Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Sign in to follow this  
Jim Osterberg

Wenn deutsche Waffenhersteller deutsche Waffenkäufer verarschen

Recommended Posts

ich sehe es anders, es sei Dumm für den Hersteller , sofern dies in DE stärker kommuniziert würde und ganz Viele darüber schreiben und lesen!

Da man sonst über solche Dinge aber nichts hört oder liest, scheint es aber auch keinen zu interessieren. Daher läuft es andersrum genauso!

Kommt etwas für $500 rüber, so haben sich alle schön die Taschen voll gemacht und zeichnen den Artikel für 999,-€ wenns langt.

Die Märchensteuer ist schon drin und insgesamt sehr transparent, Import und Handel will auch leben. Alles scheint bestens, bis auf den Gebrauchtmarkt. Auf Egun bieten Volltrottel 5,-€ unter Neupreis schon am Einstelltag, wird hier im Forum etwas besonderes zum vernünftigen Preis angeboten, so beginnt der Gegenüber mit dem Feilschen und selbst schläft einem das Gesicht ein.

Fazit, alle sind doof, daher werde ich hier gebrauchte aber ausgewählte und seltene Artikel nur noch zum Neupreis anbieten, für mir bekannte Handelspartner wird es daher wieder günstiger. Randgruppen und Facebook Lokalmatadoren werden gar nicht bedient, und Neulinge rate ich bei Egun den Höchstpreis zu bieten.

 

Spaß bei Seite, heute muss man schauen wenn man sparen will, oder Freunde haben und sich entsprechend kollegial verhalten.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb s_f:

Beim Vergleichen unsre 19% MwSt nicht vergessen - dann werden aus den 400 $ auch schon wieder 480 $. Wenn die Amis dann noch als Soldat oder Polizist beim Haendler Rabatt bekommen, ist das auch nochmal kuenstlich verzogen und nicht direkt vergleichbar.

 

Und mit den guenstigeren H&K-Angeboten aus Deutschland sind die Preise in € dann ja auch eigentlich auf aehnlichem/gleichem Niveau wie in den USA in $. Insofern kann man's noch nicht auf alle Waffenhersteller/-modelle verpauschalisieren.

Wenn schon die MWSt ins Spiel bringst.... das US Preise ohne sind ist klar?

  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb Thrawn:

Kennt jemand die muni Preise von drüben?

Dir kann geholfen werden. 

 

(Logischerweise erscheinen bei einer Suchmaschine wenn man nach Preis sortiert die günstigsten Angebote zuerst--auf dem Stand, wo manche Leute einmal im Jahr mit vor Ort gekauter Munition schießen, ist's logischerweise teurer. Beim Versandhandel kommen logischerweise auch meistens Versandkosten hinzu, u.U. auch Mehrwertsteuer.)

Share this post


Link to post
Share on other sites

So was nennt man Marktwirtschaft.

Der Preis regelt sich nach dem Produkt, Angebot und Nachfrage. dem Einkommensniveau des Landes und (in diesem Fall wichtig nach meiner Meinung) der Konkurrenzsituation des Marktes.

Dort ist ein riesiger Markt für Privatpersonen und eine immense Nachfrage bei großem Angebot.

Da kann kein hoher Preis raus kommen.

Eine PPQ ist eine Standardkanone die mit zig anderen verglichen werden kann.

Wenn der Hersteller einen für den Markt überhöhten Preis anbieten würde, wären die Verkäufe miserabel.

Der deutsche Markt wäre ähnlich wenn der Bezug von Waffen nicht reguliert wäre. 

Deutschland ist meiner Meinung nach bis auf Nahrung, Kleidung, Unterhaltungselektronik und vor allem Industriegüter ein ziemlich hochpreisiges Land.

Du kannst dann auch gleich anfangen deutsche Autos zu boykottieren etc,

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 43 Minuten schrieb catering:

So was nennt man Marktwirtschaft.

Hast du das weiter oben gelesen, was ich zur betriebswirtschaftlichen Logik geschrieben habe?

 

vor 44 Minuten schrieb catering:

Du kannst dann auch gleich anfangen deutsche Autos zu boykottieren etc,

Besser: ich boykottiere es, deutsche Autos in Deutschland zu kaufen. Wer es als seine Lebensaufgabe empfindet, Niederländern, Luxemburgern und Liechtensteinern einen günstigen VW zu ermöglichen, der kann das ja tun, ich gebe mein Geld lieber anders aus. Zum Beispiel für überteuerte deutsche Waffen. Denn die kann ich ja leider im Ausland nicht so ohne weiteres kaufen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 7 Stunden schrieb Jim Osterberg:

Besser: ich boykottiere es, deutsche Autos in Deutschland zu kaufen. 

Du machst also auf Käuferseize exakt dasselbe wie die Verkäufer auf Ihrer Seite mit den Waffen.

Wegen was beschwerst Du Dich nochmal?

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 10 Stunden schrieb root4y:

Darfst du ja auch.

 

Früher nannte man das Export Variante z.B. beim VW Käfer.

 

 

 

Aber du darfst heute bei z.B. einem VW Bully, den du Reimportierst nicht erwarten das da das Gleiche an Teilen und Elektronik/Motoren/Steuergeräten verbaut ist als in denen für den Deutschen Markt.

 

Evtl. schaust du dann blöd aus der Wäsche, wenn du dann in der Werkstatt stehst, und dir kann vorerst nicht weitergeholfen werden, da das Teil noch nicht verfügbar ist.

 

 

 

Aber zu…jeder ist seines Glückes Schmid.

 

 

 

Ja das ist ein Märchen, dass die Hersteller gern in Umlauf bringen um Leute davon abzuhalten sich Reimporte zu holen. Zumindest beim T6 ist das Gegenteil der Fall, die sind oft deutlich besser ausgestattet als die deutschen Varianten. Aber wie du schon sagst, jeder ist seines eigenen Glückes Schmidt, egal ob er jetzt Müller, Meier oder Dimpflmoser heißt;-)

  • Like 1
  • Important 4

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb catering:

Du machst also auf Käuferseize exakt dasselbe wie die Verkäufer auf Ihrer Seite mit den Waffen.

Wegen was beschwerst Du Dich nochmal?

 

überleg nochmal

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 15 Stunden schrieb Jim Osterberg:

Aber dass eine in Deutschland von deutschen Facharbeitern hergestellte Knarre, die erst über den Atlantik geschippert und verzollt werden muss, dort weniger als die Hälfte kostet, ist schon eine Frechheit. Ich finde das unglaublich. Die paar deutschen Waffenkäufer werden gemolken und subventionieren Walther die Marktpräsenz in den USA. Eigentlich müsste man als deutscher Schütze Walther boykottieren. 

Carl Walther hat ein Werk *Walther Arms* in Fort Smith, USA, 

 

DVC  Werner

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 10 Stunden schrieb root4y:

Evtl. schaust du dann blöd aus der Wäsche, wenn du dann in der Werkstatt stehst, und dir kann vorerst nicht weitergeholfen werden, da das Teil noch nicht verfügbar ist.

 

 

 

Wir haben hier u.a. einen Dodge Ram im Fuhrpark.
Teile bestelle ich bei RockAuto aus den USA.

Sind i.d.R. in 2 Tagen hier...

Und kosten quasi nix. 

Bremsbeläge keine 10 Euro; Lichtmaschine 89 Euro usw...

Kauf das mal bei VW :lol:

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 20 Minuten schrieb Werner Dahmen:

Carl Walther hat ein Werk *Walther Arms* in Fort Smith, USA, 

 

DVC  Werner

Aber wird die PPQ dort hergestellt? Ich hab bei den Amis bisher nur PPQs gesehen, die aus Deutschland kamen inkl. Beschusszeichen aus Ulm.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
vor 17 Stunden schrieb Jim Osterberg:

Spiele gerade mit dem Gedanken, mir eine PPQ zuzulegen. Beim recherchieren bin ich dann auch in einigen amerikanischen Foren gelandet. Dort liest man dann über die Preise, für die einige Amis sich die PPQ holen können. Meistens so 450 - 500 Dollar, aber das beste was ich gelesen hatte waren 399! Dreihundertneunundneunzig!!!! Das sind etwas mehr als 350 Euro! Dass die meisten Dinge, die mit Waffen zu tun haben, in Amiland deutlich billiger sind als hier, ist ja nichts neues und normal. Aber dass eine in Deutschland von deutschen Facharbeitern hergestellte Knarre, die erst über den Atlantik geschippert und verzollt werden muss, dort weniger als die Hälfte kostet, ist schon eine Frechheit. Ich finde das unglaublich. Die paar deutschen Waffenkäufer werden gemolken und subventionieren Walther die Marktpräsenz in den USA. Eigentlich müsste man als deutscher Schütze Walther boykottieren. 

 

Geh zu Walther und order dort 150.000 Pistolen. Wenn du gut verhandelst, dann kommst du auch auf deutlich unter 399 Dollar das Stück :D 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der Jack Daniels No.7, für den ich hier zwischen 14,99€(Angebot) und 17,99€(Normalpreis REWE)bezahle, hat mich in den USA (in mehreren Bundesstaaten) zwischen 25€ und 30€ gekostet (Preise von US$ in € umgerechnet) Der Kauf erfolgte durchweg in Malls, in Städten..

 

ES geht also auch andersrum. Von den Zigarettenpreisen (meine Frau raucht) dort mal ganz zu schweigen..

 

mfG Long

Share this post


Link to post
Share on other sites

Selbst kalifornische Weine sind in Kalifornien deutlich teurer als hier. Verstehe die Auftegung bei einer Plastikkanone unter 1000 Euro nicht. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Longhair:

Der Jack Daniels No.7, für den ich hier zwischen 14,99€(Angebot) und 17,99€(Normalpreis REWE)bezahle, hat mich in den USA (in mehreren Bundesstaaten) zwischen 25€ und 30€ gekostet (Preise von US$ in € umgerechnet) Der Kauf erfolgte durchweg in Malls, in Städten..

 

ES geht also auch andersrum. Von den Zigarettenpreisen (meine Frau raucht) dort mal ganz zu schweigen..

 

mfG Long

Tja, wenn man jetzt Amerikaner und im "Schnaps- und Zigarettenforum" unterwegs wäre, könnte man das dann da zu Recht posten. Aber ich bin ja Deutscher und bei Waffen Online unterwegs.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 14 Stunden schrieb root4y:

Aber du darfst heute bei z.B. einem VW Bully, den du Reimportierst nicht erwarten das da das Gleiche an Teilen und Elektronik/Motoren/Steuergeräten verbaut ist als in denen für den Deutschen Markt.

Wenn der Reimport innerhalb der EU stattfindet ist die Technik aber garantiert identisch. Und jede Vertragswerkstatt übernimmt die Garantiearbeiten, die werden nämlich vom Hersteller dafür bezahlt.

 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Jim Osterberg:

Tja, wenn man jetzt Amerikaner und im "Schnaps- und Zigarettenforum" unterwegs wäre, könnte man das dann da zu Recht posten. Aber ich bin ja Deutscher und bei Waffen Online unterwegs.

Ich bin halt LWB und trinke ab und an, Jack D. mit Coke..mich interessiert beides.

Will sagen, ich betrachte die Welt nicht ausschliesslich mit den Augen des deutschen LWB..und im allgemeinen Teil von WO, muss es nicht unbedingt nur um Waffen gehen.

Manche Dinge sind hier teuer und da preiswert..mit anderen Dingen ist es umgekehrt.

Keines von den Dingen um die es geht, muss man kaufen..

Marktwirtschaft..

 

mfG Long

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb root4y:

... Es geht um die verbauten Teile.

Aber der Herr arbeitet ja bei einem Autohersteller und weiß das gaaaanz genau.

Doch, ja. Ich bin da wohlinformiert.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hmmm. Ich weiß, das HK, SIG-SAUER selbst Fertigungen in den USA haben. Wierden Walther-Waffen nicht auch dort hergestellt?? Dann ist der Preis nachvollziehbar. Die USA ist kein Hochlohnland wie Deutschland.

Die BMWs Anfang der 2000er (X5, X3) wurden dort auch hergestellt und billiger verkauft, mit entsprechender Kritik. Sie waren qualitativ unterirdisch...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.