Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Sign in to follow this  
Felsenmeer

WBK abgelehnt..

Recommended Posts

vor 29 Minuten schrieb Wolfgang Seel:

Unkraut-EX gefüllt hat. ... vorher nur ein Oberschüler-Klamauk, daraus Raketen zu bauen.

Wer genau wissen will, was funktioniert und keine Ahnung von Chemie hat, kauft sich vom Beck Verlag das Bundesaffengesetz. (Uups, vertippt)

Dann muß er nur noch die Anhänge lesen.

Es ist verboten, folgende Stoffe in folgendem Verhältnis zu mischen: ...

 

Gut, die Verarbeitungshinweise fehlen. :spiteful:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also, ich habe in der Apotheke zuletzt problemlos gegen Vorlage des Jagdscheines H2O2 kaufen können.

 

Das reibt aber auch ne Weile. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Es tröstet den TE sicher nicht, aber die Burschen werden wohl noch länger auf ihre WBK warten müssen^^ Sorry wegen dem OT, aber ich bin echt beeindruckt.

 

https://www.bild.de/regional/frankfurt/frankfurt-aktuell/gewehre-pyrotechnik-und-munition-zoll-hebt-gigantisches-waffenlager-aus-60877140.bild.html

Edited by hafensänger

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 8 Minuten schrieb hafensänger:

Es tröstet den TE sicher nicht, aber die Burschen werden wohl noch länger auf ihre WBK warten müssen^^ Sorry wegen dem OT, aber ich bin echt beeindruckt.

 

https://www.bild.de/regional/frankfurt/frankfurt-aktuell/gewehre-pyrotechnik-und-munition-zoll-hebt-gigantisches-waffenlager-aus-60877140.bild.html

Bei dem Sachverstand, der in der Presse so an den Tag gelegt wird, würde mich nicht wundern, wenn in einer Woche eine kleine Randnotiz erscheint, dass alles legal war. Abgesehen vom "Laserpointer". Wenigstens wurde mal eine sozialrelevante Menge Munition gefunden und nicht bei 2 Softairs und 200 Schuss Munition von einem "Waffenarsenal" gesprochen. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hat jemand einen Hinweis gefunden was das für Leute waren ?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb micky123:

Hat jemand einen Hinweis gefunden was das für Leute waren ?

Steht doch im Artikel - Pfälzer !

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb Harry Callahan:

würde mich nicht wundern, wenn in einer Woche eine kleine Randnotiz erscheint, dass alles legal war. Abgesehen vom "Laserpointer".

Nachdem der Zoll das bestellte Ding vermutlich nicht erst postalisch zugestellt hat, sehe ich auf den Bildern mindestens zwei weitere Laser/Laser-Licht-Module auf den Bildern. Auch die Flinte dürfte auch unter "Pumpgun" fallen.

 

Die Herkunft des Verbotenen wird - Grossraum Kaiserslautern - wohl "überschüssiges" Material der US Army sein. Die Waffen und deren Ausstattung, Taschen, Koffe und Transportboxen lassen das zumindest vermuten.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Harry Callahan:

Steht doch im Artikel - Pfälzer !

Genau, wo steht "Pfälzer" ??? Ich als Pfälzer verbitte mir das. 

 

Vlt war das das Zeug, das die verhafteten Saladeppen kaufen wollten, um Pfälzer, Hessen, Bayern oder wen auch immer, Deutsche, Christen, Ungläubige umzubringen. "Am deutschen Wesen soll die Welt genesen" hat zweimal ned geklappt. "Deutschland ( allein ) den Deutschen", das geht auch nicht. Wer geht nicht gerne zum Griechen, Italiener, Kroaten etc.. Aber vlt sollte man die Religionen aus den Köpfen der ( aller ) Menschen löschen. 

Evtl wirds dann besser. Daran glaube ich. ✌️

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Deswegen war meine Frage ja auch ob jemand weiß was das für Leute waren.

Nicht woher die kamen oder wo die wohnen.

 

Ich finde die "Mischung" nämlich sehr interessant. Vor allem woher das genau kommt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

..und genau das sollte ja nach der grandiosen Silvesternacht von Köln grundlegend anders werden.... lies sich nur nicht lange durchhalten ?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 20 Stunden schrieb German:

Die Herkunft des Verbotenen wird - Grossraum Kaiserslautern - wohl "überschüssiges" Material der US Army sein. Die Waffen und deren Ausstattung, Taschen, Koffe und Transportboxen lassen das zumindest vermuten.

 

Zumindest zum Teil:

Zwei der M4-Karabiner weisen einen M16A1-Lower für den Export auf, meines Wissens nach ist kein M4/M4A1 der US-Streitkräfte so konfiguriert. Bei dem M4 mit ACOG und PEQ ist sogar noch eine uralte Receiver Extension Nut (vorgänger der Castle Nut) verbaut. Mindestens zwei weitere haben einen vom Typ her richtigen A2-Lower, denen jedoch jede Beschriftung fehlt.
Die Upper sprechen klar für US Army, wobei ich die eine Konfiguration mit YHM-Klappkorn so auch zum ersten Mal sehe.

Edited by Raiden

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ist zwar mal interessantes Zeug; Aber man sollte zum Thema zurück...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 25.3.2019 um 21:31 schrieb rwlturtle:

Kauf es beim Gerber oder teuer als Trophaenbleiche.

Das kannste vergessen. Alle Rezepturen ab 12%H2O2 unterliegen der Chemikalienverbotsverordnung und dürfen nur noch an Gewerbetreibende abgegeben werden.

Witziger Weise ist 11,9%  H2O2 genauso teuer wie 35% H2O2....

Wohl dem, der ein Gewerbe angemeldet hat. Der kann, wenn er beim Bezug einen Verwendungszweck angibt, kaufen so viel er will.

 

Auf Zuwiderhandlungen steht -Knast und der wird auch verhängt. Viel Spass.

 

Falsche Angaben zur Identität werden als urkundenfälschung verfolgt.

 

2,5 Jahre für ein bisschen H2O2 und 9mm Murmeln. + Psycho Knast on the Top. https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/terrorverdaechtiger-halil-d-in-psychiatrie-staatsanwaltschaft-ermittelt-neu-15269558.html

 

frogger

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
9 hours ago, frosch said:

Das kannste vergessen. Alle Rezepturen ab 12%H2O2 unterliegen der Chemikalienverbotsverordnung und dürfen nur noch an Gewerbetreibende abgegeben werden.

[...]

Auf Zuwiderhandlungen steht -Knast und der wird auch verhängt. Viel Spass.

Hm...laut meinen Infos ist da noch kein Gesetz/Verordnung wirksam, was den Strafrahmen, die Akte usw. festlegt....da bei der Novellierung der ChemVV noch keine "Durchführungsrechtsetzung" vgl. [...]Man möchte damit dem Bundesministerium des Innern (BMI) die Möglichkeit geben, Durchführungsvorschriften zur Verordnung (EU) Nr. 98/2013 zu erarbeiten.[...] aus https://www.dekra.de/media/neufassung-chemikalien-verbotsverordnung-februar-2017.pdf und [...] werden die bisherigen Regelungen wegen einer noch vorzubereitenden Durchführungsrechtsetzung zur Verordnung (EU) Nr. 98/2013 übergangsweise noch bis zum 31. Dezember 2018 fortgeführt, um in dieser Zeit eine Absenkung bestehender Schutzstandards zu vermeiden (vgl. Begründung zur Novelle, Seiten 3 und 4). [...]

https://www.karlsruhe.ihk.de/innovation/umwelt/Chemikalien/Aktuelle_Informationen/BMUB--Novelle-der-Chemikalien-Verbots-Verordnung-veroeffentlicht/3109294 verabschiedet worden ist.

D.h. eigentlich ist es verboten...nur es findet sich keine Verordnung/Gesetz dazu, was bestimmt wie mit Dir zu verfahren ist...

 

bj68

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Zumindest bei uns in der Region bekommt kein Privater (auch Jäger) mehr H2O2 ab 12%.

 

Wenn ich das hier lese, bezieht sich die Durchführungsrechtsetzung nur auf die EU Verordnung. Die Chemikalienverbotsverordnung ist deutsches Recht und auch in Kraft. Die Chemikalienverbotsverordnung enthält auch die Strafvorschriften und die haben es für gewerbliche Anbieter in sich. Das geht an die Existenz. Es werden auch reihenweise Hinterzimmerhändler hochgenommen und verurteilt, die gewerblich Sprengstoff-Grundstoffe über das Internet vertreiben.

https://www.bmu.de/gesetz/verordnung-ueber-verbote-und-beschraenkungen-des-inverkehrbringens-und-ueber-die-abgabe-bestimmter-stof/

Edited by frosch

Share this post


Link to post
Share on other sites

Yep....nur schau mal 

 

auf https://www.gesetze-im-internet.de/chemverbotsv_2017/anlage_1.html in Verbindung mit https://www.gesetze-im-internet.de/chemverbotsv_2017/__3.html

und in https://www.gesetze-im-internet.de/chemverbotsv_2017/__13.html

 

Die bösen Stoffe die von der 98/2013 betroffen sind, sind da nämlich nicht mehr erwähnt und die Sonderregelungen zum 1.1.2019 ausgelaufen d.h. es gilt zwar die EU-Verordnung, aber diese wurde nicht ins deutsche Recht umgesetzt und die "kastrierte" ChemVV gibt da keine Bestrafung sprich Sanktionsmöglichkeiten her, wenn ich die richtig gelesen habe und sich kein §§ umbiegen lässt.....da ich auf Illumina-Chemie unterwegs bin und auch Chemie/Photographie usw. mache auch von dem Mist betroffen.

 

Österreich ist da schon weiter: https://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Von-Dr-Honigtau-Bunsenbrenner-zu-Walter-White-die-Chemie-und-der-Terrorismus/Oesterreicher-und-Durchreisende-aufgepasst/posting-28721203/show/

 

 

bj68

Share this post


Link to post
Share on other sites
Zitat

Sprengstoffherstellung

Durch die Peroxidgruppe ist die Verbindung energiereich und zerfällt unter Sauerstofffreigabe. Wasserstoffperoxid reagiert in Anwesenheit eines geeigneten Katalysators mit Aceton zu Acetonperoxid, das ein Triaceton-Triperoxid ist und als Sprengstoff mit TATP bezeichnet wird. Unter Verwendung von Wasserstoffperoxid wird auch der Sprengstoff Hexamethylentriperoxiddiamin (HMTD) hergestellt.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Der "Witz" an der Sache ist....

 

a) das auch sehr niedrige Konzentrationen von Wasserstoffperoxid reichen bzw. es kein Problem ist die legale Konz. dementsprechend zu konzentrieren (und bekanntlich sich Terroristen an die Gesetze halten) und graviernder

b) für den Zweck es wurscht ist, welche Zusatzstoffe z.B. Tenside vorhanden sind d.h. auch so nicht regulierte Zubereitungen wie beim Friseur (zum Haare färben/bleichen) für den Zweck ausreichen.

c) und ich (okay subjektiv) für diverse Versuche http://illumina-chemie.de/fluorophore-fuer-knicklichter-t3189.html
 http://illumina-chemie.de/fluorophore-erythrosin-und-eosin-y-t3676.html (dort quencht Wasser sehr stark) und Workshops http://illumina-chemie.de/cyanotypie-t3305-s4.html auf "reines" Wasserstoffperoxid angewiesen bin auch in höherer Konz. als es für den normalen Bürger erlaubt ist, wobei das Problem besteht, dass eine Genehmigung (mit der ich mich ja noch anfreunden könnte) für 50%iges oder gar 70%iges für den Bürger gar nicht vorgesehen ist. Bei Salpetersäure ist es das Gleiche, da soll bei 3% bzw. 10% für den Bürger Schluss sein....hey ich ätze u.a. Kupfer vgl.

437_113684319856f0dfa690ab4.jpg

 

was soll der Scheiß...?

 

Sorry für OT....hat aber durchaus diverse Parallelen zur Waffenrechtsdiskussion meiner Meinung nach...

 

Nachtrag:

Links gehen dort zwar nicht mehr:

 https://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/USA-Waffenverkaeufe-an-Golfstaaten-fuer-33-Milliarden-Dollar/Tja-Gretchenfrage/posting-26299134/show/

dürfte noch recht "lustig" werden....

 

bj68

 

 

Edited by BJ68
  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 28 Minuten schrieb BlackBull:

Was ist eigentlich das "Böse" an H2O2?

Du kannst relativ einfach einen Sprengstoff herstellen, allerdings ist das Zeugs hochgefährlich weil es sehr Schock empfindlich ist. Und da alle Attentate in Europa die von Islamisten durchgeführt wurden mit diesem Sprengstoff durchgeführt wurden (ausser in Spanien) rotieren alle Behörden im Kreis bei dem Namen H2O2.

 

Wir haben allerdings dem Zustand das Islamismus offensichtlich verblödet zu danken, das die Islamisten sich nicht alternative Stoffe überlegt haben. Den jeder der in der Schule aufgepasst hat, lesen und schreiben kann findet Alternativen.

 

Grundsätzlich hast du Sprengstoffe, die Peroxide sind, Nitrate oder Chlorate (es gibt noch ein paar Exoten). Deswegen schauen sie auf H202, Salpeter und HN03. Hingegen Chlorate auch wenn die Endprodukte nicht käuflich sind kann jeder in seiner Küche herstellen, weil es unmöglich ist Kochsalz bzw Diätsalz und die Steckdose zu verbieten.

 

Heisst unser Glück bleibt die absolute Dummheit die ein Religion in den Köpfen ihrer extrem Anhänger produziert, nicht das der Staat so gut arbeitet.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.