Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Karl3784

Wie erlange ich die wbk für faustfeuerwaffen

Recommended Posts

vor 17 Stunden schrieb BigMamma:

Sage du es mir, du reitest doch so auf deiner besonderen Position als geprüfter 12MonateHobby-BesserLWB herum...

Tue ich nicht. 

Zitat

Dann sollte man wohl besser allen also auch dir die Knarren abnehmen, besser heute als morgen, oder meinst du nicht ?

Nein.

Zitat

Denn wer sagt uns denn, dass du nicht auch zu den >0 gehörst ?

Die Kollegen im Verein, und das ist genau mein Punkt.

Zitat

Also sofort dir alle Knarren weg nehmen, wäre dann doch die richtige Lösung oder meinste nicht ?

Es passiert doch eigentlich ständig nichts und trotzdem möchte man die Schraube immer weiter drehen, was wäre denn deine bevorzugte Taktik dagegen ? 

Ich weiß ja nicht welcher Diskussion du gerade folgst - ich jedenfalls habe nie davon gesprochen jemand was wegzunehmen oder "die Schraube weiter zu drehen".

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb ChrisH:
Zitat

Denn wer sagt uns denn, dass du nicht auch zu den >0 gehörst ?

 

Die Kollegen im Verein, und das ist genau mein Punkt.

 

Ähm,

 

entweder können "Die Kollegen" in deinem Verein etwas, was nicht einmal die erfahrensten und besten forensischen Psychologen und Psychiarter können, oder gerade das sollte man als Orientierung nehmen, um Dir den Waffenbesitz möglichst unmöglich zu machen. Denn

  1. gerade auch die schlimmsten Gewaltverbrecher waren fähig, Menschen leicht für sich einzunehmen. Jeder der sie in einer anderen Funktion als Opfer kannte - und manchmal selbst diese im Nachhinein noch - wollten glauben, dass derjenige solche Verbrechen begangen hat.
  2. Übermäßige soziale Anpassung kann Symptom einer Persönlichkeitsstörung sein und führt übermäßig oft zu affektiven Störungen.

Kurz: unter Berücksichtigung der Prävalenz steigt sogar die Wahrscheinlichkeit, dass Du ein Kandidat für §§ 5f. WaffG bist, je mehr Menschen, die Dich kennen, gerade das verneinten.

 

Jemand der fast allen oder auch nur fast allen einer Gruppe sympatisch ist, ist so wenig wahrscheinlich, dass dieser wahrscheinlich sich "verstellt". Wenn sich jemand verstellt, dann macht derjenige dieses auch aus einem Grund. Viele dieser Gründe sind §5 WaffG-relevant. Sich sozial zu verstellen ist psychisch belastend. Dauerhafte psychische Belastungen führen zu vermehrten psychischen Störungen - also zur §6 WaffG-Relevanz.

 

Fazit: Dein Punkt ist ein ganz schlechtes Argument, wenn man ihn genauer betrachtet.

 

Dein

Mausebaer :hi2:

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb ChrisH:

Tue ich nicht. 

Nein.

Die Kollegen im Verein, und das ist genau mein Punkt.

habe nie davon gesprochen jemand was wegzunehmen ...

Doch tust du... ich habe den Umstand noch nie erwähnt...

Warum denn nun gerade du nicht ? was unterscheidet dich denn hier von deinen Mitmenschen ?

Und wenn die Kollegen auch zu den >0 gehören, was dann ?

Aber alles weg wäre doch dann die maximal sicherste Lösung und bei dir fangen wir an... ^^

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Mausebaer:

...

Fazit: Dein Punkt ist ein ganz schlechtes Argument, wenn man ihn genauer betrachtet.

Nicht zu vergessen... er projiziert unterbewusst... die anderen sind alle böse... er nieeeeemals... ^^

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
vor 1 Minute schrieb BigMamma:

er projiziert unterbewusst... die anderen sind alle böse... er nieeeeemals...

Mein Verständnis.

Share this post


Link to post
Share on other sites

@BigMamma

@VP70Z

 

Viele Menschen sind ängstlich (klar, deshalb überlebten ja auch die meisten unserer Vorfahren). Da ist die Annahme, dass "die anderen" gefährlich seien, in dem ängstlichen Denken quasi logisch. :closedeyes: Es ist immer eine Herausforderung, affektive Einflüsse auf sein Denken zu reduzieren. Viele beachten dieses nicht und so mancher hat dieses auch nie gelernt. :sad:

 

Euer

Mausebaer :beach:

Share this post


Link to post
Share on other sites

@BigMamma

 

Wieso unterbewußt? Das kann doch jeder offen hier lesen. :AZZANGEL: Das ist bestenfalls unbedacht. Bei dem Beharren auf einer Sichtweise trotz gegenteiligen Sachargumenten und bei der Anzahl der Vertreter der Sachargumente, halte ich eine klassisch verfestigte Einstellung für wahrscheinlicher. :closedeyes:

 

Dein

Mausebaer :hi2:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 25.7.2018 um 22:12 schrieb German:

Suche Dir einen Schützenverein, bevorzugt einen, den Du gut und bequem erreichen kannst. Und dann besprich' das mit den Leuten da vor Ort.

 

Den Ratschlag würde ich so niemandem mehr geben. Leider.

Der Verein, den man gut und bequem erreichen kann, ist nicht unbedingt der in dem man sich letztendlich wohlfühlen wird und viele Leute vor Ort sind nur Dummschwätzer.

 

Besser: Sich überlegen was man eigentlich schießen will. Entsprechend sich den Verein raussuchen und ausprobieren aber dort bleiben wo man sich mit den Leuten dort gut versteht/wo man sich wohl fühlt. Dieser Verein könnte evtl. halt auch mal etwas weiter weg sein.

 

Sich in Autodidaktik üben und Sachkunde machen als sich auf das Geschwätz alter Vereinsdinosaurier zu verlassen

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 29.7.2018 um 21:33 schrieb Mausebaer:

Ob regelmäßiges Sportschießen, Jägerprüfung oder Gutachten und ggf. Anhörung zum Sammelthema sind Fleißaufgaben. Sie geben keine Auskunft über ein wahrscheinliches Verhalten oder einen wahrscheinlichen Zustand in der Zukunft. Das ist explizit Aufgabe der Überprüfungen nach den §§5 f. WaffG.

 

Dein

Mausebaer :hi:

Genau so ist es, und deswegen funktioniert es in der Schweiz ohne diesen ganzen Firlefanz, aber man muss hakt Volljährig sein, ein reines Strafregister und sonst auch nicht polizeilich bekannt. Sprich 95% aller CH Bürger können innerhalb von einer Woche soviel Waffen erwerben wie sie wollen.

 

Es gibt keine gute oder schlechte Gründe eine Waffe besitzen zu wollen ausser wenn man die Intention hat jemanden damit zu schaden. Da man nicht in Köpfe schauen kann nimmt man die obigen Kriterien die sich offensichtlich bewähren.

 

Haben wollen ist nicht schlechter als Sportschiessen, sammelen, Jagen, oder SV in den 4 Wänden.

 

Was einem bei manchen Protagonisten auffällt ist das die sich als etwas ganz besonderes halten weil sie Sportschützen sind, sind sie aber nicht... Aber das D Waffg ist so konstruiert das dieses Klientel das sich von dem Plebs abgrenzen will am ehesten zu Waffen kommt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 18 Stunden schrieb BigMamma:

Warum denn nun gerade du nicht ? was unterscheidet dich denn hier von deinen Mitmenschen ?

Die Sportschützen (oder auch Jäger-) Eigenschaft wurde halt zu einer Art besonderer Mütze des kleinen Mannes ausgebaut...und weil der Bedarf an besonderen Mützen groß ist, kann man so das Volk dazu bringen, seine eigene Entrechtung zu zelebrieren.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb reverend:

... daß es die "WBK für Faustfeuerwaffen" gar nicht gibt...

Setze auf eine 17er oder 18er in das Feld für die Berechtigung den Eintrag "Faustfeuerwaffen" und Du hast so etwas. Also durchaus möglich und wahrscheinlich sogar irgendwo existent (unabhängig ob sinnvoll definiert).

Share this post


Link to post
Share on other sites

<klugscheiß>

 

für Sportschützen nach §§ 17&18 ?

 

</klugscheiß>

 

 

 

 

@rev: danke!...... wollte ich auch schonschreiben..... wäre dann aber vermutlich als Urlaubsantrag verstanden worden ;) 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb SeinePestilenz:

... Der Thread ist von Anfang an für den Gulli.

Das sehe ich nicht so. :nea:

  • er war unterhaltsam :pilot:
  • er dokumentierte Einstellungen und ihre Resilienz gegen Änderungen (Weshalb der Kampf um die Meinungshoheit bei neuen Themen und die frühe Meinungsbildung bereits bei Kindern so große gesellschaftliche Bedeutung besitzen) :hi:
  • er war vielleicht für den einen oder anderen etwas lehrreich :rtfm:

Nein, es ist gut, dass es diesen Thread gibt. :yes: Auch wenn es vermutlich nicht die Intension des TE war, so ermöglicht dieser Thread dem aufmerksamen und kritischen Leser Blicke in die Ursachen und Struktur unseres Waffenrechts sowie in das menschliche Verhalten, gewürzt mit einer Prise, manchmal auch nur sehr subtilen, Humors. :good:

 

Euer

Mausebaer :beach:

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Naja,

  • unterhaltsam: Wenn Dir jemand zum tausendsten Mal den gleichen Witz erzählt, ist das irgendwann nicht mehr lustig.
  • dokumentarisch: Da stellt sich ganz einfach die Frage, warum es zielführend sein sollte, ewig dem gleichen Missstand immer und immer wieder zu dokumentieren, wenn sich dadurch aber auch gar nichts ändert.
  • lehrreich: Wem willst Du hier noch etwas beibringen? Alle, die es angeht, wissen es bereits. Der Rest nimmt es bestenfalls zur Kenntnis. Neuzugänge merken es selbst. Wer es ab einem bestimmten Alter nicht selbst feststellt, für den gibt es einen ganz gewissen Grund...

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Stunden schrieb SeinePestilenz:

Naja,

  • unterhaltsam: Wenn Dir jemand zum tausendsten Mal den gleichen Witz erzählt, ist das irgendwann nicht mehr lustig.

Subtiler, Euere Pestilenz!

vor 5 Stunden schrieb SeinePestilenz:
  • dokumentarisch: Da stellt sich ganz einfach die Frage, warum es zielführend sein sollte, ewig dem gleichen Missstand immer und immer wieder zu dokumentieren, wenn sich dadurch aber auch gar nichts ändert.

Es ist nicht gerade ein Missstand, dass Einstellungen schwer zu ändern sind. Aber dass Einstellungen gegen Änderungen so resilent sind, ist vielen Menschen nicht gerade gegenwärtig. Dabei lässt damit so viele Verhalten von Menschen erklären - von den sog. "ewig Gestrigen" egal ob nach dem WKII die Alt-Nazis oder nach der sog. Wiedervereinigung die ganzen Alt.-Kommunisten und das Weiterleben des SED. Aber auch warum man bemüht war Alt-Nazi aus wichtigen Funktionen und der aus der Politik heraus zuhalten und weshalb man das auch mit den Alt-Kommunisten hätte tun sollen. Warum Südafrika als Regebogenrepublik nicht funktioniert und Simbabwe sich und viele ihrer Einwohner ruinierte. Weshalb es so schwer ist, alle LWB unter einen Hut zu bekommen. ... :huh2:

vor 5 Stunden schrieb SeinePestilenz:
  • lehrreich: Wem willst Du hier noch etwas beibringen? Alle, die es angeht, wissen es bereits. Der Rest nimmt es bestenfalls zur Kenntnis. Neuzugänge merken es selbst. Wer es ab einem bestimmten Alter nicht selbst feststellt, für den gibt es einen ganz gewissen Grund...

Es muss sich dabei nicht nur um Waffenrecht handeln, wo es etwas zu lernen gäbe. ;)

 

Dein

Mausebaer :hi:

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Harry Callahan:

Wie hoch ist denn die Bestehensgrenze bei dem enormen Trainingsaufwand? Abgabe von 5 Schuss ohne Eigenverletzung?

Genaue Zahlen habe ich nicht, aber es wurden immer einige zu so einem Combat-Lehrgang geschickt und wer dort nicht besteht verliert die Dauerwaffenträgereigenschaft und somit gefährdet er seine Vollzugslaufbahn.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.