Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Sign in to follow this  
tmmueller

Aufbewahrung Schreckschusswaffe

Recommended Posts

vor 23 Stunden schrieb EkelAlfred:

Naja, das kommt auch auf die Anwendung an:

Halte dem Typ das Dings gegen den Kopf und drücke ab; er ist sehr sicher tot.

 

Halte es ihm an ein Bein/Oberschenkel oder sonst an den Körper und es gibt sehr schwere Verletzungen.

 

...

 

Wer kommt als Opfer schon so nah an den Täter ran ? Mit einem Pfefferspray kann ich mich bereits auf 2-3 Meter effektiv wehren, auch gegen mehrere Angreifer. Drücke ich da schon mit der SRS ab, bin ich "verraten". Konzipiert sind die Teile zur Schallerzeugung für Sportveranstaltungen o.ä. bzw. zur Signalabgabe für Bergsteiger oder auf Hoher See, nicht aber zur Selbstverteidigung.

 

Im übrigen ist Zivilcourage natürlich eine tolle Sache. Es gab schon taffe Omas, die mit dem Regenschirm auf die Angreifer los sind und so in die Flucht geschlagen haben. Dafür braucht man Mut. Wer sich aber auf der Straße ständig zitternd und gebeugt in alle Richtungen umsieht, ist das geborene Opfer schlechthin. Schon ein forscher Gang und wehrhaftes auftreten lässt einen Täter zweifeln, ob er tatsächlich angreifen soll. Gut ist es natürlich bekannt unsichere Gegenden von vornherein zu meiden und wenn möglich im Dunkeln als Fußgänger nicht lange Wege alleine zurückzulegen.

 

Ein klarer KO-Punkt für SRS-Waffen zur Selbstverteidigung ist auch deren Handling. Wer nicht technisch versiert ist, wird da schnell zur Lachnummer und man braucht ein Holster. Einen Tierabwehrspray hingegen halte ich problemlos in der Hosentasche rasch griffbereit in der Hand. Ich selbst weiß das schon seit Jahren sehr zu schätzen und konnte so auch schon mal einen großen Hund in die Flucht schlagen, der ohne Herrchen in der Nähe knurrend auf mich zurannte. Den hätte eine SRS mit Sicherheit nicht wirklich beeindruckt, sondern eher noch viel böser gemacht.

 

Grüßle

SBine

Share this post


Link to post
Share on other sites

für unterwegs würde ich persönlich ebenfalls ein Spray bevorzugen. Aber eher aus praktischen Gesichtspunkten.

Nicht so schwer, unterliegt keinen oder fast keinen Einschränkungen, kann fast überall mitgeführt werden, ist leichter zu handhaben.

 

Trotzdem würde ich einen Schussknall nicht unterschätzen, wenn es darum geht, Täter von etwas abzuhalten.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe auch so eine Gas-Plempe rumliegen.

Benutze das Ding seit Jahren nicht mehr. Gekauft wurde es zum Raketen abschießen an Silvester.

 

Damals habe ich mich mit dem Thema Selbstverteidigung mit SSW Recht intensiv beschäftigt und mich unter anderem mit Selbstverteidigungstrainern, Polizisten usw. Unterhalten.

 

Bei dem was heutzutage einbricht und klaut hat der gegenüber mindestens ein Messer dabei.

Die Mentalität der meisten Verbrecher sieht es dann eher vor mit Vollgas um das Überleben zu kämpfen, gerade wenn sie befürchten das auf sie geschossen wird.

 

Wenn es dann knallt und nichts passiert bist du der Arsch.

 

Daher, solange es nicht um das eigene wohl oder das wohl der Familie geht und "nur" geklaut wird, helfe ich dem Einbrecher lieber Transporter Volladeln bevor ich ne SSW ziehe und hoffe das er von dannen zieht.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Sachbearbeiter:

Konzipiert...zur Signalabgabe für Bergsteiger oder auf Hoher See

Aber garantiert nicht. Dazu sind sie noch weniger tauglich als zur SV.

  • Like 2
  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Na wunderbar, dann wird der Berufszweig des Eigentumsumverteilers in Zukunft ja um einiges bequemer und risikoärmer werden, was den Nachwuchs in dem Sektor begünstigen wird.

 

Man sollte vielleicht Milch und Kekse rausstellen, für den Fall, daß sie Hunger und Durst kriegen..

 

Aber eigentlich sollte man gar nicht auf die Leute  schimpfen, die sich alles gefallen lassen würden, weil es ja vielleicht noch schlimmer kommen könnte.

Schließlich liegt das Alles darin begründet, daß man heute selbst auf seinem eigenen Grund und Boden aufpassen muss, den Einbrecher ja nicht zu hart anzufassen oder zu filmen. Schließlich hat er ja Persönlichkeitsrechte, die in jedem Fall gewahrt werden müssen..

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Steinpilz sorry, aber das wird mit uns beiden nix... Deine Ansichten sind nicht mit meinen Kompatibel. Trotz aller Argumente hälst Du an dem Spielzeug fest. Gefährlich für die unbedarften Google User, egal in welchem Alter, die mit Waffen 0,0 am Hut haben und hier (trügerische) Sicherheit finden wollen.

 

Was Du nicht vergessen solltest, selbst ein Treffer mit 9mm haut ja nicht jeden sofort um. Betrachte mal entsprechende Videos. Da braucht man schon mehrere gute Treffer. Sich auf den Glückstreffer verlassen wird nichts bringen... und dann noch Gefährdung unbeteiligter in der Wohnung, ne ne lass mal gut sein. Und wenn nicht mal das zuverlässig stoppt, soll es eine Gaspuste richten? ?

 

Ich bleib dabei, bevor ich so ne Gaspuste raus hole versuche ich lieber zu flüchten oder beim Tragen der Beute zu helfen.

 

Kann mich @BergKrähe nur anschließen.

 

Bin nun auch hier raus, der Gaspüsterich wird ja mit trügericher Sicherheit weiter als Verteidigungsmittel angepriesen.

 

Ich wünsche keinem einzigen Gesetzestreuen Bürger, in eine solche Situation zu geraten. Und wenn's doch passiert, viel Glück!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich glaube, wir reden etwas aneinander vorbei.

Einen Einbrecher mit der Schreckschusswaffe zu stellen ist natürlich nicht ratsam. Ich rede von Fällen, in denen man selber in Sicherheit ist und eben ein paar Schüsse loslässt, um den Bösewicht zu vertreiben.

 

Deshalb das Szenario mit der Garage und dem zweiten Stock.

 

Neben Polizei rufen bleibt einem da ja sonst nichts anderes übrig, ausser man schaut den Typen zu.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 6 Stunden schrieb Sachbearbeiter:

Gut ist es natürlich bekannt unsichere Gegenden von vornherein zu meiden 

Also auswandern, oder aufs Land ziehen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Natürlich kann es sich jeder leisten, in eine sichere Gegend zu ziehen.

Ist ja nicht so, daß es irgendwie Wohnungsknappheit und genau in solchen Brennpunkten viele der noch bezahlbaren Sozialwohnungen gibt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 8 Stunden schrieb Sachbearbeiter:

Wer kommt als Opfer schon so nah an den Täter ran ? Mit einem Pfefferspray kann ich mich bereits auf 2-3 Meter effektiv wehren, auch gegen mehrere Angreifer. Drücke ich da schon mit der SRS ab, bin ich "verraten".

 

Viele Angriffe erfolgen überraschend aus nächster Nähe, nämlich aus dem Hinterhalt oder wenn das Opfer gerade abgelenkt ist.

Inwiefern "verraten"? Die Täter können nicht wissen, ob es Platzpatronen sind, oder du nur daneben geschossen hast. Die ausgeworfenen Hülsen werden sie so schnell nicht inspizieren können. Sofern du Reizstoffpatronen einsetzt und kein Gegenwind herrscht, hast du auch mit der SSW eine gute Wirkung auf mindestens 2-3 Meter, zudem kannst du Pfeffer und CS gemischt verschießen. Es gibt auch die Ansicht, dass die Reizung der Atemwege den stärksten Abschreckungseffekt hat, im Vergleich zum Brennen an Augen und Haut - wobei die SSW-Patronen am ehesten ein sehr feines Aerosol erzeugen dürften, welches primär eingeatmet wird. Dies ist aber natürlich sehr windanfällig.

Die SSW schleudert außerdem feste Partikel heraus, die auf Distanzen unter einem Meter sofort schmerzhafte Augen- und Hautverletzungen verursachen, dagegen kann das Einsetzen einer bloßen Reizstoffwirkung eine ganze Weile dauern. Eine starke Wirkung dürfte sich auch einstellen, wenn die Waffe nahe den Ohren des Angreifers abgefeuert wird. Das sollte nämlich zu einem Knalltrauma mit Trommelfellriss führen, welcher meist mit sofortigen Gleichgewichtsstörungen, Schwindel, Übelkeit und stechendem Schmerz einhergeht.

Den größten Vorteil sehe ich aber darin, dass durch den Schussknall Zeugen in der Umgebung alarmiert werden, und heutzutage bei Schüssen in der Öffentlichkeit sehr wahrscheinlich jemand die Polizei zur Hilfe rufen wird - die dann mit höchster Priorität anrücken dürfte.

 

Im Übrigen macht der Knall auch Eindruck auf angreifende Tiere, jedenfalls habe ich schon Aufnahmen aus den USA gesehen, in denen Polizisten auf Hunde schießen und diese den Angriff abbrechen, obwohl sie nicht getroffen wurden.

 

Letztlich muss jeder die Vor- und Nachteile für sein Einsatzgebiet selbst abwägen. Diese Diskussion gab es hier schon öfter ...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Befolgt lieber die Ratschläge der Polizei:

Singen,

mit Kleingeld um sich werfen,

selbst einnässen,

auf den Boden werfen und strampeln,

wirres Zeug faseln wie "Stegner for Kanzler" etc.

  • Like 1
  • Important 3

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 36 Minuten schrieb rwlturtle:

Singen,

mit Kleingeld um sich werfen,

selbst einnässen,

auf den Boden werfen und strampeln,

wirres Zeug faseln wie "Stegner for Kanzler" etc.

Warum hat man uns das nicht schon beim Bund für den Fall der Gefangennahme beigebracht?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 13 Stunden schrieb jimmypop:

aufs Land ziehen

Der war gut!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das führen einer SSW mit einem kleinen Waffenschein ist auch ein politisches Zeichen. Das selbe gilt für das führen eines Messers.

Ich bin ein freier, ein rechtschaffender,ein wehrhafter, ich werde mich verteidigen!

 

Die Anzahl der kleinen Waffenscheine macht die Politik schon nervös, mögen es auch nur SSW sein, so hat doch jeder der nicht vorbestraft ist das Recht so ein Teil zu führen und so zu verdeutlichen das er mit den herrschenden Zuständen nicht einverstanden und wehrhaft ist.

 

Nichts hasst die Polizei und die Politik mehr als solche Bürger.

 

Und dann passiert wieder das was typisch ist bei deutschen, alles wird zerredet,jeder will geil sein und alles besser wissen, von "das bringt ja nichts" bis hin zu "das kann einen doch selbst in Gefahr bringen".

 

Die Polizei wie auch die Verbrecher sollten sich daran gewöhnen das der normale Bürger sich wieder bewaffnet.

 

  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das schärfste was der Bürger dabei hat, ist ein schneidiges Lächeln. Und selbst das wird seltener.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 16 Stunden schrieb Schwarzseher:

 

Viele Angriffe erfolgen überraschend aus nächster Nähe, nämlich aus dem Hinterhalt oder wenn das Opfer gerade abgelenkt ist.

Das ist richtig und für das Opfer immer ein zumindest anfänglicher Nachteil.

vor 16 Stunden schrieb Schwarzseher:

Die SSW schleudert außerdem feste Partikel heraus, die auf Distanzen unter einem Meter sofort schmerzhafte Augen- und Hautverletzungen verursachen

 

Dann handelt es sich um eine aufgebohrte und damit verbotene Waffe, da die zugelassenen SRS über einen Gaslauf mit Sperre/n oder gleichwertigen Vorrichtungen, die ein verschießen von Projektilen verhindert, verfügen müssen. Nur mit aufgeschraubtem Abschussbecher kannst Du z.B. die typische Silvestermunition Leuchtkugeln, Ratterer, Pfeifer etc. verschießen.

vor 16 Stunden schrieb Schwarzseher:

Den größten Vorteil sehe ich aber darin, dass durch den Schussknall Zeugen in der Umgebung alarmiert werden, und heutzutage bei Schüssen in der Öffentlichkeit sehr wahrscheinlich jemand die Polizei zur Hilfe rufen wird - die dann mit höchster Priorität anrücken dürfte.

Fraglich. Der Großteil der Bevölkerung schaut doch weg und haut eher selbst ab, bevor er Hilfe ruft. Außerdem wird die ermittelnde Polizei nicht sehr erfreut sein, wenn Du Deine Schussabgabe zugibst. Wenns ganz dumm läuft, zeigen die Dich an und den geflohenen ursprünglichen Täter interessiert mangels Beweisen kein Mensch mehr.

vor 16 Stunden schrieb Schwarzseher:

 

Im Übrigen macht der Knall auch Eindruck auf angreifende Tiere, jedenfalls habe ich schon Aufnahmen aus den USA gesehen, in denen Polizisten auf Hunde schießen und diese den Angriff abbrechen, obwohl sie nicht getroffen wurden.

Oder sie greifen gerade erst dann aus Wut so richtig an... Mit einem Spray habe ich ganz klar eine bessere Option parat.

vor 16 Stunden schrieb Schwarzseher:

 

Letztlich muss jeder die Vor- und Nachteile für sein Einsatzgebiet selbst abwägen. Diese Diskussion gab es hier schon öfter ...

So isses...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

So! ich kann meinen Waffenschein morgen abholen. Und bin sehr überrascht das es schnell ging. Am 22.07.2019 wurde er beantragt und heute 07.08.2019  um 11.00 Uhr habe ich eine  E-Mail erhalten das ich den Waffenschein abholen kann.

 

Jetzt weiß ich nicht, ob die Bearbeitung in meiner Waffenbehörde  immer so schnell geht, oder es daran lag, dass ich mit der Dame von der Behörde etwas geflirtet habe und meinen Charme hab spielen lassen. ?

Edited by Achilleus123

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 15 Stunden schrieb Achilleus123:

es daran lag, dass ich mit der Dame von der Behörde etwas geflirtet habe und meinen Charme hab spielen lassen

Sicher!!!

 

Das oder ein großer Wurstkorb.... So ist das halt bei Behörden...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 8.8.2019 um 14:13 schrieb Mittelalter:

Sicher!!!

 

Das oder ein großer Wurstkorb.... So ist das halt bei Behörden...

Der Wurstkorb hätte in meinen Händen womöglich die Behörde nie erreicht. ?

 

vor 8 Stunden schrieb Sachbearbeiter:

Das grenzt ja an unlauteren Wettbewerb. ?

 

Grüßle

SBine

In den meisten Fällen sind es die Frauen, die die Männer um den Finger wickeln. Warum also nicht mal umgekehrt.?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.