WAFFEN-online Foren

Melde Dich an, um Zugriff auf alle Funktionen des Forums zu erhalten.

Wenn Du registriert und angemeldet bist, kannst du neue Themen erstellen, Antworten zu bestehenden Diskussionen hinzufügen, Beiträge und andere Mitglieder bewerten, private Nachrichten empfangen, Statusänderungen veröffentlichen und vieles mehr.

Diese Nachricht erscheint nicht mehr, wenn du dich angemeldet hast.

Einige in WAFFEN-online Foren enthaltene Bereiche sind unseren Fördermitgliedern vorbehalten. Hier kannst Du Dich über eine Mitgliedschaft informieren.

 

Der jetzt bei der Anmeldung einzutragende Benutzername entspricht dem bisherigen Nick bzw. Anzeigenamen (der nicht immer mit dem alten Benutzernamen / Anmeldenamen übereinstimmt).

Bei Problemen kann der Nick unter Angabe der E-Mail Adresse beim webmaster erfragt werden.

48 Beiträge in diesem Thema

vor 11 Minuten schrieb Steinpilz:

Und du denkst, wenn du einen Bösewicht besprühst und er hat eine "wirklich gefährliche Waffe" dabei, wird er sie nicht auch einsetzen?

Wie kommst Du darauf? 

Habe ich das geschrieben? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Alle Vergewaltigungen werden mit Penissen begangen, wieso darf Jeder einen haben?

 

Kann jemand den Spinner samt Thread sperrlöschen, das ist ja zum Vomitieren!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Computerfritze

 

Nö, aber du hast geschrieben, daß Jemand, der mit einer Gaspistole auf einen Bösewicht schießt, gefahr läuft, mit einer "wirklich gefährlichen Waffe" Bekanntschaft zu machen, die der böse Junge vielleicht dabei hat.

 

Warum sollte das nicht auch der Fall sein, wenn man den Bösewicht mit einem Pfefferspray besprüht?

Oder nur mit einer Taschenlampe blendet?

 

Ich glaube nicht, daß der dann, was auch immer er hat, stecken lässt.

 

Die einzige Alternative wäre also, gar nichts dabei zu haben und gar nichts zu tun.

Und selbst dann (oder gerade dann) kann der böse Bube seine "wirklich gefährliche Waffe" nutzen um seinem Opfer weh zu tun.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Computerfritze:

Es gibt geeignetere Mittel für die Damen um sich zu verteidigen, wie z. B. Reizgasspray. 

nein, Schließmuskelentspannung ist auch sehr wirkungsvoll

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden schrieb alzi:

voll weichgespült in der Birne...

 

Ein Spam Bot hat keine Birne... 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Steinpilz:

[...]

Die einzige Alternative wäre also, gar nichts dabei zu haben und gar nichts zu tun.

[...]

Q.E.D.

oder -> Blockflöte!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 9.6.2017 um 15:22 schrieb keulehansen:

Wow das ist leider echt wahr. 

Die Sache mit den Schreckschusswaffen...

 

Schreckschusswaffen sind ohne Waffenschein im Internet bestellbar und sogar in den meisten Waffenshops musst Du keinen Waffenschein vorlegen wenn du dir solch eine Waffe zulegen möchtest. Das Problem dabei ist das diese gefährlichen Dinger auf naher Distanz immernoch tödlich sind. Hier sieht man z.B. wie jemand mit einer handelsüblichen Schreckschusspistole aus naher Entfernung eine Wassermelone beschießt. Das Ergebnis ist echt krass: Schreckschusspistole gegen Melone (spannend ab 1:40min)

 

Um diese Waffen legal benutzen zu dürfen, liegt zwar die Bedingung vor einen Kleinwaffenschein zu besitzen, (mehr dazu: Schreckschusswaffe Gesetze ) jedoch ist der Kauf einer solchen möglichen Mordwaffe immernoch legal was so nicht sein kann... 

 

Wie steht ihr dazu ob die Schreckschusswaffen weiterhin mit solch geringen Einschränkungen erhältlich sind? 

 

Ich persönlich liebe es auch in Foren zu trollen, mein persönliches Highlight war ein Veganerforum. Das endete mit drei Morddrohungen gegen mich, die Erste nach exakt 2 Stunden und 36 Minuten. Man war das ein Spass, ich habe mich köstlich amüsiert. Ich fand den Gedanken saukomisch, wie mich eine durch massive Mangelernährung ausgelauchte Person versucht lebend zu häuten. Die Idee mit dem veganen Echtleder aus medizinisch notwendigen Amputationen kam super an.

 

Ich befürchte aber, dass das hier nicht funktionieren wird, die User hier haben es nicht so mit strafrechtlich relevanten Inhalten. Ich wünsche dir viel Glück bei der Suche nach geeigneten Foren!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Stunden schrieb Robmann:

Ich persönlich liebe es auch in Foren zu trollen, mein persönliches Highlight war ein Veganerforum. Das endete mit drei Morddrohungen gegen mich, die Erste nach exakt 2 Stunden und 36 Minuten. Man war das ein Spass, ich habe mich köstlich amüsiert. Ich fand den Gedanken saukomisch, wie mich eine durch massive Mangelernährung ausgelauchte Person versucht lebend zu häuten. Die Idee mit dem veganen Echtleder aus medizinisch notwendigen Amputationen kam super an.

 

Ich befürchte aber, dass das hier nicht funktionieren wird, die User hier haben es nicht so mit strafrechtlich relevanten Inhalten. Ich wünsche dir viel Glück bei der Suche nach geeigneten Foren!

 

Klar, Du wolltest ja nur einen Grund haben, den Waffenschein beantragen zu können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb EkelAlfred:

 

Klar, Du wolltest ja nur einen Grund haben, den Waffenschein beantragen zu können.

 

Ich besitze so eine für Kürbisgewächse tödliche Schreckschusswaffe sowie eine Jagderlaubnis auf eben diese. Natürlich auch diesen kleinen Waffenschein, anders wäre ich an das schwere Kriegsgerät nicht gekommen. Was für subtropische Beerenfrüchte reicht muss auch gegen militante, mich häuten wollende Veganer reichen. Die Melonen finde ich im Zweifel sogar deutlich gefährlicher, daran könnte man sich theoretisch verschlucken. Wusstet ihr eigentlich, dass das Wort "Veganer" einen indianischen Ursprung hat? Die passenste Übersetzung lautet: "schlechter Jäger".

 

Wobei ich die Idee grundsätzlich nicht schlecht finde auf dem Weg einen großen Waffenschein zu beantragen... ich glaube ich muss mir wieder eine reizbare und militante Gruppe raussuchen, ein gut besuchtes Forum dieser Gruppe finden und einen neuen, sehr gut durchdachten Trollangriff starten. Wenn ich das "ganz ausversehen" mit meinem Klarnamen und meiner Adresse mache bekomme ich nicht nur einen Waffenschein, sondern direkt ne Polizeieskorte täglich zur Arbeit!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben (bearbeitet)

Am 9.6.2017 um 20:57 schrieb EkelAlfred:

Alle Vergewaltigungen werden mit Penissen begangen, wieso darf Jeder einen haben?

 

Frauen die einen Mann vergewaltigen stell ich mir jetzt lieber nicht vor.

zu spät... *scheiß Kofpkino*

bearbeitet von Meckii

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben (bearbeitet)

@keulehansen Wat is Keule? Kein Bock mehr mitzumachen?!

Oder hast du genug, oder nicht genug Stoff für deinen grünen Parteitag, oder einen pseudojournalistischen Artikel?

bearbeitet von callahan44er

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 9.6.2017 um 18:26 schrieb Computerfritze:

Eine Schreckschusswaffe einzusetzen ist das Dümmste was man machen kann, denn man zwingt damit andere, die eine wirklich gefährliche Waffe haben, diese zu verwenden.

 

Mir stellt sich dann nur die Frage, warum ICH eigentlich legal keine "wirklich gefährliche Waffe" führen und einsetzen darf, um mein Leben und meine Gesundheit zu verteidigen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am ‎09‎.‎06‎.‎2017 um 15:22 schrieb keulehansen:

Wow das ist leider echt wahr. 

Die Sache mit den Schreckschusswaffen...

 

Komm schon EkelAlfred, das ist doch von Dir, oder?;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nur so'en Verdacht :grin:. Im Gun-Forum wurden etliche Neuanmeldungen wegen Trollinger gesperrt. Fängt/Fangen er/sie jetzt hier an zu wüten?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich lach mich schlapp, ich habe zu Hause jede Menge Gifte und keine Genehmigung, Wolfsmilchgewächse vieler Arten und ne Trompete, überlege ernsthaft die mir auf die WBK eintragen zu lassen, verschenkte Ableger meldepflichtig und werden als Wechselsystem mit Namen des Erwerbers registriert, so kriegt man die jedes Jahr in Russland etc verschwindenden 1000 Kalschni- und Makarovs aus Armeebeständen auch in den Griff.

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden