Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Sign in to follow this  
sas26

Waffenversand, mal wieder....

Recommended Posts

Tag,

 

ich habe eine Waffe verkauft. Der Käufer meinte das ich (privatperson) berechtigt bin mit Hermes / DHL usw an einen Büchsenmacher seiner Wahl zu versenden, das kann ich so nicht glauben, im Netz finde ich leider nichts eindeutiges.

 

Weiß hier jemand mehr ? 

 

Händler untereinander würden das regelmäßig machen, das soll Gesetzeskonform sein, mag ja sein, ich bin aber Privatmann :)

 

Danke und Gruß

Share this post


Link to post
Share on other sites

Du kannst eine Waffe einem Berechtigten überlassen.

 

Ist ein Büchsenmacher / Waffenhändler  mit Waffenhandelserlaubnis berechtigt?

 

Grundsätzlich wohl ja. Also wo ist das Problem?

Share this post


Link to post
Share on other sites

genau.... Versand mit 7€ ca. DHL..... ich glaube die Geschichte nicht, werde morgen bei der Behörde nachfragen, Tippe hier auf gute alte Jägersprache :)

 

Gruß

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ob das ganze Gesetzeskonform ist, ist doch eigentlich auch nicht relevant!

Da DHL z.B. in seinen AGB's den Versand von Waffen und Munition untersagt stellt sich die Frage nach dem Versand nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Du kannst die Waffe ganz legal via DHL an einen Büchsenmacher schicken. Und da Waffen natürlich kein Gefahrgut sind, sparst du dir viel Geld im Vergleich zu Overnite, etc.

 

Edit: DHL geht jedoch nur von Privat zu Händler/ Büchsenmacher. Privat zu Privat geht nicht!

Edited by zickzack
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 27 Minuten schrieb Harry Callahan:

7 Euro vs 50 Euro ?

Rechne mal eigenhändige Zustellung und Express dazu, sonst ist es nicht gesetzeskonform. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 34 Minuten schrieb zickzack:

 

Edit: DHL geht jedoch nur von Privat zu Händler/ Büchsenmacher. Privat zu Privat geht nicht!

Wo steht das? 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb GunsRus:

 

Da DHL z.B. in seinen AGB's den Versand von Waffen untersagt stellt sich die Frage nach dem Versand nicht.

Ggf nochmal nachlesen...

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 21 Minuten schrieb vorwerk:

Rechne mal eigenhändige Zustellung und Express dazu, sonst ist es nicht gesetzeskonform. 

An nen Büma ?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb vorwerk:

Rechne mal eigenhändige Zustellung und Express dazu, sonst ist es nicht gesetzeskonform. 

:D ...genau, vorallem Express ist wichtig :lol:

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Eigenhändig geht nur in Verbindung mit Express bei DHL (für Privatkunden). Ist aber in diesem Fall egal, da Eigenhändig beim Versand an Händer/Büchsenmacher nicht notwendig ist.

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das habe ich leider noch nicht verstanden, beim Händler/Büma ist doch nicht jeder Mitarbeiter berechtigt, oder?

Bei Frankonia darf doch auch nicht mehr jeder Mitarbeiter Waffen und Munition verkaufen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Minuten schrieb vorwerk:

Das habe ich leider noch nicht verstanden, beim Händler/Büma ist doch nicht jeder Mitarbeiter berechtigt, oder?

Doch!

Edited by WOF

Share this post


Link to post
Share on other sites

Meine Buechse kam vom Buechsenmacher nach dem Versuch ein Laufgewinde zu schneiden, nach 7 Monaten, mit DHL. Das Paket stand im Hof. Ohne Laufgewinde uebrigens.

Edited by neon38
Korrektur

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
vor 3 Stunden schrieb sas26:

glaube

Für den Glauben ist der Pfarrer zuständig; warum gehst Du dem Forum dann auf die Nerven wenn Du uns nichts glaubst?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb sas26:

werde morgen bei der Behörde nachfragen, 

Warum vermutest du, dort kompetent Auskunft zu erhalten?

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hatte letztens einen Händler, der wollte keine persönliche Zustellung. "Weil er nicht immer im Geschäft wäre, und alle seine Mitarbeiter berechtigt wären". Vorher sagte er ich solle ihm die Waffe per DHL, 7 Euro versicherter Versand zusenden. Wäre ganz legal. Es war eine Retoursache wegen Laufschaden. Ich hatte mich mit dem Rotz schon so rumgeärgert, da hatte ich keinen Bock auf weiteren Ärger. Hab auf meine Kosten per Waffen-Neu versendet. Mit persönlicher Zustellung.

 

Waffen-Neu hat dann vorher ein Etikett gesendet, welches der Fahrer/Abholer bei Empfang des Paketes gegenzeichnen sollte zur Bestätigung. Es klingelt, der Kurier war da. Der wollte das Etikett aber nicht unterschreiben, "weil er dann für den Versand persönlich haftbar wäre". Ich sag "Natürlich, wer denn sonst? Etwa ich?" .. er blieb standhaft, ich sag "Komm, wir gehen rein an's Telefon und sprechen mit deinem Chef darüber." Kerl, hatt ich die Schnauze voll. Dann das nächste - er sagt ok, aber er wolle den Inhalt sehen, ich solle das Paket nochmal öffnen, sonst könne er das so nicht unterschreiben. Ich sag: "Und wenn da ne Rolle Klopapier drin wäre, kann dir doch egal sein was da drin ist, du unterzeichnest nur die Annahme dieses Paketes, sonst doch nix!". Lange Rede, kurzer Sinn, am Ende hat er unter Protest und Gemecker unterschrieben und hat das Paket von mir ausgehändigt bekommen. Herrlich so ein Waffenversand...

 

Ob solch ein Versand für 7 Euro per DHL legal gewesen wäre? Keine Ahnung, vielleicht. War mir aber auch völlig egal, hätt ich eh nicht gemacht. Wenn das Paket weg ist hab ich die Scherereien, sonst niemand.

Ob ich nochmal mit Neu versenden würde? Wohl eher nicht. Beim nächsten Mal nur noch per Overnite, da hab ich nur gute Erfahrungen mit gemacht. Und sonst nichts. Notfalls auch auf meine eigenen Kosten.

 

 

 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der Versand per Hermes wäre möglich, der per DHL auch, ohne dass man gesetzwidrig handelt. Ob wenn etwas schiefläuft die Zuverlässigkeit auf’s Spiel gesetzt wird, steht auf einem anderen Blatt.

 

Da sich die Paketdienstleister meines Wissens bei versichertem Standardversand alle das Recht der Ersatzzustellung auch z.B. an weit entfernte Nachbarn usw. herausnehmen und damit die Übergabe an sonstwen erfolgen könnte (meist geht auch sowas gut, da wir dann doch vorrangig von mehr oder weniger vernünftigen Leuten umgeben sind) ist das nach meiner (!) Einschätzung nicht wirklich sicher.

 

Ich bevorzuge den Versand an einen Hermes Paketshop (Aushändigung nur unter Vorlage des Ausweises) oder auch an eine Postfiliale (dort nutze ich dann eine DHL Kundenkarte, damit nur ich mit Ausweis und Karte das Paket abholen kann).

 

Dann wäre wohl auch die Zuverlässigkeit kaum in Gefahr, wenn man sichergestellt hätte, dass der Empfänger vor Auslieferung definitiv seinen Ausweis vorgezeigt haben muss und dies auch dokumentiert wird.

Wie gesagt, beim Versand an einen Hermes Paketshop oder eine Postfiliale und dort an eine Postnummer (damit meine ich kein Postfach oder Postbox, wo der Empfänger sich nicht ausweisen muss!) wäre dem nach meiner Überzeugung genüge getan.

 

Aber Achtung: was passiert, wenn die Waffe beschädigt wird oder verschwindet?

Klar, Stress hätte man so oder so, und man kann sich freuen, wenn mit dem Ding dann keine Unfälle, Straftaten etc. passieren und auch die Zuverlässigkeit bestehen bleibt.

Blöd nur, dass Hermes keinerlei finanziellen Ersatz für die verschwundene Waffe leistet, da in deren AGB der Versand von Waffen und -teilen klar ausgeschlossen ist. 

Den Versand von Waffen schließt DHL ebenfalls aus, aber Waffenteile darf man innerhalb Deutschlands per DHL auch privat verschicken. Also z.B. Schloss raus oder Schlitten runter und schon wäre der versicherte, AGB und gesetzeskonforme Versand möglich. 

Bevorzugt also an eine Person mit Postnummer in die Filiale oder an einen Händler nach vorheriger Absprache („dannundann kommt es an. Bitte versichern sie mir dass sie bei der Auslieferung vor Ort sind“). Die Zustellung per DHL an den Händler wäre aber bei kleinen Krautern auch nicht meins. Falls er/sie doch noch mal schnell den Nachwuchs vom Kindergarten abholen musste, landet das Paket dann doch bei dessen leidgeprüften Nachbarn, bei denen sich regelmäßig Pakete stapeln.

 

Es geht also doch manches, aber wenn es nicht der sichtbar gebrauchte 10 Euro KK-Einzellader ist, wo teurer Speditionsversand und Waffenwert in keinem vernünftigen Verhältnis stehen sondern eine 2000 Euro XSix, würde ich Speditionsversand bevorzugen. Bei Geld hört die Freundschaft schnell auf und der Käufer wird sich sicherlich Schäden oder Verlust von Dir erstatten lassen. 

 

Möglich wäre natürlich im Voraus mit dem Käufer zu vereinbaren, dass Du, ausser overnite-Spedition oder der erwähnte DHL Filialversand findet statt, keine Haftung übernimmst und das Versandrisiko vollständig beim Käufer liegt. Ob er/sie sich dann auf unsichere Geschichten einlässt. Bei etwas höheren Verkaufs-/Kaufpreisen glaube ich das kaum.

 

Wie auch immer, viel Erfolg!

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 7 Minuten schrieb ford34coupe:

Ob ich nochmal mit Neu versenden würde? Wohl eher nicht. Beim nächsten Mal nur noch per Overnite, da hab ich nur gute Erfahrungen mit gemacht. Und sonst nichts.

„Waffenversand Neu“ und wie sie alle heissen sind sozusagen overnite.

Ich kenne keinen, der die Sachen tatsächlich zu den angebotenen Preisen abholt und derselbe Anbieter bzw. Mensch liefert das Paket dann auch aus. Ich kenne da nur Firmen die an dem ich nenne es mal overnite Speditionsnetz teilnehmen bzw. dort teilweise sogar nur als Vermittler tätig sind und die Speditionsdienstleistung weiterverkaufen.

 

Dein Fahrer wird also nicht gewusst haben, was er da durch die Gegend bis zum nächsten „Hub“ fahren wird, und irgendwann wird ihm auch mal hoffentlich jemand mitgeteilt haben, dass es ihn, wie Du ja auch standhaft und unzweideutig vermittelt hast, einen feuchten Kehricht angeht, was da drin ist, solange davon keine direkte Gefahr für ihn ausgeht und besondere Transportvorschriften wie bei Munition, Haarspray etc. zu erfüllen sind.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.