Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble

Empfohlene Beiträge

vor 11 Minuten schrieb götz:

Na und???

Shit happens!!!

Traurig, das so etwas überhaupt eine Zeitungsmeldung wert zu sein scheint.

Gewisse Kreise der Journaille nehmen wohl den allerkleinsten Anlass war zur Stimmungsmache!

Sonst geht es noch gut...

 

Also die Verletzten sind dir egal und da es sich um einen Schiessunfall handelt dürfen Journalisten nicht berichten..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Artikel gelesen?

Das reißerische Bild als Aufmacher gesehen?

Da wurde jemand an der Hand verletzt, so wie es in tausenden von Handwerksbetrieben täglich passiert.

Bei uns im Verein hat es in den letzten 12 Monaten 2x eine Waffe zerissen.

Einmal ist ein alter Ordonnanzprügel explodiert, weil er die Mun von Wilhem II. nich mochte, später hat es einem experimentierfreudigen Wiederlader die Grizzly gesprengt.

Verletzt wurde zum Glück niemand, aber solche Dinge passieren nun mal!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb götz:

Verletzt wurde zum Glück niemand, aber solche Dinge passieren nun mal!

Könnte genau diese Einstellung vielleicht damit zu tun haben, daß solche Dinge passieren. Gerade beim Schießen liegen die Risiken doch sehr in der Kontrolle des Menschen. Reit-, Flug- oder Bergunfälle (in Sportarten, bei denen es weitaus schwieriger ist, Risiken auszuschließen) werden ja auch berichtet--es interessiert die Leute halt in gewissem Maße.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja solche dinge passieren nun mal, ABER:

1. ist das nicht alltäglich, deshalb ist es für die Presse Berichtens wert.

2. sollte es nicht passieren, wen doch ist ja merklich etwas schieß gelaufen und mich als Sportschütze interessiert das damit ich mein Wissenshorizont erweitern kann und diesen Fehler vermeiden kann.

3. in was für einem Verein scheißt du den? Zwei gesprengte Waffe in einem Jahr? Ich schießen nun seit 15 Jahren und habe das erst zwei mal miterlebt.

4. Der Umgang mit Waffen wird von unserer Politik und der Gesellschaft im allgemeinen sehr kritisch beäugt, da ist es doch klar das das reißerisch aufgearbeitet werden muss.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Minuten schrieb götz:

Da wurde jemand an der Hand verletzt, so wie es in tausenden von Handwerksbetrieben täglich passiert.

Und ein Zweiter wurde lebensgefährlich am Kopf verletzt. Aber warscheinlich passiert das auch täglich.....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 32 Minuten schrieb götz:

Da wurde jemand an der Hand verletzt, so wie es in tausenden von Handwerksbetrieben täglich passiert

Zitat

Durch die herumfliegenden Teile wurde ein neben ihm stehender 70-Jähriger lebensgefährlich am Kopf verletzt.

Joa, Lesedefizit, Empathiedefizit, normaler WO-Freitagmorgen... :unknw:

 

vor 51 Minuten schrieb götz:

Na und???

Shit happens!!!

Genau.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 29 Minuten schrieb lopo:

Und ein Zweiter wurde lebensgefährlich am Kopf verletzt. Aber warscheinlich passiert das auch täglich.....

Wir haben rund 3.000 Verkehrstote pro Jahr, rund 400 tödliche Arbeitsunfälle , 20.000 Tote durch Krankenhauskeime,...

Da geh ich schon davon aus, dass auch jeden Tag ein paar gerade nochmal so davonkommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Auch wenn es anscheinend viele Leute ausblenden. Es gibt das allgemeine Lebensrisiko.

https://de.wikipedia.org/wiki/Lebensrisiko

Zitat

Der Mensch ist im gesellschaftlichen Zusammenwirken, aber auch bei Einwirkungen von Umwelt und Natur, einer Vielzahl von Risiken ausgesetzt, denen er sich selbst bei größten eigenen und fremden Anstrengungen nicht vollständig entziehen kann

Das waäre dann der berühmte Verkehrsunfall.

Der Schießstand ist wieder etwas anderes, aber der Glaube an 100% Sicherheit ist schon ein wenig naiv.

NEIN. Das hat nichts mit Nichtbeachtung der Sicherheitsregeln zu tun. ;)

Unfälle (und der Tod) gehören zum Leben.

bearbeitet von Gast

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Das Leben ist eine Krankheit, welche durch Geschlechtsverkehr übertragen wird und in jedem Falle tödlich endet ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Minuten schrieb chapmen:

Da frage ich mich warum seitenweise über den sicheren Umgang mit Waffen diskutiert wird......natürliche Auslese, was gibts da zu diskutieren?

Stell dir mal ein Autoforum vor, wo jeder Verkehrsunfall so zerredet wird. Die bräuchten ja ein eigenes WWW für den Datenstrom.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Waffen ebsitzer scheinen mir ein ganz aufgeregter HAufen zu sein.

Jagdunfall: Panik.

Schießstandunfall: Panik

Mord mit Schusswaffe: Panik.

 

So geht es sich nicht gesund durchs Leben.

Einmal möchte man zurufen: Ja, Kinners. Dann past halt bessser auf und andersherum wundert man sich über soviel Lebensfremdheit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 54 Minuten schrieb Quetschkopf:

 

 

3. in was für einem Verein scheißt du den? Zwei gesprengte Waffe in einem Jahr? Ich schießen nun seit 15 Jahren und habe das erst zwei mal miterlebt.

 

....vielleicht ist er in einem Verein, in dem viel geschossen wird? Ne,Spaß bei Seite...wir hatten unlängst auch zwei gesprengte Schwedenmauser innerhalb 12 Monate - jeweils auf offiziellen Wettkämpfen! Der erste (angeblich Materialermüdung) verursachte "nur" ein paar Kratzer an der Hand und der zweite hat dem Kameraden fast das Augenlicht gekostet (trotz getragener Schutzbrille) - beide Schützen sind erfahrene Wettkampfsportler . Ein dritter hatte in meinem Beisein (auch wieder auf einem Wettkampf) kein Pulver in der S&B Werksmuni und zum Glück hat der unerfahrene Schützenkamerad die nächste Patrone nicht laden können weil das Geschoss noch nicht ganz in den Zügen steckte.

bearbeitet von Steam

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Knn ja garnicht sein. Jeder weiss, dass nur bei Blaser gefährliche Verletzungen vorkommen ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten schrieb schiiter:

Waffen ebsitzer scheinen mir ein ganz aufgeregter HAufen zu sein.

Jagdunfall: Panik.

Schießstandunfall: Panik

Mord mit Schusswaffe: Panik.

 

So geht es sich nicht gesund durchs Leben.

Einmal möchte man zurufen: Ja, Kinners. Dann past halt bessser auf und andersherum wundert man sich über soviel Lebensfremdheit.

Die Panik entsteht ja erst hier- keiner wird gezwungen zu kommentieren, man könnte es auch zue Kenntniss nehmen und einfach mal......

Eine sachliche Diskussion ist auf WO ja eh nicht zu erwarten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Du hast keinen EInblick in die anderen Foren?

Schau doch bzgl. des Jagdunfalls z.B. mal nach Wild und Hund.

bearbeitet von Gast

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.

×

Wichtige Information

Bitte beachten Sie folgende Informationen: Nutzungsbedingungen, Datenschutzerklärung, Community-Regeln.
Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.