Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble

Wir haben derzeit umzugsbedingt ein Problem mit den Maildomänen @fvlw.de und @waffen-online.de. Mails von und an diese Adressen  werden aktuell nicht ausgeliefert.

chapmen

Referenten Entwurf Änderung Waffg. ?

Recommended Posts

Das sind doch die Floskeln die wir immer von allen Verbänden lesen ;)

Kriminalisierung blablabla. Liegt sicher schon als Textbaustein vor und wird bei den anderen genauso stehen.
Dazu jeder Verband dann einen anderen Schwerpunkt, als Eigeninteresse. Auch wie immer.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb nucular1:

 

Alles in allem eine gute Stellungnahme, sehr vieles wurde aufgegriffen.

 

Speziell zum Thema Magazine (und Magazinkörper) hätte man noch Eingehenderes bezüglich der Folgen der Regelung sagen können; aber Hauptsache, genannt. 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Finde ich auch gut. Allerdings hätte ich mir gewünscht, wenn man schon den Zimmerstutzen mit 30 Joule angibt und ihn aus der Richtlinie draußen haben will, wäre es bitte auch toll wenn man die Luftgewehre

für die es ja auch Weltweite Disziplinen gibt bis 17 Joule - z.b den Zimmerstutzen gleich zu stellen. Vielleicht kann man das noch nachreichen. Die sind auch nicht gefährlich und ein 0er Tresor dafür ist nun auch übertrieben zumal sie von der EU Richtlinie befreit sind.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb Waffen Tony:

Woher weiss hier irgendwer, dass sie es nicht tun?

Sie haben es doch sogar in der Vergangenheit getan.

Fordern heisst aber nicht durchsetzen.
Manches konnte man erreichen, aderes nicht.

...

Hast Du da eventuell mal Beispiele, wo man zwischen den Verschärfungsrunden mal Druck auf die Politik gemacht hat um etwas für den LWB zu erreichen? Und wenn man es nicht durchsetzen kann, was nützt dann das alles? Warum muss ich mich als LWB, der ja wohl zu den gesetzestreuen Bürgern hierzulande gehören dürfte, auf eine Stufe mit Gesetzesbrechern, Terroristen stellen lassen? Das empfinde ich als diskriminierend. Die Masse der LWB stellt für den Staat und seine Bürger überhaupt keine Gefahr da. Man zittert doch lieber leise um seine Zuverlässigkeit, bevor man irgendwo, eventuell auf einer Demo, auffällt. Da brauchen dann nur noch ein paar bestellte/ bezahlte komische Gesellen auftauchen, schon hat man seine Schlagzeile "Krawalle bei Waffenlobby-Demo".

Ich sehe das genauso wie weiter oben jemand schrieb, das ganze muss professionell aufgebaut werden, nicht irgendein Feierabendjob, das kostet Geld, Zeit und Energie. LWB sind Wähler, wenn auch nicht die kritische Masse, aber auch mal das Zünglein an der Waage. Waffen sind nicht pfui, es ist ein anspruchsvolles Hobby, was sehr viel Geld kosten kann und auch Zeit verschlingt. Die einzige "Theaterwaffe", die dazu missbraucht wurde, 9 Leute und den Täter himself zu erschießen, war doch die Sache in... war das Bayern? Der Junge in dem Einkaufszentrum? Was sind "Theaterwaffen"? Salut? Mehr ist mir da nicht bekannt. Außer das nebenbei haufenweise Menschen mit Fahrzeugen und Messer abgeschlachtet wurden, sehe ich in vielen Dingen keinerlei Relevanz, um faktisch mehr wirkliche Sicherheit zu erreichen. Man sollte auch mal damit argumentieren.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das war eine Slowakische Theaterwaffe, da mußte man nur einen Bolzen in den Lauf klopfen und das slowakische Waffenrecht machte daraus eine Salut. Davon wird es wahrscheinlich viele im Osten geben.

Edited by Globus

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 49 Minuten schrieb Globus:

Das war eine Slowakische Theaterwaffe, ..........und das slowakische Waffenrecht.......

Yep!!!

Hätte es so definitiv nicht bei uns in D gegeben. So etwas ist bei unserem aktuellen WaffG unmöglich. Ergo ist unser WaffG völlig ausreichend was diesen Bereich angeht.

Aber das wird wie immer getrost und bewußt ignoriert, weil man gerne hier in D (und nicht in der Slowakei) das WaffG völlig überzogen und ohne Zusammenhang verschärfen will.

Da muß man anscheinend zu solchen Mitteln greifen,..............

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also der DSB hat nun auch seine Stellungnahme veröffentlicht. Im Detail verweist der DSB auf die Stellungnahme der Forum Waffenrecht, die somit auch schon vorliegen muss: https://www.dsb.de/media/AKTUELLES/PDF/2019/19-02-08_Stellungnahme_DSB_2019.pdf

Die DSB Stellungnahme fällt vorsichtiger als die des BSSB aus. Bei Magazinregelungen, Armbrüsten und Altbesitz findet man "Ungereimtheiten" bzw. kritisiert "stark". Immerhin. Eine Anhörung will man fordern. auch das ist ja nix Schlechtes.

Edited by Schwarzwälder

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb karlyman:
vor 4 Stunden schrieb nucular1:

 

Alles in allem eine gute Stellungnahme, sehr vieles wurde aufgegriffen.

 

Speziell zum Thema Magazine (und Magazinkörper) hätte man noch Eingehenderes bezüglich der Folgen der Regelung sagen können; aber Hauptsache, genannt. 

 

Warum, man lehnt sie kompett ab.

 

Zitat

Das angestrebte Magazinverbot ist ausdrücklich abzulehnen.

 

Das sollte doch reichen. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bedenke ich die oftmals sehr spezifische Klientelpolitik insbesondere des DSB und die Kürze der Zeit, muss ich schon anerkennen, dass beide Stellungnahmen in den Kernaussagen recht ordentlich aufgebaut, begründet und geschrieben sind.

Man konnte bei beiden jetzt kein flammendes Fanal für IPSC oder GK-HA Interessen erwarten, dennoch wurde über den eigenen Tellerrand hinaus Stellung genommen und das für Behördendeutsch auch recht deutlich.

Gerade der Verweis auf die Stellungnahme des FWR lässt Übergreifendes erahnen.

 

Jetzt darf man auf den Rest gespannt sein...

Share this post


Link to post
Share on other sites

#aufschrei der LWB

 

PS: Die Stellungnahme des DSB ist ordentlich und greift Punkte auf (Sachverständige usw.) die genauso kritisch sind für die Erhaltung unserer Narretei.

 

Edited by Gruger

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sind bisher nicht schlecht die Stellungsnahmen, auch wenn " ich hoffe es zu mindestens  " fast nichts " von der BMI umgesetzt wird es doch nach den

nächsten Wahlen wieder auf dem Tisch kommen wird wenn die Id.... wieder die verkehrten wählen !

Bloß wen kann man überhaupt noch wählen, ohne das die einen nach den Wahlen wieder hinterrücks den Rücken aufreißen wollen ! Die sche… Grünen

nerven ja mindestens 2 mal im Jahr und stellen einen Antrag auf Verschärfung des WaffG.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Am 26. Mai ist Europawahl. Da kann der Bürger mal was machen.

 

Ob es hilft oder nicht: Die Ja-Parteien für die Eu-Richtlinie haben bei mir ganz schlechte Karten. Die 2te Chance (Umsetzung in deutsches Recht) wird wohl auch gerade mit Anlauf verrissen. Schaun mer mal...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Stellungnahme des VDB soll in Kürze unter www.vdb-waffen.de veröffentlicht werden.

Da die Verteilung und Veröffentlichung explizit erlaubt wurde, stelle ich sie hier ein.

 

Der Umfang der Stellungnahme ist angesichts der kurzen Zeit, seit dem 17.01. als der Referentenentwurf den Verbänden zugeschickt wurde, wirklich beeindruckend!

 

VDB-Stellungnahme_mit_Anlagen_2019-02-08.pdf

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 36 Minuten schrieb Marcus Winzheimer:

Die Stellungnahme des VDB soll in Kürze unter www.vdb-waffen.de veröffentlicht werden.

Da die Verteilung und Veröffentlichung explizit erlaubt wurde, stelle ich sie hier ein.

 

Der Umfang der Stellungnahme ist angesichts der kurzen Zeit, seit dem 17.01. als der Referentenentwurf den Verbänden zugeschickt wurde, wirklich beeindruckend!

 

VDB-Stellungnahme_mit_Anlagen_2019-02-08.pdf

Großer Teilnehmerkreis, da alle Mitglieder zur Mitarbeit aufgefordert wurden.

Anschließend zur professionellen Aufbereitung weitergereicht.
Leider wenig Zeit. Es wird aber weiter daran gearbeitet.

So manches wurde aber auch schon früher vorgebracht und bei der Gelegenheit wieder eingepflegt.

Edited by Waffen Tony

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.