Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble

Empfohlene Beiträge

ich bin absoluter Fan der Winchester UHR die in den Western immer zu sehen ist. Habe davon 2 Deko aber als Deko gebaut. Ich hoffe die fallen nicht unter irgendwelche dubiosen Gesetze lach

Ich finde die Art , Technik und Entwicklung die sich Herr Winchester da hat einfallen lassen einfach nur klasse ;-)

 

Na mit dem sammeln is so ne Sache . wenn ich das in den Gesetzen richtig sehe muß man eine gewisse Richtung einhalten und dann ergibt sich wieder die Frage ob sich ein Eintrag des M95 mit einer Winchester UHR

machen lassen würde. Vielleicht wäre dann eine "normale" WBK ja wiederum besser geeignet. Ich hab auch überhaupt keinen Plan ob der M95 überhaupt dann eingetragen würde weil es ja eigentlich eine freie Waffe

ist. Ich denke hab wieder ein Fettnäpfchen gefunden hi hi hi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ausserdem ... mach Dir nichtsoviel Gedanken um die Maßgenauigkeit der Adapterpatronen. Wir reden hier nicht über scharfe Waffen, sondern um Salut ...

Die originalen Adapterpatronen wiesen keinerlei Beschußstempel auf, und ich würde sagen, es waren "Universaladapter", bei meinen stand damals drin, Passend für M95 und Mosin Nagant - und die passen auch in beide rein, mit ausreichend Spiel. Da die eh am Rand anliegen, spielt eine präzise Zentrierung oder exakte Länge keinerlei Rolle.

Und - Salut mit den Dingern schießen ist affig, glaub mir. Ein 6 mm Flobert Revolver ist annähernd gleichlaut, und durch den Gasaustritt im aufgefrästen Visiersockel (Visier unbedingt entfernen beim Schießen) sieht es auch blöd aus . Einziger Vorteil der Saluts ist, das sie im freinen Bereich die wenigsten Änderungen aufweisen, und man das Funktionsprinzip weitgehend erhalten hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Ulli S:

Einziger Vorteil der Saluts ist, das sie im freinen Bereich die wenigsten Änderungen aufweisen, und man das Funktionsprinzip weitgehend erhalten hat.

Nicht ganz. Meine scharfen Gewehre darf ich nicht an die Wand hängen, bei den Salut durfte ich das.

Zudem hatte ich Ersatzteile wie Schlabo, Auszieher und Federn bei Bedarf sofort zur Hand.

Geschossen habe ich mit den Salut Gewehren nie.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

na ja, wie du schon schriebst ... durftest ... - Aber ich geb Dir recht, als Ersatzteilquelle, oder um irgendwann mal wieder einen scharfen Lauf reinschrauben zu lassen, ok (zum Beispiel K98 Salut in K98 in .308 .. ;) ) - soweit das bei den Waffen geht ( bei langen Systemhülsen geht der Stift auch durch die Hülse ..).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb Ulli S:

oder um irgendwann mal wieder einen scharfen Lauf reinschrauben zu lassen

Lohnt in der Regel den finanziellen Aufwand nicht.

vor 3 Minuten schrieb Ulli S:

bei langen Systemhülsen geht der Stift auch durch die Hülse

War früher nicht so.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na ja, finanzieller Aufwand ist so eine Sache. Vor 2,3 Jahren hätte ich Dir noch zugestimmt. Den K98 hat man 1992 für 100 DM bekommen - Laufeinbau und Beschuss kosten heute etwa 500 Euro. Und die K98 mit .308er Läufen auf dem Markt sind in der Regel ziemlich ausgelutscht, die Preise für gut erhaltene Ordonnanzwaffen gehen derzeit durch die Decke ...

Allerdings auch die Preise für Salutwaffen, dadurch lohnt es eigentlich nur, wenn man die früher mal günstig bekam (Frankonia hat die 2008 teilweise für 49 Euro verhökert, wegen Rechtsunsicherheit neues WaffG).

Heute zahle ich ja für eine Salutwaffe mehr als für eine scharfe.

Und zum Stift durch die Hülse - nicht bei allen .. Aber da der Stift teilweise als Anlage für die Adapterpatrone dient, hat man den ganz simpel dort hingebohrt, wo die Adapterpatrone zu Ende war. Beim K98 oder auch beim Gewehr 88 war das glücklicherweise vor der Hülse. Beim M95 übrigens auch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 22.1.2018 um 06:16 schrieb chapmen:

Der Verkauf von nicht "EU zertifizierten" ist zumindest bedenklich.

Hallo @chapmen,

habe ich da was verpasst?

Wenn ich bei egun reinsehe, werden da jede Menge alte Salutgewehre mit Frankonia Umbau angeboten.

Ab Herbst 2018 soll sich was ändern, aber derzeit?

Wie ist die Lage?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Am ‎15‎.‎01‎.‎2018 um 12:03 schrieb chapmen:

 

Der Wn Stempel mit Jahreszahl ist der Abnahmestempel der militärischen Behörde in der Wiener Neustadt  (Wn, fast zu erraten...).

 

Ich habe auch einen "Steyr"-gemarkten M.95 in 8x50. Abnahmestempel ist "HV (Ösi-Adler) 29" - kannst Du mir vllt. sagen, wo der abgenommen wurde?

 

 

 

bearbeitet von Gast

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 29.1.2018 um 18:49 schrieb rwlturtle:

Hallo @chapmen,

habe ich da was verpasst?

Wenn ich bei egun reinsehe, werden da jede Menge alte Salutgewehre mit Frankonia Umbau angeboten.

Ab Herbst 2018 soll sich was ändern, aber derzeit?

Wie ist die Lage?

Was auf egun angeboten wird muss nicht zwangsläufig rechtlich einwandfrei sein.

Ich halte das "in Verkehr bringen" von nicht EU zertifizierten Salut- und Dekowaffen für momentan zumindest  grenzwertig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Wichtige Information

Bitte beachten Sie folgende Informationen: Nutzungsbedingungen, Datenschutzerklärung, Community-Regeln.
Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.