anderes geschrieben?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb chapmen:

Hört sich vielleicht lustig an, aber es trifft den Pudels Kern und zeigt die Gefahr im Bezug von AfD und "LWB".

Du meinst also, ich soll die einzige Partei ignorieren, die keine Waffenrechtsverschärfung will, nur die "Etablierten" sie nicht mögen?

Wenn der Gauland morgen im Bundestag sagt: " 2+2=4" dann werden wohl alle Mathematikbücher umgeschrieben werden!

Es kann schließlich nichts richtig sein, was ein AfDler sagt! 

  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die AFD sollte umgehend ein umfassendes Messerverbot fordern mit der Begründung verhindern zu wollen, dass illegal eingewanderte kriminelle muslimische Flüchtlinge Deutsche abstechen.

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Gefahr besteht, wenn auch klein, daß die dann ausnahmsweise nicht dagegen sind, um der AfD eins auszuwischen

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb götz:

Du meinst also, ich soll die einzige Partei ignorieren, die keine Waffenrechtsverschärfung will, nur die "Etablierten" sie nicht mögen?

Wenn der Gauland morgen im Bundestag sagt: " 2+2=4" dann werden wohl alle Mathematikbücher umgeschrieben werden!

Es kann schließlich nichts richtig sein, was ein AfDler sagt! 

Ich meine überhaupt nichts.

Es ist lediglich meine Befürchtung.

Was, wen und warum du wählst ist mir schnuppe.

Share this post


Link to post
Share on other sites

"Der Bundesrat diskutiert am Freitag ein weitreichendes Messer-Verbot. Der Deutschen Polizeigewerkschaft gehen die geplanten Begrenzungen aber nicht weit genug. Lesen Sie mit BILDplus, wie das Messer-Verbot aussehen soll und warum es auf Kritik stößt."

 

https://www.bild.de/bild-plus/politik/inland/politik-inland/polizeigewerkschaft-messer-verbot-ist-untauglich-und-nutzlos-61965260,view=conversionToLogin.bild.html

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Stunden schrieb SC:

Lesen Sie mit BILDplus

Du scheinst dafür zu zahlen, um das lesen zu "dürfen". Die Wahrscheinlichkeit, dass hier jemand auf Grund des Links ein Abo. bei denen abschließt, tendiert gegen null.

Aber vielleicht schreibst du ja gerade eine Zusammenfassung und stellst sie dann hier online.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 6 Stunden schrieb Olga von der Wolga:

Du scheinst dafür zu zahlen, um das lesen zu "dürfen". (1)

Die Wahrscheinlichkeit, dass hier jemand auf Grund des Links ein Abo. bei denen abschließt, tendiert gegen null. (2)

Aber vielleicht schreibst du ja gerade eine Zusammenfassung und stellst sie dann hier online. (3)

 

Um es deutlich zu schreiben : Nö , Nö & Nö

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 16.5.2019 um 18:23 schrieb schmitz75:

Die AFD sollte umgehend ein umfassendes Messerverbot fordern mit der Begründung verhindern zu wollen, dass illegal eingewanderte kriminelle muslimische Flüchtlinge Deutsche abstechen.

 

Am 16.5.2019 um 18:31 schrieb Creeper45:

Die Gefahr besteht, wenn auch klein, daß die dann ausnahmsweise nicht dagegen sind, um der AfD eins auszuwischen

 

Da gäbe es ja noch, analog zur Schweiz, ein Waffenverbot für alle Flüchtlinge bzw. Menschen mit bestimmten Staatsangehörigkeiten zu fordern. Dann wäre es eher unwahrscheinlich eine Mehrheit zu bekommen und eine Thematisierung würde statt finden.

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
1 hour ago, HBM said:

Da gäbe es ja noch, analog zur Schweiz, ein Waffenverbot für alle Flüchtlinge bzw. Menschen mit bestimmten Staatsangehörigkeiten zu fordern. Dann wäre es eher unwahrscheinlich eine Mehrheit zu bekommen und eine Thematisierung würde statt finden.

Ginge noch einfacher......das Führen an eine "weiße Weste" koppeln oder besser keine Anklagen/Verurteilungen wegen Körperverletzung/Gewaltausübung, dann könnte die Sache mit der Mehrheit anders aussehen.....

 

bj68

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb BJ68:

keine Anklagen/Verurteilungen wegen Körperverletzung/Gewaltausübung

Also wegen Anklagen, die nicht zu einer Verurteilung führen, jemanden zu entrechten wäre schon auch ein wenig grenzwertig...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.