Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Sign in to follow this  
Tom17977

IPSC Production 2019

Recommended Posts

Hallo,

 

ich bin neu hier im Forum, ich heiße Tom, schieße seit rund 2 Jahren beim LV9 (Saarland) und beschäftige mich schon seit einiger Zeit mit IPSC und überlege mir nun eine Waffe für Production Optics Light zuzulegen.

Da meine Erstwaffe mehr oder weniger ein Fehlkauf war (SIG P226 LDC2, wenngleich ne tolle Waffe passt sie einfach für keine Division so richtig gut) schaue ich mich nun umso intensiver um was dafür passen würde.

 

Gestern bin ich dabei gerade über das 2019er Regelwerk gestolpert und dabei ist mir ein neuer Satz besonders ins Auge gefallen: Appendix D4, 18.4 Aftermarket springs and trigger assemblies are permitted.

 

Speziell für Optics Light hab ich aktuell noch 3 Waffen in der engeren Auswahl, als da wären P320 X Five (Preis, Zubehörverfügbarkeit und Optikmontage sprechen eher dagegen), Q5 Match und natürlich Glock 17 Gen 5 MOS. 
Wenn man nun nach der neuen Regel den Abzug komplett austauschen kann wäre die Glock nochmal ganz weit vorne da mich u.a. Preis, Zubehör & Preise, angedeuteter Magazintrichter, Optikmontage und Handling durchaus ansprechen.

 

Schießen konnt ich alle drei bisher leider noch gar nicht, rein von der Ergonomie/Handling liegen mir P320 und Glock am ehesten.

 

Hat zufällig jemand Erfahrung mit einer oder gar mehreren der Waffen, am besten bei IPSC und könnte ein paar Tips geben? Also so ganz generell natürlich, dass jeder anders mit ner Waffe klar kommt versteht sich ja von selbst =) Auch für andere Vorschläge bin ich natürlich dankbar =)

Viele Grüße

Tom

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Öh... was ist den an der P226 LDC2 suboptimal?

 

Wobei ich selbst die Produkte von CZ (Shadow 1/2) bevorzuge.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 50 Minuten schrieb Tom17977:

Wenn man nun nach der neuen Regel den Abzug komplett austauschen kann wäre die Glock nochmal ganz weit vorne

was soll das denn bringen, bzw gegen was willst Du den Abzug denn tauschen,......???

 

vor 51 Minuten schrieb Tom17977:

(SIG P226 LDC2, wenngleich ne tolle Waffe passt sie einfach für keine Division so richtig gut)

ist für Production gemacht und passt da hervorragend rein,...... ich schiesse die Shadow2 und die LDC abwechselnd,....... was soll an der LDC schlecht sein,.....???

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nun zum einen wäre sie nur für PD sinnvoll, da stört mich allerdings dass ich ja mittels Decocker entspannen muss und der Abzug dann nicht gerade so geil ist (SA mit dem Short reset trigger is super). Für PD Optics wäre sie noch zugelassen aber denke da sind dann ganz andere Waffen unterwegs, für Optics Light ist sie zu schwer.

Suche halt eher ne Striker Fire für Light ?

CZ hab ich ein paar geschossen, tolle Waffen aber liegen mir von der ergonomie leider gar nicht (schlittenfang und Sicherung vor allem)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Na bei der Glock gibts dann ja ne Menge Möglichkeiten an Zubehör so dass der Abzug doch eher sportlicher ist,  wobei ich den neuen Abzug der Gen5 noch nicht testen konnte, der soll ja nochmal verbessert worden sein 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nur mal zur Info... hast Du mit der LDC schon ein paar Matches geschossen?

Die Kanone ist in der PD Division absolut konkurrenzfähig und DA ist ja nur der erste Schuss, danach hast Du den Vorteil des SA.

Der deckocker ist das Feature, welches den CZs fehlen, deswegen gibts da auch immer mal ein accidetal discharge ?

 

Bei einer Striker Fire hast Du immer die 2,5 kg, bei jedem Schuss! Oder anders gesagt 1000 Schuss Lernkurve bis Du wieder auf LDC Niveau bist.

 

Falls es nur das "haben wollen" ist kauf dir die Glock. 

  

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe vor ein paar Wochen den SuRT gemacht, ist das nicht so, das in der PD Division das Abzugsgewicht

Immer 2,38 kg betragen muss?

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nein Matches bisher noch gar nicht, Training ist im Saarland derzeit leider auch nicht möglich... ?

Bin mit der LDC jetzt auch nicht wirklich unglücklich falls das so rüber kam (ärgert mich im Nachhinein eher das ich die p320 x Five und p226 in der engeren Auswahl hatte und die 320 letztlich doch iwie besser passen würde), aber da ich auch eher gerne Optics schießen möchte, natürlich auch haben-wollen ne große Rolle spielt und Platz auf der Karte vorhanden ist gehts halt eher darum was für Optics light zu finden ?

Wobei die 2,5 doch ja nur bei SA/DA beim ersten Schuss ist, bei Striker Fire gilt doch 1,36 für jeden Schuss oder? ? Daher wäre die Regeländerung bzgl Abzug halt u.U. echt interessant bei der Glock um die Charakteristik zu verbessern. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Minute schrieb Sam09:

Ich habe vor ein paar Wochen den SuRT gemacht, ist das nicht so, das in der PD Division das Abzugsgewicht

Immer 2,38 kg betragen muss?

 

Nein, das gilt laut aktuellem Regelwerk nur für den ersten Schuss bei DA (und fur folgeschüsse keine vorgabe) bei Striker Fire haste 1,36kg für jeden Schuss 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 6 Minuten schrieb Tom17977:

Nein, das gilt laut aktuellem Regelwerk

Also soweit ich das mitbekommen habe ist beim ersten Schuß 2,27 und dannach 1,36 vorgeschrieben!

Gib es für 2019 neue Regeln und gilt das auch für die BRD?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also grad nochmal geschaut, in der SpoO vom BDS steht bei PD noch 2,27 für den ersten Schuss und sonst nichts weiter. 

Bei PD Optics (was ja eig mit PD gleichgestellt sein sollte abgesehen von der Optik) ist bereits die Formulierung mit 2,27 bzw 1,36 für jeden Schuss drin. Optics Light (Waffen bis 1000g) ist in der deutschen Version noch gar nicht drin. Ebenso der Zusatz dass Zubehör Abzüge erlaubt sind. 

Das steht in der 2019er Version auf englisch aber drin und ich meine gelesen zu haben dass das auch für DE geändert werden soll. Da bin ich allerdings auch gerade überfragt 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Probiere doch mal eine PPQ. Sehr gute Verarbeitung, Polygonlauf, sehr angenehmer Abzug und die Griffergonomie läßt sich durch austauschbare Griffrücken anpassen. Ich hatte die P320 RX probegeschossen aber das Gesamtdesign gefiel mir nicht und ich fand meine damit erzielten Ergebnisse bescheiden, aber andere sehen das wahrscheinlich anders. Bezüglich Optik ist man auf das eigene Reddot Romeo1 angewiesen da ich keine Adapterplatten für andere Anbieter gefunden habe.

Ich habe mich bewußt für die 4 Zoll Variante PPQ M2 entschieden da ich diese nur mit Optik schiesse und das etwas kürzere Rohr ist dann ohne Bedeutung. Als Standard ist immer eine verstellbare Kimme aus Stahl und ein Leuchtfadenkorn dabei. Die 17 Schuss Magazine haben eine Griffverlängerung und die Kniffe ist somit auch für größere Hände geeeignet. Wer das maximale möchte dem lege ich die PPQ Match ans Herz da gibt es nichts mehr zu verbesseren für PO.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Sam09:

Ich habe vor ein paar Wochen den SuRT gemacht

 

Das ist genau das Stichwort ? 

Es hat sich einiges im Regelwerk geändert. Mit Sicherheit sind diese speziellen Dinge (und Probedisziplinen wie Prod Optics) nicht Gegenstand der SuRT Fragebögen. Wenn das bei der SuRT Einweisung kein Thema war, sei froh denn es hätte nur verwirrt.

Bisher war das bei Production so, das der erste Schuss die 2,38 (5lbs) halten muss, die weitern Schüsse sind nicht reglementiert. Deswegen spielen Waffen wie die Shadow 2 und P226 ganz vorne mit. Bei den Striker Fire Pistolen ist jeder Schuss gleich (bisher also immer größer 5lbs).

Die neue Regel war mir auch unbekannt und ich muss nun schauen wo ich was zum (erlaubten) tunen für meine Q5 bekomme ?

 

Aber im ernst @Tom, ich würde die Sache anders angehen. Mit der LDC mal ein paar Matches schiessen, dann ne Glock kaufen und nach und nach tunen. Es macht mehr Spass die eigene Leistungskurve zu steigern, als mit einem jungfräulichem auf Maximum getunten System zum ersten mal wo anzutreten und dann ganz deprimiert die liste von hinten anzuführen. Ich kenne einige Leute die mit ner SP01 ganz gut mit dabei waren und dann mit ner Glock nur noch die Hälfte aller Schüsse überhaupt auf die Scheibe bekommen zu haben. 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

@ALM Ja, Q5 Match hab ich auch noch auf der Liste, da werd ich im Verein auch mal schauen dass ich die vllt mal schießen kann. Da find ich ähnlich wie bei der Glock das Gesamtpaket sehr interessant (+besserer Abzug was mit der Neuregelung halt etwas relativiert würde). Bzgl Lauflänge hätte ich für PD auch eher ne 5“ vorgezogen, bei Optics seh ich das genauso, wobei mir bei der PPQ die Match rein optisch eher Zusagen würde als die normale ?

Die normale P320 fand ich auch nicht so prall (also rein von der Haptik etc) aber die x Five lag mir schon ziemlich gut eigentlich. Die wäre zu der Zeit sogar einiges günstiger gewesen als die LDC2 (keine tacops sondern de-Version).

 

@scotty600 Ja das klingt durchaus erstmal sinnvoll und werd ich wohl auch erstmal so machen. Aber es „muss“ ja so oder so im Laufe des Jahres noch was neues her ? 

Aber wenn Du ne Q5 schießt wie sind denn Deine Erfahrungen damit?

 

Die neue Q5 Match Steel Frame ist ja auch sehr geil, für PD bzw Optics bestimmt auch ne gute Option und ein interessantes Gesamtpaket. 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Minuten schrieb Tom17977:

 

Aber wenn Du ne Q5 schießt wie sind denn Deine Erfahrungen damit?

Gut ... ? aber erst nach knapp 1000 Schuss Eingewöhnung.

out of the box absolut zu gebrauchen. Die Amis spielen da mit verschiedenen Federn rum um das Abzugsgewicht zu verringern (5cent Tuning im Gegensatz zu x-hundert € Tuning für Glock Abzüge).

 

Allerdings habe ich mit der Q5 noch kein Match geschossen, hadere noch damit von der standard in die production Division zu wechseln, kommt aber sicher im 2.HJ

 

Die Q5 SF muss erstmal in production zugelassen werden, was Sicherheit sehr flott geht. Wenn das nun mit den 1,3KG für Striker Fire möglich ist, wird die Q5 SF die production Division gut durchmischen, weil nur Vorteile gegenüber den üblichen CZ und Tangfoglio. 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Na das klingt ja auch mal ganz interessant. Der Abzug is ja generell schon durchaus nicht schlecht. 

Mit was schießt Du denn Standard? 

 

Hab um den Spaß die Tage mal nach 2011ern bisschen geschaut, STI, HPS, SVI etc. Da gibts ja so hübsche Sachen, aber das sprengt dann doch ein wenig den Kreditrahmen ?

 

In der aktuellen Caliber ist ein Bericht über die SF, da steht auch drin dass der Antrag für die PD wohl schon gestellt ist, könnt mir auch echt gut vorstellen dass die als 5“ Ganzstahl Striker Fire echt ne gute Figur machen könnte. Wenn dann das abzugsgewicht noch etwas reduziert wird bestimmt ganz nett. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb Tom17977:

Platz auf der Karte vorhanden ist gehts halt eher darum was für Optics light zu finden ?

Freu Dich doch fürs Erste an der 226. Wenn Du gerne mit Gucker schießen magst wäre auch das 226 RX Wechselsystem (oder X-Change Kit, im Sigsprech) eine Überlegung wert, und ohne WBK-Platz.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja werd eh natürlich erstmal die 226 schießen, aber geht halt auch um haben wollen und hab ja eh noch Platz auf der Karte ? 

Also dass noch eine dazu kommt steht eh fest, die Frage ist halt nur welche. 

Geht halt vorrangig um Optics Light (sollte in der deutschen SpoO wohl in Kürze gelistet sein), da wäre meine mit über 1200g eh zu schwer. 

Adapterplatte hätte ich zwar schon, allerdings scheu ich mich etwas vorm Umbau da ich dafür ja die LPA Kimme runterhämmern müsste ? Da wäre mir was mit Vorbereitung schon lieber um auch mal wechseln zu können, da wären Q5 und G17 MOS halt etwas pflegeleichter ?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bevor irgendwann die große Enttäuschung einsetzt, beachtet bitte unbedingt den jeweils letzten Satz unter App. D4a und D4b:

 

21. This Division is under evaluation and, unless extended, it will expire on 31 December 2020.

 

Konkret: es handelt sich bei beiden um Test Divisions, die mglw. - bei zu geringem Interesse - am 31.12.2020 ersatzlos gestrichen werden könnten.

Persönlich glaube ich nicht daran, dass BEIDE Divisions auf Dauer bestehen bleiben.

  • Like 1
  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ähnliches wollte ich auch gerade schreiben ?

in 2018 waren production optics noch selten vertreten und bei einigen Matches ist keine Division zusammen gekommen. Bei optics light wird es genauso, wenn nicht schlimmer. 

Du musst die Kanone eh auf BDS Standard Program beantragen, da es für production optic keine Bedürfnisbescheinigungen gibt.

 

Da dein Motivator EINZIG das „haben wollen“ ist, Kauf dir ne Glock gen 5 oder ne Q5 und werd glücklich.... besser ist immer die Kanone, welche man nicht hat, egal welche man hat ... oder?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja mit der Befristung ist klar, wobei die Prognosen die ich bisher gehört hab (zumindestens für Optics generell) durchaus positiv waren. Ein RM sagte auch dass es da jetzt wohl schon einigen Zulauf gibt und dafür die kostspielige Open Division abnimmt. Aber man wird sehen ?
Da das Bedürfnis wie Scotty schon sagt ja eh normal unter Production über den BDS läuft könnte man die ja dann auch immer noch dort einsetzen. 
Ja irgendwie ist´s wohl echt wie bei allem so dass Du generell immer das "falsche" hast... ?
 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Tom,

 

ich schieße die LDC in der Production Division seit Mitte 2017, damals auch als IPSC-Anfänger.

Jetzt, etliche Tausend Schuß, viele Trainings  und acht  Level 2 & 3-Matches später, kann ich sagen, daß ich nun so mit der Waffe klarkomme, daß ich auch gut durch ein Match komme. (Das heißt aber nicht, vorne mitzuspielen. )

Das heißt nur, daß die Waffe bedeutungsloser geworden ist und ich mich auf die Stage konzentrieren kann.

Das liegt - wie vermutlich auch bei Dir - aber nicht an der Waffe; allen anderen neuen Vereinskollegen geht es mit ihren Waffen genauso.

 

Ich habe das Production Optics-Thema auch sehr interessiert mitverfolgt, bin aber inzwischen deutlich ernüchtert:

Keine der (Polymer-) Waffen, die ich bisher schießen durfte, hat mich begeistert. Die P320 RX ist im Vergleich zur LDC oder sogar der X-Five Production Optics ein Krampf. Abzug, Schußverhalten, ... kann bei mir keine Begeisterung wecken.

Bei den meisten Matches zerfasert sich das Teilnehmerfeld, so daß keine separate Wertung zustandekommt.

Die Ausfallquoten der auf dem Schlitten montierten Optiken (diverser Hersteller) scheint massiv höher als bei den rahmenmontierten in der Open Division.

Ich halte PO Light für eine Totgeburt. Evtl. werden wir eine PO-Disziplin behalten, aber da werden die Ganzstahlwaffen vorne den Ton angeben.

 

Meine Zweitdivision wird jetzt ertsmal Classic; da gibt es schöne, hochwertige Wettkampfwaffen auch schon zu moderaten Preisen.

 

*edit* An den Wegfall der Open Division in naher Zukunft glaube ich nicht. Das Teilnehmerfeld gerade bei den großen Matches ist immer noch dicht.
Und wenn die Hersteller bei uns in Philippsburg ausstellen sieht man ein deutliches Interesse an den Waffen.

Edited by weyland
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo @weyland 

Ja ich denke mal dass man so oder so mit den meisten Waffen mit genug Training irgendwie auch klar kommt und wie oben schon gesagt ist die LDC ja gewiss keine schlechte Waffe ?

Hast Du denn mal die P320 X Five schießen können? Rein von der Ergonomie etc. liegt mir die echt gut und fühlt sich nochmal ganz anders an als die Standard bzw RX.
Hab relativ kleine Hände was mit der LDC nicht unbedingt von Vorteil ist. Wenn ich sie korrekt halte hab ich bei DA echt Schwierigkeiten mit dem Abzug, bei SA ists kein Problem.

So rein vom Gefühl was Ergonomie, Bedienung etc betrifft hätte ich die X Five und G17 wirklich ganz vorne auf der Liste. Muss echt mal schauen ob ich die irgendwie mal schießen kann. 

Wenn die Aufteilung mit Light bei PO wegfällt bin ich ganz bei Dir, da dürften dann wohl eher schwerere Waffen wie 226 X Five, Shadows oder auch die neue Q5 Steel Frame vorne mitspielen. Mit der Ausfallquote kann ich mir auch gut vorstellen, da entsteht ja schon ordentlich Belastung auf die Optik. 

Classic ist natürlich auch nochmal ne interessante Alternative, ne 1911er hat ja auch nach wie vor ihre Reize ?  Was schießt Du denn dort für eine? 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe die P320 X-Five als auch die P320 RX geschossen: Der Abzug der X-Five ist anders; aber ich würde ihn nicht als defintiv besser bezeichnen.

Begeistern konnten mich beide nicht; da ist der SA-Abzug der LDC einfach eine andere Nummer.

Und die LDC verhält sich im schnellen Schuß deutlich ruhiger.

Ja, der schwere DA-Abzug der LDC zwingt mich dazu, die Stage manchmal anders anzugehen (nahes Ziel zuerst) oder einfach einen Schuß zu verhauen. Aber das liegt an mir und meinen nicht ausgereiften Schießkünsten. Ich habe mal mit Max Wiegand trainiert und der trifft einfach, auch mit DA.

 

Meine Classic ist ganz frisch eine BUL 1911 Classic Trophy IPSC in 9mm Luger. Das erste Match steht noch aus.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.