Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
chapmen

Referenten Entwurf Änderung Waffg. ?

Recommended Posts

vor 1 Minute schrieb Mats:

 

 Tenor im Vorfeld: Das bleibt alles so wie geplant, Änderungen sind nicht geplant.

 

 

Steht wo?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das steht nirgendwo, ist der Tenor der vergangenen Treffen. Warum sollte sich dieser geändert haben?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das wirst du auf Papier nie bekommen....

Wurde aber im Vorfeld des Gesprächs nochmals bekräftigt.

 

Würde mich freuen, wenn meine Quelle da falsch läge..

 

Edited by Mats

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bereits der erste Entwurf aus dem BMI wurde als quasi "unverhandelbar" und "muss so" "alternativlos "begleitet.

Die ziehen das in den nächsten 4 Wochen gandenlos durch und die Schützen schauen zu.

Edited by Waffen Tony
  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 11 Minuten schrieb Waffen Tony:

und die Schützen schauen zu.

Na was sollen sie auch tun, ohne ihre Zuverlässigkeit zu gefährden?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Warum sollte man etwas tun, was die Zuverlässigkeit gefährdet und was wäre das?

Ich sage, dass die Schützen zuschauen. Ich beschreibe also meine Wahrnehmung.
Stillschweigendes Zustimmen nennt man das.

 

Oder ist schon irgendetwas unternommen worden?
Haben die Verbände die Mitglieder mit Newslettern informiert und zu Protesthandlungen aufgefordert?
Haben die Mitglieder sich an ihre Verbände gewendet? SInd Beschlüsse gefasst worden?

Edited by Waffen Tony
  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gerade eben schrieb Fyodor:

Na was sollen sie auch tun, ohne ihre Zuverlässigkeit zu gefährden?

Höflich an alle Politiker schreiben und Termine am Telefon ausmachen. Das ist ganz einfach. Der Bundestag muss überlaufen vor Post.

 

SPARTIPP:
Wenn man mehrere Briefe an verschiedene Bundestagsabgeordnete versenden will kann viel Porto gespart werden: Einfach alle einzelnen Briefe an Bundestagsabgeordnete jeweils in ein adressierte Kuvert Stecken. Alle Briefe dann unfrankiert zusammen in einen frankierten großen Umschlag senden an
Abgeordnete des Deutschen Bundestages
z.Hd. Poststelle Bundestag
Platz der Republik 1
11011 Berlin
Den großen Umschlag darf dann die Poststelle aufmachen und die einzelnen Briefe werden dann über die Hauspost den Abgeordneten gegeben. Aus Sicherheitsgründen dürfen die Post/DHL Leute die Briefe sowieso nicht persönlich zustellen und das machen eh die 30 Mitarbeiter der Poststelle.

  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Stunden schrieb daimler01:

Das glaube ich nicht er meint die WBK Besitzer denn wenn Personen und andere mich fragen dann auch immer hast du einen

Waffenschein, die meinen schon uns und nicht die den großen Waffenschein haben bzw. besitzen, die meisten Personen die nichts mit Waffen

zu tun haben kennen nur den Waffenschein und nicht die WBK achtet mal drauf wenn euch einer fragt oder in Fernsehsendungen. 

Echt. Das kann ich mir ja gar nicht vorstellen. Das sind doch die Experten.! Die müssen das doch ganz genau wissen! Die werden doch da keinen Fehler machen!!!

Ja aber dann könnte es ja auch sein dass er sich bei seiner Aussage zu den zehn Jahren vertan hat???? So etwas kann gar nicht vorkommen!!!

 

Merkst du etwas? Natürlich ist obiges ausschließlich Ironie soll aber das Problem an der Lage verdeutlichen!

Edited by chr
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es ist vollkommen unrealistisch anzunehmen, Politiker verstünden die Thematiken zu denen sie vortragen.
Das ist auch unmöglich.

Dafür haben diese aber Experten und die wissen genau was sie tun.

Vorn steht dann jemand, der alles mögliche verkündet und das glaubt, was man ihm dazu vorlegt. Darüberhinaus aber nicht den Hauch eines Schimmers von der Sachlage hat.

  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 17 Stunden schrieb CrassusCaudati:

Treffe mich morgen mit Markus Koob zum Mittagessen!

Thema Nummer eins wird sein ...

 

Wie war das Mittagessen?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb Mats:

Am Dienstag gibt es einen Termin im Ministerium mit den Verbänden und der Industrie....

Tenor im Vorfeld: Das bleibt alles so wie geplant, Änderungen sind nicht geplant.

 

 

 

Frage 1: Woher kommt diese Erkenntnis bzw. Vorausschau?

Frage 2: Wozu redet man dann überhaupt miteinander? Da könnten auch alle zuhause bleiben.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Aber es gibt doch Häppchen und man wird wahrgenommen ;)
Das reicht doch.

 

P.S.: Wird wohl doch eher ein trockener Keks und lauwarmer Filterkaffee sein.
 

Edited by Waffen Tony

Share this post


Link to post
Share on other sites

@karlymanDu tust grad so als ob diese "Gespräche" erstmalig stattfinden- diese wurden bei jeder Runde veranstaltet, die Ergebnisse dieser Runden stehen fest.

Und ja, ich gebe dir Recht, man könnte zuhause bleiben.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Waffen Tony:

Ich sage, dass die Schützen zuschauen.....
Stillschweigendes Zustimmen nennt man das.

 

 

Also, zumindest die - von MdBs bzw. Ministeriumsvertretern bestätigten - vielen Briefe, Mails, Telefonate zeigen etwas anderes als "stillschweigendes Zustimmen".

Sie zeigen, dass es doch viele Betroffene beschäftigt und diese nicht einverstanden sind.

 

P.S.:

Dass hinter jedem Briefeschreiber - übrigens in jeder Angelegenheit - immer zahlreiche Leute stehen, die gleich denken, aber keine Briefe versenden, ist in der Politik auch bekannt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Man sollte denen mal deutlich machen, wie viel umweltschädlich bedrucktes Papier diese neue Bedürfnisregelung erzeugt. Vielleicht beeindruckt das ja.

Share this post


Link to post
Share on other sites

karlyman

 

Die Sache mit den Briefen kennst du doch genau. Das ist doch auch nichts Neues.

Angesichts der anrückenden Dimension, dürfte es schon etwas mehr sein.

Ja ich habe auch viele Briefe geschrieben. Die Antworten darauf ließen mich stets ernüchtert zurück.

Auf die Briefe habe ich auch dieses Mal nicht verzichtet (und so einiges mehr).

Nur kann ich das auch einordnen. Es bleibt nutzlos.

In den Ausshüssen ist alles klar. Die Parlamentarier stimmen (wie immer ) nach der "Empfehlung" der Fachpolitiker oder nach Fraktionszwang ab.

 

Die Briefe werden auch diesmal nutzlos sein.
So nutzlos wie die Addressaten.

 

Zudem kommt diese Welle viel, viel, viel, viel, viel,..., zu spät.

Das hätte am Anfang des Prozesses sein müssen.
Als die Entwürfe noch nicht fertig vorgelegt waren.

Da wollten aber einige noch Seehofer und Mayer "beim Wort nehmen".

Edited by Waffen Tony
  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gerade eben schrieb Floppyk:

Man sollte denen mal deutlich machen, wie viel umweltschädlich bedrucktes Papier diese neue Bedürfnisregelung erzeugt. Vielleicht beeindruckt das ja.

 

Und erst der verbrannte Kraftstoff für die vielen Autofahrten zu den Schießständen. Sowie das  verbrannte Treibladungspulver, und das Geschossmaterial.

 

Unser Schwarzwälder hier hatte diesen Ansatz ja schon gemacht. Diese Rechnung aufzumachen kann andererseits aber auch "gefährlich" werden...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dann schrieb gleich den positiven Effekt hinzu. Die Sportschützen werden bei Weitem besser an der Schusswaffe ausgebildet sein als Polizei und Bundeswehr. Die werden nicht ansatzweise auf diese Trainingshäufigkeit kommen ;)

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Minute schrieb Waffen Tony:

Die Briefe werden auch diesmal nutzlos sein.

 

Die Briefe zeigen immerhin: Es betrifft die Leute, es beschäftigt die Leute, und sie werden ggf. als Bürger und Wähler Konsequenzen ziehen.

 

Darüber hinaus brächte nur eine große, machtvolle LWB-Demo (oder mehrere in den Landeshauptstädten; vgl. Jäger-Demos) noch etwas.

Sowie groß und professionell angelegte Öffentlichkeitsarbeit in print- und non-print-Medien.

Das aber schafften und schaffen wir irgendwie nicht, jedenfalls kriegen wir es in dieser Runde nicht mehr auf die Reihe.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Weil man das nicht will. Zu schaffen wäre es.

Nur fordert es niemand und die Verbände wollen auch nicht.

Die Briefe gehen denen am Arsch vorbei.

Da werden doch viel größere Sauereien so nebenbei durchgezogen.

Den Einbruch bei den Prozenten bekommt man auch noch nicht direkt mit.

Für die Spitze bleibt alles gleich. Egal wie wenig die noch hinter sich haben. Man selbst sitzt fest im gut dotierten Sattel. Nebenverdienste bringen sowieso mehr Kohle rein.
Daher auch da keine Korrektur.

 

Auf Vernunft braucht niemand hoffen.

Politiker die die Sorgen der Bürger betroffen machen, sind ein altes Märchen.

Edited by Waffen Tony
  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gerade eben schrieb Waffen Tony:

Für die Spitze bleibt alles gleich. Egal wie wenig die noch hinter sich haben. Man selbst sitzt fest im gut dotierten Sattel. Nebenverdienste bringen sowieso mehr Kohle rein.

Die Aufmerksamkeit der Spitze ist in jeder Organisation mit einem gewissen Beschäftigungsgrad schwer zu bekommen. Den Hinterbänklern muß der Hintern auf Grundeis gehen. Die sind im Übrigen auch mehr.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 9 Minuten schrieb chapmen:

@karlymanDu tust grad so als ob diese "Gespräche" erstmalig stattfinden- diese wurden bei jeder Runde veranstaltet, die Ergebnisse dieser Runden stehen fest.

 

 

Was für die Verbände z.B. neu ist, ist die offenbar geplante Rigorosität bei der Bindung der Bedürfnisanforderungen an "die einzelne Waffe". 

Das wurde erst seit 18.10., siehe Geppert'sches Gespräch bzw. Mitteilung, so klar auf den Tisch gelegt. 

Und es muss nun auch in dieser Klarheit beim Ministeriums-Gespräch diskutiert, hinterfragt, angegangen werden... Die Argumente sind ja klar.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Minuten schrieb Waffen Tony:

Die Briefe gehen denen am Arsch vorbei.

Da werden doch viel größere Sauereien so nebenbei durchgezogen.

Den Einbruch bei den Prozenten bekommt man auch noch nicht direkt mit

.....

Auf Vernunft braucht niemand hoffen.

 

 

Das mag ein Stück weit zutreffen, ist mir aber deutlich zu destruktiv.

 

Demnach müsste man nur noch in der Ecke sitzen und weinen.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das wurde Monate vorher hier diskutiert. Durch das Beharren auf der Formulierung "einer" statt "der ersten" war dies klar oder zumindest zu hinterfragen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Minuten schrieb karlyman:

 

Das mag ein Stück weit zutreffen, ist mir aber deutlich zu destruktiv.

 

Demnach müsste man nur noch in der Ecke sitzen und weinen.

Die Realität bleibt einfach nur die Realität. Das ist ja nun auch kein Einzelfall.

Welches Glas man wählt bleibt einem selbst überlassen.

 

In der Ecke sitzen und weinen, ist auch das einzige, was die Sportschützen unternehmen.

Daher bekommt man am Ende, was man verdient.

 

Ich denke über Austritt nach. Ich habe keinen Grund mehr in einem untätigen Verband zu sein, welcher mir am Ende einfach nur zusätzliche und sinnlose Belastungen aufbürdet.

Edited by Waffen Tony
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.