Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Sign in to follow this  
freakaxl

YouTube setzt Waffen-Fans vor die Tür

Recommended Posts

vor 49 Minuten schrieb Fyodor:

Was verboten wurde:

 

- Das schießen mit Vollautomaten

- Das zeigen der Anbringung (!) von Magazinen über 30 Schuß und Schalldämpfern

- Das zeigen der Herstellung bzw. Montage und Demontage von Magazinen über 30 Schuß, Schalldämpfern, Munition und Waffen

 

Damit sind alle Wiederladevideos weg. Zerlegeanleitungen und technische Erklärungen (forgotten weapons) für Waffen ebenso.

Hier geht es langfristig um wesentlich mehr - hier ein Video was nicht mit Waffen zu tun hat, aber in dem genau das wesentliche gesagt wird um was es geht

U dude zensur

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 23.3.2018 um 10:58 schrieb freakaxl:

Schon die Überschrift des entsprechenden Artikels ist blanker Blödsinn, Genau, wie der "Anlass", aus dem YT nun Waffeninhalte verbieten bzw. fernhalten will.

 

"Waffengewalt"...

Was, bitteschön, haben denn Funktions-/Gebrauchstests irgendwelcher Jagd- oder Sportwaffen, was haben Zerlege- und Zusammensetzungsvideos, die nichts als praktische Anleitungen für die Waffenbesitzer sind, mit "Waffengewalt" zu tun?

 

Politisch überkorrekter Schwachsinn. 

  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nochmal nachgelesen in den YT-Richtlinien (deutsch), was genau Inhalt der Verbote/Beschränkungen ab Monatswechsel sein soll:

 

" Richtlinien zu Inhalten mit Schusswaffenbezug

Bestimmte Arten von Inhalten mit Bezug zu Schusswaffen sind auf YouTube verboten. Insbesondere folgende Inhalte sind nicht zulässig: 

 

Inhalte, die zum Zweck des privaten Verkaufs von Schusswaffen oder bestimmten Zubehörteilen erstellt werden, sowie Inhalte mit Links zu Websites, auf denen solche Artikel verkauft werden. Dies betrifft insbesondere Zubehörteile, mit deren Hilfe sich eine automatische Schussabgabe simulieren oder eine Schusswaffe zu einer vollautomatischen Waffe umbauen lässt (z. B. Schnellfeuerkolben, Gatling-Abzüge, ansteckbare Auto-Sears oder Umbausätze) sowie Magazine und Munitionsgurte mit mehr als 30 Patronen.

Anleitungen zur Herstellung von Schusswaffen, Munition, Magazinen mit hoher Kapazität, Schalldämpfern oder den oben genannten Zubehörteilen für Schusswaffen. Dazu zählen auch Anleitungen für den Umbau einer Schusswaffe zur automatischen oder simulierten automatischen Schussabgabe.

Anleitungen zum Anbringen der oben genannten Zubehörteile und Modifikationen. "

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Gut vergleichbar mit dem Thema wären etwa Autorennen, beziehungsweise leistungsstarke Autos und Autotuning - zumeist auf öffentlichen Straßen unzulässig, gerade bei US-amerikanischen Tempolimits. Auch hier könnte man viele Videos löschen, damit niemand zu illegalem Tuning oder schnellem Fahren verleitet wird und keine Menschen durch Raser-Unfälle sterben. Dabei ist das Modifizieren eines Autos bzw. der reine Besitz und das Fahren auf Privatgelände (wie Rennstrecken) wohl in den allermeisten Ländern völlig legal. Die Unschuldsvermutung, dass Menschen sich nur interessehalber mit 'heiklen' Themen beschäftigen und das Wissen nur im Rahmen der lokalen Gesetze in verantwortungsvoller Weise umsetzen, wird hier total ausgehebelt.

 

Praktisch alle von Youtube genannten Punkte sind völlig legal, jedenfalls in vielen Teilen der USA und in anderen Ländern der Welt. In den USA ist z.B. die eigenhändige Herstellung von Schusswaffen und wesentlichen Waffenteilen zum rein privaten Besitz weitestgehend ohne jegliche Genehmigung erlaubt (daher die ganzen "80%"-Teile). Magazinbegrenzungen gibt es nur in wenigen Bundesstaaten, dort jedoch zumeist 7 oder 10 Schuss; dass Youtube nun 30 Schuss festlegt, ist willkürlich.

 

Ich glaube, das ist ein bedeutsamer Einschnitt hinsichtlich Meinungsfreiheit und Wissensvermittlung, zumal die freie Rede in den USA historisch einen sehr hohen Stellenwert hat. Wenn Google jetzt ohne gesetzliche Notwendigkeit völlig legale Wissensvermittlung zu vielerorts völlig legalen Dingen und Tätigkeiten unterbindet, an denen sich lediglich eine kleine Gruppe fanatischer Waffengegner stört, dann muss man befürchten, dass in Zukunft noch viel mehr aus allen Lebensbereichen gelöscht wird.

  • Like 5
  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
Am 23.3.2018 um 11:33 schrieb heletz:

Das stimmt!

 

Der Ausdruck

 

 

 

ist schon deshalb richtig, weil YT bekanntlich eine staatliche Organisation ist!

 

Respekt!

 

:hi:

Oh. Ganz neue Deutungen von Heletz. Plötzlich git Deutschland, Deutschland über alles und das deutsche Recht wird der ganzen Welt übergestülpt. War so nicht zu erwarten :rotfl2:

 

Die sog. "neuen" Medien graben sich gerade selbst das Wasser ab. Da kann man entspannt zuschauen. Man ist enorm gewachsen und fällt irgendwann insich zusammen. Faceboo hat da gerade die gleichen Ängste wie google (YT).

Wird die Relevanz zu groß, wendet man sich eben Alternativen zu. Niemand ist gezwungen YT zu nutzen und ev. birgt es Chancen für andere Anbieter.

Die Gutmenschliche Welterziehung ist ja weit verbreitet und langsam reciht diese diktatorische Bevormundung doch recht weiten Teilen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
vor 4 Stunden schrieb karlyman:

Nochmal nachgelesen in den YT-Richtlinien (deutsch), was genau Inhalt der Verbote/Beschränkungen ab Monatswechsel sein soll:

 

" Richtlinien zu Inhalten mit Schusswaffenbezug

Bestimmte Arten von Inhalten mit Bezug zu Schusswaffen sind auf YouTube verboten. Insbesondere folgende Inhalte sind nicht zulässig: 

 

Inhalte, die zum Zweck des privaten Verkaufs von Schusswaffen oder bestimmten Zubehörteilen erstellt werden, sowie Inhalte mit Links zu Websites, auf denen solche Artikel verkauft werden. Dies betrifft insbesondere Zubehörteile, mit deren Hilfe sich eine automatische Schussabgabe simulieren oder eine Schusswaffe zu einer vollautomatischen Waffe umbauen lässt (z. B. Schnellfeuerkolben, Gatling-Abzüge, ansteckbare Auto-Sears oder Umbausätze) sowie Magazine und Munitionsgurte mit mehr als 30 Patronen.

Anleitungen zur Herstellung von Schusswaffen, Munition, Magazinen mit hoher Kapazität, Schalldämpfern oder den oben genannten Zubehörteilen für Schusswaffen. Dazu zählen auch Anleitungen für den Umbau einer Schusswaffe zur automatischen oder simulierten automatischen Schussabgabe.

Anleitungen zum Anbringen der oben genannten Zubehörteile und Modifikationen. "

 

 

Damit hat man sich an die momentane "Protestklientel" zu Bumpstocks etc gewandt. Im Zuge dessen waren einige gg. Die YT-RL verstoßende Videos hochgeladen worden. Zunächst gab es daher zeitliche Sperren und einzelne Löschunge.

Da man aber daraufhin nicht an die RL halten wollte, folgte die Sperrung der Kanäle.

Share this post


Link to post
Share on other sites

YouTube zensiert auch anderswo, speziell in den alternativen Medien. Allenfalls wird das Schwergewicht Alex Jones gelöscht. Wurde ihm schon von YouTube angedroht. Was Waffen anbelangt ist YouTube einfach nur kindisch. Solange nichts wirklich was verbrecherisches dargestellt wird, wieso löschen? Ausserdem sind die Zuschauer solcher Videos ja nicht dumm. Die wissen ganz genau, was in Ihrer Heimat verboten ist und was nicht. Hat YouTube wirklich das Gefühl, Zuschauer die sich Videos von Waffen anschauen, beschaffen sich diese dann illegal Waffen oder bauen sich im Hinterhof illegal Waffen zusammen?!? Es geht doch nur um Bevormundung. Leider gehört YouTube zu Google und ist darum nicht mehr (Google kaufte vor Jahren YouTube auf) unabhängig. Google ist leider ziemlich nach links politisch gerückt, sowie natürlich YouTube auch.

 

Es braucht wirklich eine unabhängige Videoplattform zu YouTube. Leider ist im Moment noch keine wirklich in sichtbar. Falls YouTube aber so weiter macht mit Zensurala wird diese Plattform bald an Bedeutung verlieren und andere Videoplattformen werden sich etablieren-hoffentlich.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 23.3.2018 um 15:15 schrieb erstezw:

... Steht aber im Netzdurchsetzungsgesetz.

Woher soll er dass denn wissen ? Das hat ihm sein Idol, der Heißluft Hoschddi, alles noch nicht erklärt.

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was ist denn mit den ganzen Lets Play Videos von Counter Strike, PUBG und ähnliche?

Dort werden größtenteils vollautomatische Waffen virtuell geschossen...macht das einen Unterschied?

 

Lets Play Videos sind Bildschirmvideos von Leuten die zocken...als Erklärung vor ab.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Minuten schrieb AtomicRust:

Was ist denn mit den ganzen Lets Play Videos von Counter Strike, PUBG und ähnliche?

 

Nicht vergessen alle die ganzen Gangstarapmusikvideos von Kollegah, Bushido und co. die ganz offen und ungeniert zu Gewalt aufrufen, beleidigen, erniedrigen bsp. Frauen usw. Komischerweise löscht/sperrt da YouTube kaum ein Video solcher Machart. Auch hier 1984 lässt grüssen oder so!

  • Like 4

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 23.3.2018 um 11:33 schrieb heletz:

Das stimmt!

 

Der Ausdruck

 

ist schon deshalb richtig, weil YT bekanntlich eine staatliche Organisation ist!

 

Respekt!

 

:hi:

Zensur bedeutet einfach, daß bestimmt wird was wir sehen/hören dürfen. Gurgel / YouTube sind Erfüllungsgehilfen, noch nicht mal des Staates, sondern der Gutmenschen. Es ist ein Wort, das alles sagt. So wie SUV ;)

  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wo soviel Geld zu machen ist finden sich bald Alternativen.

Nokia war auch mal Marktführer, geht ganz schnell.

  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 58 Minuten schrieb AtomicRust:

Was ist denn mit den ganzen Lets Play Videos von Counter Strike, PUBG und ähnliche?

 

Da kann man jetzt ja mannigfach den Meldebutton drücken. Übrigens auch bei den von mühli erwähnten Gangsterrappern.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Schere im Kopf ist unser größter Feind, daher ist diese YT-Aktion schlimmer als staatliche Zensur.

Es grüßt die Gedankenpolizei.

  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 7 Stunden schrieb karlyman:

Nochmal nachgelesen in den YT-Richtlinien (deutsch), was genau Inhalt der Verbote/Beschränkungen ab Monatswechsel sein soll:

 

" Richtlinien zu Inhalten mit Schusswaffenbezug

Bestimmte Arten von Inhalten mit Bezug zu Schusswaffen sind auf YouTube verboten. Insbesondere folgende Inhalte sind nicht zulässig: 

 

Inhalte, die zum Zweck des privaten Verkaufs von Schusswaffen oder bestimmten Zubehörteilen erstellt werden, sowie Inhalte mit Links zu Websites, auf denen solche Artikel verkauft werden. Dies betrifft insbesondere Zubehörteile, mit deren Hilfe sich eine automatische Schussabgabe simulieren oder eine Schusswaffe zu einer vollautomatischen Waffe umbauen lässt (z. B. Schnellfeuerkolben, Gatling-Abzüge, ansteckbare Auto-Sears oder Umbausätze) sowie Magazine und Munitionsgurte mit mehr als 30 Patronen.

Anleitungen zur Herstellung von Schusswaffen, Munition, Magazinen mit hoher Kapazität, Schalldämpfern oder den oben genannten Zubehörteilen für Schusswaffen. Dazu zählen auch Anleitungen für den Umbau einer Schusswaffe zur automatischen oder simulierten automatischen Schussabgabe.

Anleitungen zum Anbringen der oben genannten Zubehörteile und Modifikationen. "

 

 

Es soll ja immer noch einige Waffenhändler geben, die Pay Pal als Zahlungsmittel anbieten.......................die sind auch nur auf einen fahrenden Zug aufgesprungen ohne darüber nachzudenken was in Pay Pals AGBs steht..................gleiche gilt für fatzebuk................ist nicht mehr Interessant für Gewerbetreibende nach Änderung der AGBs.............aber auf jeder Website steht das Fatzebuk Sign.................und wartet erst einmal wenn mitte des Jahres das Europäische Datenschutzgesetz in Kraft tritt.................haben ebenfalls die meisten nicht gelesen..................was ein Krampf

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Slotsipxes:

.....und wartet erst einmal wenn mitte des Jahres das Europäische Datenschutzgesetz in Kraft tritt.................haben ebenfalls die meisten nicht gelesen..........

Ich zb ... in Kürze was gäbs da was man wissen sollte ?

 

Was die Videos auf YT angeht das ist natürlich ungut ... bin mal gespannt wie das dann konkret wird ...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am ‎23‎.‎03‎.‎2018 um 10:58 schrieb freakaxl:

Und wie schützt der Staat gegen solche kriminellen (?) Machenschaften ? Meinungsfreiheit gilt auch für Youtube - da können sie sich nicht mit Hausrecht rausreden. Man kann auch nicht per Hausrecht verbieten, dass Frauen nicht in einen Elektronikmarkt als Kunden dürfen usw. 

 

Bei 50 Verkehrstoten am Tag in den USA müssten dann ja alle Videos in welchen Kraftfahrzeuge gezeigt werden verboten werden. Ausserdem ist es geisteskrank einen Bezug zwischen Gewalt und Videos wo Waffen zerlegt werden herzustellen.

Edited by LordKitchener

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Minute schrieb LordKitchener:

Ausserdem ist es geisteskrank einen Bezug zwischen Gewalt und Videos wo Waffen zerlegt werden herzustellen.

 

Im Zuge des Hausrechts ist es den Betreibern von YT erlaubt, da einen Zusammenhang zu sehen.

 

Meinungsfreiheit.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Minute schrieb heletz:

 

Im Zuge des Hausrechts ist es den Betreibern von YT erlaubt, da einen Zusammenhang zu sehen.

 

Meinungsfreiheit.

Können sie privat für sich ja tun, aber sie können nicht andere mit ihrer Irrlehre belästigen. YT ist ein marktbeherrschendes Unternehmen - und wenn es seine Marktmacht missbraucht, dann gehört es staatlich zerschlagen !

Edited by LordKitchener

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gerade eben schrieb LordKitchener:

Können sie privat für sich ja tun

 

Tun sie ja.

 

Niemand wird gezwungen, bei YT zu veröffentlichen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gerade eben schrieb heletz:

 

Tun sie ja.

 

Niemand wird gezwungen, bei YT zu veröffentlichen.

McDonalds könnte sich z.b. auch weigern Farbige/Weisse/Frauen zu bedienen. Niemand muss bei McDonalds essen ... Diese Argumentation ist lächerlich.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Minute schrieb LordKitchener:

Niemand muss bei McDonalds essen

 

 

So isses!

 

YT könnte auch von jetzt auf gleich das ganze Portal dichtmachen.

 

Dürfen die alles.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.