Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Sign in to follow this  
Paddy85

Aufbewahrungskontrolle

Recommended Posts

vor 3 Minuten schrieb uwewittenburg:

Das aber nun Unsinn!

Nenn doch mal Urteile mit Strafen.

Für nicht „auch-LWB“ sind die in der Regel lächerlich gering. Wird eine Straftat mit der Waffe begangen, werden die Strafen bei uns ja zusätzlich mildernd nicht aufaddiert.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 10 Minuten schrieb erstezw:

Wird eine Straftat mit der Waffe begangen, werden die Strafen bei uns ja zusätzlich mildernd nicht aufaddiert.

Bei den Amis ist die Addition zwar unter gewissen Umständen möglich (das wird so gedacht, daß je nach Umständen und rechtlichen Feinheiten mehrere Strafen entweder nacheinander oder aber--günstiger--gleichzeitig abgesessen werden können.) In der Praxis kriegen die aber oft eine Kuscheljustiz hin, die sich mit der deutschen messen kann: Über das Instrument des plea bargain (auf neudeutsch: "Deal") werden einfach z.B. die Vorwürfe bezüglich des Schießens auf andere Leute gar nicht angeklagt sonder nur noch der leichter zu beweisende und milder zu bestrafende Besitz durch einen Vorbestraften. So ist es möglich, daß innerhalb von fünf Jahren die gleiche Person dreimal wegen Schießereien in den Knast ein- und wieder ausfährt, bisweilen mit keinen zwei Wochen zwischen Entlassung und nächster Bandenschießerei. Die höheren theoretischen Strafmaße sorgen dafür, daß es gelegentlich jemanden mit dem Strafmaß sehr hart trifft, aber der muß dann schon sehr Pech oder die Justiz besonders geärgert haben, oder aber ein sonst untätiger Staatsanwalt oder Richter stehen zur Wiederwahl an. Andererseits kann einem das in Deutschland auch passieren, z.B. wenn man wegen eigentlich kleiner Vorwürfe ohne konkrete Entlassungsperspektive im Bezirkskrankenhaus landet, das vermutlich nicht weniger belastend ist als Knast, insbesondere wenn man gar nicht verrückt ist. Die Zwangseinweisung ist bei den Amis wiederum sehr schwierig; ein Grund, warum sich Leute, die eigentlich zum Psychiater gehören, da aber nicht hinwollen, dann im Knast wiederfinden.

Edited by Proud NRA Member

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb erstezw:

Nenn doch mal Urteile mit Strafen.

Für nicht „auch-LWB“ sind die in der Regel lächerlich gering. Wird eine Straftat mit der Waffe begangen, werden die Strafen bei uns ja zusätzlich mildernd nicht aufaddiert.

Trotzdem passiert etwas, und eben nicht wie du sagst "nichts"!

Je nach Umstand ca. 2.000,- €, oder aber auch Einstellung weil ein anderes höherwertiges Delikt herangezogen wird.  (Bei Mord mit illeg. Waffe ist der  illeg. Besitz natürlich lächerlich).

 

P.S.: Auch 6,5 Jahre Haft sind möglich.

 

https://www.bz-berlin.de/tatort/menschen-vor-gericht/waffennarr-hortete-gewehre-revolver-und-munition-65-jahre-haft

Edited by uwewittenburg

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 16.11.2018 um 23:28 schrieb Last_Bullet:

Unabhängig davon, ob es Beanstandungen gibt oder nicht, beträgt die Gebühr 139€.

 

Das ist schon deftig.

Und dürfte auch unter (mancherorts so praktiziert) "Waffenbesitzsteuer durch die Hintertür" fallen.

Vergrämungswirkung ist da auf jeden Fall beabsichtigt.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am ‎16‎.‎11‎.‎2018 um 17:36 schrieb renado:

Sind die Behörden eigentlich alle verpflichtet solche unangekündigten Kontrollen bei jedem zu machen oder ist das einfach nur nach Gutdünken der jeweiligen Behörde?

Die sind nicht verpflichtet, die sind berechtigt. Ob, wann und wie häufig sie bei Dir von dieser Berechtigung Gebrauch machen, ist deren Entscheidung.

 

Am ‎16‎.‎11‎.‎2018 um 17:36 schrieb renado:

Ich habe meiner Behörde bereits vor einigen Jahren Foto und Rechnung meiner Tresore geschickt und die waren zufrieden. Seit dem hat sich auch mein Waffenbestand nicht mehr verändert. Muss ich trotzdem mit einer Kontrolle rechnen? 

Ja, musst Du, denn die Kontrolle dient in erster Linie nicht der Prüfung, ob oder welchen Tresor Du hast, sondern ob Deine Waffen auch tatsächlich drin sind und nicht irgendwo rumliegen, wo sie nicht hingehören. Ich dachte, nach den zahllosen Threads zu dem Thema hat das hier inzwischen jeder mitbekommen ... ?

  • Important 3

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 47 Minuten schrieb karlyman:

 

Das ist schon deftig.

Und dürfte auch unter (mancherorts so praktiziert) "Waffenbesitzsteuer durch die Hintertür" fallen.

Vergrämungswirkung ist da auf jeden Fall beabsichtigt.

So sehe ich das auch, Waffensteuer war nichts, also macht man es eben so möglichst unangenehm für den LWB. Waffenbesitz, gerade legaler, wird eben bei uns nicht gerne gesehen, damit geht man ganz offen um.

vor 27 Minuten schrieb Flohbändiger:

Die sind nicht verpflichtet, die sind berechtigt. Ob, wann und wie häufig sie bei Dir von dieser Berechtigung Gebrauch machen, ist deren Entscheidung.

 

Das ist das Problem, dass der Spielraum der Länder bei der Handhabung und Durchführung der Kontrollen sehr, sehr groß ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 21 Minuten schrieb Last_Bullet:

Das ist das Problem, dass der Spielraum der Länder bei der Handhabung und Durchführung der Kontrollen sehr, sehr groß ist.

Der "Spielraum" bei Kontrollen ist immer groß, sonst machen die ja auch keinen Sinn. Was stellst Du dir denn so vor? Eine Regelung, dass die Behörde maximal einmal alle 15 Jahre bei jedem Waffenbesitzer kontrollieren kommen darf?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
vor 7 Minuten schrieb Flohbändiger:

Der "Spielraum" bei Kontrollen ist immer groß, sonst machen die ja auch keinen Sinn. Was stellst Du dir denn so vor? Eine Regelung, dass die Behörde maximal einmal alle 15 Jahre bei jedem Waffenbesitzer kontrollieren kommen darf?

Die Kontrollen machen auch so keinen Sinn und sind nur eine Gängelung unter einem pauschalen Generalverdacht. Eine kleine Handvoll Oberdoofe werfen sie vielleicht erwischen. Doch die, die wirklich gefährlich sind, mit schwarzer WBK, haben ihre Waffen wohl nicht im Tresor. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 31 Minuten schrieb Jack Aubrey:

Doch die, die wirklich gefährlich sind, mit schwarzer WBK

Sind die für den "normal  Bürger" wirklich so gefährlich?

 

Oder wie viele "erweiterte Selbstmorde" gab es schon von Kindern, der Väter auf schwarze WBK besitzen?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 13 Minuten schrieb Jack Aubrey:

Die Kontrollen machen auch so keinen Sinn und sind nur eine Gängelung unter einem pauschalen Generalverdacht. Eine kleine Handvoll Oberdoofe werfen sie vielleicht erwischen. Doch die, die wirklich gefährlich sind, mit schwarzer WBK, haben ihre Waffen wohl nicht im Tresor. 

Ja, dafür musst Du auch nicht mit einer mehrjährigen Haftstrafe rechnen, wenn das mal rauskommt. Außerdem, was ist das denn für ein Argument? In jedem Bereich gibt es Leute, die sich nicht an Vorschriften halten. Soll man deswegen auf jegliche Kontrollen verzichten nach dem Motto "Bringt doch eh nichts und trifft sowieso nur die Falschen"?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
vor 1 Minute schrieb Vincenzo:

Sind die für den "normal  Bürger" wirklich so gefährlich?

 

Ja ne is klar.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
vor 1 Minute schrieb Flohbändiger:

Ja, dafür musst Du auch nicht mit einer mehrjährigen Haftstrafe rechnen, wenn das mal rauskommt. Außerdem, was ist das denn für ein Argument? In jedem Bereich gibt es Leute, die sich nicht an Vorschriften halten. Soll man deswegen auf jegliche Kontrollen verzichten nach dem Motto "Bringt doch eh nichts und trifft sowieso nur die Falschen"?

Ich merk schon, du machst gern den Bückling.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Minuten schrieb Jack Aubrey:

Ich merk schon, du machst gern den Bückling.

Möglich, aber dadurch habe ich keine ausgeprägte Paranoia in Bezug auf staatliche Kontrollmaßnahmen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Minuten schrieb Flohbändiger:

... dadurch habe ich keine ausgeprägte Paranoia in Bezug auf staatliche Kontrollmaßnahmen.

Sicher? :huh:

Auch das kann gerade ein Symptom sein. :teu38:

Aber es gibt ja auch noch andere Störungen. ;)

 

Dein

Mausebaer :hi:

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Flohbändiger:

Der "Spielraum" bei Kontrollen ist immer groß, sonst machen die ja auch keinen Sinn. Was stellst Du dir denn so vor? Eine Regelung, dass die Behörde maximal einmal alle 15 Jahre bei jedem Waffenbesitzer kontrollieren kommen darf?

Was ich mir vorstelle, habe ich schon geschrieben, einfach mal suchen. 

Sinnlose, überteuerte Kontrollen, die darauf abzielen den LWBestand zu verringern, sind es jedenfalls nicht. 

Aber Du darfst gerne die knapp 140 Taler jährlich übernehmen, mir wäre geholfen und Du hast ja scheinbar wenig Probleme mit staatlichen Kontrollen, völlig okay, darf jeder meinen, wie er möchte. Den Pfadfinderorden gibt es dann am Jahresende. :respekt2:

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Last_Bullet:

Sinnlose ... Kontrollen ...

Aha. Na dann erzähl mal, welchen übergreifenden Einblick hast Du denn bezüglich der Kontrollen und deren Ergebnisse bzw. was genau befähigt Dich denn, objektiv zu beurteilen, wie sinnvoll oder sinnlos die sind?

 

vor 1 Stunde schrieb Last_Bullet:

... überteuerte Kontrollen, die darauf abzielen den LWBestand zu verringern ...

Also über die Höhe der Gebühren kann man sicherlich diskutieren, die ist in einzelnen Fällen zugegebenermaßen schwer nachvollziehbar. Aber um den Legalwaffenbestand zu verringern? Hast Du da etwa irgendwelche geheimen Insider-Informationen, die sonst keiner kennt? Dann wäre jetzt die Gelegenheit, sie mit uns zu teilen.

 

vor 2 Stunden schrieb Last_Bullet:

Aber Du darfst gerne die knapp 140 Taler jährlich übernehmen, mir wäre geholfen und Du hast ja scheinbar wenig Probleme mit staatlichen Kontrollen, völlig okay, darf jeder meinen, wie er möchte.

Eben, jeder wie er möchte. Du hast Dich entschieden, Schusswaffen besitzen zu wollen? Dann leb damit, dass das Geld kostet und dass fremde Leute ab und zu in Deine Wohnung müssen, um Deinen Waffenschrank zu kontrollieren. Lebe damit, dass in Zukunft vielleicht noch ganz andere Sachen auf Dich zukommen werden. Du möchtest das alles nicht? Du möchtest kein Geld bezahlen oder fremde Leute in die Wohnung lassen? Kein Problem, überlasse Deine Waffen. Du sparst `ne Menge Geld und die lästigen Besuche fallen auch weg.

 

Ich finde das toll, wenn Leute immer ganz genau ihre Rechte kennen, aber von ihren Pflichten nichts wissen wollen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 17 Minuten schrieb Flohbändiger:

 Du hast Dich entschieden, Schusswaffen besitzen zu wollen? Dann leb damit, dass das Geld kostet und dass fremde Leute ab und zu in Deine Wohnung müssen, um Deinen Waffenschrank zu kontrollieren. Lebe damit, dass in Zukunft vielleicht noch ganz andere Sachen auf Dich zukommen werden. Du möchtest das alles nicht? Du möchtest kein Geld bezahlen oder fremde Leute in die Wohnung lassen? Kein Problem, überlasse Deine Waffen. Du sparst `ne Menge Geld und die lästigen Besuche fallen auch weg.

Sonst gehts aber noch.......oder?

  • Like 7
  • Important 3

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wir haben genügend Feinde im eigenen Lager. Da sind nicht die Behörden das größte Problem....

  • Like 1
  • Important 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Flohbändiger:

Eben, jeder wie er möchte. Du hast Dich entschieden, Schusswaffen besitzen zu wollen? Dann leb damit, dass das Geld kostet und dass fremde Leute ab und zu in Deine Wohnung müssen, um Deinen Waffenschrank zu kontrollieren. Lebe damit, dass in Zukunft vielleicht noch ganz andere Sachen auf Dich zukommen werden. Du möchtest das alles nicht? Du möchtest kein Geld bezahlen oder fremde Leute in die Wohnung lassen? Kein Problem, überlasse Deine Waffen. Du sparst `ne Menge Geld und die lästigen Besuche fallen auch weg.

 

Ich finde das toll, wenn Leute immer ganz genau ihre Rechte kennen, aber von ihren Pflichten nichts wissen wollen.

@Flohbändiger: Wandeln wir doch Deine Aussage ein klein wenig ab, damit Du besser verstehtst, was Last_Bullet, ich und einige andere so stört.
Nehmen wir doch mal an, ein Gesetz wird verabschiedet, dass in Wohnungen von Muslimen künftig eine Umschau stattfinden darf, weil einige Sprengstoffanschläge von Muslimen verübt wurden. Die Kosten der Nachschau werden natürlich den Muslimen in Rechnung gestellt. Manche Bundesländer berechnen nur etwas, wenn Sprengstoff gefunden wurde, andere prüfen jedes Jahr und berechnen jeden Besuch mit 140€.
Die Muslime möchten das aber nicht? Sind empört? Kein Problem, sie brauchen nur überzeugend erklären, keine Muslime mehr sein zu wollen, es spart eine Menge Geld und die lästigen Besuche fallen auch weg.
Aber so ein Gesetz wäre voll NAZI, oder? Das zur Zeit bestehende und uns Betreffende empfinde ich genau so!

  • Like 1
  • Important 8

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Flohbändiger:

Aha. Na dann erzähl mal, welchen übergreifenden Einblick hast Du denn bezüglich der Kontrollen und deren Ergebnisse bzw. was genau befähigt Dich denn, objektiv zu beurteilen, wie sinnvoll oder sinnlos die sind?

 

Also über die Höhe der Gebühren kann man sicherlich diskutieren, die ist in einzelnen Fällen zugegebenermaßen schwer nachvollziehbar. Aber um den Legalwaffenbestand zu verringern? Hast Du da etwa irgendwelche geheimen Insider-Informationen, die sonst keiner kennt? Dann wäre jetzt die Gelegenheit, sie mit uns zu teilen.

 

Eben, jeder wie er möchte. Du hast Dich entschieden, Schusswaffen besitzen zu wollen? Dann leb damit, dass das Geld kostet und dass fremde Leute ab und zu in Deine Wohnung müssen, um Deinen Waffenschrank zu kontrollieren. Lebe damit, dass in Zukunft vielleicht noch ganz andere Sachen auf Dich zukommen werden. Du möchtest das alles nicht? Du möchtest kein Geld bezahlen oder fremde Leute in die Wohnung lassen? Kein Problem, überlasse Deine Waffen. Du sparst `ne Menge Geld und die lästigen Besuche fallen auch weg.

 

Ich finde das toll, wenn Leute immer ganz genau ihre Rechte kennen, aber von ihren Pflichten nichts wissen wollen.

Oh wow, ein Waffenhasser, denn wer so argumentiert, hat wohl selbst keine... bleibt die Frage, was Du in einem Waffenforum suchst...

Aber eins nach dem anderen.

 

Ich habe keine geheimen Informationen, unser Innensenator publiziert diese Meinung offen in den Printmedien. Da brauche ich nichts teilen, das kann man sicher ergoogeln - dürfte je nach Bundesland aber für den ein oder anderen derzeit uninteressant sein, weil es ihn nicht betrifft. Weiterhin ist für mich eine Kontrolle dann sinnlos, wenn sie nur mittels Termin erledigt werden kann, weil die Behörde nur in den üblichen Bürozeiten kontrolliert. Da ist kaum ein Arbeitnehmer daheim. Und wer seine 7 Waffen bei einem Termin nicht sicher verwahrt hat.... naja.

 

Ich habe mich entschieden, Sport mit Waffen zu betreiben, da gab es diese Kontrollen und die absurde Gebührengestaltung noch gar nicht, keine Amokläufe mit abhanden gekommenen Waffen etc. Und ich bin kein Hellseher, was weitere Verschärfungen angeht, dass mit den Messern ist ja auch großer Schwachfug, so wie es geschrieben steht und gehandhabt wird. Aber das ist meine persönliche Meinung.

 

Noch was zu meckern? Und meine Waffen abgeben, weil ich keinen Besuch haben oder zahlen möchte? Na, eine bessere Begründung hat mein Innensenator wohl auch nicht gefunden.... LOL. Genau das möchte er doch.

 

Für den Pfadfinderorden musst Du jetzt aber noch etwas mehr arbeiten, das kann ja noch nicht alles an Argumenten gewesen sein. ?

 

Teile mir doch lieber einfach mal mit, ob Du LWB bist, welches Bundesland und wie oft kontrolliert wird und was Du zahlen musst, dann verstehe ich Deinen persönlichen Schmerz viel besser.

 

Edited by Last_Bullet
  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Guest:

@Flohbändiger: Wandeln wir doch Deine Aussage ein klein wenig ab, damit Du besser verstehtst, was Last_Bullet, ich und einige andere so stört.

Ich verstehe sehr gut, was Dich und andere so stört. Was ich nicht verstehe, ist, wenn Leute meinen, Regelungen objektiv als sinnlos bezeichnen zu wollen, nur weil sie sie subjektiv ablehnen. Vor allem auch dann, wenn sie überhaupt keinen Überblick haben, was durch die Regelungen erreicht wird (oder auch nicht). Bezüglich der Kosten für diese Überprüfungen gehe ich mit Dir ja d`accord. Wenn der Gesetzgeber meint, die Lagerung der Waffen kontrollieren zu müssen, dann sollte er auch die Kosten dafür tragen und nicht auf die LWB umlegen. Aber gut, hätte, hätte, Fahrradkette, die Praxis sieht nun mal, zumindest in einigen Bundesländern, anders aus und die Verwaltungsgerichte haben diese Praxis durch mehrere bzw. alle Instanzen bestätigt, sowohl bei den Kontrollen, als auch bei den Gebühren. Da muss man dann auch irgendwann mal einen Haken dranmachen können, zumindest solange, bis die Gerichte vielleicht mal anders entscheiden. Und um anders entscheiden zu können, braucht es andere Fakten und nicht immer und immer wieder die selben ausgelutschten Gründe.

 

Und oh Gott, Entschuldigung, dass der Gedanke, mich von Waffen zu trennen, bei mir keine Panikattacken und nächtlichen Schweißausbrüche hervorruft.

 

vor 55 Minuten schrieb Last_Bullet:

Oh wow, ein Waffenhasser, denn wer so argumentiert, hat wohl selbst keine... bleibt die Frage, was Du in einem Waffenforum suchst...

Oh ja, so ein eindimensionales Weltbild ist was Feines. Macht das Leben gleich viel leichter, nicht wahr?

 

vor 55 Minuten schrieb Last_Bullet:

Teile mir doch lieber einfach mal mit, ob Du LWB bist, welches Bundesland und wie oft kontrolliert wird und was Du zahlen musst, dann verstehe ich Deinen persönlichen Schmerz viel besser.

Erstens wüsste ich nicht, was diese Information zu der Diskussion beitragen könnte, zweitens ist mir vollkommen egal, ob Du meinen persönlichen Schmerz verstehst und wenn, würde ich das sicherlich nicht mit Dir diskutieren und drittens geht Dich das überhaupt nichts an.

Edited by Flohbändiger

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Minuten schrieb Flohbändiger:

Ich verstehe sehr gut, was Dich und andere so stört. Was ich nicht verstehe, ist, wenn Leute meinen, Regelungen objektiv als sinnlos bezeichnen zu wollen, nur weil sie sie subjektiv ablehnen. Vor allem auch dann, wenn sie überhaupt keinen Überblick haben, was durch die Regelungen erreicht wird (oder auch nicht). Bezüglich der Kosten für diese Überprüfungen gehe ich mit Dir ja d`accord. Wenn der Gesetzgeber meint, die Lagerung der Waffen kontrollieren zu müssen, dann sollte er auch die Kosten dafür tragen und nicht auf die LWB umlegen. Aber gut, hätte, hätte, Fahrradkette, die Praxis sieht nun mal, zumindest in einigen Bundesländern, anders aus und die Verwaltungsgerichte haben diese Praxis durch mehrere bzw. alle Instanzen bestätigt, sowohl bei den Kontrollen, als auch bei den Gebühren. Da muss man dann auch irgendwann mal einen Haken dranmachen können, zumindest solange, bis die Gerichte vielleicht mal anders entscheiden. Und um anders entscheiden zu können, braucht es andere Fakten und nicht immer und immer wieder die selben ausgelutschten Gründe.

Wenn man mir meine Grundrechte beschneidet, aus reiner Willkür heraus, dann werde ich daran niemals einen Haken dranmachen! Und Du bist ja lange genug hier im Forum aktiv, dass Du mitbekommen hast, wie unsere Verfassungsklage im Klo runtergespült wurde.

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Minute schrieb Guest:

Wenn man mir meine Grundrechte beschneidet, aus reiner Willkür heraus, dann werde ich daran niemals einen Haken dranmachen! Und Du bist ja lange genug hier im Forum aktiv, dass Du mitbekommen hast, wie unsere Verfassungsklage im Klo runtergespült wurde.

Ja, aber so ist es nun mal im Leben. Vor Gericht kann man gewinnen, aber auch verlieren. Das hat doch mit Willkür nichts zu tun oder willst Du mir jetzt erzählen, alle Verwaltungsgerichte und das Bundesverfassungsgericht haben sich insgeheim gegen die LWB verschworen? Und das Grundrechte durch Fachgesetze eingeschränkt werden, ist doch nichts Neues und vor allem kein alleiniges Phänomen des Waffenrechts.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 37 Minuten schrieb Flohbändiger:

Ich verstehe sehr gut, was Dich und andere so stört. Was ich nicht verstehe, ist, wenn Leute meinen, Regelungen objektiv als sinnlos bezeichnen zu wollen, nur weil sie sie subjektiv ablehnen. Vor allem auch dann, wenn sie überhaupt keinen Überblick haben, was durch die Regelungen erreicht wird (oder auch nicht). Bezüglich der Kosten für diese Überprüfungen gehe ich mit Dir ja d`accord. ........

 

Da muss man dann auch irgendwann mal einen Haken dranmachen können, zumindest solange, bis die Gerichte vielleicht mal anders entscheiden. Und um anders entscheiden zu können, braucht es andere Fakten und nicht immer und immer wieder die selben ausgelutschten Gründe.

 

Und oh Gott, Entschuldigung, dass der Gedanke, mich von Waffen zu trennen, bei mir keine Panikattacken und nächtlichen Schweißausbrüche hervorruft.

 

Oh ja, so ein eindimensionales Weltbild ist was Feines. Macht das Leben gleich viel leichter, nicht wahr?

 

Erstens wüsste ich nicht, was diese Information zu der Diskussion beitragen könnte, zweitens ist mir vollkommen egal, ob Du meinen persönlichen Schmerz verstehst und wenn, würde ich das sicherlich nicht mit Dir diskutieren und drittens geht Dich das überhaupt nichts an.

Schweißausbrüche bekomme ich auch nicht, und wenn Du nichts zu Deiner Waffenbesitzsituation sagen möchtest - klar, geht mich auch nichts an, beantwortet für mich dann aber auch leider nicht die Frage, wie Du zu Deiner Einstellung kommst und damit begibst Du Dich in Richtung -Schublade auf, rein mit ihm, Schublade zu, Ruhe.

 

Und wenn du meine Erklärung zu einer sinnlosen Kontrolle, also so ähnlich wie ihm Straßenverkehr, Achtung, Radarkontrolle, wer da zu schnell fährt, ist selber schuld, nicht verstanden hast, hm ja, dann tut es mir sehr leid, aber nicht weh. Und genau so verhält es sich mit einer Kontrolle, die man zwar gezielt als unangekündigt durchführen möchte, dies aber in der Praxis durch die Art und Weise der Durchführung gleich wieder kontakariert wird. Also sinnlos. Da sehe ich wenig Subjektivität. Und sowas kostet den Besuchten dann noch Geld, obwohl hier ja offensichtlich die Öffentlichkeit vor dem pösen LWB und seinen gefährlichen Gerätschaften geschützt werden muss, und nicht er vor sich selbst. 

 

Und auch wenn es noch so viele Gerichte bestätigen, muss man als mündiger Bürger dies nicht gut finden und wird sich dazu kritisch äußern dürfen. Stört es Dich, guck einfach weg.

 

Mein Weltbild halte ich für relativ i.O.  Wäre ich ein gefährlicher Spinner, dürfte ich keine Waffen haben, also alles gut, vielen Dank.

 

Pfadfinderorden immer noch nicht verdient....? Du überzeugst mich nicht, ich Dich nicht, also wie sinnvoll ist eine weitere Diskussion?

Edited by Last_Bullet

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.