Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Sign in to follow this  
Mausebaer

Deutschland ist wieder etwas sichererer geworden

Recommended Posts

vor 10 Minuten schrieb EBR:

 Migrantenmesser

Die Wortkreation des Tages. Das muss mal gesagt werden.............:icon14:

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb bumm:

Jetzt hat Hessens Innenminister Peter Beuth  Er verbietet einfach Waffen

 

Warum nehmen die Poltiker eigentlich die Wahrheit nicht in den Mund.

 

Das Ziel ist ein Kartoffelsanktionierungsgesetz. 

Dem Rest der Bevölkerung unserer zwangsverordneten + bunten Republik, sind Gesetze:

1. egal

2. auch vom "Staat" nicht zur Durchsetzung gewünscht.

 

So what............

 

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 40 Minuten schrieb EBR:

Oder die Klinge verlängert und es als Migrantenmesser verkauft.

 

Ein Offiziers-Dönermesser ist zwar sicher ein wenig unhandlich, aber sehr nützlich :-)

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb erstezw:

Die Idioten werden wir nicht argumentativ umstimmen. Denen ist ja auch bewusst, dass ihr Plan sinnlos ist. Die Wahrheit wollen sie aber auch nicht sagen. Also gilt es, sie loszuwerden und durch andere zu ersetzen.

 

Bei uns in Belgien ist es ja auch schon seit dem neuen Affengesetz von 2006 verboten noch jedweges Messer mitzuführen. Da ich seit 50 Jahren immer ein Klappmesser in der Weste habe (zur Pferdezeit um mal schnell ein Anbindeseil zu kappen wenns nötig war) und ich meine Westen auch danach einkaufe was wo in jede Tasche gehört ist auch immer noch mein Messer drin (allerdings nur 6cm Klingenlänge, reicht mir bei rasierschärfe aus)

Gottseidank leben bei uns in der Eifel noch sehr konservative Menschen, da hält sich meine Sorge in Grenzen.

Aktuell hat man ja im Januar wieder an einem Sonntag ein paar Zusätze zum AffG zusammengeschustert, Magazine sind jetzt WBK-Pflichtig und einige andere Ungereimtheiten. Im Waffenforum Flandern gehen jetzt schon alle auf dem Hölzchen und beantragen Sammlerbesitzkarten für Magazine. U.N.A.C.T kloppt sich da noch mit Ministerium um die Ausfürungsrichtlinien rum, aber der Königliche Beschluß ist schon veröffentlicht.

Jedenfalls steht schon fest, das Magazine zu genehmigten Waffen nicht darunter fallen. Dumm ist, wenn du dann noch irgendein verwaistes Magazin von früher rumliegen hast. Ich habe daraufhin bei unserer Eifelpolizei zur Sachlage nachgefragt, man will ja immer auf der sicheren Seite sein, Originalantwort: "Von dem Quatsch haben wir hier noch nichts gehört"

Dumm ist nur, das in der EU länderübergreifend immer nach unten nivelliert wird, lässt man sich in einem Land neue S******e einfallen kann man davon ausgehen das andere Länder schnell nachziehen.

 

PS

Gelegentlich schaue ich ja auf RTLII Proletenfernsehen, da finde ich es hin und wieder lustig wenn in Sendungen wie " Auf Streife - Berlin " bei Unfällen kein Polizeibeamter in der Lage ist einen Gurt durchzuschneiden (durchbrennen geht natürlich auch nicht, alles Nichtraucher). OK, scriptet Reality, aber ich bin sicher im richtigen Leben geht es nicht anders zu.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb Last_Bullet:

 

Als Messerträger darf man demnächst immer sein abschließbares Behältnis im zugriffssicheren Rucksack mit sich führen, um situativ Messer rein, Messer raus, Messer rein.... weil Waffenverbotszonen immer häufiger den täglichen Weg zur Arbeit, Kino, Einkauf etc. kreuzen werden. Falls Verstoß, dann heftige Strafe, für LWB doppelt und dreifach, weil die Zuverlässigkeit fix weg sein kann. Damit hat man dann bestimmt die Kriminalität eingedämmt....

 

Der Wahnsinn bricht sich Bahn. 

  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Minuten schrieb lukas-h:

Bei uns in Belgien ist es ja auch schon seit dem neuen Affengesetz von 2006 verboten noch jedweges Messer mitzuführen. Da ich seit 50 Jahren immer ein Klappmesser in der Weste habe (zur Pferdezeit um mal schnell ein Anbindeseil zu kappen wenns nötig war) und ich meine Westen auch danach einkaufe was wo in jede Tasche gehört ist auch immer noch mein Messer drin (allerdings nur 6cm Klingenlänge, reicht mir bei rasierschärfe aus)

Gottseidank leben bei uns in der Eifel noch sehr konservative Menschen, da hält sich meine Sorge in Grenzen.

 

Rate mal, was kürzlich bei mir auf der Wanderung durchs Venn (also wohl in deiner Gegend) mit dabei war...

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Minute schrieb karlyman:

 

Rate mal, was kürzlich bei mir auf der Wanderung durchs Venn (also wohl in deiner Gegend) mit dabei war...

Bist du Pfadfinder? Für Scouts gibt es Ausnahmen :) Ein handliches Klappmesser hätte ich bei so einer Wanderung auch immer dabei, man kann auch im Venn immer in eine Notlage kommen. Ich glaube auch nicht das die Eifelpolizei da einen riesen Aufriss macht. Aber mein Bowie, so wie früher würde ich doch nicht mehr mitnehmen.

PS

In meiner Gegend ist das Venn schon, aber noch etwas weiter bis zum höchsten Punkt von Belgien, ein Hochplateau mit wunderschöner Fernsicht und nur wenige Km vom Schießstand in Rocherrath, und vor allem, nächster Nachbar minestens 100 Meter weg Google Maps

Share this post


Link to post
Share on other sites

damit musst du wohl leben. Wo er nun doch schon mal hier ist....

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

90% der Berliner finden das gut. Warum soll ich mich dann darüber aufregen?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 40 Minuten schrieb lukas-h:

...

Gelegentlich schaue ich ja auf RTLII Proletenfernsehen, da finde ich es hin und wieder lustig wenn in Sendungen wie " Auf Streife - Berlin " bei Unfällen kein Polizeibeamter in der Lage ist einen Gurt durchzuschneiden (durchbrennen geht natürlich auch nicht, alles Nichtraucher). OK, scriptet Reality, aber ich bin sicher im richtigen Leben geht es nicht anders zu.

Im richtigen Leben werden auch nur sehr selten Gurte durch geschnitten.. die macht man einfach auf, und in den paar anderen Fällen benutzen die meisten einen Gurtschneider ;) 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb karlyman:

Der Wahnsinn bricht sich Bahn. 

In der Tat!

Was juckt einen Täter die Waffenverbotszone?

Ev. eine Falle für den LWB, der sein Pfefferspray vorsorglich in der Tasche hat, wenn er nächtlich eine Veranstaltung

besucht.

Ging uns kürzlich Kurfürstenstr./Potsdamer Str., wir wurden von 2 südländischen Typen verfolgt, die sich unserem veränderten Tempo anpassten(ich erspare mir wesentliche Einzelheiten), zu unserem Glück leuchteten dank Fernbedienung die LED-Scheinwerfer vom PKW die dunkle Nebenstraße aus und die Typen entfernten sich sehr schnell.

Das Pfefferspray war in beiden Seitentaschen und ich sorgte dafür dass meine Frau sicher an die Seitentür kam.

Wir haben diese Situation im Nachhinein ausführlich bewertet, wir waren tatsächlich auserkorene Opfer, oder eben verhinderte.

 

vor 3 Stunden schrieb VP70Z:

90% der Berliner finden das gut. Warum soll ich mich dann darüber aufregen?

Welche 90 %?

Damals sie SED-Wähler?

 

vor 3 Stunden schrieb Tauri:

damit musst du wohl leben. Wo er nun doch schon mal hier ist....

Ich glaube es sind viel schlimmere hier!

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 9 Minuten schrieb uwewittenburg:

Welche 90 %?

Die bei den letzten Wahlen für „weiter so“ gestimmt haben.

  • Like 4

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 9 Minuten schrieb uwewittenburg:

Ich glaube es sind viel schlimmere hier!

Ich finde deine Einstellung jetzt etwas pessimistisch. 

Wo wir doch laut BMI im sichersten Deutschland aller Zeiten leben.

Edited by erstezw

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Minuten schrieb erstezw:

Die bei den letzten Wahlen für „weiter so“ gestimmt haben.

90 % von 30 %?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gerade eben schrieb uwewittenburg:

90 % von 30 %?

Wer nicht wählt ist mit schuld.

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb erstezw:

Ich finde deine Einstellung jetzt etwas pessimistisch. 

Wo wir doch laut BMI im sichersten Deutschland aller Zeiten leben.

Ich glaube nur einer Statistik die ich selbst gefälscht habe!:hi:

 

vor 3 Stunden schrieb erstezw:

Wer nicht wählt ist mit schuld.

Ich habe gewählt, taucht aber in der Statistik nicht auf!:confused:

  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Hunter375:

Im richtigen Leben werden auch nur sehr selten Gurte durch geschnitten.. die macht man einfach auf, und in den paar anderen Fällen benutzen die meisten einen Gurtschneider ;) 

Muss man eigentlich jeden haarigen Verschärfunsarsch küssen, bzw. jede Verschärfung, die die falschen trifft relativieren?

  • Like 4

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 13 Stunden schrieb Hunter375:

Im richtigen Leben werden auch nur sehr selten Gurte durch geschnitten.. die macht man einfach auf, und in den paar anderen Fällen benutzen die meisten einen Gurtschneider ;) 

 

Was alles nichts daran ändert, dass ein übliches Taschenmesser ein praktisches Werkzeug zum immer-dabeihaben ist...

Und auf keine idiotischen, dabei noch nutzlosen, "Waffen"verbotslisten gehört, wie sie offensichtlich manchem Innenminister jetzt vorschweben.

  • Like 2
  • Important 4

Share this post


Link to post
Share on other sites

Apropos Messer:

 

Da war doch so was... wollten nicht die EU-Machthaber gleich auch noch Einweg-Plastikbesteck verbieten, zusammen mit den Wattestäbchen, Trinkstrohhalmen und anderen dringenden Problemfällen?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 16 Stunden schrieb uwewittenburg:

Ein LWB wird wegen eines kleinen Messers ev. gelyncht oder auf Dauer entwaffnet, aber wenn ich so etwas lese wird mir übel zumal es damals mein Wirkungsbereich war und ich die Geschichte kenne.

https://www.bz-berlin.de/berlin/neukoelln/ein-gericht-stoppte-die-abschiebung-dieses-moerders

Kontrollverlust. Die ganze große Nummer davon.

 

vor 15 Stunden schrieb Hunter375:

Im richtigen Leben werden auch nur sehr selten Gurte durch geschnitten.. die macht man einfach auf, und in den paar anderen Fällen benutzen die meisten einen Gurtschneider ;) 

Ich kenne einen Feuerwehrmann, der hat sich so ein "Rettungsmesser" (diese Einhandmesser mit Gurtschneider und Glasbrecher) besorgt. Und am ersten Tag an dem er es bei einem Einsatz bei sich trug, hat er damit die Scheibe eines verunglückten Autos eingeschlagen, den Gurt der hilflosen Person durchtrennt und die Person aus dem brennenden Fahrzeug rausgezogen.

 

Erzähle dem mal, er darf das Messer während der Rettung bei sich tragen, aber nicht davor und danach.

 

Und wenn du dann von verschiedenen Feuerwerhmännern mitkriegst, welche (falschen) Winkelzüge da geschoben werden, damit es von der Verwaltung so dargestellt werden kann, als sei das alles rechtens, dann ist schnell klar, dass hier alles den Bach runter geht.

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.