Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Sign in to follow this  
Jacko5000

Unverzichtbare Waffen: Was jeder haben sollte

Recommended Posts

Am 20.3.2018 um 21:34 schrieb Proud NRA Member:

Ich unterstelle jetzt einmal, daß Du Dein Gewehr für den Notfall nicht gerade mit Ultraleicht-Puffer und weitestmöglich abgeregeltem Gas oder anderen Wettbewerbs-Spielereien betreibst....

Bei mir ging No Nonsens und max. Verfügbarkeit schon immer vor alles andere, Tuning-Kanonen überlasse ich anderen. Insofern würde mein AR (Rifle) sicher sehr gut funktionieren... dennoch wäre mir die SIG um einiges lieber...

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Tasha Yar:

"Brauchen" tue ich von dem ganzen Zeug nämlich gar nichts. Ich leide nicht an Verfolgungswahn und sehe in absehbarer Zeit auch nicht den Untergang der Zivilisation auf uns zukommen.

Es ist interessant was du auf eine bewusste "Tabula Rasa" Situation alles hineininterpretierst. Alles was du in den Faden bringst ist exakt deine eigene Wahrnehmung und weder Thema des Fadens noch anderer.

 

 

Ich fände es ja durchaus ein Zeichen von Selbstreflektion wenn der Herr "Sauenflakker" zumindest das Mindestmaß an Grundfertigkeiten erlangen würde bevor er Dritten Sachverhalte unterstellt oder gar von Verfolgungswahn oder dem Ende der Zivilisation schwadroniert, was offensichtlich DEINE Themen sind und nicht Thema des Fadens.

  • Like 3
  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bin eher bescheiden.

  1. AR 15 bei mir ein M4 der Handlichkeit wegen.
  2. P1 mit verstärktem Stahlbolzen im Rahmen. Das Ding ist breit, günstig und es funktioniert, sonst jede andere 9 mm Pistole.
  3. Pistole und Revolver in 45 ACP. Macht Spass mit den Clips beim Revolver.
  4. Bei mir noch ein Scorpion VZ 61 Halbautomat in 7.65 mm Browning. So ein Zwischending, weder Fisch noch Vogel, aber macht Spass zum plinken.
  5. Beretta Jetfire in 6.35 mm Browning-dort wo erlaubt. Letzter Notnagel sozusagen, funktioniert einwandfrei und Magazin fasst 8 Schuss.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 22 Minuten schrieb mühli:

P1

Die "acht Warnschüsse und viermal scharf werfen", aka P38?

Nicht mal geschenkt!

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Stunden schrieb Tasha Yar:

den ganzen Krempel zusammen mit all den anderen Waffen, die man nur "just for fun" angesammelt hat, zum nächsten Waffenaufkäufer bringen und verkaufen. Damit habe ich überhaupt kein Problem.

Boah jetzt bin ich aber tief betroffen, Du hast wirklich Spaß an Waffen ? Das hätte ich jetzt nicht gedacht, merkt man Dir häufig gar nicht an, also Jetzt mal Respekt! für Deine Selbstbeherrschung. Aber ich verstehe auch den Grundtenor Deines Posts. "Wenn man keine staatlich anerkannte Ausrede hat, dann hört der Spaß auf."

  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 7 Stunden schrieb Tasha Yar:

.....werde ich den ganzen Krempel zusammen mit all den anderen Waffen, die man nur "just for fun" angesammelt hat, zum nächsten Waffenaufkäufer bringen und verkaufen. Damit habe ich überhaupt kein Problem.

 

So ganz dezent, nur so ganz leicht, beschleicht mich das Gefühl, dass du den Tag nicht wirklich erwarten kannst, an dem du den "Krempel" endlich loswerden darfst. 

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

9mm, 12/76 Pumpe und 308er Repetier, oder Glock 19, 870er und Howa.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 19.3.2018 um 10:06 schrieb Jacko5000:

1. Pistole 9mm

2. DI-AR15

3. .308 Repbüx

4. 98er in 8x57IS

5. Ruger 10/22

6. VR Flinte

 

 

Steht/liegt bei mir genau so im Schrank :good:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mit der Claymore tu ich mir mit dem Bedürfnis schwer. Geht die etwa auch auf gelb?

Knicker Luftpumpe muss aber auf jeden Fall sein. Ich hatte damals mit 16 ein HW 35 bekomme mit 4x20ZF.

Und ja, das teil habe ich immer noch... natuerlich mit F im Fünfeck

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 9 Stunden schrieb MichaSailor:

Mit der Claymore tu ich mir mit dem Bedürfnis schwer. Geht die etwa auch auf gelb?

Ja, war dir das unbekannt?

Kurzwaffe (sind ja recht handlich), einschüssig (nur einmal Boom) und quasi nur ein Lauf, da die Geschosse in alle Richtungen fliegen. :ninja:

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

In Deutschland legal Waffen zu besitzen und zu nutzen ist ein Privileg. Sich mit dem Besitz, der Anzahl oder der Waffenart zu profilieren finde ich merkwürdig.

 

(Ironie an!) Als Besitzer eines Einzelladers (gelbe WBK, alt) auf Selbstfahrlafette im Kaliber 120mm sind mir solche Sachen fremd! (Ironie aus!)

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 6 Minuten schrieb Slow Hand Don:

In Deutschland legal Waffen zu besitzen und zu nutzen ist ein Privileg.

 

Legaler privater Besitz bestimmter Kategorien von Feuerwaffen ist in D erlaubnispflichtig. Bei Erfüllen der Erlaubnisvoraussetzungen besteht ein Anspruch auf Erteilung der entsprechenden waffenrechtlichen Erlaubnis.

 

Mit "Privileg"/einer "Privilegierung" hat das nichts zu tun.

 

Oder ist es ein "Privileg", wenn man auf seinem Grundstück ein Haus errichten darf (weil man die baurechtlichen Voraussetzungen erfüllt)?

  • Like 3
  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Minuten schrieb karlyman:

Legaler privater Besitz bestimmter Kategorien von Feuerwaffen ist in D erlaubnispflichtig. Bei Erfüllen der Erlaubnisvoraussetzungen besteht ein Anspruch auf Erteilung der entsprechenden waffenrechtlichen Erlaubnis.

 

Mit "Privileg"/einer "Privilegierung" hat das nichts zu tun.

 

Es ist kein Privileg im engeren Sinne eines nur für einen umschränkten Personenkreis anwendbaren Rechts wie z.B. früher ein hochadeliges Hausgesetz oder noch heute ein Patent.

 

Es ist wohl ein Privileg im weiteren Sinne, daß der allgemeine Fall, daß der freie Bürger auch frei Waffen besitzen und sich und seine Gemeinschaft schützen darf, verboten ist, und es davon eine Ausnahme gibt, wenn man einen Rechtsgrund angibt, der gerade nicht in den Grundrechten von Leben und Freiheit besteht, sondern z.B. im Sport oder schlicht in der Sammellust.

 

Diese Verwendung des Wortes "Privileg" in einem weiteren Sinne ist auch in den Rechtswissenschaften üblich geworden, zumal die eigentlich Privilegien im demokratischen Staat ziemlich wenige geworden sind--spontan fallen mir Patente ein, oder auch das überkommene Recht, sich z.B. "Hofbrauerei" zu nennen.

  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Proud NRA Member:

, zumal die eigentlich Privilegien im demokratischen Staat ziemlich wenige geworden sind--spontan fallen mir Patente ein, oder auch das überkommene Recht, sich z.B. "Hofbrauerei" zu nennen.

Du solltest mal bei der leidenden Land-und Forstwirtschaft suchen... Die haben sowas noch :spiteful:

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 6 Stunden schrieb karlyman:

Mit "Privileg"/einer "Privilegierung" hat das nichts zu tun.

Doch; da etwas eigentlich sehr Einfaches unnötig teuer & aufwändig gemacht wird !

In einem freien Land kauft man; schmeißt es in eine "bessere Schublade" & hat seine Ruhe !

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn man's so weit auslegt, dann hat eben jeder Inhaber einer Fahrerlaubnis, einer Baugenehmigung ein "Privileg". 

Denn in diesen (und vielen anderen) Bereichen gibt es in D bekanntlich Erlaubnis-/Genehmigungsvorbehalte - ohne entsprechendes Papierchen darf man nicht...

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei uns im Verein galt in den frühen 90er-Jahren des letzten Jahrhunderts eine Benelli 90M3, Desert Eagle .44 und ein Schwedenmauser als Grundausstattung :yahoo:
Der Rest war/ist ausbaufähig, es wurden auch viele 210er SIGs eingereiht. Generell hatten/haben wir eine recht große Tendenz zu den schönen Produkten aus der Schweiz :grin:

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb kommandant:

Die wichtigste Waffe Sitz immer noch zwischen den Ohren! 

Einen Sitz zwischen den Ohren stelle ich mir unangenehm vor :P

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb weyland:

... :P

quod erat demonstrandum

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 3.4.2018 um 18:47 schrieb karlyman:

Wenn man's so weit auslegt, dann hat eben jeder Inhaber einer Fahrerlaubnis, einer Baugenehmigung ein "Privileg". 

Denn in diesen (und vielen anderen) Bereichen gibt es in D bekanntlich Erlaubnis-/Genehmigungsvorbehalte - ohne entsprechendes Papierchen darf man nicht...

Sorry für das Vollzitat, aber lebt man dann in einer Demokratie oder doch eher in der versteckten Monarchie, wo den Untertanen Klleinigkeiten genehmigt werden und die Hofnarren erweiterte Privilegien genießen und sich dumm und dämlich verdienen?

 

mfg

Harry

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 9 Stunden schrieb Dynamite Harry:

....lebt man dann in einer Demokratie oder doch eher in der versteckten Monarchie, wo den Untertanen Klleinigkeiten genehmigt werden....

Man lebt in unserem Fall in einer sehr "zuregulierten" Demokratie.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb karlyman:

Man lebt in unserem Fall in einer sehr "zuregulierten" Demokratie.

Nanny-State lautet der Fachbegriff.

Ich habe ja mit GK-Schießen angefangen, direkt bei .38 und 9mm eingestiegen, mit der Belohnung für mich mal .357 Magnum eingestreut. Damals hat man schon so ein bisschen verächtlich auf KK-Schützen herabgesehen. Ich bin auch immer noch GK-Schütze, aber die KK-Waffen machen einen Höllenspaß, nicht zuletzt wegen der geringen Munitionskosten. Fallplattenschießen ist z.B. mit KK-Waffen nah dran am meisten Spaß, den man haben kann während man die Hose anlässt. Die Hülsenberge bleiben auch im Rahmen. GK Schießen ist immer noch für mich die Königsdisziplin, aber meine KK-Spielzeuge will ich aus der Palette der Möglichkeiten nicht mehr aufgeben. KK-Wechselsystem für's OA, 10/22, Marlin 39, Kadett-System für die CZ und ein Mäuse-Sniper von Savage stehen zur Auswahl. Keine dieser Waffen ist unabdingbar, sie sind mir aber ans Herz gewachsen.

  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was die KK-Waffen bzw. -WS angeht, so sehe ich das auch zunehmend so - nicht unverzichtbar, aber ein nettes Schmankerl und ein preisgünstiger Schießspaß (ich komme ja aus dem Württembergischen...).

 

Ein gewisser Wermutstropen an den KK-Systemen ist m.E. allerdings, dass sie (alles in allem) einfach nicht so zuverlässig laufen wie meine GK-Waffen. Mit den .22 lr Patrönchen gibt's doch immer mal wieder einen "technischen Schluckauf".

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es ist nun einmal Randzündung. Ohne nachhaltigen Vorteil hätte die Zentralfeuerzündung die Randzündung nicht soweit verdrängt. :AZZANGEL:

 

Dein

Mausebaer :hi:

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.