Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Sign in to follow this  
chapmen

GRA?

Recommended Posts

Okay, manchmal lohnt es sich, am Ball zu bleiben. Wichtig ist, konstruktiv und im Gespräch zu bleiben, was ich gerne machen werde. Aber erst nach meinem Engagement - ich nutze die Gelegenheit und das Büchsenlicht und fahre zum Stand. Später stoße ich aber gerne wieder dazu und beteilige mich weiter an der Diskussion. Nichts für ungut an alle.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der Referentenentwurf geht 1:1 trotz Stellungnahme aller Verbände so weiter in den Bundestag, die Stellungsnahmen der Verbände können  wir an den nächsten Baum nageln.

Von den Verbänden kommt seither (IWA) nichts mehr eben so wenig von der GRA.
 

Meine Meinung, man hat seit 2017 schlichtweg gepennt. Zur Jagd&Hund in Dortmund und zur IWA in Nürnberg wäre es möglich gewesen mal im Vorfeld Flagge zu zeigen, sprich die Verbände und Lobby rufen auf und der LWB folgt (z.B. wie damals die Jäger in Düsseldorf in Orangen Westen) man demonstriert vor der Veranstaltung und der eine oder andere Vertreter der LWB hätte dort mal ein Wort an uns und die Politik richten können. Den Herrn Innenminister hätten wir in Nürnberg gebührend empfangen und nach seiner misslungenen Begrüßungsrede mal ein Pfeifkonzert gönnen können. Aber auf solche Aktionen kommen unsere tollen Vertreter irgendwie alle nicht.

Jetzt sollen die LWB wieder ihre Abgeordneten anschreiben, ganz toll. Kommt gleich bestimmt noch einer mit ner Petition um die Ecke, ham wir gelacht.
Im Ernst, seit 2015/17 hätten wir uns ganz klar Positionieren können und mehr als einmal auf den Putz hauen sollen aber jetzt ist der Zug abgefahren, die Pille mit der 3. Verschärfung werden wir schlucken müssen und sollten alle hoffen, das die 4. Änderung nicht so früh kommt.

Die GRA hat zu wenig Personen die den Lobbyweg beibehalten, einzig Katja ist unermüdlich in den Sozialen Medien für uns eine Bresche zu schlagen und sich mit den Antigunnern zu ärgern und diese mit Fakten zu verwirren.
Von der Action der Gründungszeit der GRA ist leider derzeit nicht mehr viel über. Es ist genauso ruhig wie bei Pro Legal noch nicht ganz so ruhig wie der Geheimbund FWR aber man kommt da auch noch hin.  



Christo    -    Teilresignierter Sportschütze ohne echte Lobby und Tatenloser Verbände, die auch nach der 3. Verschärfung weiterhin Stempelchen unter unsere Anträge machen möchten

Edited by christo
  • Like 6

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 22 Minuten schrieb WOF:

vor dem Reichstag!

nein, da wir hier nur von Asiaten auf der Durchreise fotografiert würden!

r.jpg

 

 

 

 

 

 

besser hier!

rkjkj.PNG

  • Like 4

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ala her, ond du moinsch das dä Berliner Polit und Parteiprotagonisten, die Bedeutung des Hambacher Schloß kenned?

 

Die Brused inne Bux ond dumm Zeich mache se die Dummbabler.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 54 Minuten schrieb Speedmark:

besser hier!

hehe, nähe Philipsburg. Gerne! ?

 

Protest/Demo in den nächsten 3 Wochen (egal wo!!!) wäre gut - ich bin dabei (trotz absolutem Neuland für mich - wie wohl für die meisten LWB!!!)

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 19 Minuten schrieb Kanne81:

Protest/Demo in den nächsten 3 Wochen (egal wo!!!) wäre gut - ich bin dabei

Das heisst, Du organisierst eine, meldest sie an und informierst die Leute drüber?

 

Oder schreibst Du nur auf WO, dass das gut wäre, lehnst Dich dann zufrieden zurück, dass Du "was getan hast"?

 

 

  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

Demo organisieren

 

Schlimmste ist wohl das Versammlungsgesetz zu lesen..... (Link)

 

Bin dabei, heisst bin dabei (und versuche möglichst viele Mitstreiter im Verein und Nachbarverienen aktiv zu mobilisieren) - organisation trau ich mir (allein) nicht zu!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Oder man trifft sich ganz spontan.... Dann ist keine Anmeldung erforderlich.

Gib es da in der Nähe einen Platz des himmlischen Friedens?

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hand auf's Herz - wer von euch hat sich denn die Mühe gemacht und unsere Vertreter gefragt und/oder Hilfe angeboten?

Share this post


Link to post
Share on other sites

1. Weder die GRA, noch ich, waren auf der Shot Show.
2. Weder die GRA, noch ich, haben auf der IWA ausgestellt.
3. Während meines Urlaubs hatte ich den VdB, wie von uns Händlern verlangt, mit Infomaterial zur Stellungnahme überschüttet und an der Synopse gearbeitet.

Vieles davon wurde niedergeschrieben, wenn auch nicht alles.
4. Im Caliber gibt es einen Artikel von mir, der zuvor schon auf der GRA Homepage stand.

 

All in all hatten wir auf der Homepage und auch per Newsletter und Soziale Medien dazu aufgefordert, die Politiker höflich anzuschreiben und die Bürgersprechstungen zu nutzen.

21.01.19: https://german-rifle-association.de/eugunban-entwurf-des-bmi/

27.01.19: https://german-rifle-association.de/degunban-anfragen-von-politikern/

18.02.19: https://german-rifle-association.de/degunban-stellungnahmen-der-verbaende/

18.03.19: https://german-rifle-association.de/eugunban-interview-mit-mdep-dita-charanzova/
31.03.19: https://german-rifle-association.de/degunban-gespraeche-mit-politikern/

 

Aktuell wäre eine Demo kontraproduktiv, dito wütende Emails. Noch befinden sich BMI, Innenausschuss und die Verbände in Gesprächen.

 

Der überarbeitete Entwurf sollte eigentlich gestern veröffentlicht werden.

Vielleicht - nur vielleicht - hat der Besuch des VdBs beim Innenminster Wirkung gezeigt:

https://www.vdb-waffen.de/de/service/nachrichten/aktuelle/29032019_vdb_bei_seehofer_bitte_mit_augenmass.html

oder auch die Emails, Briefe und Besuche bei den Politikern.

 

Was sollten wir eurer Meinung aktuell noch getan haben?

 

  • Like 29
  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wieso sollten Massnahmen der Betroffenen kontraproduktiv sein?

Wer sich nicht zeigt, wird untergebuttert. MAn muss sich zeigen und man muss in die Gespräche gehen.

Es dürfte jedoch keine Sorge bestehen, dass 5 Leute aus diesem Forum eine "Demo" veranstalten.

Es wird auch nichts wegen des Besuchs des VDB "verbessert". Man arbeitet nur noch die Bundesratinitiative zum "Messerverbot" mit ein.

Man kann nicht einerseits Mails an kontarproduktiv beschreiben udn andererseits auf Gespräche, Briefe hinweisen.

Der gesamte Prozess wird ebenso vollkommen interessenlos von Seiten der Betroffenen verfolgt, sofern er überhaupt wahrgenommen wird.

 

Edited by Waffen Tony
  • Like 5
  • Important 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb Katja Triebel:

1. Weder die GRA, noch ich, waren auf der Shot Show.
2. Weder die GRA, noch ich, haben auf der IWA ausgestellt.

 

 

Passt in keiner Weise zu den Aussagen von "goodoldrebel", obwohl er offensichtlich vorgibt der GRA nahe zu stehen.

Ziemlich merkwürdig für mein Verständniss.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb Katja Triebel:

 

Was sollten wir eurer Meinung aktuell noch getan haben?

 

Hallo Katja,

 

als erstes ich schätze Dich und Deine Arbeit sehr. Ich finde es auch gut, dass du im Forum Waffen online vertreten bist.

 

Zur Sache:

Ich denke viele LWB (spreche in erster Linie von mir und meinen Bekannten) sind ziemlich frustriert von der Hilflosigkeit/Machtlosigkeit ggü. unserer Politiker... Diese Ignoranz und Vorgabe falscher Tatsachen ist einfach nur noch unverschämt und absolut respektlos.

Wir werden für doof verkauft - es reicht einfach.

 

Dann mag ich zu erahnen, dass unsere Interessenvertreter (Verbände wie DJV, DSB, BDS, FWR, BDS etc) nicht zusammenarbeiten.

 

Die Informationen, die die unterste Ebene (mich) erreichen sind sagen wir mal dürftig. Wir wissen nicht wer an vorderster Front (und wie) für unsere Interessen eintritt und wie es weitergeht.

 

Und: Jeder Eingriff und weitere Einschränkung für den LWB in D ist einfach zu viel. Wir haben wohl alle den Rückzugskampf satt...

 

Von meiner Seite ist es an der Zeit klare Kante zu zeigen und alles zu Nutzen was möglich ist, d.h.:

- Politische Kontakte zur AFD, sofern vorhanden

- öffentliche Diskussionen (z.B. bei Hart oder Fair)

- klare Ansage gegen das Gesetz (auch das aktuelle) und weitere Einschränkungen zu klagen, notfalls durch alle Instanzen

- Demo organisieren, damit wir öffentlich wahrgenommen werden und diese emotionale Diskussion (Waffen sind gefährlich und flüstern einem was zu) endlich mit Fakten begegnet werden kann

- LWB müssen sich in den nächsten 5 Jahren vervielfachen ; aktiver Aufruf an alle guten Freunden die Jagd/Sport als tollen Freizeitausgleich näher zu bringen indem man die Leute "an die Hand nimmt" (Geheimbundgemeinschaft LWB abschwören!!!) --> mehr politisches Gewicht bei Wahlen

- etc. was mir gerade nicht einfällt

 

 

Meine Erwartung an EUCH bzw. Verbandsvorstände:

GRA und FWR und DSB und DJV müssen ihre persönlichen Differenzen hinter sich lassen und gemeinsam gegen JEGLICHE unnütze Einschränkung der LWB kämpfen. Wie immer geht es dabei auch um Gelder (Fördergelder vom Staat, ja will der DSB nicht drauf verzichten . schon klar) die bereit gestellt werden für alle (eine Art Fond) um diesen Kampf professionell zu führen.

 

Zu viel?

 

 

P.S.: Mir ist einfach keine Strategie bekannt wie die Salamitaktik der Politik ansonsten entgegengewirkt wird. Ich erkenne es nicht. Bin ich nur zu blöd?

 

 

Und nochmal: Vielen Dank für dein Engagement (alles in deiner Freizeit). RESPEKT!

 

 

Edited by Kanne81
  • Like 12
  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Man muss es wirklich auf en Punkt bringen: Es reicht!
Es ist einfach nicht mehr hinnehmbar und wir wissen doch bereits jetzt, dass das nächste Ding in Kürze folgen wird.

Es gibt einfach keine Rationalität. Man fühlt sich als persönlicher Prügelknabe.

Dabei hat man sich nichts zu Schulden kommen lassen.

Es ist doch kein Wunder, dass die Leute sich von dieser Politik abgestoßen fühlen.

Man kann nicht einfach wahllos immer wieder auf unbescholtenen Leuten rumkloppen.

 

 

  • Like 7
  • Important 11

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 18 Minuten schrieb Waffen Tony:

Man muss es wirklich auf en Punkt bringen: Es reicht!
Es ist einfach nicht mehr hinnehmbar und wir wissen doch bereits jetzt, dass das nächste Ding in Kürze folgen wird.

Es gibt einfach keine Rationalität. Man fühlt sich als persönlicher Prügelknabe.

Dabei hat man sich nichts zu Schulden kommen lassen.

Es ist doch kein Wunder, dass die Leute sich von dieser Politik abgestoßen fühlen.

Man kann nicht einfach wahllos immer wieder auf unbescholtenen Leuten rumkloppen.

 

 

Daraus mache ich ganz bewusst ein Vollzitat! :appl:

  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites

Würde jeder LWB jedes Jahr einen(1) neuen WBK Inhaber produzieren, wären die Probleme schnell aus der Welt. Aber dies wäre ja "Arbeit"

vor 21 Minuten schrieb Waffen Tony:

Man muss es wirklich auf en Punkt bringen: Es reicht!

Und hast du auch mit dem Fuß aufgestampft? Es nützt dir nichts.

Edited by BBF
  • Like 2
  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Minuten schrieb BBF:

Würde jeder LWB jedes Jahr einen(1) neuen WBK Inhaber produzieren, wären die Probleme schnell aus der Welt. Aber dies wäre ja "Arbeit"

 

Also bei uns habe ich in den letzten 3 Jahren als Sportleiter 8 neuen Mitgliedern ein Jahr lang die Munition und Waffen auf den Stand geschleppt, die Grundsätze des Kurzwaffenschießens und der Sicherheit auf dem Stand gepredigt (nochmal...nachhalten, nachhalten...) und beim Waffenkauf beraten. Nicht erwähnt das zur Verfügung stellen der eigenen Waffen um das Richtige für den Schützen zu finden.

Im Moment habe ich noch eine Gruppe von 2 Leuten, welche von mir bis Februar 2020 betreut werden. Hatte auch schon den Fall, das ich erst den Schützen und anschließend im Jahr darauf seine Frau ausgebildet habe. Wir haben einen solchen Zulauf, dass wir z.Zt. niemanden mehr aufnehmen können. Andere Vereine in der Gegend, unabhängig vom Verband, habe auch das "Im Moment Aufnahmestop" auf der Webseite. Mir kommt es so vor, als ob sich die Zahl der Sportschützen in den letzten Jahren massiv erhöht hat.

  • Like 5

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 23 Minuten schrieb BBF:

Würde jeder LWB jedes Jahr einen(1) neuen WBK Inhaber produzieren

das wäre nach dem Bumse. viel zu langfristig, damit hätten wir früher beginnen müssen!

Ich habe dies aber bereits gemacht, daher habe ich mir nichts vorzuwerfen:D

Edited by Speedmark

Share this post


Link to post
Share on other sites

...und das Potenzial ist endlich. Will ja auch nicht jeder Basketballer werden.
 

Edited by Waffen Tony

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Kanne81:

Ich denke viele LWB (spreche in erster Linie von mir und meinen Bekannten) sind ziemlich frustriert von der Hilflosigkeit/Machtlosigkeit ggü. unserer Politiker... Diese Ignoranz und Vorgabe falscher Tatsachen ist einfach nur noch unverschämt und absolut respektlos.

Wir werden für doof verkauft - es reicht einfach.

Deshalb: am 26.05.2019 wählen gehen!

 

  • Like 3
  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 6 Minuten schrieb Waffen Tony:

...und das Potenzial ist endlich. Will ja auch nicht jeder Basketballer werden.
Also auch so ein Vorschlag der eher einfach gestrickten ;)

Ja , du hast ja echt Ahnung ;)

 

Wie hoch ist die Quote von Haushalten mit Schusswaffen in Nachbarstaaten von D ? Und wie hoch ist die Quote in D?

 

Junge, bist du allwissend , ich kann mich nur wundern...

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 30 Minuten schrieb erstezw:

Deshalb: am 26.05.2019 wählen gehen!

 

So wie letztes Mal?

Seit dem hat sich extrem viel geändert.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Minuten schrieb chapmen:

So wie letztes Mal?

...

Wenn ausreichend viele anders wählen kommt Bewegung in die Sache.

 

  • Like 6

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.