Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Defender64

Umsetzung der EU- Waffenrichtlinie in Frankreich

Empfohlene Beiträge

Alle französischen Sportschützen können weiterhin austauschbare Magazine mit mehr als 10 Schüssen besitzen und nutzen. Nur die Menge ist reglementiert auf 10 große Magazine pro Waffe.

Langwaffen-Magazine über 30 Schuss und Kurzwaffen-Magazine über 20 Schuss gibt es nur noch für IPSC-Schützen.

 

 

bin gespannt.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zitat

 

Der lizensierte Besitz der Waffe, für die sie vorgesehen sind, ist ausreichend, um einen Schalldämpfer zu erwerben. Dieser wird auch nicht registriert. 

Hausbesuche zur administrativen Überprüfung der Waffenschränke sind explizit verboten. 

 

Chapeau!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Speedmark:

Alle französischen Sportschützen können weiterhin austauschbare Magazine mit mehr als 10 Schüssen besitzen und nutzen. 

 

 

 

Wenn ich richtig lese, künftig als "Kat. A7"-Waffen mit Sondererlaubnis... 

 

Flaues Gefühl dabei - vom Besitz einer "Sondererlaubnis" bis zu deren Wegfall könnte es u.U. nur ein kurzer Weg sein. 

 

 

 

 

bearbeitet von karlyman

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich differenzierte im Text so,

 

B7

Alle französischen Sportschützen können weiterhin austauschbare Magazine mit mehr als 10 Schüssen besitzen und nutzen. Nur die Menge ist reglementiert auf 10 große Magazine pro Waffe.

 

A7

Langwaffen-Magazine über 30 Schuss und Kurzwaffen-Magazine über 20 Schuss gibt es nur noch für IPSC-Schützen (Tir Sportif de Vitesse : TSV). Zum Kauf neuer großer Magazine ist die Vorlage der Sportschützenlizenz erforderlich.

 

 

nun gut, das bringt uns aber wenig, wer weiß was "unserer" daraus machen.

 

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
vor 12 Stunden schrieb Speedmark:

inun gut, das bringt uns aber wenig, wer weiß was "unserer" daraus machen.

Man wird es einfach über einen Bedürfnisnachweis regulieren, sollte man es nicht einfach grundsätzlich verbieten.

So wie die nachgewiesenen Wettkampfteilnahmen über Kontingent.

 

Bei uns wird es garkein nachgeben geben. Es wird alles genutzt werden, um wo möglich noch eins druafzusetzen.

Kein Pessimismus. Erfahrung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Wichtige Information

Bitte beachten Sie folgende Informationen: Nutzungsbedingungen, Datenschutzerklärung, Community-Regeln.
Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.