Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Sign in to follow this  
chapmen

Referenten Entwurf Änderung Waffg. ?

Recommended Posts

Da ist der Entwurf von 2016 verlinkt.

 

Da tun sich ja Abgründe auf. Die Psychologen wollen verpflichtende Prüfungen bei jedem erstmaligen Erteilung einer Erwerbs oder Besitzerlaubnis, klar ich hätte auch gerne ein Gesetz das die Leute zwingt meine Produkte zu kaufen.

 

Die GDP will ernsthaft neben Pfeilabschussgeräten auch Bögen und Armbrüste behandeln. Und 

 

Edited by schmitz75

Share this post


Link to post
Share on other sites

Klasse,  jetzt kann ich alle Stellungnahmen in voller Länge lesen! 

Nix ist mehr geheim. Transparenz wie sie sein sollte, dem BMI sei Dank! 

Edited by Schwarzwälder

Share this post


Link to post
Share on other sites

Alle?

Kannst du z.B. die Stellungnahme des Reservistenverbands downloaden/öffnen?

Ich werde da auf irgendwelche BMI Nachrichten Seiten weitergeleitet?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 15 Minuten schrieb chapmen:

Alle?

Kannst du z.B. die Stellungnahme des Reservistenverbands downloaden/öffnen?

Ich werde da auf irgendwelche BMI Nachrichten Seiten weitergeleitet?

….ich werde da auch auf eine andere BMI Seite weitergeleitet. Dort steht dann aber: "Reservistenverband: Der Verband hat einer Veröffentlichung seiner Stellungnahme widersprochen."...

 

Und manch andere Links sind auch tot.

Edited by blackys

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb chapmen:

Ich werde da auf irgendwelche BMI Nachrichten Seiten weitergeleitet? 

Zitat

Download · 25.03.2019Reservistenverband

Der Verband hat einer Veröffentlichung seiner Stellungnahme widersprochen.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ganz witzig ist die Stellungnahme der Psychologen. Die wollen eine Regelüberprüfung der persönlichen Eignung, statt des Bedürfnisses.

Ist ja klar, das bringt Geld in die Kasse...

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 49 Minuten schrieb bigtao-7:

 

Danke, anscheinend gibt die Mobilversion dies nicht an.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ganz witzig ist die Stellungnahme der Psychologen. ....
Ist ja klar, das bringt Geld in die Kasse...


Das war auch sofort meine Idee

Share this post


Link to post
Share on other sites

Na wenigstens mal ein Forderung, die an die Stelle einer anderen treten soll.

Das ist ja schonmal was.

Sollte grundsätzlich so sein, dass etwas gestrichen werden muss, wenn eine neue Forderung eingeführt wird.

Edited by Waffen Tony
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hab die Stellungnahme des FWR gelesen. Keine Ahnung was die Unkenrufe dazu in der Vergangenheit sollten. Sie spricht in meinen Augen eine sehr deutliche Sprache, teils deutlicher als die anderer Verbände.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Stunden schrieb schmitz75:

Da ist der Entwurf von 2016 verlinkt.

 

Da tun sich ja Abgründe auf. Die Psychologen wollen verpflichtende Prüfungen bei jedem erstmaligen Erteilung einer Erwerbs oder Besitzerlaubnis, klar ich hätte auch gerne ein Gesetz das die Leute zwingt meine Produkte zu kaufen.

 

Die GDP will ernsthaft neben Pfeilabschussgeräten auch Bögen und Armbrüste behandeln. Und 

 

Die Polizeigewerkschaften haben in letzter Zeit auch nicht so alle zusammen, da wird teils gefordert, da klingeln einem die Ohren... nach den Vorderladern, Dekos und Salut jetzt die nächsten Massenvernichtungswaffen geortet?

 

Zumindest klingt das der DPolG recht normal:

Zitat

Weder die bei den Terroranschlägen in Paris und Brüssel, noch die bei dem Amoklauf in München verwendeten Tatwaffen entsprachen den immer schon strengen deutschen Abänderungsnormen, sondern stammten aus Quellen in EU-Staaten, die polizeilich und leider auch allgemein als Staaten mit einem äußerst laxen Waffenrecht bekannt sind.

In dem immer komplizierter werdenden deutschen Waffenrecht, das inzwischen in einem kaum noch lesbaren und teilweise unsystematischen Dschungel aus sich zum Teil widersprechenden Normen besteht, verfangen sich viele eigentlich gesetzestreue Bürger. Eine nicht geringe Anzahl von Straftaten nach dem Waffengesetz wird von Personen begangen, die gutgläubig erlaubnisfreie Waffen erworben haben und die immer wieder vorgenommenen Änderungen nicht mitbekommen haben. So werden auch die neuen Verbote des 3. WaffRÄndG neue Straftäter produzieren und die PKS belasten, ohne eine Gefahr für die öffentliche Sicherheit und Ordnung darzustellen. 

vor 2 Stunden schrieb Jack_Oneill:

Ganz witzig ist die Stellungnahme der Psychologen. Die wollen eine Regelüberprüfung der persönlichen Eignung, statt des Bedürfnisses.

Ist ja klar, das bringt Geld in die Kasse...

Was pfuschen den die Sofadoktoren im WaffG drin herum? Irre geworden? :king::crazy::sla:

Zitat

Viele schießsportliche Vereine stellen zwar heute eine soziale Institution mit einer positiven Sozialkontrolle dar, jedoch ist nicht sichergestellt, dass dies auch noch nach bzw. während des demografischen Wandels, vor dem auch der Schießsport steht, der Fall ist. Daher kann hier nicht mehr davon ausgegangen werden, dass eine Sozialkontrolle zukünftig noch in gleicher Art und Weise stattfindet. Im Übrigen hat diese Sozialkontrolle bereits in der Vergangenheit in traurigen Einzelfällen nicht gegriffen, was die Akzeptanz von legalen Waffenbesitzern in der Bevölkerung verschlechtert hat.

 

Jetzt muss ich erstmal lesen....

Edited by Last_Bullet

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das FWR liefert als Stellungnahme das Konglomerat aus dem mit allen Verbänden Ausgehandeltem. MAn findet dies also bei Jedem, im persönlichen Interessenbereich und zusamengefastt in der Meinung Aller. Das ist deren Aufgabe.

Die Stellungnahmen sind allesamt nichts wert. Das ist das Pflichtprogramm "Beteiligung".

Anschließend beginnt die Arbeit.

Hier tut sich wenig, außerhalb der Zünfte.

Dafür bekommt man verdientermaßen "in die Fresse".

Edited by Waffen Tony

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 51 Minuten schrieb Waffen Tony:

Dafür bekommt man verdientermaßen "in die Fresse".

Irgendwie wirst du mir immer Unsympathischer . Kannst du ausser über alles und jeden zu meckern sonst noch was? Ok, hier Schaumschlagen kannst du mal, das scheint aber auch alles zu sein.

  • Like 4

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hat er nicht an anderer Stelle schon geschrieben (sinngemäß, bin zu faul zum suchen) daß er sich auf das Geschäft mit den "neuen" 10-Schuß Magazinen freue? Ich werde allerdings auch "verdientermaßen" keine kaufen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

...hat sich eigentlich schon eine Gruppierung der anstehenden Enteignung der dauerhaft umgebauten, ehemaligen Vollautomaten angenommen (fortan Kat A)? Dürften ja nicht wenige sein, welche fachgerecht umgebaute M14, Thompson 1928 bzw. M1, m2Carbine, M3, SIG 550, Sten, StGw44, MP40 und Vorgänger sowie weitere Exoten seit Jahren legal in den Schränken haben...da habe ich noch keine Altbestandsregelung im Entwurf gefunden und auch keine Forderung der Interessenverbände, dass man soetwas behalten darf. Oder habe ich etwas stumpf übersehen? Irgendwie habe ich den Eindruck, dass die Dinger geopfert werden sollen, um bei anderen Zielen Verhandlungsmasse zu haben...

  • Like 1
  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 34 Minuten schrieb schopy:

...hat sich eigentlich schon eine Gruppierung.....

ja mach mal......ich gehe solange schießen. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich finde das sehr wichtig, was schopy da anspricht. Diese Waffen werden so wie ich das lese in jedem Fall Katergorie A sein. Mit viel Glück gibt es eine Ausnahme.... Aber wer weiß das schon.....

 

Und was bedeutet in Deutschland Ausnahme? Nur noch im Schrank zu Hause? Nicht mehr transportieren? Oder gar Unbrauchbarmachung? Enteignung?...… Ich habe bislang dazu auch nichts gelesen.... ?

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Zitat

Ich finde das sehr wichtig, was schopy da anspricht....

schopy soll mal aus dem „ansprech Modus“ herausbrechen und seine wildesten Phantasien bemühen damit wir begeistert folgen. Es geht hier um alles oder nichts und nicht um Inseldenken....da sind wir schon längst über den Jordan

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 10 Stunden schrieb Last_Bullet:

"In Einzelfällen versagt"

 

Zumindest klingt das der DPolG recht normal:

Was pfuschen den die Sofadoktoren im WaffG drin herum? Irre geworden? :king::crazy::sla:

 

Jetzt muss ich erstmal lesen....

Welche Institution versagt nochmal regelmäßig wenn es darum fehlt Straftäter de rausgelassen werden korrekt zu bewerten und genau diese Täter murksen dann direkt die nächste Frau ab?

Ach ja...

Edited by CrassusCaudati
  • Like 2
  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Erläutere mal...Meinst Du jetzt, ich soll nach Berlin fahren, im IM anklopfen und das Problem dort persönlich ansprechen?

 

Ich dachte eigentlich, dass meine Fragestellung recht eindeutig war...

 

Was ich tue, wenn irgendwann die Verwaltungsverfügung zur entschädigungslosen Abgabe meines Eigentums in meinem Postkasten liegt weiß ich. Ich würde nur vorher gern wissen, ob ich bei all den bereits gerschriebenen Veröffentlichungen einen unscheinbaren Halbsatz im Referentenentwurf oder den Stellungnahmen der angehörten Verbände übersehen habe - oder ob ich mich schon mal auf einen jahrelangen Rechtsstreit mit ungewissem Ausgang einstellen sollte. Hier scheint das Thema nämlich auch nicht allzu sehr besprochen zu werden, obwohl da geschätzt mindestens vierstellige Werte pro Betroffenen im Raum stehen, mal ganz abgesehen von der unwiederbringlichen Vernichtung von historischem Kulturgut.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Stelle dich auf einen Klageweg mit anschließender höchstrichterlicher Abweisung ein.

Oder sei glücklich und froh, es könnte schlimmer kommen.

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

@schopy

das Problem ist, du stehst damit alleine da. Punkt.

Die ganze Salamitaktik mit der unsere individuellen Alleinstellungsmerkmale als Deutsche Bundesbürger langfristig kastriert werden sollen, reflektiert sich in der geheimen Geben und Nehmen Rückzugstaktik unserer sogenannten „Vertreter“ die von diversen Gehirnamputierten Möchtegerndiktatoren mit Profilierungssucht weidlich ausgenutzt werden. Es ist vorbei. Katze ist aus dem Sack. Wenn du was ändern möchtest musst du bereit sein alles zu verlieren, diffamiert zu werden, beschuldigt, dich mit scheiß Unterstellungen konfrontiert zu sehen, genötigt, erpresst, in Frage gestellt usw. 

 

Und wer will das schon 

....

 

Also wenn du Eier hast, bastel ein Plakat und mach Mahnwache vor der Waffenbehörde. In jedem Dorf, in jeder Stadt ziviler Ungehorsam gegen die Entmündigung......aber sei bereit in Zukunft einem anderen Hobby nachzugehen. Die einzigen die sich richtig freuen werden......zumindest kurzfristig.....sind die Waffenaufkäufer die wie die Totengräber für Zero Euro aufkaufen und dann mit 500% Gewinn ins angrenzende Europäische Ausland verticken. 

 

Denn DIE lassen sich so was ganz bestimmt nicht gefallen

 

just my 5 centavos

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb schopy:

...hat sich eigentlich schon eine Gruppierung der anstehenden Enteignung der dauerhaft umgebauten, ehemaligen Vollautomaten angenommen (fortan Kat A)? Dürften ja nicht wenige sein, welche fachgerecht umgebaute M14, Thompson 1928 bzw. M1, m2Carbine, M3, SIG 550, Sten, StGw44, MP40 und Vorgänger sowie weitere Exoten seit Jahren legal in den Schränken haben...da habe ich noch keine Altbestandsregelung im Entwurf gefunden und auch keine Forderung der Interessenverbände, dass man soetwas behalten darf. Oder habe ich etwas stumpf übersehen? Irgendwie habe ich den Eindruck, dass die Dinger geopfert werden sollen, um bei anderen Zielen Verhandlungsmasse zu haben...

Werden die denn überhaupt Kat-A. Die sind doch anders als in anderen EU Staaten waffenrechtliche Neubauten?! 

Erklär das bitte nochmal! Vll. Habe ich was überlesen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.