Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
MRCL

Referendum: EU-Diktat nein!

Empfohlene Beiträge

vor einer Stunde schrieb MRCL:

Inwiefern Sabotage?

Weil sie den A R S C H nicht hoch bekommen haben!

Seit euch im Klaren, dass nachher auf Verordnungsstufe eine Verschärfung nach der anderen folgen wird ohne eine Möglichkeit zu haben dagegen vorzugehen!

 

Das heisst dann zum Beispiel: 18x nachweislich schiessen gehen oder abgeben. Wie in D!

bearbeitet von Moskito

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb MRCL:

Inwiefern Sabotage?

Nun die Vorredner haben schon geantwortet. Ich vermute selbst das die oberen Riegen der SSV richtig froh über diesen Waffenverbot sind, weil das ihnen Zwangsmitglieder bringt, so zu sagen Geld in Kasse ohne irgendwie attraktiv zu sein.

Hat eine innere Logik, ist aber ein Verrat an alle Waffenbesitzer der Schweiz.

 

So kann die SSV ein schlechter unattraktiver Verein bleiben der sich keinen Deut um seine Mitglieder kümmern muss und die paar Funktionäre können absahnen.

bearbeitet von joker_ch

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb joker_ch:

Nun die Vorredner haben schon geantwortet. Ich vermute selbst das die oberen Riegen der SSV richtig froh über diesen Waffenverbot sind, weil das ihnen Zwangsmitglieder bringt, so zu sagen Geld in Kasse ohne irgendwie attraktiv zu sein.

Hat eine innere Logik, ist aber ein Verrat an alle Waffenbesitzer der Schweiz.

 

So kann die SSV ein schlechter unattraktiver Verein bleiben der sich keinen Deut um seine Mitglieder kümmern muss und die paar Funktionäre können absahnen.

Sehe ich anders. Der SSV ist sich schon bewusst, dass dieses breitensportgefährdende gesetz schlussendlich allen schadet. Sonst würden sie nicht klar sagen, dass sie dagegen sind - schon länger. Und auch kein Geld reinbuttern. 

Wer Sabotage verübt, das sind die Kantonalverbände, die gegen das Referendum sind - meist aus Angst, Sponsoren zu verlieren, oder Vereinspräsidenten, die ihre Mitgliederfalsch oder gar nicht informieren, weil es "sie nicht betrifft", ihrer Meinung nach. 

 

Der SSV und das ganze Komitee machen ihre Sache gut. Die Medienverantworlichen wissen, was sie tun.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten schrieb MRCL:

Sehe ich anders. Der SSV ist sich schon bewusst, dass dieses breitensportgefährdende gesetz schlussendlich allen schadet. Sonst würden sie nicht klar sagen, dass sie dagegen sind - schon länger. Und auch kein Geld reinbuttern. 

Wer Sabotage verübt, das sind die Kantonalverbände, die gegen das Referendum sind - meist aus Angst, Sponsoren zu verlieren, oder Vereinspräsidenten, die ihre Mitgliederfalsch oder gar nicht informieren, weil es "sie nicht betrifft", ihrer Meinung nach. 

 

Der SSV und das ganze Komitee machen ihre Sache gut. Die Medienverantworlichen wissen, was sie tun.

Soll das ein Witz sein, die Zeitung Schiessen die an 31'000 Schützen verteilt wird genau 5 Tage vorher versenden bevor Schluss mit dem Referendum ist und am Anfang der Periode ein nichtsagendes Teil verschicken.

 

Entweder es ist Sabotage oder die sind so abgrund doof und unorganisiert dass es auf das gleiche rauskommt.

 

Und ich glaube nicht das die doof sind.

 

Wahrscheinlich wird das Referendum zusammenkommen aber garantiert nicht weil die SSV ihre Arbeit gemacht hatt, sondern trotz der SSV, weil sich die Schützen alleine in ihrer Ecke organisiert haben.

 

Ach ja die haben emails an die Vereins Präsidenten geschickt, so Jungs jetzt macht mal. Ja klar super... Und wie sieht es in der Praxis aus, der Präsident alleine hat nicht die Möglichkeit materiell alle an zu schreiben.

Wenn man will das etwas passiert muss man es selber machen. Aber nicht mal ein Zeitung recht zeitig raus bringen hat dieser Looser Verein hin gekriegt.

 

Es hat sich seit dem Schengen Referendum nichts geändert.

bearbeitet von joker_ch

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 28 Minuten schrieb joker_ch:

Soll das ein Witz sein, die Zeitung Schiessen die an 31'000 Schützen verteilt wird genau 5 Tage vorher versenden bevor Schluss mit dem Referendum ist und am Anfang der Periode ein nichtsagendes Teil verschicken.

 

Entweder es ist Sabotage oder die sind so abgrund doof und unorganisiert dass es auf das gleiche rauskommt.

 

Und ich glaube nicht das die doof sind.

 

Wahrscheinlich wird das Referendum zusammenkommen aber garantiert nicht weil die SSV ihre Arbeit gemacht hatt, sondern trotz der SSV, weil sich die Schützen alleine in ihrer Ecke organisiert haben.

 

Ach ja die haben emails an die Vereins Präsidenten geschickt, so Jungs jetzt macht mal. Ja klar super... Und wie sieht es in der Praxis aus, der Präsident alleine hat nicht die Möglichkeit materiell alle an zu schreiben.

Wenn man will das etwas passiert muss man es selber machen. Aber nicht mal ein Zeitung recht zeitig raus bringen hat dieser Looser Verein hin gekriegt.

 

Es hat sich seit dem Schengen Referendum nichts geändert.

Du scheinst wohl generell eine Abneigung gegen den SSV zu haben?

 

Am 13. lag das Ding im Briefkasten, knapp ja, und? Zeitdruck = gleich machen, und nicht auf die Seite legen und "ich machs dann später". 

Die Schützen haben sich in der Tat alleine organisiert, angefangen mit "Finger weg", aber um die grösstmögliche Reichweite zu haben brauchts den SSV. 

Und der Präsident hat nicht die Möglichkeit materiell an alle zu schreiben, wtf? Viele haben am Endschiessen/Absenden Bögen verteilt und informiert. Und sonst halt Rundmails, wo liegt das problem?

 

Wie dem auch sei, lamentieren kann man noch soviel man will. Wir werden sehen, wie es rauskommt und inwiefern die Rollen übernommen werden, sollte es zu einem Abstimmungskampf kommen. Im Gegensatz zu damals sind die Schützen und Waffenfreunde weit vernetzter.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten schrieb MRCL:

Du scheinst wohl generell eine Abneigung gegen den SSV zu haben?

 

Am 13. lag das Ding im Briefkasten, knapp ja, und? Zeitdruck = gleich machen, und nicht auf die Seite legen und "ich machs dann später". 

Die Schützen haben sich in der Tat alleine organisiert, angefangen mit "Finger weg", aber um die grösstmögliche Reichweite zu haben brauchts den SSV. 

Und der Präsident hat nicht die Möglichkeit materiell an alle zu schreiben, wtf? Viele haben am Endschiessen/Absenden Bögen verteilt und informiert. Und sonst halt Rundmails, wo liegt das problem?

 

Wie dem auch sei, lamentieren kann man noch soviel man will. Wir werden sehen, wie es rauskommt und inwiefern die Rollen übernommen werden, sollte es zu einem Abstimmungskampf kommen. Im Gegensatz zu damals sind die Schützen und Waffenfreunde weit vernetzter.

 

Ich habe effektiv einen Vorbehalt gegen die SSV seit der Abstimmung über Schengen.

 

Und ich habe erst ein Schiessen bekommen am Anfang als das Referendum lief ohne eine Bemerkung und kriege jetzt eins 5 Tage vorher wo ich plötzlich ein Referendum unterzeichnen muss.

 

Du kannst wählen Inkompetenz oder gewollt, und ich glaube nicht das der Präsident der SSV inkompetent ist.

 

Ist ja nicht so das SSV keine Adressen hat die sie hätte anschreiben können, anstatt die Arbeit den Präsidenten zu überschreiben wohlwissend das sie es nicht tun würden.

 

Taten sprechen mehr als Worte...

 

Zitat

 

Wie dem auch sei, lamentieren kann man noch soviel man will. Wir werden sehen, wie es rauskommt und inwiefern die Rollen übernommen werden, sollte es zu einem Abstimmungskampf kommen. Im Gegensatz zu damals sind die Schützen und Waffenfreunde weit vernetzter.

 

 

Sollten die Schützen und die Waffenfreunde nicht die gleichen sein. Ich muss etwas fundamentales verpasst haben

bearbeitet von joker_ch

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich müsste jetzt die Schiesen Schweiz Hefte nochmals anschauen aber mir wäre, als würde in jedem einzelnen Heft vom Referendum gesprochen, teils seitenweise, es ist also nicht so, als würde man komplett überrumpelt werden. 

Dass man jetzt erst einen Bogen beilegt ist als Zeichen zu verstehen - es war von anfang an das Ziel, weit mehr als 50000 Unterschriften zu sammeln.

 

Das mit dem "Dienstweg" über die Präsidenten, da geb ich dir schon recht, das ist etwas unnötig, da hätte man direkt anschreiben können. Es ist tatsächlich so, dass nicht alle Präsidenten auf unserer Seite sind, so abstrus dies auch klingt.

 

Schützen und Waffenfreunde explizit, weil Schützen landläufig = 300m/50m/25m. Es gibt aber noch viele andere. 

bearbeitet von MRCL

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb MRCL:

 

Das mit dem "Dienstweg" über die Präsidenten, da geb ich dir schon recht, das ist etwas unnötig, da hätte man direkt anschreiben können. Es ist tatsächlich so, dass nicht alle Präsidenten auf unserer Seite sind, so abstrus dies auch klingt.

Das ist der eine Punkt, der andere ist einfach die natürliche Faulheit, wenn da ein Präsident alleine X Couverts füllen soll und auf die Post bringen soll. Denn da das Referendum nach der Schiessaison gestartet wurde es keine andere Möglichkeit mehr gab.

Ich habe zb von meine Pistolen Verein nichts bekommen, das wird noch Konsequenzen haben, aber es zeigt wie es läuft.

 

Wie man es dreht und wendet, die GSSAO ist tausend mal effizienter wenn es sich darum handelt Unterschriften zu sammeln obwohl die nur eine Handvoll sind.

Und die SSV als grösster Sportverein der CH, kriegt nichts auf die Reihe... Wie gesagt Inkompetenz oder Willentlich

bearbeitet von joker_ch

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten schrieb joker_ch:

Das ist der eine Punkt, der andere ist einfach die natürliche Faulheit, wenn da ein Präsident alleine X Couverts füllen soll und auf die Post bringen soll. Denn da das Referendum nach der Schiessaison gestartet wurde es keine andere Möglichkeit mehr gab.

Ich habe zb von meine Pistolen Verein nichts bekommen, das wird noch Konsequenzen haben, aber es zeigt wie es läuft.

 

Wie man es dreht und wendet, die GSSAO ist tausend mal effizienter wenn es sich darum handelt Unterschriften zu sammeln obwohl die nur eine Handvoll sind.

Und die SSV als grösster Sportverein der CH, kriegt nichts auf die Reihe... Wie gesagt Inkompetenz oder Willentlich

Unser Präsident 300m hat informiert und Bögen verteilt, ich habe den Versand übernommen. Heisst alle Zettel zu mir, ich schicke dann ein Couvert.

Selbiges mit dem Pistolenverein. Läuft nicht überall gleich. 

 

GSSAO? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb Moskito:

 

 

Das heisst dann zum Beispiel: 18x nachweislich schiessen gehen oder abgeben. Wie in D!

Wunderbare Zeiten die da kommen könnten! 😒 Eher Sorgen macht mir dann die Abstimmung. So wie das CH-Volk in vergangenen kürzlichen Zeiten abgestimmt hatte, könnte ich mir gut vorstellen, dass das Referendum den Bach runter geschickt wird und was dann?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 58 Minuten schrieb mühli:

Wunderbare Zeiten die da kommen könnten! 😒 Eher Sorgen macht mir dann die Abstimmung. So wie das CH-Volk in vergangenen kürzlichen Zeiten abgestimmt hatte, könnte ich mir gut vorstellen, dass das Referendum den Bach runter geschickt wird und was dann?

Dann müssen wir uns wohl oder übel damit arrangieren. Das Gelaber wegen Schengen ist schon ein grosses Problem. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für einmal deckt sich meine Meinung mit @joker_ch:

 

Meiner Meinung nach sind die SSV Typen nur auf ihre eigenen Vorteile bedacht. Grosse Töne klopfen, die Bäuche schwingen, überall die Nase rein halten und versuchen reinzuschwatzen etc. Das ganze Verbandsgedösel in der Schweiz (SSV, Kantonalverband, Unterverband) ist reiner administrativer Overkill. Wasserkopf. Aber es gibt ja keine Konkurrenz.

Und ich gehe einig, dass es dem SSV gelegen kommt, wenn das Referendum nicht zustande kommt bzw. an der Urne abgelehnt wird. Gaaaanz viele neue Mitglieder werden kommen und die Bäuche des SSV Vorstands füllen. Und der Vorstand der Verbände kriegt den Gott-Status: sie dürfen dann entscheiden, wer eine Waffe kriegt und wer nicht. Das passt in mein persönliches Bild, welches ich vom SSV habe.

 

Das ist meine ganz persönliche Meinung und sicher nicht objektiv. Doch als Vorstandsmitglied zweier SSV-Vereine (einmal seit 27 Jahren, einmal seit 6 Jahren) und Mitglied in einem weiteren SSV Verein habe ich meine Erfahrungen gesammelt.....

bearbeitet von Swisswaffen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Swisswaffen:

Für einmal deckt sich meine Meinung mit @joker_ch:

 

Meiner Meinung nach sind die SSV Typen nur auf ihre eigenen Vorteile bedacht. Grosse Töne klopfen, die Bäuche schwingen, überall die Nase rein halten und versuchen reinzuschwatzen etc. Das ganze Verbandsgedösel in der Schweiz (SSV, Kantonalverband, Unterverband) ist reiner administrativer Overkill. Wasserkopf. Aber es gibt ja keine Konkurrenz.

Und ich gehe einig, dass es dem SSV gelegen kommt, wenn das Referendum nicht zustande kommt bzw. an der Urne abgelehnt wird. Gaaaanz viele neue Mitglieder werden kommen und die Bäuche des SSV Vorstands füllen. Und der Vorstand der Verbände kriegt den Gott-Status: sie dürfen dann entscheiden, wer eine Waffe kriegt und wer nicht. Das passt in mein persönliches Bild, welches ich vom SSV habe.

 

Das ist meine ganz persönliche Meinung und sicher nicht objektiv. Doch als Vorstandsmitglied zweier SSV-Vereine (einmal seit 27 Jahren, einmal seit 6 Jahren) und Mitglied in einem weiteren SSV Verein habe ich meine Erfahrungen gesammelt.....

Ja wir werden es wie die D machen nur besser mit dem Swiss finish.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich glaube nicht, dass dann in der CH verschiedene Disziplinen für verschiedene Waffen analog DE entstehen. Erstens wage ich zu bezweifeln, dass der SSV das gut fände und zweitens wurstelt das VB da zuviel drin rum. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten schrieb MRCL:

Ich glaube nicht, dass dann in der CH verschiedene Disziplinen für verschiedene Waffen analog DE entstehen. Erstens wage ich zu bezweifeln, dass der SSV das gut fände und zweitens wurstelt das VB da zuviel drin rum. 

Ich glaube Du triffst es auf den Punkt: "dass der SSV das gut fände".

 

Genau das. Es gibt Ausnahmeregeln für die Stgw 90 und Stgw 57 im Gesetz. Und es gibt dafür Diszipline.

 

Alles andere (sprich z.B. AR15, etc.) ist dem SSV völlig egal.

 

Das VBS wurstelt spätestens nicht mehr mit, wenn das OP weg fällt. Das wäre eigentlich sinnvoll. Schiessen auf 300m in der Armee? Das ist vorbei bzw. den "Scharfschützen" vorbehalten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Stunden schrieb Swisswaffen:

Und ich gehe einig, dass es dem SSV gelegen kommt, wenn das Referendum nicht zustande kommt bzw. an der Urne abgelehnt wird. Gaaaanz viele neue Mitglieder werden kommen und die Bäuche des SSV Vorstands füllen. Und der Vorstand der Verbände kriegt den Gott-Status: sie dürfen dann entscheiden, wer eine Waffe kriegt und wer nicht. Das passt in mein persönliches Bild, welches ich vom SSV habe.

Man braucht das gar nicht an den gegenwärtigen Führungspersönlichkeiten festzumachen. Die Perversion ist in einem Bedürfnisprinzip mit Verbandsprivileg nach deutschem Muster strukturell angelegt, unabhängig von einzelnen Funktionären. Diejenigen, die sich eigentlich für die Schützen und den Schießsport einsetzen sollten, bekommen ein Privileg, das ihnen ein Auskommen, Mitglieder und Beiträge sichert, unabhängig davon, ob sie außer der Bedürfnisbeschaffung etwas zur Zufriedenheit der Schützen leisten oder nicht. Daß die sich dann für eine Abschaffung dieser komfortablen Situation einsetzen, ist so wahrscheinlich wie daß sich der Apothekerverband für Preiswettbewerb und Marktliberalisierung bei Medikamenten ausspricht: Das müssten Engel sein und keine Menschen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Rechtsbürgerliche Kampftrupps... Hm, die scheinen sich immer gut zu tarnen, ich habe noch keine hier gesehen. Oder ich sollte mal zum Optiker. Naja, wie auch immer. 

Was wir definitiv nicht brauchen sind jetzt solche semi-internen Quereleien. 

Was soll der Blödsinn? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tja. Pro Tell. Haben die ihren Laden nun aufgeräumt? Sich die Bäuche, Taschen und Kassen gefüllt?

 

Mit Denunziation gegen Leute vorzugehen, ob die nun in den eigenen Reihen oder in den Reihen gegenüber sind, passt zu meinem Bild. Und es zeugt vom Fingerspitzengefühl und der Intelligenz dieser Organisationen (bzw. Teilen davon).

 

Die "Waffengegner" müssen gar nichts tun, falls das Referendum durchkommen sollte. Die "Waffenlobby", bzw. einige Exponenten daraus, wird/werden sich selbst zerfleischen und mit der eigenen Dummheit in den Fuss schiessen.....

bearbeitet von Swisswaffen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Wichtige Information

Bitte beachten Sie folgende Informationen: Nutzungsbedingungen, Datenschutzerklärung, Community-Regeln.
Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.