WAFFEN-online Foren

Melde Dich an, um Zugriff auf alle Funktionen des Forums zu erhalten.

Wenn Du registriert und angemeldet bist, kannst du neue Themen erstellen, Antworten zu bestehenden Diskussionen hinzufügen, Beiträge und andere Mitglieder bewerten, private Nachrichten empfangen, Statusänderungen veröffentlichen und vieles mehr.

Diese Nachricht erscheint nicht mehr, wenn du dich angemeldet hast.

Einige in WAFFEN-online Foren enthaltene Bereiche sind unseren Fördermitgliedern vorbehalten. Hier kannst Du Dich über eine Mitgliedschaft informieren.

 

Der jetzt bei der Anmeldung einzutragende Benutzername entspricht dem bisherigen Nick bzw. Anzeigenamen (der nicht immer mit dem alten Benutzernamen / Anmeldenamen übereinstimmt).

Bei Problemen kann der Nick unter Angabe der E-Mail Adresse beim webmaster erfragt werden.

dr.ing84

mehrere Verfahren eingestellt - Trotzdem keine WBK?

163 Beiträge in diesem Thema

vor 19 Minuten schrieb frosch:

 

.... Bei der Beurteilung der waffenrechtlichen Zuverlässigkeit hat die Behörde auch einen Beurteilungsspielraum und während die eine Behörde da streng agiert, geht der Antrag bei der anderen Behörde einfach so durch.

-> Mal nachfragen, wie denn so die Genehmigungspraxis Deiner Behörde aussieht...

 

 

Richtig, aber nur dann, wenn es sich nicht um die "absolute" Unzuverlässigkeit handelt! 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würd anstelle des Threadstarters um Datenlöschung ersuchen, dann ein Jahr Spaß haben und schießen und dann einfach schauen, was bei Beantragung passiert. Nutzt ja nichts, sich jetzt die ganze Zeit verrückt zu machen. Und der Ausgang ist einfach offen, auch weil jede Behörde anders "streng" urteilt. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb uwewittenburg:

Nicht unbedingt...

 

 

Geht um Sachen, die Probleme beim beantragen einer WBK machen könnten. Mehr als Vermutungen müssten es schon sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten schrieb Nakota:

Geht um Sachen, die Probleme beim beantragen einer WBK machen könnten. Mehr als Vermutungen müssten es schon sein.

Es ging mir darum dass jeder Eintrag die Speicherfrist verlängert und relevante Dinge sichtbar bleiben, was dann Probleme bereiten könnte weiß nur der TE oder seine Waffenbehörde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich weiß nicht, Leute.

 

Da geben Manche den Jagdschein und die Kanonen wegen Steuerhinterziehung ab - ok, kein Kavaliersdelikt, aber kein Gewaltverbrechen.

 

Und dann kommt jemand mit fast zehn Jahren Haftstrafe schon vier Jahre nach seiner Entlassung wieder an eine Legalpuste?

 

Ok, ist über 40 Jahre her.

 

Vielleicht war die Welt damals besser. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb EkelAlfred:

Und dann kommt jemand mit fast zehn Jahren Haftstrafe schon vier Jahre nach seiner Entlassung wieder an eine Legalpuste?

 

Auch Anwälte haben ein Recht, Geld verdienen zu dürfen. So oder so. Egal, wie es ausgeht. Ich gönne es ihm/ihr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich warte damit noch, bis ich den Grund der Inhaftierung kenne.  

 

Danach überlege ich es mir.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielleicht war es Steuerhinterziehung aber, da nur eine eher kleine Summe, ohne Prominentenbonus?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb EkelAlfred:

Ich warte damit noch, bis ich den Grund der Inhaftierung kenne. 

 

Wird uns die Person bestimmt nicht auf die Nase binden. Die bloße Erwähnung hier kann einen schon ins Trudeln bringen; aber letztlich geht es keinem Anderen was an.

Ich würde mit solchen Geschichten (betr. die "Roheits-Delikts-Experten") jedenfalls in 100 Jahren nicht dort "werben"; wo man viell. Kameradschaft sucht.

Manche Dinge macht man nur mit sich & der Behörde ab.

Darum muß bzgl. Standnachbarn gelten: Was ich nicht weis,...

Ist in solchen Fällen besser so.

Sachen gibts...

Und Menschen, die sich geändert haben; und dann wirklich neben, hinter & zu einem stehen.

Das mit dem "Fernurteilen" ohne komplette "Aktenlage" immer so eine Sache; aber man tut es doch allzu gern...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben (bearbeitet)

Zitat

Wird uns die Person bestimmt nicht auf die Nase binden

 

Muß er ja auch nicht.

 

Aber ich bin - mit Verlaub - durchaus der Meinung, daß es für Menschen mit schweren Vorstrafen auch andere schöne Hobbies gibt.

 

Wer fast zehn Jahre im Knast sitzt, hat nicht nur Kaugummi geklaut und ich finde, daß man dann auch Angeln gehen kann.

 

Und ich muß Dir auch gestehen, daß ich bei Bewerbungsunterlagen, denen zufolge ein ca. 25 Jähriger schon mal über 5 Jahre wegen Erpressung und Körperverletzung inhaftiert war, sehr gerne verzichte.

 

Eine etwa 1,65 cm große, sehr zierliche Mörderin, die ihren Mann im Suff erstickt hatte, weil er sie und ihr Kind ständig halb tot geprügelt habe, hatte ich hingegen 2001 schon mal eingestellt.

 

Ob ich wollte, daß sie eine legale Waffe bekommt, müsste ich mir noch überlegen.

bearbeitet von EkelAlfred

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So sehe wir das zwar; aber die Realität ist nun mal anders; und man muß damit leben. Leider.

 

Und man bastelt sich die Welt auch nach eigenem Gutdünken; siehe "guter Mord", "schlechter Mord". Ist aber beidemale Mord.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Frau so zierlich, von ihr ging nur dann eine Gefahr aus, wenn man komplett besoffen seinen Rausch ausgeschlafen hat.

 

Ein guter Mord ist das nicht, aber das Wiederholungsrisiko im Betrieb ist überschaubar. 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb EkelAlfred:

Ob ich wollte, daß sie eine legale Waffe bekommt, müsste ich mir noch überlegen.

Ich wollte Sie jetzt nicht zur schwarzen WBK drängen.

 

Im Übrigen: Keine Waffe ist illegal. Es gibt Menschen, die besitzen Waffen, ohne Erlaubnis. Die Waffe hat nichts Böses getan.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden