Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
chapmen

Referenten Entwurf Änderung Waffg. ?

Recommended Posts

Zitat

Wofür sind die anscheinend nutzlosen Verbände denn da?

Damit in deinem Waffenschrank nicht völlige Leere herrscht. Wir leben in einem Land, indem Waffen verboten sind. Unser Waffenbesitz begründet sich auf einer Ausnahmeregelung.
Politik ist, das Machbare möglich zu machen. Für was erntet der Poltitiker mehr Zustimmung, für Lockerungen oder für Verschärfungen? Er wird sich immer am "Erfolg" orientieren.
Insofern sind die Loser die, die als Papiertiger daher kommen, brüllen, aber keine Zähne haben.

 

Edited by ThomasMueller
  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 6 Minuten schrieb ThomasMueller:

Wir leben in einem Land, indem Waffen verboten sind. Unser Waffenbesitz begründet sich auf einer Ausnahmeregelung.

Schwachsinn. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Na dann schau halt nicht mehr rein und sei zufrieden mit dem Erreichten.

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mit der Schießstandprüfung alle vier Jahre hat man im Bedarfsfall auch ein wirkungsvolles Instrument, um Ständen die Erlaubnis bzw. Kaliberzulassungen zu entziehen, natürlich nur, um die Sicherheit der Schützen zu gewährleisten, versteht sich... Das wird unterm Strich zu vermehrten Standschließungen führen. Ein Schelm, der böses dabei denkt.

  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich frage jetzt noch einmal. Gibt es theoretisch die Möglichkeit noch irgendwie auf den Bundesrat Einfluss zu nehmen? Ich meine im positiven Sinne? Oder war es das jetzt ?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb MAHRS:

Das einzig Gute an der aktuellen Situation ist, dass die Verbände, Interessenvertreter, Hersteller & Handel sich strategisch aufstellen und daraus lernen.

Das haben sie bis jetzt bei keiner Verschärfung geschafft. Und "past behavior is best predictor for future behavior".

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Minuten schrieb Quwertzuiop:

Mit der Schießstandprüfung alle vier Jahre hat man im Bedarfsfall auch ein wirkungsvolles Instrument, um Ständen die Erlaubnis bzw. Kaliberzulassungen zu entziehen, natürlich nur, um die Sicherheit der Schützen zu gewährleisten, versteht sich... Das wird unterm Strich zu vermehrten Standschließungen führen. Ein Schelm, der böses dabei denkt.

Die nächste, wäre dann meine 6. Schießstandsüberprüfung. Also nix Neues.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 43 Minuten schrieb ThomasMueller:

Unser Waffenbesitz begründet sich auf einer Ausnahmeregelung

Das ist grundfalsch. Der Besitz gründet sich auf einem Recht, das systematisch ausgehöhlt wird.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 8 Minuten schrieb ThomasMueller:

 

Suchs dir selber. Du hast auch das Recht zu atmen, Fahrrad zu fahren etc, obwohl das in keinem Gesetz steht. Aber ich will dir deine Untertanenmentalität nicht nehmen, sonst verlierst du noch deinen Halt.

  • Like 1
  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 9 Minuten schrieb Quwertzuiop:

Suchs dir selber. Du hast auch das Recht zu atmen, Fahrrad zu fahren etc, obwohl das in keinem Gesetz steht.

GG Art. 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 15 Minuten schrieb Quwertzuiop:

Suchs dir selber. Du hast auch das Recht zu atmen, Fahrrad zu fahren etc, obwohl das in keinem Gesetz steht. Aber ich will dir deine Untertanenmentalität nicht nehmen, sonst verlierst du noch deinen Halt.

Ich hab's oben schon gesagt, Brüllen und Wichtigmachen reicht nicht. Du kannst ja nicht mal eine einfache Frage beantworten. Dich würden sie in Berlin zum Frühstück schnupfen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb mühli:

... Ansturm bei Waffen für die gelbe WBK geben. ....

Ansturm und "Erwerb" wird nicht ganz reichen.

Schnell eintragen lassen, da nur der Besitzstempel in der WBK ausschlaggebend ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 8 Minuten schrieb ThomasMueller:

Dich würden sie in Berlin zum Frühstück schnupfen.

Vielleicht. Aber ich versuche  zumindest, mich mit den mir zustehenden Rechten zu wehren, soweit das geht, und auf Unrecht hinzuweisen. Wenn du das mit Brüllen und Wichtigmachen verwechselst, tut es mir leid.

Edited by Quwertzuiop

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was meinst Du was ich seit 30 Jahren mache, da lasse ich mir keine Untertanenmentalität unterstellen. Es gibt kaum ein Rechtsmittel, das ich nicht auslasse.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 6 Minuten schrieb ThomasMueller:

Was meinst Du was ich seit 30 Jahren mache, da lasse ich mir keine Untertanenmentalität unterstellen. Es gibt kaum ein Rechtsmittel, das ich nicht auslasse.

Gute Rechtsschutz, hm?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Gutachter:

Ich frage jetzt noch einmal. Gibt es theoretisch die Möglichkeit noch irgendwie auf den Bundesrat Einfluss zu nehmen?

Sehr unwahrscheinlich! Außer Du hast persönlichen Kontakt zu Landesinnenminister oder Ministerpräsident.

 

Spätestens 2022 beginnt die nächste Runde auf EU-Ebene. Die Folgen....

 

Zitat

Innert zehn Jahren: Entwaffnung


Ab 2020 entfaltet Artikel 17 der EU-Waffenrichtlinie seine Wirkung (bei diesem Artikel handelt es sich de facto um einen automatischen, alle fünf Jahre greifenden Verschärfungsmechanismus)


Die erste «Verschärfungsrunde» wird ca. 2022 erfolgen, die nächste ca. 2027


Sehr wahrscheinlich schon 2022, spätestens aber 2027 kommen u.a.– das absolute Halbautomatenverbot für Private– obligatorische psychologisch-medizinische Tests für alle Waffenbesitzer


In weniger als zehn Jahren müssten die Einwohnerinnen und Einwohner ihre Sturmgewehre und Pistolen also dem Staat abgeben


Verbote für Revolver, Handrepetierer und Kippverschlusswaffen werden folgen

https://eu-diktat-nein.ch/uebernahme-der-eu-waffenrichtlinie-die-folgen-eines-ja-am-19-mai/

 

Genug Zeit um eine Lobbyorganisation "Pro LWB" auf EU-Ebene aufzubauen. Viele hier können es ja besser...

2022 kommt dann das nächste Geheule und keiner will was gewusst haben. Sorry! 🤦‍♂️

 

 

Edited by bigtao-7
  • Like 3
  • Important 4

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 54 Minuten schrieb ThomasMueller:

Was meinst Du was ich seit 30 Jahren mache, da lasse ich mir keine Untertanenmentalität unterstellen. Es gibt kaum ein Rechtsmittel, das ich nicht auslasse.

Dann bitte ich für meine aufbrausende Wortwahl um Entschuldigung.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 27 Minuten schrieb bigtao-7:

 

Spätestens 2022 beginnt die nächste Runde auf EU-Ebene. Die Folgen....

 

In 10 Jahren wird es die EU nicht mehr geben. Mit allen Vor- und Nachteilen.

  • Like 6

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Valdez:

Wofür sind die anscheinend nutzlosen Verbände denn da?

Damit sich der Gesetzesgeber am Ende noch durch eine Legitimierung des beschlossenen Schwachsinns durch ebenjene brüsten kann.

 

Im übrigen habe ich anhand der Bilder aus dem Bundestag so meine Zweifel an dessen Beschlussfähigkeit. Aber das scheint in Zeiten alternativloser Politik wohl keinen Aufreger mehr wert zu sein.

 

  • Like 1
  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
In 10 Jahren wird es die EU nicht mehr geben. Mit allen Vor- und Nachteilen.
Das hoffe ich

Gesendet von meinem SM-G903F mit Tapatalk

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 10 Minuten schrieb Quwertzuiop:

In 10 Jahren wird es die EU nicht mehr geben. Mit allen Vor- und Nachteilen.

Das wäre zwar wünschenswert, aber erfahrungsgemäß halten sich gewaltbereite sozialistische Systeme etwas länger. Die DDR ist untergegangen, weil sie wirtschaftlich am Ende war, und nicht mit genug Gewalt gegen unzufriedene Bürger vorging. Weder Hasselhoff noch Kohl haben da allzu viel Einfluß gehabt. Es war die UDSSR, die die DDR nicht mehr stützen wollte.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.