Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Sign in to follow this  
Paddy85

Aufbewahrungskontrolle

Recommended Posts

vor 2 Stunden schrieb Bautz:

Den Bestandsschutz regelt nicht die AWaffV, den Bestandsschutz regelt das Gesetz in § 36 Absatz 4:

 

Hatte ich oben doch so geschrieben.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 27.1.2020 um 15:49 schrieb sealord37:

Sie hat sich dann das Typenschild vom 1er Schrank angesehen, die Gewehrhalter gezählt und aufgeschrieben und sich verabschiedet.

Da stellt sich natürlich die Frage, wozu schreibt man die Anzahl der Gewehrhalterungen auf? Ist doch egal, wieviele Halterungen da drin sind. In dem Schrank wird soviel gelagert, das die Tür gerade noch zu geht.

 

  • Like 1
  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Weil manche Ämter der Meinung sind wenn der Schrank z.B. 5 Halterungen hat dürfen auch nur 5 Waffen gelagert werden......

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 9 Stunden schrieb Sachbearbeiter:

Das ist mir bekannt, aber normalerweise besorgt man sich so einen KWS nur dann, wenn man auch eine SRS-Waffe besitzt oder zumindest kurz darauf erwerben möchte.

Wenn du eine findest und brav abgeben willst ist es auch besser, einen zu haben.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb Commerzgandalf:

Da stellt sich natürlich die Frage, wozu schreibt man die Anzahl der Gewehrhalterungen auf? Ist doch egal, wieviele Halterungen da drin sind. In dem Schrank wird soviel gelagert, das die Tür gerade noch zu geht.

 

Vielleicht wollte sie wissen, wieviele Gewehre darin sicher, also ohne umzufallen, Platz haben. Bestimmt hat sie sich um die Unversehrtheit wertvoller Waffen gesorgt. Sehr lobenswert!

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 12 Stunden schrieb erstezw:

Wenn du eine findest und brav abgeben willst ist es auch besser, einen zu haben.

Nö, Du musst dann halt ohne KWS verschlossen und ungeladen transportieren, falls Du keinen KWS-Inhaber kennst, der das für Dich erledigt.

 

Oder den Fund einfach der Polizei melden. Die holen das Teil dann mit der Streife ab. 🙂

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kein normaler Mensch weis so etwas. Die natürlichste Reaktion eines

ehrlichen und aufrechten Bürgers ist es das Teil zur Polizei zubringen.

 

  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites

Oder als Spielzeug für Silvester einfach selbst zu behalten. Finden tut man so ein Ding wohl am ehesten beim ausräumen einer Wohnung und nicht irgendwo auf einer Parkbank.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Minuten schrieb WOF:

Kein normaler Mensch weis so etwas. Die natürlichste Reaktion eines

ehrlichen und aufrechten Bürgers ist es das Teil zur Polizei zubringen.

 

Aus Sicht der Polizei und der Staatsanwaltschaft ein voller Erfolg: Verstoss gegen das WaffG und alles ohne das Büro zu verlassen ermittelt.

 

Was ist eigentlich aus dem Fall geworden?

  • Like 2
  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 54 Minuten schrieb erstezw:

Aus Sicht der Polizei und der Staatsanwaltschaft ein voller Erfolg: Verstoss gegen das WaffG und alles ohne das Büro zu verlassen ermittelt.

 

Was ist eigentlich aus dem Fall geworden?

Vermutlich wie in vergleichbaren Fällen auch, einfach eingestellt.

  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb WOF:

Kein normaler Mensch weis so etwas. Die natürlichste Reaktion eines

ehrlichen und aufrechten Bürgers ist es das Teil zur Polizei zubringen.

Tatsächlich wurden hier dann auch schon Anzeigen wegen Führen gefertigt, aber dann eingestellt.

Ärgerlich ist dass der Eintrag nicht gleich mit gelöscht wird.

Anstatt das Teil mit einem Tätigkeitsbericht mit Dank entgegenzunehmen ist die Angst vor der Strafvereitelung im Amt größer als die Vernunft.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Sachbearbeiter:

Finden tut man so ein Ding wohl am ehesten beim ausräumen einer Wohnung und nicht irgendwo auf einer Parkbank.

Was meinst du was so alles im öff. Raum gefunden wird.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 8 Stunden schrieb WOF:

Kein normaler Mensch weis so etwas. Die natürlichste Reaktion eines

ehrlichen und aufrechten Bürgers ist es das Teil zur Polizei zubringen.

Tja, der Exhibitionismus im Menschen. Und wenn die Fundsache bei irgend was Tatmittel war hat man bestimmt auch viel Spaß:00000733: bis man das wieder von der Backe hat.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 18 Minuten schrieb Josef Maier:

... wenn die Fundsache bei irgend was Tatmittel war ...

Bei mehr als 90% der in der PKS unter "Schusswaffenkriminalität" gelisteten Delikten/Vergehen/Verbrechen (Schusswaffengebrauch, Raub, Bedrohung, etc.) ist das Tatmittel eine erlaubnisfrei zu erwerbende und damit auch nicht registrierte Schreckschuss-, Airsoft- oder Anscheinswaffe.

Der Anteil an erlaubnispflichtigen, insbesondere legal besessenen Schusswaffen ist bekanntlich verschwindend gering.

  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 16 Minuten schrieb cartridgemaster:

Bei mehr als 90% der in der PKS unter "Schusswaffenkriminalität" gelisteten Delikten/Vergehen/Verbrechen (Schusswaffengebrauch, Raub, Bedrohung, etc.) ist das Tatmittel eine erlaubnisfrei zu erwerbende und damit auch nicht registrierte Schreckschuss-, Airsoft- oder Anscheinswaffe.

Der Anteil an erlaubnispflichtigen, insbesondere legal besessenen Schusswaffen ist bekanntlich verschwindend gering.

Wird das auch so in der PKS ausgewiesen?

Ich Frage, weil ich das nicht weiß und diese Frage im Petitionsausschuss so aufkam....

Es hat den Anschein das es leider nicht so ausgewiesen wird....

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 10 Stunden schrieb uwewittenburg:

Was meinst du was so alles im öff. Raum gefunden wird.

Maschinenpistolen von der Polizei zum Beispiel.

  • Like 3
  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Micha176:

Wird das auch so in der PKS ausgewiesen?

Ich Frage, weil ich das nicht weiß und diese Frage im Petitionsausschuss so aufkam....

Es hat den Anschein das es leider nicht so ausgewiesen wird....

 

Ja wird es. Man hätte die Frage also beantworten können. Das aber kein Vorwurf an die Petenten.

Auch das Bundeslagebild Schusswaffen weist dies auch.

Gut war, das "jede illegale Schusswaffe, war mal eine legale" ein wenig entzaubert wurde.

Das ließe sich allerdings noch stärker widerlegen als an dem einzelbeispiel.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 27.1.2020 um 14:44 schrieb uwewittenburg:

Da zur WBK und zu einer Überprüfung auch der PA gehört fand ich das o.k., es hätte ja auch ein anderer die Tür öffnen können!😉

Danke für den Tipp.

 

"Was den Ausweis wollen Sie? Nun ja.. äh. Also ich bin eigentlich nicht der Uwe, vielleicht lassen Sie einfach einen Zettel da mit Ihren Terminvorstellungen. Mein Bruder meldet sich dann bei Ihnen. Servus, Fürti & Good Bye"

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Josef Maier:

Ich bin nur der Butler. Meine Herrschaft weilt nicht zu Hause. :s75:

Jetzt verstehe ich endlich, warum die auf dem Amt erst dann eine WBK ausstellen, wenn sie den (m/w/d) Antragsteller persönlich gesehen haben!

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Rein theoretisch könnte die genannte, kurze "Konversation" auch nur über eine Tür-Gegensprechanlage erfolgen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb karlyman:

Rein theoretisch...

...könnte man die Kollegen auch freundlich hereinbitten (nachdem man die Dienstausweise kontrolliert hat, wenn nicht persönlich bekannt), ihnen einen Kaffee anbieten und im Anschluss das Gewünschte (Aufbewahrungsort und Waffen) zeigen. Da meine Behörde eh mehrere Fotos meines Waffenzimmers hat (Totale, jeden Schrank einzeln geschlossen und offen, Typenschilder, Verrigelung der Mun-Schränke) und der Raum im Keller ist, so dass ich niemanden in mein Schlafzimmer lassen muss. Ich frage mich ja schon manchmal, warum man sich wundert, dass die Behörden sich querstellen, wenn man selbst keine Gelegenheit auslässt denen ihre Arbeit zu erschweren.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 12 Stunden schrieb bumm:

Maschinenpistolen von der Polizei zum Beispiel.

Das scheinen die Finder aber lebenserfahren genug. Die haben sich der möglichen Bestrafung fürs illegale Führen erst gar nicht ausgesetzt und die Dinger behalten.

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.