Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Sign in to follow this  
dusty_dragon

Granulatluftentfeuchter

Recommended Posts

Hallo Gemeinde,

da ich mich selbst nur mit elektr. Luftentfeuchtern etwas auskenne, konnte ich die Fagen meines Bekannten neulich im Verein zu den Granulatluftentfeuchtern nicht wirklich beantworten.

Ein paar Fragen zu Granulatluftentfeuchtern (die Dinger in den Säckchen, meist Silika) beschäftigen ihn aber wegen der Luftfeuchte im Tresor (aktuell wohl schwankend 52-60%) und vielleicht können die anwesenden Foristi Anworten geben:

 

Für sog. gemischte Sammlungen aus versch. Werkstoffen (Holz, Metall etc.) ist es entscheidend, das die Luftfeuchtigkeit nicht so niedrig wie möglich ist, sondern sich in einem Idealrahmen bewegt.

Meist spricht man von 55-65% (andere Quellen auch mal von 50-60%).

Bei elektrischen Luftentfeuchtern kann man es so einstellen, dass sie erst ab einer gewissen relativen Luftfeuchte zu arbeiten beginnen, bspw. ab 65% und aufwärts. Darunter arbeiten sie nicht und entziehen der Luft niczht unnötig viel Feuchtigkeit (was schlecht für z.B. Holz wäre, Rissbildung etc.)

 

Wie aber läuft das bei Granulatluftentfeuchtern (z.B. aus dem Autozubehörshop in einem Säckchen) ab?

Ab welcher Sättigung/rel. Luftfeuchte beginnen diese Säckchen die Luft zu entfeuchten? (denn zu trocken ist genauso schlecht wie zu feucht bei gemischten Werkstoffen)

 

Wenn das Säckchen bspw. im Tresor gelagert wird, verströmt dann aus den Salzkristallen/Silika irgendetwas, was dem Metall auch schaden könnte?

Entwickelt sich durch das in den Salzkristallen gebundene Wasser/Luftfeuchtigkeit eine Art salzhaltige, korrosive Luft im Säckchen, die in den Schrank ausströmen kann?

 

Wenn im Tresor nicht viel Platz ist und das Granulatsäckchen mit dem Inhalt, z.B. Laufstahl oder Holzschaft in Kontakt kommt, ergibt sich an der Kontaktstelle eine "Feuchtigkeitsbrücke"?

 

Kurzum, ist die Verwendung nciht gaaanz so ohne, oder kann man die Säckchen (z.B. aus dem Autozubehörshop) bedenkenlos in den Tresor legen, ohne irgendeinen Schaden anzurichten?

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe die Säckchen seit Jahren in meinen Schränken und bisher keinen Grund zur Beanstandung gefunden. Ich halte die Luftfeuchtigkeit im Raum bei ca. 60% und habe die Entfeuchter eigentlich nur im Schrank, weil es schon mal vorkommen kann, dass nach der Jagd eine kalte und damit feuchte Waffe in den Schrank kommt. Mit den Waffen kommen die Säckchen bei mir nicht in Kontakt, würde darin aber kein Problem vermuten und wenn ich auf die Hygrometer im Schrank schaue, zeigen mir die normalerweise einen Wert zwischen 55 und 60% an.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielen Dank für deine Antwort, das hilft schonmal sehr weiter.

 

Rein zur Info:

Ich habe auf irgendeiner US Seite gelesen, dass nahezu alle dieser Trocknungsbeutel irgendetwas mit Chlorid beinhalten und es dadurch zu Salzbildung kommt und man den direkten Kontakt mit Metal/Stahl vermeiden soll.

Solange also nichts am Säckchen angelehnt wird (wie du es ja bereits beschrieben hast), scheint das völlig unbedenklich zu sein, aber man soll einen direkten Kontakt wohl auch wirklich vermeiden.

 

Ich kann mir auch nur schwer vorstellen, dass die Granulat-Säckchen es schaffen unter 55% zu kommen, ergo sollte dem Schaftholz etc. nichts passieren.

 

Vielen Dank schonmal für deine Infos und Erfahrungen :)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

Die Säckchen sollten laut Gebtauchsanweisung nicht mit Metall in Berührung kommen, da sie ja die Feuchtigkeit des Raumrs enthalten und es zu Rostbildung kommen kann. Stand zumindest auf dem Sack, den ich bei Fr... gekauft habe.

Share this post


Link to post
Share on other sites

... hab ich mich also doch nicht verlesen, das Schul-englisch funktioniert also noch ;)

 

Danke für den ergänzenden Hinweis/die Bestätigung :s75:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Habe unten im Schrank eine Plastikwanne; da schmeiß ich immer wieder diese Beutel rein, die ich irgendwo finde. Ist schon die Menge eines Schuhkartons.

Share this post


Link to post
Share on other sites

@dusty_dragon mein alter Kumpel,

ich hoffe es geht Dir soweit Gut, lange nix gehört.

 

Ich habe besagte Säckchen (10st) seit Jahren in meinen beiden Schränken am Boden liegen. Seither habe ich keine Probleme feststellen können.

Da sie am Rand im Tresor verstaut sind, berühren sie auch nicht meine Gewehre.

 

LG, halt Dich munter:drinks:

Edited by Speedmark

Share this post


Link to post
Share on other sites

Tipp für Frankoniasäckchenkäufer:

 

Im gut sortierten Haustierbedarf gibt es Silikatstreu für Katzen für knapp 10-12EUR pro 10kg. Das ist im Endeffekt das gleiche wie in den Trocknungsbeuteln die bei Produkten oft dabei sind. Einfach immer 1kg z.B. in einen alten Socken packen als Trocknungsbeutel. Wenn es nicht mehr wirkt, sprich Feuchtigkeit gezogen hat, einfach in "Ablage Rund" weil der Preis keine Regeneration bedarf.

Sehr nützlich auch im Revierfahrzeug im Winter um den Innenraum beschlagfrei zu halten (dann jedoch besser ~2kg statt eines Söckchens).

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Speedy:

Danke der Nachfrage, alter Freund, hier alles soweit bestens, nur leider viiieeeeel zuviel Arbeit und viel zu wenig Freizeit. LG :s75:

 

@All:

Vielen Dank für die Tips, werde es so an den Schützenkameraden weiterleiten :yes:

Share this post


Link to post
Share on other sites
3 hours ago, dusty_dragon said:

Ich kann mir auch nur schwer vorstellen, dass die Granulat-Säckchen es schaffen unter 55% zu kommen, ergo sollte dem Schaftholz etc. nichts passieren.

In vielen Wohnraeumen liegt die Luftfeuchtigkeit sowieso unter 55 %, als Standardbedingung wird in der DIN 4108 (Waermeschutz) bei 20 °C Raumtemperatur eine mittlere Luftfeuchtigkeit von 50 % angenommen, in Bueroraeumen liegt die oft bei nur 40 %. Weiterhin sind viele guenstige Messgeraete fuer Luftfeuchtigkeiten auch mit ziemlichen Unsicherheiten bzw. grossen Toleranzen behaftet...

 

1 hour ago, Jacko5000 said:

Einfach immer 1kg z.B. in einen alten Socken packen als Trocknungsbeutel. Wenn es nicht mehr wirkt, sprich Feuchtigkeit gezogen hat, einfach in "Ablage Rund" weil der Preis keine Regeneration bedarf.

In der Uni hatten wir Trockenperlen, die man einfach ausheizen konnte - transparent gewordene Trockenperlen einfach fuer ein paar Stunden in den Ofen bei 150 °C und sie waren wieder blau wie neu. Koennte vielleicht auch mit den Perlen aus einem Trocknungsbeutel funktionieren. Den laenger als 1 Jahr ohne ausheizen im Schrank liegen zu lassen wuerde ich fuer wahrscheinlich unnuetz halten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hab immer 2 Beutel von ca 500g aus dem Autozubehör im Wechsel im Schrank. 

Ca. alle 6 Wochen tausche ich die aus und regeneriere sie am Kachelofen wieder. 

Seit über 8 Jahren habe ich keinerlei Probleme zwecks Feuchtigkeit im Schrank. 

Wichtig ist mir das besonders, wenn ich mit den eiskalten Waffen vom Stand in den warmen Raum komme, in dem der Tresor steht. Da schlägt sich erstaunlich viel am kalten Stahl nieder.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich denke darum geht es meinem Vereinskameraden unter anderem auch, gerade da er viel auf Freiluftständen unterwegs ist, guter Ansatz :yes:

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 15 Stunden schrieb shruggman:

Ich habe die Säckchen seit Jahren in meinen Schränken und bisher keinen Grund zur Beanstandung gefunden. Ich halte die Luftfeuchtigkeit im Raum bei ca. 60% und habe die Entfeuchter eigentlich nur im Schrank, weil es schon mal vorkommen kann, dass nach der Jagd eine kalte und damit feuchte Waffe in den Schrank kommt. Mit den Waffen kommen die Säckchen bei mir nicht in Kontakt, würde darin aber kein Problem vermuten und wenn ich auf die Hygrometer im Schrank schaue, zeigen mir die normalerweise einen Wert zwischen 55 und 60% an.

 

Wo ist alzi wenn man Ihn braucht? Kalte Luft kann nicht so viel Wasserdampf aufnehmen wie warme Luft. Es ist genau anders, als Du schreibst.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 9 Stunden schrieb LWB:

Hab immer 2 Beutel von ca 500g aus dem Autozubehör im Wechsel im Schrank. 

Ca. alle 6 Wochen tausche ich die aus und regeneriere sie am Kachelofen wieder. 

Seit über 8 Jahren habe ich keinerlei Probleme zwecks Feuchtigkeit im Schrank. 

Wichtig ist mir das besonders, wenn ich mit den eiskalten Waffen vom Stand in den warmen Raum komme, in dem der Tresor steht. Da schlägt sich erstaunlich viel am kalten Stahl nieder.

 

Genau dies ist richtig. Warme Luft auf kaltem Stahlt. Die Luft kühlt ab und kann den Wasserdampf nicht mehr halten.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 13 Stunden schrieb s_f:

In der Uni hatten wir Trockenperlen, die man einfach ausheizen konnte - transparent gewordene Trockenperlen einfach fuer ein paar Stunden in den Ofen bei 150 °C und sie waren wieder blau wie neu. Koennte vielleicht auch mit den Perlen aus einem Trocknungsbeutel funktionieren. Den laenger als 1 Jahr ohne ausheizen im Schrank liegen zu lassen wuerde ich fuer wahrscheinlich unnuetz halten.

 

Klar gibt es das spezialisierte Zeug mit Farbindikator etcpp. Nur bei dem Preis, da geh ich doch lieber n Sack für 10e holen(oder gar von der Amazone bringen lassen) als die Arbeit zu machen, Stromkosten ganz zu schweigen. Natürlich nicht Öko aber hey, faul geht die Welt zu Grunde. Was natürlich bei oben geschildertem wichtig ist: 

Den "Hauptbeutel" nach Silikatentnahme auch wieder luftdicht verschliessen, sonst entfeuchtet er permanent die Raumluft und ist irgendwann "voll" ohne irgendwo Feuchte aufgenommen zu haben.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.