Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Sign in to follow this  
black_friday

Schließsystem Waffenschrank

Recommended Posts

Hallo,

demnächst steht bei mir der Kauf eines Klasse 1 Waffenschranks an.
Hierbei bin ich mir noch nicht sicher, für was für ein Schließsystem ich mich entscheiden soll.
Normales Schloss mit Schlüssel scheidet aus, da ich sonst ja auch die Schlüssel immer sicher verwahren muss.
Bei einem elektronischen Schloss ohne Notschlüssel hätte ich Bedenken, dass, wenn mir irgendwann das Schloss kaputt gehen sollte, ich den Schrank nicht mehr ohne Flex aufbekomme.
Mit Notschlüssel habe ich wieder das Problem der Schlüsselverwahrung (in Bankschließfach oder bei berechtigtem Schützenkollegen). Zudem ist ein gutes el. Schloss ziemlich teuer.
Mechanisches Zahlenschloss sollte etwas robuster sein, hier ist aber das Öffnen etwas fummelig. Trotzdem wäre das im Moment meine bevorzugte Wahl.

Wie sind eure Erfahrungen hierzu bzw. was könnt ihr empfehlen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mechanisches Schloss wäre mir viel zu fummelig und langsam...

 

Elektronisches Schloss ist was feines, für den Notöffnungsschlüssel der durchaus sinnvoll sein kann sollte man doch einen sicheren Platz finden können, man muss ja da nicht täglich dran !

 

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

Notöffnungsschlüssel für ein elektronisches Schloss, in einem Bankschließfach, wo nur auf Deinen Namen registriert ist, unterbringen.......... und dazu noch den Zahlencode hinterlegen...... für den Fall, dass Dir was zustößt..........

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zum etwa 111sten Mal...

 

(Ach so, ich vergass, das waren ja Fragen bei geplanter Anschaffung von A- oder B- oder 0-Tresoren; ist natürlich was ganz anderes...)

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb BlackBull:

Zum etwa 111sten Mal...

Dann kläre mich auf, oh großer schwarzer Bulle.

Über die Suchfunktion habe ich jedenfalls nichts gefunden, was mir weiterhilft.

 

An die anderen: Schon mal vielen Dank für eure Antworten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe einen 1er mit Elektroschloss und Revision über Schlüssel. Die Schlüssel sind nicht zu Hause deponiert, benötigt man ja nicht tagtäglich. Ich schlafe mit der Lösung sehr gut. 

 

Was spricht Deiner Meinung nach gegen die Schlüssellagerung bei einem geprüften Sportschützenbruder?

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 6 Minuten schrieb Fussel_Dussel:

Was spricht Deiner Meinung nach gegen die Schlüssellagerung bei einem geprüften Sportschützenbruder?

 

vor 3 Stunden schrieb black_friday:

oder bei berechtigtem Schützenkollegen

Woher kommt denn eigentlich immer diese Idee?

 

Wir müssen inzwischen Hochsicherheitsschränke haben, weil B nicht mehr sicher genug ist, und dann soll jemand fremdes den Schlüssel bekommen? Und warum ein schützenbruder und nicht der Pfarrer?

Und was ist, wenn dem das Amt die Karten wegen unzuverlässigkeit einzieht und der sagt mir das nicht, weil es ihm peinlich ist? Sonntags zum Stammtisch ist er aber trotzdem immer da...

 

(mal davon abgesehen, dass mir im Traum nicht einfallen würde, den Schlüssel für jemanden anderes aufzubewahren)

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Überlasse die Antwort doch lieber rechtlich besser gebildeten.

Edited by Fussel_Dussel
Nochmal rechtlich überdacht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 46 Minuten schrieb black_friday:

Dann kläre mich auf, oh großer schwarzer Bulle.

Über die Suchfunktion habe ich jedenfalls nichts gefunden, was mir weiterhilft.

 

 

Falsch gesucht?

 

Die Frage, ob Schlüssel, oder Elektronik oder manuelles Kombischloss bei gottweisswasfuer Sicherheitsstufen mit all ihren Vor- und Nachteilen war schon etliche Male, glaub's mir. 

Letztlich hast Du selbst schon die wesentlichen Merkmale genannt, so dass es eine Frage des persönlichen Geschmacks bleibt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe ein mechanisches Drehschloß aus einem einzigen Grund. Sollte ein eventuell vorbeikommender Einbrecher einen Tresor mit Schlüsselloch finden fängt er an den Schlüssel zu suchen. Und wo ein Einbrecher mal gesucht hat willst Du nicht mehr wohnen.

Und so fummelig ist das Drehschloß auch wieder nicht, meine Finger sind zumindest alle noch dran.

  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb bumm:

Sollte ein eventuell vorbeikommender Einbrecher einen Tresor mit Schlüsselloch finden fängt er an den Schlüssel zu suchen.

Schon mal von verdeckten Revisionsschlössern gehört?

Und der Einbrecher, der das Modell kennt, der kriegt ihn auch so auf - im Zweifelsfall mit dem Seitenschneider (an Deinem Finger) oder mit dem Brotmesser (am Hals Deines Kindes).

 

Und wer garantiert Dir, dass der Einbrecher nicht den Zettel mit der Zahlenkombination sucht?

 

Edited by TriPlex
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Weshalb muss ein Zweitschlüssel überhaupt bei einem "berechtigten" untergebracht sein? 

Hat der auch gleich meine Hausschlüssel?

  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Stunden schrieb TriPlex:

Schon mal von verdeckten Revisionsschlössern gehört?

steht in jedem Katalog

vor 5 Stunden schrieb TriPlex:

Und der Einbrecher, der das Modell kennt, der kriegt ihn auch so auf

Das ist mir völlig Hupe. Ich hab das Ding nicht wegen irgendwelcher Einbrecher.

vor 5 Stunden schrieb TriPlex:

im Zweifelsfall mit dem Seitenschneider (an Deinem Finger) oder mit dem Brotmesser (am Hals Deines Kindes).

Ws glaubst Du eigentlich was ich da drin habe? Deswegen riskiere ich niemandes Gesundheit.

vor 5 Stunden schrieb TriPlex:

Und wer garantiert Dir, dass der Einbrecher nicht den Zettel mit der Zahlenkombination sucht?

Keiner, aber frag mal bei Deiner Polizeilichen Beratungsstelle.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb P22:

Weshalb muss ein Zweitschlüssel überhaupt bei einem "berechtigten" untergebracht sein? 

Muß er ja auch nicht. Das Gesetz unterscheidet nicht zwischen Erst und Zweitschlüssel und da es für den einen keine Aufbewarungsvorschriften gibt, gibt es die für den anderen auch nicht. 

Es soll schon Sachbearbeiter gegeben haben die aus dem Schlüsseltausch eine Unzuverlässigkeit konstruiert haben. Schließlich darf Dein Schützenbruder Zugriff auf seine Waffen haben, nicht auf Deine.

Sollte also Dein SB nach dem Zweitschlüssel fragen so antworte am besten "eingeschmolzen". So kann keiner etwas konstruieren, alles wird gut.

Edited by bumm
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 15 Stunden schrieb Stefan 2389:

elektronisches Schloss mit Revision über ein mechanisches Zahlenschloss

Ich habe auch diese Lösung gewählt.

- Keine Schlüsselproblematik

- Komfort fürs normale Öffnen (Mechanisch öffnen nervt mich)

- Revisionsmöglickeit ohne laufende Kosten (vgl. Schließfach)

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb bumm:

Sollte also Dein SB nach dem Zweitschlüssel fragen so antworte am besten "eingeschmolzen".

 

Ist das Verhältnis mit dem SB ohnehin nicht mehr so harmonisch, könnte man auch antworten mit: "Da, wo die Sonne nie hinscheint".

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke schon mal für eure Erfahrungsberichte.

 

vor 15 Stunden schrieb P22:

Weshalb muss ein Zweitschlüssel überhaupt bei einem "berechtigten" untergebracht sein? 

Das habe ich bereits mehrfach mit meinem Sachbearbeiter diskutiert. Die Schlüsselaufbewahrung ist zwar per Gesetz nicht geregelt aber er meint, dass die Sicherheitsklasse entsprechend heruntergestuft werden muss, wenn der Haupt- oder Notschlüssel in einem Behältnis mit geringerer Klasse aufbewahrt wird.

Bei Schützenkollegen aufbewahren wird deshalb auch schwierig, da diejenigen, die ich näher kenne und denen ich vertraue, noch A oder B Schränke haben.

Bartschlüssel am Mann lässt der Bearbeiter auch nicht gelten.

 

Am 7.11.2018 um 16:25 schrieb Stefan 2389:

Hab an meinem Schrank ein elektronisches Schloss mit Revision über ein mechanisches Zahlenschloss.

Klingt gut, ich muss mal nachfragen, ob das bei dem von mir gewünschten Modell möglich ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
vor 28 Minuten schrieb black_friday:

...Die Schlüsselaufbewahrung ist zwar per Gesetz nicht geregelt aber er meint, dass die Sicherheitsklasse entsprechend heruntergestuft werden muss, wenn der Haupt- oder Notschlüssel in einem Behältnis mit geringerer Klasse aufbewahrt wird.

Bei Schützenkollegen aufbewahren wird deshalb auch schwierig, da diejenigen, die ich näher kenne und denen ich vertraue, noch A oder B Schränke haben.

Bartschlüssel am Mann lässt der Bearbeiter auch nicht gelten.

 

 

Das ist einfach nicht wahr, was dein SB erzählt. Dieses Halbwissen geistert seit Jahren herum. Du kannst den Schlüssel natürlich am Mann tragen. Viele LWB verwahren ihn auch an einem versteckten Ort. Auch das geht. Hauptsache unzugänglich für Dritte! Wenn man nach der Logik deines SB den Schlüssel nirgendwo aufbewahren darf, wird das ziemlich bizarr. Dann macht ein Revisionsschloss auch keinen Sinn...

Außerdem: es ist keine gute Idee, mit dem SB die Schlüsselaufbewahrung zu besprechen. Es geht ihn überhaupt nichts an, wo du den verwahrst! Mach das Fass doch gar nicht auf.

Wer fragt, kriegt Antworten.

Edited by Guest

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Minuten schrieb Jack Aubrey:

es ist keine gute Idee, mit dem SB die Schlüsselaufbewahrung zu besprechen. Es geht ihn überhaupt nichts an, wo du den verwahrst! Mach das Fass doch gar nicht auf.

Das ist der gleiche Sachbearbeiter der bei der Aufbewahrungskontrolle einen Schützenkollegen dazu verdonnert bat, sich einen Schlüsseltresor zuzulegen.

Die Argumentation war, dass er den Schlüssel ja nicht 24/7 bei sich trägt und ja dann evtl. seine Frau oder die Kinder den Schlüssel nehmen könnten.

Ich wollte das lieber vorab klären.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Minuten schrieb black_friday:

Das ist der gleiche Sachbearbeiter der bei der Aufbewahrungskontrolle einen Schützenkollegen dazu verdonnert bat, sich einen Schlüsseltresor zuzulegen.

Ne jetzt, oder ? Kann er irgendeine Stelle im Gesetz benennen die das Rechtfertigt? Mein Sb hatte auch mal Anwandlungen von Selbstüberschätzung. Da klärt man freundlich auf und wenn das nix nutzt verlangt man den Blödsinn schriftlich. Da rudern viele schon zurück. Gäbe mir mein SB diese Anweisung Schriftlich , das ich für meinen Tresorschlüssel einen Schlüsseltresor brauche würde ich dagegen vorgehen. Hat in der Vergangenheit gefruchtet, Fachaufsichtsbehörde ist das IM, die haben dann ihre Fachaufsicht wahrgenommen und alles war gut.

 

  • Important 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

Wo kommt dann der Notschlüssel für den Schlüsseltresor hin? In einen anderen Schlüsseltresor? Oder doch ins Hinterstübchen?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 8.11.2018 um 05:35 schrieb bumm:

Ws glaubst Du eigentlich was ich da drin habe? Deswegen riskiere ich niemandes Gesundheit.

Die des ungebetenen Besuchers eigentlich gerne. Aber um den zu schützen steht das Trumm ja überhaupt erst da...

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Offensichtlich sehen hier welche Probleme, wo keine sind!

 

Derjenige, der unbedingt an die Waffen oder anderen Inhalt eines Tresors kommen will, der kommt auch ran!

Die wenigsten Einbrecher sind solche Profis, dass sie wissen welches Tresormodell ein verdecktes Revisionsschloss hat - selbst wenn das "im Katalog steht".

DAZU solltest DU mal bei Deiner Polizeilichen Beratungsstelle nachfragen!

 

Bei Erwartung eines Tresors nutzen manche Einbrecher (die zugegebenermaßen viel seltener sind, als die "normalen" Einbrecher) gerade die Anwesenheit der Bewohner, damit ihnen jemand den Tresor öffnet.

 

Am 7.11.2018 um 21:32 schrieb bumm:

Und wo ein Einbrecher mal gesucht hat willst Du nicht mehr wohnen.

 

Am 8.11.2018 um 05:35 schrieb bumm:

Das ist mir völlig Hupe. Ich hab das Ding nicht wegen irgendwelcher Einbrecher.

Da widersprichst Du Dir aber selbst!

 

Und auch ohne gezielte ZUSÄTZLICHE Suche nach einem Tresorschlüssel haben viele nach einem Wohnungseinbruch Probleme damit, dass ihre Wohnung durchwühlt wurde oder glaubst Du, dass ein Einbrecher beim Anblick eines Tresors mit Zahlenschloss sich denkt "Den Tresor kriege ich nicht auf. ALLES wertvolle wird bestimmt IM Tresor sein. Da gehe ich halt unverrichteter Dinge wieder und suche gar nicht erst woanders nach Geld und Wertsachen."?

Er wird die Wohnung also so oder so durchwühlen!

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei der Abnahme meines Waffenraums meinte das LKA: 

Wenn Sie Kinder haben, wuerden diese sehr wahrscheinlich das Leben der Kinder bedrohen, damit Sie den Raum oeffnen.

Naja, dann mache ich das halt und zwar unabhängig vom Schloss.

Man koennte dann den stillen Ueberfallalarm ausloesen, wenn man mal ein Live Shoot-out sehen will.....

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.