WAFFEN-online Foren

Melde Dich an, um Zugriff auf alle Funktionen des Forums zu erhalten.

Wenn Du registriert und angemeldet bist, kannst du neue Themen erstellen, Antworten zu bestehenden Diskussionen hinzufügen, Beiträge und andere Mitglieder bewerten, private Nachrichten empfangen, Statusänderungen veröffentlichen und vieles mehr.

Diese Nachricht erscheint nicht mehr, wenn du dich angemeldet hast.

Einige in WAFFEN-online Foren enthaltene Bereiche sind unseren Fördermitgliedern vorbehalten. Hier kannst Du Dich über eine Mitgliedschaft informieren.

 

Der jetzt bei der Anmeldung einzutragende Benutzername entspricht dem bisherigen Nick bzw. Anzeigenamen (der nicht immer mit dem alten Benutzernamen / Anmeldenamen übereinstimmt).

Bei Problemen kann der Nick unter Angabe der E-Mail Adresse beim webmaster erfragt werden.

witog

Davon träumen wir - Preise 5/1998

59 Beiträge in diesem Thema

vor 11 Stunden schrieb Fyodor:

fast kein Vortrieb Dank mangelndem Drehmoment. 

 

Vortrieb kommt aber nur aus der Leistung... und aus nichts anderem... da mussu mal das rechte Pedal ein Stück weit rein treten...^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben (bearbeitet)

vor 4 Stunden schrieb djjue1:

 

Da ging es dir ein Jahr vorher natürlich deutlich besser.

ddr-wende-konsum-menschen-in-warteschlan

 

 

Schöner Fake... in der Zone gab es keine Ziggi-Automaten und schon gar nicht bundesdeutscher Automaten-Ketten...

bearbeitet von BigMamma

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
 
Vortrieb kommt aber nur aus der Leistung... und aus nichts anderem... da mussu mal das rechte Pedal ein Stück weit rein treten...^^

Dynamik braucht nicht nur Leistung, sondern konstant hohe Leistung über einen großen Bereich. Das fehlt den modernen, überzüchteten Modellflugmotoren. Was nutzen mir 110 PS bei 4500 1/min wenn bei 5000 Schluss ist, und bei 2000 gerade mal 60 PS frei werden, und bei 3000 etwas um die 80 PS? Dann ist das eigentlich ein 80 PS Motor, wird aber mit 110 beworben. Irgendwo in der Leistungskurve erreicht er die ja auch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das war auch vor den Turbo-Motörchen schon nicht anders, im Gegenteil, da war das sogar noch wesentlich ausgeprägter und schlimmer... fahre mal einen Sauger 1.2ltr Motor aus den 90ern, zB im Corsa B... das ist kein Spaß, erst recht weil die Pmax da nicht 81 kW sondern gerade mal 44kW ist und die halt auch erst bei 5500 1/min anstehen... ^^ Es klingt komisch, aber dieses, die haben keinen Schub, ist Einbildung... das sie nicht gegen einen 7.0ltr V12 anstinken können, das sollte jedem klar sein...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Stunden schrieb uwewittenburg:

1990 habe ich mich im Supermarkt aufgeregt wenn ich wöchentlich für einen vollen Einkaufswagen bei einem 4 Personenhaushalt 50,- DM hinlegen mußte und da war der Wagen richtig voll, heute lege ich für 2 Personen knapp 100,- € wöchentlich hin.

 

 

Da würde ich jetzt aber mal ganz frech unterstellen, daß sich auch Deine Konsumgewohnheiten zu Hochwertigerem entwickelt haben, was soweit ja auch sehr positiv ist.

 

Meine Oma hat beim Bäcker das altbackene Brot zum halben Preis abgegriffen und vorwiegend Grundnahrungsmittel eingekauft. Obst, besonders Beeren, gab es eigentlich nur aus dem eigenen Kleingarten wenn's halt gewachsen ist, und wenn einmal in einem Jahr die Ernte wegen Wetter oder dergleichen ausfiel, dann gab's dieses Obst halt dieses Jahr nicht. (Die Fahrtkosten zum Kleingarten in einem anderen Dorf mit Benzin, Fahrzeugabschreibung usw. tauchten natürlich so nicht an der Supermarktkasse auf, wohl aber an der Tankstelle oder der Werkstatt.) Das Gärtnern und Kochen war mit erheblichem Zeitaufwand verbunden, der sich so eigentlich nur mit einem Selbstverständnis als Hausfrau realisieren lässt. Heute habe ich Obst und Gemüse aus aller Herren Ländern, ganzjährig frisch oder auch tiefgefroren. (Die frische Obst- und Gemüseauswahl ist bei den Amis wirklich besser als in Deutschland, wenn auch deutlich teurer.) Wenn's schnell gehen soll, habe ich das auch tiefgefroren, wo die Oma noch nichtmal eine Kühltruhe besaß. Wenn wir auswärts sind, um ins Theater oder zu einem Konzert zu gehen, dann wird halt im Restaurant gegessen, samt einer guten Flasche Wein.

 

Daß sich mein Lebensmittelbudget im Vergleich zu meiner Oma erhöht hat, auch nach Ausgleich der Inflationsrate, ist jetzt kein Wunder. Im Gegenzug habe ich aber größere Vielfalt und mehr Zeit, von der ich einen Teil auf bezahlte Arbeit statt auf Hausmannstätigkeit aufwende, auch wenn ich sehr gern und auch oft koche oder backe. Daß wir nicht mehr die Konsumgewohnheiten der Kriegsgeneration haben, ist für mich zunächst einmal ein Zeichen sehr positiver Entwicklungen, nämlich von Frieden und Wohlstand. Es isst sich heute aber auch auf Budget besser und billiger (nach Abzug einer recht geringen Inflation, die sich aber auch bei 2% im Jahr bei Deinen 27 Jahren auf 71% addiert).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb BigMamma:

das sie nicht gegen einen 7.0ltr V12 anstinken können, das sollte jedem klar sein...

 

Gegen einen 5L V8 möglicherweise schon. Mein erster Wagen hatte aus dieser Konfiguration ganze 150 PS (amerikanischer Rechnung) geholt. Das Blubbern war natürlich phänomenal, aber es hat für eine Leistung, die heute ein Kleinwagen in der Sportausführung bringen kann, eine Motorhaube von nahezu Kleinwagengröße gebraucht. Das war ein geniales Studentenauto, aber ich würde schon sagen, daß mein jetziger das bessere Auto ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Stunden schrieb djjue1:

 

Da ging es dir ein Jahr vorher natürlich deutlich besser.

ddr-wende-konsum-menschen-in-warteschlan

 

Kann man jetzt nicht so pauschal antworten, die Leute standen hier nicht nach den Waren an, sondern wegen der wenigen Einkaufswagen, so war es drinnen nicht so voll.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden schrieb VP70Z:

Haben sich Vopos hinten in der Schlange eingereiht?

Da ich in Zivil nicht als solcher zu erkennen war mußte ich natürlich auch anstehen, später als ich durch die vielen Einbruchsermittlungen vor Ort bekannt war, war es natürlich auch etwas einfacher.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb BigMamma:

Schöner Fake... in der Zone gab es keine Ziggi-Automaten und schon gar nicht bundesdeutscher Automaten-Ketten...

Also ich kenne Zigarettenautomaten schon seit ca. Anfang der 60-ziger, wo die produziert wurden, oder welche Marke ist mir nicht mehr geläufig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden