Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Sign in to follow this  
_peti

GECO Qualitätsprobleme, der Nächste bitte

Recommended Posts

Posted (edited)
vor 11 Minuten schrieb drummer:

Es gibt für mich aber gute Gründe, warum ein Sportschütz ein Bedürfnis für einen MES ( für Munition aller Art) haben könnte. Eine gute Argumentation habe ich in meinem Beitrag genannt.

Dein Ernst? Na dann- bonne chance!

Edited by chapmen
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 42 Minuten schrieb lingen:

20210526_180144 low.jpg

20210526_180138 low.jpg

Ist das nur Mantel mit ohne alles drin, also billig beifrei Mun gekriegt?

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

😂

Ich glaube nicht.

Zumindest wiegen alle Patronen annähernd gleich.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 25 Minuten schrieb chapmen:

Dein Ernst? Na dann- bonne chance!

Gibt es einen Grund warum das ein Sportschütze nicht bekommen sollte, der mit Leih- und Vereinswaffen schiesst? Siehst Du hier ein Problem für die öffentliche Sicherheit? Rechtlich sehe ich auch kein Problem, wenn das Bedürfnis vorhanden ist. Auf die Erklärung, warum sowas in Deutschland nicht sein darf wäre ich sehr gespannt.

 

Ich behaupte nicht, daß hier ein Amt mitspielt. Ich sehe aber - neben Schikane - auch keinen Grund, der dagegen spricht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 19 Minuten schrieb drummer:

Gibt es einen Grund warum das ein Sportschütze nicht bekommen sollte, der mit Leih- und Vereinswaffen schiesst?

Jo... Dein SB wird dich fragen, warum du nicht auf dem Stand zum sofortigen Verbrauch erwirbst... 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 22 Minuten schrieb drummer:

Rechtlich sehe ich auch kein Problem, wenn das Bedürfnis vorhanden ist.

Ich auch nicht.

vor 22 Minuten schrieb drummer:

auch keinen Grund, der dagegen spricht.

Das fehlende Bedürfnis für Munition aller Art?

 

Oder habt ihr Leihwaffen in jedweden denkbaren Kalibern?

 

Ein Bedürfnis für gem. den Leihwaffen vorgebenen Kalibern wäre ja mit Fantasie noch denkbar, ob umsetzbar eher fraglich.


 

 

Edited by chapmen

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 16 Minuten schrieb Mittelalter:

Jo... Dein SB wird dich fragen, warum du nicht auf dem Stand zum sofortigen Verbrauch erwirbst... 

Wir haben Vereinswaffen diverser Kaliber, aber Munition nur .22lr. Da die meisten sowieso  eigene Waffen haben, gibt es seitens der Vereinsführung kein Interesse, Munition bereitzustellen. Für die 2-3 Leute, die komplett bzw. teilweise auf Leihwaffen zurückgreifen wäre ein MES eine gute Sache. Da die Waffen auch nicht immer identisch sind durchaus auch "aller Art", den kurfristig ein neues Kaliber eingetragen zu bekommen dürfte unmöglich sein.

 

Aber ich sehe schon worauf das hinasläuft: Neid. Wenn ich keinen MES habe, dann soll ein anderer auch keinen bekommen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 13 Minuten schrieb drummer:

Aber ich sehe schon worauf das hinasläuft: Neid. Wenn ich keinen MES habe, dann soll ein anderer auch keinen bekommen.

Achso.

Gut, ich hab einen, schwaches Argument.

vor 14 Minuten schrieb drummer:

gibt es seitens der Vereinsführung kein Interesse, Munition bereitzustellen.

Das dürfte dann ein Problem der Vereinsführung sein, nicht des Gesetzgebers.

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Alternatives Argument: Ich habe einen MES, deshalb sollte sonst kaum einer einen bekommen, damit ich privilegiert bleibe.

 

Ich habe jedenfalls noch kein sinnvolles Argument gehört, warum das Bedürfnis eines Sportschützen nicht annerkannt werden sollte. Mir persönlich ist es letztendlich egal, ich habe keinen und brauche keinen. Schade ist nur, wenn diejenigen, die den Schein brauchen ihn nicht bekommen.

Edited by drummer

Share this post


Link to post
Share on other sites

In der Regel wird eine MES für Munition aller Art nur Sachverständigen oder Munitionssammlern erteilt.

Einer der Hauptgründe ist dann, dass diese auch unproblematisch ungeCIPte Munition von gewerblichen Anbietern erwerben dürfen.

 

Allenfalls für weitere berufliche bedingte Bedarfsträger halte ich in einigen Situationen so etwas auch noch für denkbar.

 

frogger

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

@drummer

Ja,  nee,  iss klar.

Von mir aus soll jeder den MES bekommen, und stell dir vor, ich hab schon einigen dazu verholfen.

Allerdings erweckst du mit deiner fragwürdigen Argumentation in manchen ein Bedürfnis das nicht in dieser, von dir erdachten, Argumentation umsetzbar ist. 

Edited by chapmen
  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb drummer:

Aber ich sehe schon worauf das hinasläuft: Neid. Wenn ich keinen MES habe, dann soll ein anderer auch keinen bekommen.

 

vor 3 Stunden schrieb drummer:

Alternatives Argument: Ich habe einen MES, deshalb sollte sonst kaum einer einen bekommen, damit ich privilegiert bleibe.

 

Ich habe jedenfalls noch kein sinnvolles Argument gehört, warum das Bedürfnis eines Sportschützen nicht annerkannt werden sollte.

Keine Ahnung was du für ein Problem hast..

Neid ist mir völlig fremd.
Ich wollte Dir nur aufzeigen, dass du mit deiner Argumentation wohl kaum weiter kommen wirst. Sinnvolles Argument hin oder her... Das suchen wir im Zusammenhang mit dem WaffG ja öfter... Das tut aber hier nichts zur Sache.  Ich kennen keinen Sportschützen der für Vereinswaffen einen MEB für Mun aller Art hat.
Aber mach ruhig was du willst...

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 11 Stunden schrieb drummer:

Siehst Du hier ein Problem für die öffentliche Sicherheit?

Das ist im Zusammenhang mit dem WaffG immer die falsche Frage.

Das eine hat mit dem anderen ja nichts zu tun.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 10 Stunden schrieb drummer:

Aber ich sehe schon worauf das hinasläuft: Neid. Wenn ich keinen MES habe, dann soll ein anderer auch keinen bekommen.

Blödsinn.

 

Wir alle wissen wie umständlich und dämlich unser Waffengesetz ist. Die Frage welches Bedürfnis den MEB aller Art zugrunde liegen soll ist in Rahmen unseres Gesetzes durchaus legitim.

 

Ich sehe auch nicht, warum ausgerechnet Sportschützen ohne eigene Waffen diesen Schein bekommen können sollen, der Schütze mit eigenen Waffen aber nicht. Zumal das Gesetz für diesen Fall ganz ausdrücklich den Erwerb auf dem Stand zum sofortigen Verbrauch vorsieht. Eine MEB für Munition aller Art ist da gesetzlich nicht nötig, und auch nicht nachvollziehbar.

 

Dass der Vorstand der Meinung ist für die vorhandenen Vereinswaffen keine Munition bereit zu halten ist bedauerlich. Ändert an der Situation aber rein gar nichts.

 

In meinem ersten Verein war es auch üblich, dass man für Vereinswaffen oder auch Leihwaffen anderer Schützen Munition auf dem Stand erworben hat. Entweder vom Verein, oder von anderen Schützen. Blieb Munition übrig, konnte diese im Verein, mit Namen markiert, bis zum nächsten Mal aufbewahrt werden. Wenn die Schützen halbwegs organisiert sind, ist eine MEB aller Art nicht nötig. Und ich kann mir auch nicht vorstellen dass irgend eine Behörde diese mit dieser Begründung ausstellen würde.

  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Minute schrieb Fyodor:

Die Frage welches Bedürfnis den MEB aller Art zugrunde liegen soll ist in Rahmen unseres Gesetzes durchaus legitim.

Das Gesetz wurde mit ausschließlichem Isso als Begründung so gestrickt, dass ein reines Isso als Begründung des Bürgers für nichts ausreicht. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Servus, ich könnte mir vorstellen das die MEB für Munition aller Art für die Vereins WBK oder den Vorstand sehr sinnvoll wäre.

Oder wie soll ein Verein der als Kurzwaffen nur eine .22er GSP und einen .357er Revolver auf der Vereins WBK hat auch andere Kaliber erwerben und zum sofortigen Verbrauch zur Verfügung halten und zum Verkauf anbieten können?

 

Anders rum gefragt: ein neuer Schütze ohne WBK lässt sich vom Munitionshändler 3 Päckchen 9mm Munition in besagten Verein mitbringen um mit 9mm Waffen von verschiedenen Kollegen zu trainieren (je nachdem wer halt gerade das passende dabei hat und einen schießen lässt)

Darf der Verein die Restmunition einlagern?

 

Gruß Thomas

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gerade eben schrieb Kaschber:

Oder wie soll ein Verein der als Kurzwaffen nur eine .22er GSP und einen .357er Revolver auf der Vereins WBK hat auch andere Kaliber erwerben und zum sofortigen Verbrauch zur Verfügung halten und zum Verkauf anbieten können?

Warum sollte er andere Kaliber als die auf der WBK erwerben wollen? Macht für mich wenig Sinn. Oder bringt jemand seine 9er mit und muss dann Mun vor Ort kaufen?

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Minuten schrieb Kaschber:

... um mit 9mm Waffen von verschiedenen Kollegen zu trainieren ...

Diejenigen die die Waffen zur Verfügung stellen, haben ja auch die Mun dafür.

 

Ich würd mit meinen eigenen Waffen nur meine Mun schießen lassen. Kann dann derjenige mir abkaufen.

  • Like 2
  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Minuten schrieb Benjamin Arendt:

Oder bringt jemand seine 9er mit und muss dann Mun vor Ort kaufen?

Genau das Problem besteht zb bei der Polizei, die dürfen keine Munition im Laden kaufen, aber wenn sie privat mit mit ihren Dienstwaffen trainieren wollen, wofür sie oftmals die Erlaubnis erhalten darf auch nicht die Dienstmunition benutzt werden....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich halte das für recht konstruiert und selten. Mag sein, dass es das so gibt, aber am Ende erfolgen immer Absprachen (grade als Gast irgendwo im Vorfeld) um solche Dinge abzuklären.

 

Mir ist das in schon recht vielen Jahren noch nicht sehr oft vorgekommen, dass jemand als gast kam und nix knallen konnte weil keine Munition verfügbar. Um ehrlich zu sein gar nicht.

 

 

Ändert aber nix an den Q-Problemen, um die sich dieser Beitrag drehte. 😉 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hat ein Vereinskollege durch, BP darf Dienstwaffe führen und auch sportlich nutzen, aber bekommt keinen Munitionserwerbsschein und wartet deshalb auf seine WBK.

 

Aber ist doch schön, das selbst unsere Gesetzeshüter nicht besser behandelt werden ....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Übrigens, Geco Munition kommt bei mir nur noch in die Glock.....

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 14 Stunden schrieb drummer:

War wohl ein Missverständnis: Ich selbst habe so einen MES nicht - Jagdschein und Wiederlader hat mir bisher gereicht. Es gibt für mich aber gute Gründe, warum ein Sportschütz ein Bedürfnis für einen MES haben könnte. Eine gute Argumentation habe ich in meinem Beitrag genannt.

Typisch für WO zur Zeit. Deine "gute" Argumentation  nimmt Dir jeder SB auseinander. Stichwort Leihschein und das damit verbundene Bedürfnis für Munition.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Regelungen bzgl. Mun-Erwerb sind m. M. im WaffG überreguliert. Warum soll ich für meine Waffe keine Mun kaufen dürfen und muss dies gesondert eintragen?

Bei den Vereinswaffen bin ich bei @Kaschber. Jeder der damit zu tun hat, sieht die Probleme im Handling.

 

vor 9 Minuten schrieb Benjamin Arendt:

Warum sollte er andere Kaliber als die auf der WBK erwerben wollen?

Wir haben 15 Vereinswaffen in 5 oder 6 Kalibern. Ich bin 9 mm Fetischist und hab nur das Kaliber auf der WBK. Ahnst du was das für ein Durcheinander ist, wenn ich für Einsteiger, also nicht mal für mich selbst, Mun irgendwo "leihen" muss? Ist die Leihwaffe wieder aus dem Schrank muss die Mun wieder außer Haus. Kommt sie wieder, hat der Übergeber garantiert warum auch immer gerade zu wenige Murmeln. Egal, dann kauf ich sie halt beim nächsten Besuch in PB ...

 

vor 9 Minuten schrieb Benjamin Arendt:

Diejenigen die die Waffen zur Verfügung stellen, haben ja auch die Mun dafür.

Auch suboptimal für mich. Ich finde es gut wenn du das so organisieren kannst, aber wer mag, wenn die Einsteiger den Bestand wegschießen? Und es sind - zumindest in meinem Umfeld - immer weniger die anderen überhaupt was zur Verfügung stellen. Vom Stand ist der nächste Händler 40 km entfernt. Da krebst der halbe Verein mit ein paar hundert Schuss im Schrank rum und zuckt mit den Schultern wenn da mal jemand schießen mag.

 

Und warum soll ich nicht dem Kollegen paar Pakete .45er aus PB mitbringen können? Ich bin doch zigfach überprüft und und und.

Natürlich wirds für Sportschützen nie eine Erleichterung geben ...

 

Fazit: MES für verschiedene Funktionen wäre machbar und auch sinnvoll.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.