Jump to content

USA: March for Our Lives - AntiWaffen Pöbel produziert sich !


LordKitchener
 Share

Recommended Posts

Irgendwie sind es doch immer und schon seit Langem durchweg die Gleichen, nur die Gesichter vorne auf der Bühne wechseln.

 

Apropos: 

Was machen eigentlich die guten alten Farbrevolutionen? Deren üblicher Ablauf war ja, dass in den Ländern, wo das "notwendig" erschien, eine vom "Westen" mit Mitteln und Plänen versehene NGO die "Revolution" auslöste, während die westlichen Medien was von dem Wunsch nach Demokratie, Menschenrechten etc. delirierten...

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Nun, vor dem ersten Weltkrieg war Deutschland die führende Industrienation und auf dem besten Weg die industrielle Supermacht zu werden, nicht nur industriell, sondern vor allem Forschungstechnisch, England konnte noch dank der Ausbeutung seiner Kolonien mithalten, die deutschen Kolonien ( eigentlich nur Restposten, was die andenen übriggelassen haben) waren eigentlich nur Kostenfaktoren, Amerika wäre in den nächsten 15 Jahren hofnungslos abgehängt worden.

 

 Zurück zum Thema: Der Protest ist alles nur eine Inszenierung  von interessierten ( Demokratischen) Kreisen, lasst doch 2- 300.000  demonstrieren, solange 100 Millionen Waffen kaufen, wird sich zum Glück nichts ändern. Die NRA hat Anwälte, PR Berater und Rückhalt von dem wir in Deutschland nur Träumen können. Die halten den Mund bis der größte Sturm/ Hype ( die nächste Hype in Form einr neue Boygroup, eines neuen Rapper oder das nächste Smartfon kommt bald )  vorbei ist, und dann werden die Abgeordneten von der NRA  schon eingenordet, selbst demoratische Abgeordnete ( die wiedergewählt werden wollen) sind gegen neue Waffengesetze.

Der berüchtigte Bump-Stock (kannte ich noch gar nicht) ist eigentlich schon eine nur halblegale Grauzone des amerikanischen Waffengesetzes, genauso wie der Wondertrigger den es für das AR15 gab/gibt der 3 Schuß bursts ermöglicht.

Vermutlich wird er dran glauben müssen, aber inzwischen hat jeder der einen haben will schon einen.

 

Edited by Edward
  • Like 4
Link to comment
Share on other sites

vor 39 Minuten schrieb Edward:

Nun, vor dem ersten Weltkrieg war Deutschland die führende Industrienation und auf dem besten Weg die industrielle Supermacht zu werden, nicht nur industriell, sondern vor allem Forschungstechnisch,...  Amerika wäre in den nächsten 15 Jahren hofnungslos abgehängt worden.

Das halte ich aber für ein Gerücht...

Link to comment
Share on other sites

Nun, wir können das gerne in einem anderen Thread diskutieren, dort kann ich dann auch Quellen und Autoren angeben, diese Meinung ist nicht auf meinem Mist gewachsen. :drinks:

Bleiben wir hier beim Thema

Edited by Edward
Link to comment
Share on other sites

Am 3/26/2018 um 00:50 schrieb Tasha Yar:

es ist meines Erachtens durchaus angebracht, Menschen zuzugestehen, dass sie nach etlichen Amokläufen in den USA Waffen jetzt ganz einfach ablehnen und sie dies öffentlichkeitswirksam zum Ausdruck bringen.

 

Bei den Amis herrscht traditionell Redefreiheit. Es ist da den Menschen auch zuzugestehen, totalitäre Diktaturen zu bewundern und Joseph oder Adolf für den größten Staatsmann aller Zeiten zu halten. Genauso haben allerdings andere das Recht, festzustellen, daß das bestenfalls strohdumm und schlimmstenfalls total moralisch verkommen ist.

  • Like 5
Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb Marder:

 

Bin gespannt wie unsere Lügenpresse das Todschweigt

 

Unsere Medien werden es wohl nicht totschweigen. Sie werden es durchaus bringen. Aber weltanschaulich einsortiert, unter "unbelehrbare Waffennarren demonstrieren"...

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

Passt nicht in das Zerrbild der Realität, welches zu kolportieren ihr Job ist. Eben ein weiteres Beispiel für "selective truth".

 

Schon als Gymnasiast fiel mir auf, dass ich mit von Journalisten geschriebenen Artikeln zu wissenschaftlichen Themen kaum etwas anfangen konnte. Oberflächlich waren diese Artikel spektakulär, aber unter der Haube war dann hauptsächlich Kraut und Rüben. Kaum Logik, ein Nutzen war auch nicht zu erkennen. Dagegen wenn ich mir einen zugrundeliegenden Original-Artikel besorgt hatte - etwa zur Speziellen Relativitätstheorie von Einstein selber - dann wurde klar, worum es tatsächlich geht und es war gut zu verstehen. Mit der naturwissenschaftlich-technischen Bildung und Erfahrung aus Universität und Berufsleben wurde meine Meinung über die Mehrheit der Journalisten dann noch viel schlechter. Nach Selberdenken zu Vorfällen in der Weltpolitik und der zugehörigen Berichterstattung in den westlichen Hauptstrom-Medien wurde klar: Was die abliefern ist unterirdisch.

 

"Durch das Gehirn eines Journalisten gequetscht zu werden ist das Schlimmste, was einer Realität passieren kann." Das habe ich vor Jahren mal gelesen, und es trifft auf viele Hauptstrom-Journalisten und Realitäten zu. Ich habe gerade nach der Quelle gegoogelt und folgendes im ersten Ergebnis gefunden:

 

google.de/search?q=Durch+das+Gehirn+eines+Journalisten+gequetscht+zu+werden+ist+das+Schlimmste%2C+was+einer+Realität+passieren+kann

Zitat

Deutsche Journalisten lieben die Einheitsmeinung, je feiger, primitiver und denkfauler sie sind, desto größer ihre gespielte Entrüstung über Abweichler. Durch ein deutsches Journalistengehirn gequetscht zu werden, ist das Schlimmste, was einer Wirklichkeit passieren kann.

Ob das die Original-Quelle ist, weiß ich nicht. Aber ich kann dem weitgehend zustimmen.

 

PS:

Demnach ist das der Autor des Zitats: de.wikipedia.org/wiki/Michael_Klonovsky. Laut dem Wikipedia-Artikel ein deutscher Journalist und aus meiner Sicht wirklich kein Schlechter.

Edited by mwe
  • Like 3
  • Important 1
Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.