Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
z-legend

BDS: zweite Kurzwaffe selbes Kaliber

Recommended Posts

Hallo,

 

folgende Sachlage eines Sportkollegen:

Dieser ist im Besitz einer Glock 17 (9mm) für die Standarddisziplin9mm 25 m (Disziplinnummer 1101).
Jetzt soll eine hochgezüchtete Sechs-Zoll Sportpistole 9mm zur Leistungsverbesserung angeschaft werden.

Frage nun: Wenn man die Disziplin Nummer 1201 Mehrdistanzschießen bis 9mm anstrebt, ist dies für ein weiteres Bedürfniss in diesem Falle machbar oder wird auf die bereits bestehende Glock 17 hingewiesen?

 

Vielen Dank

Edited by z-legend

Share this post


Link to post
Share on other sites

Du kannst ja auch für die selbe Disziplin noch mal beantragen, mit Hinweis auf Leistungssteigerung und die Glock für dynamischere Disziplinen reklamieren, wie eben MD. Evtl. hilft ein Gespräch mit der zuständigen Person beim BDS. Als letzte Möglichkeit noch ein Red Dot auf die Glock und mit der in der freien Klasse starten. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Minuten schrieb z-legend:

ist dies für ein weiteres Bedürfniss in diesem Falle machbar oder wird auf die bereits bestehende Glock 17 hingewiesen?

Letzteres, auch zu Recht.

Möglichkeiten wären gegeben für die Nutzung als Pistole freie Klasse, wenn z.B. das Gewichts-Limit gerissen wird, eine Optik drauf soll oder ein Kompensator dran ist. Aber die Glock passt ziemlich gut in das Schema des BDS. Sinnvoll wäre auch, eine Pistole in .45 ACP und ein dazu passendes Wechselsystem. Etwas aufwendiger: Glock an BüMa veräußern, Super-Kanone für die Standard-Disziplinen erwerben, Glock als "Production-Waffe" für IPSC erneut erwerben. Dazu muss man aber dann den SuRT absolvieren und ein wenig aktiver werden.

Wenn es die 2. mehrschüssige Kurzwaffe ist, stellt sich die Frage eigentlich nicht, weil dann noch nicht (immer) geprüft wird, ob die 2. Waffe notwendig ist.

 

Soll aber kein Beratungsthread werden. Daher: Wenn er an einer Leistungssteigerung interessiert ist, dann macht es wirklich Sinn, die Glock aufzugeben und auf eine Wettkampf-Waffe umzusatteln.

Share this post


Link to post
Share on other sites

In der Frage fehlen essentielle Informationen. 

Ist die vorhandene Glock die einzige KW oder gibt es schon eine zweite?

Falls es sich um die zweite KW handeln, innerhalb des Kontingent, musst Du eine Disziplin suchen wo die Glock nicht passt.

Falls es sich um die 3. über Kontingent handelt müssen Wettbewerbe da sein.

Leistungssteigerung zieht übrigens auch nur dann, wenn eine Leistung nachgewiesen werden kann ... also auch Wettbewerbe.

Beim BDS ist Wettbewerb alles oberhalb VM. 

Edited by scotty600

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 19 Minuten schrieb scotty600:

Beim BDS ist Wettbewerb alles oberhalb VM. 

Mir wurden vom BDS auch alle DSB Wettkämpfe anerkannt. Genauso wurde die Zeit im DSB anerkannt und ich habe nach 4 Monaten BDS Zugehörigkeit von denen das Bedürfnis für meinen ersten HA bekommen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Tja, dumme Reihenfolge beim kaufen würde ich sagen. Die Glock passt in so ziemlich alles was der BDS anbietet. Zu schwer wird sie auch für nix sein. Bleibt eigentlich nur die Optik Geschichte. Welcher LV?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Meine erste Kurzwaffe war auch eine Glock. Nicht mehr lang, und das Dutzend ist voll. Nie ein Problem gewesen. Aber ich habe eben auch kein Problem meine 18/12 mit Wettkämpfen alleine zu belegen, und fast 40 Starts auf der BM helfen auch.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Minuten schrieb callahan44er:

Tja, dumme Reihenfolge beim kaufen würde ich sagen. Die Glock passt in so ziemlich alles was der BDS anbietet. 

Ist doch auch immer ein gambeln. Als Anfänger ist es immer schwer realistisch einzuschätzen wie hoch komme ich bzw. Welche Anzahl an KW kann ich meinem Leistungs- und Zeitniveau entsprechend besitzen.  

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb z-legend:

Dieser ist im Besitz einer Glock 17 (9mm) für die Standarddisziplin9mm 25 m (Disziplinnummer 1101).

 

Die Glock ist definitiv ungeeignet für 25m.  :)

 

Ansonsten: Ich hab zwei 9mm-Pistolen. Zeitgleich als 2. und 3. KW beantragt und bewilligt bekommen. Begründung war im Kern eine Waffe für Präzision (lang, relativ schwer, sehr präzise) und eine für IPSC Production (auf der Production-Liste stehend, leicht, führig, mit Option für ein späteren Upgrade auf Production Optic). Vor dem Antrag habe ich mir sehr viel Gedanken um meine Waffenwünsche gemacht und dann sehr ausführlich argumentiert. 

 

Ach ja: Die 12 Pflicht-Termine pro Jahr schaffe ich allein durch Wettkampfteilnahme. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Minuten schrieb Paddy85:

Hab mir gerade ne 19 auf die 1101 geholt xD

Na ist doch prima. Und nächstes Jahr holst Du Dir z.B. eine PPQ. Zur Leistungsverbesserung. Und übernächstes Jahr dann eine Waffe aus Eisen. Wieder zur Leistungsverbesserung. ?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 12 Minuten schrieb z-legend:

Was genau bedeutet dann dies mit "freie Klasse" ? Umfasst das auch klassische Kaliber in 9x19 ?

Waffe mit Optik.

Zusätzlich sind üblicherweise Kompensator und Formgriffe erlaubt und es ist die Gewichtsgrenze aufgehoben. An Kalibergruppen gibt es IMO nur zwei. Kleinkaliber und alles größer 7.62mm. Die 9mm Luger gehört dann auch dazu. Achtung, in Deutschland ist 9x19 ein exklusives Kaliber für Militär und Polizei und was _völlig_ anderes als 9mm Luger. ;) 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Minuten schrieb Shiva:

Waffe mit Optik.

Zusätzlich sind üblicherweise Kompensator und Formgriffe erlaubt und es ist die Gewichtsgrenze aufgehoben. An Kalibergruppen gibt es IMO nur zwei. Kleinkaliber und alles größer 7.62mm. Die 9mm Luger gehört dann auch dazu. Achtung, in Deutschland ist 9x19 ein exklusives Kaliber für Militär und Polizei und was _völlig_ anderes als 9mm Luger. ;) 

Vielen Dank.


Also ist " 1111  Freie Klasse Pistole/Revolver mindestens .30/7,62 mm " also für "Race Guns" zulässig?
Das wäre ja ideal. Die Glock wäre dafür ja nicht geeignet

01RazorCat1.jpg

Edited by z-legend

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 54 Minuten schrieb z-legend:

Also ist " 1111  Freie Klasse Pistole/Revolver mindestens .30/7,62 mm " also für "Race Guns" zulässig?

Ja. Aber das Kaliber 9mm Luger ist für eine Race Gun nicht geeignet. Die Patrone hat zu wenig Gasdruck, dadurch funktioniert der Kompensator nicht richtig.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb lopo:

Dann nimmt man .38 Super Auto, damit funktioniert der Kompensator wunderbar.

 

Vielen geht es einfach nur um ne Waffe mit Optik oder Kompensator in 9mm die nicht aussieht wie aus Star Wars. Da brauch man nicht zwingend sein Geld in 38 Super Auto aus dem Fenster werfen. 

 

Der Threadstarter hat sich ja noch nicht geäußert, aber sofern 2 te kurzwaffe wäre vll auch eine Waffe mit Mehrpostionenvisier für MD eine Überlegung wert.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb kulli:

Vielen geht es einfach nur um ne Waffe mit Optik oder Kompensator in 9mm die nicht aussieht wie aus Star Wars. Da brauch man nicht zwingend sein Geld in 38 Super Auto aus dem Fenster werfen. 

 

Immerhin hat man noch ein Laufgewicht dran ?

vor 1 Stunde schrieb kulli:

 

Der Threadstarter hat sich ja noch nicht geäußert,

Richtig, von daher.....

 

vor 1 Stunde schrieb kulli:

 

aber sofern 2 te kurzwaffe wäre vll auch eine Waffe mit Mehrpostionenvisier für MD eine Überlegung wert.

Ob das ein Grund ist? Aber wie gesagt das kann der zuständige im LV sagen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Minuten schrieb callahan44er:

Ob das ein Grund ist? Aber wie gesagt das kann der zuständige im LV sagen.

IMO ist alles gesagt. @z-legend hat eigentlich alles gesagt "Jetzt soll eine hochgezüchtete Sechs-Zoll Sportpistole 9mm zur Leistungsverbesserung angeschaft werden."

 

Genau mit der Aussage würde ich zum LV gehen. Entweder der Verband sagt ja oder nein. Wenn nein, dann würde ich erwarten das der Verband das nein begründet "verkauf deine Glock" oder so. Dann kann man nachschieben und sagen "will ich behalten für IPSC, Mehrdistanz, ...". 

 

Manche LV benutzen dieses neumodische Ding namens Telefon und Email, da muss man nicht mal mehr hinfahren. ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 15 Stunden schrieb Shiva:

Ja. Aber das Kaliber 9mm Luger ist für eine Race Gun nicht geeignet.

Das sehen viele Open Schützen etwas anders. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Antrag für die  "1111  Freie Klasse Pistole/Revolver mindestens .30/7,62 mm"  Disziplin ist raus. Danke für die Infos und Hilfe. Somit klappts nun hoffentlich für den Kollegen seine zweite Kurzwaffe zu bekommen und muss nicht seine Glock für ein Butterbrot veräußern.

Edited by z-legend

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hänge mich mal hier mit dran. Habe ein ähnliches Anliegen, nur noch etwas kniffliger. Ich bin im BDS, besitze als einzige KW eine Q5 Match und hätte zusätzlich gerne die neue Q5 Match SF mit Ganzstahl-Griffstück. Im Grunde sind die Waffen identisch, die SF wiegt aber mit 1200g über 50% mehr als die Polymer Q5. Mit Laufgewicht und Optik käme die SF auch über 1300g und würde in der freien Klasse Sinn machen. Die Polymer Q5 ließe sich aber in gleicher Weise einsetzen, die 1300g sind ja kein Mindestgewicht. Und dass man einiges Umbauen müsste (u.a. Optik) inkl. neu Einschießen wäre im Zweifelsfall eben Pech, oder?! Gibts ne Chance für eine zweite Q5 oder ist das Quatsch, weil Verband oder spät. die Behörde mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht mitspielen werden?

 

Ach ja, Wettkämpfe kann ich keine Vorweisen, bin mit nur einer KW noch im Kontingent und habe das Bedüfnis für die Q5 für Präzision bekommen (1001). Für die schwere Q5 SF würde ich versuchen, ein Bedüfnis auf freie Pistole Speed (1411) erteilt zu bekommen, sofern nicht von vornherein aussichtslos.

 

MfG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Möchtest Du die Q5 SF mit offener Visierung oder mit Rotpunkt schießen? Die Q5 SF hat einen für verschiedene Visierungen augefrästen Schlitten incl. Adapterplatten (das ist der, meiner Meinung nach, größte Vorteil der SF) und daher perfekt geeignet für eine Disziplin mit optischer Visierung.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 6 Stunden schrieb walthi:

Und dass man einiges Umbauen müsste (u.a. Optik) inkl. neu Einschießen wäre im Zweifelsfall eben Pech, oder?!

Nein. Wenn eine Waffe eine Optik montiert hat, bekommst Du noch eine mit offenem Visier oder andersrum.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 23 Stunden schrieb z-legend:

Antrag für die  "1111  Freie Klasse Pistole/Revolver mindestens .30/7,62 mm"  Disziplin ist raus.

und die Glock ist dort ausgeschlossen bzw. nicht zugelassen?

 

"nicht geeignet" oder "nicht konkurrenzfähig" ist ein anderes Thema ........ das "notwendig" wäre dann darzulegen.

 

 

 

...andersrum gehts einfacher...

Edited by alzi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.