Jump to content

AR15 als KAT C Repetierer


TintifaxAT
 Share

Recommended Posts

Schönen Abend,

die wilden Kärntner, die keine Angst kennen:

http://www.news.at/a/profil-eigentuemer-kaerntner-firma-960-jahren-haft-75669

haben was neues geschaffen und auf den Markt geworfen:

https://www.waffengebraucht.at/waffen/kugelrepetierer/interordnance-rg15-a2-flat-top-kal223rem-repetierbuechse-katc--16055

Das Ding spielt in der Liga vom Troy PAR und ist scheinbar eine Antwort auf die niederen EU-Bolschewisten.

Frei ab 18 und fröhliches Basteln.

Spannende Frage ist wie die das hingekriegt haben.

 

Link to comment
Share on other sites

Das Teil kann keine KOnkurrenz sein.

Vorderschaftrepetierer sind bei unseren südlichen Vettern ja auch nicht so beliebt.

Derlei stümpergafte Repetierer gibts zahllos auf em Markt, auch als AK.

Edited by Guest
Link to comment
Share on other sites

vor 1 Minute schrieb schiiter:

Das Teil kann keine KOnkurrenz sein.

Vorderschaftrepetierer sind bei unseren südlichen Vettern ja auch nicht so beliebt.

Derlei stümpergafte Repetierer gibts zahllos auf em Markt, auch als AK.

Ok. Beim 7615 Vorderschaftrepetierer war der Preis am Sekundärmarkt höher als Neu, weil schwer lieferbar. Wenn das nicht beliebt ist, was ist es dann? Die Troy findet weniger Käufer als 7615 wegen einer Flutung, die Hülsen kaputt macht.

Auch den Cugir-Verschnitt "R94" aus gleichem Haus bauen sie jetzt intensiver, der Markt ist offensichtlich da, dass es einen Aftermarkt gibt um Repetierhebel zu vergrößern oder beidseitig bedienbar zu machen bestätigt das ja.
Für die normalen Szenarien ist sowas durchaus sinnvoll, Geradezugrepetierer haben sich bewährt, auch bei den Schweizern.

Link to comment
Share on other sites

Für den Österreichischen Bürger, der sich das Ding nach den 3 Tagen Abkühlfrist ohne großes Trara in den Schrank stellen kann doch optimal.

Insbesondere jetzt wo die Menschen sich wegen der Massenkriminalität durch den "Flüchtlings"strom bewaffnen.

Hab selber eine Cugir Geradezugrepetierbüchse, die in Österreich unter Interordnance oä. läuft.

Mit dem Ding kriegt man auf 25m ganz beachtliche Kadenzen hin. Als Österreicher für die Heim und Hofverteidigung sicherlich zu gebrauchen sowas.

Link to comment
Share on other sites

vor 23 Minuten schrieb TintifaxAT:

 Geradezugrepetierer haben sich bewährt, auch bei den Schweizern.

 

 

Die Wahrscheinlichkeit für Hülsenklemmer ist bei Geradezüglern aber deutlich höher.

Ich hab schon einige mit R94 und Stahlhülsen gesehen, wo die Waffe nach jedem Schuss mit dem Hammer aufgeklopft werden musste.

Ein konventioneller Repetierer (K98 mit Ladestreifen) ist das tausendmal sinnvoller - vor allem wenn man die Waffe für einen echten Notfall bereit hällt.

Link to comment
Share on other sites

 

vor 9 Minuten schrieb boarhunter416:

 

 

Die Wahrscheinlichkeit für Hülsenklemmer ist bei Geradezüglern aber deutlich höher.

Ich hab schon einige mit R94 und Stahlhülsen gesehen, wo die Waffe nach jedem Schuss mit dem Hammer aufgeklopft werden musste.

Ein konventioneller Repetierer (K98 mit Ladestreifen) ist das tausendmal sinnvoller - vor allem wenn man die Waffe für einen echten Notfall bereit hällt.

Das mit den Stahlhülsen ist aber bekannt, deswegen kauft man die halt nicht. Ich schwätze gerne mit den Händlern beim Einkaufen, und bisher wusste jeder dass der R94 und Troy PAR keine solchen mag. Wers trotzdem kauft weils billig ist, nunja, SSKM.

Was die K98 angeht, Du hast bedingt recht, wenn ich mit Gegnern mit SK4 Westen und Helmen rechne, dann kommt der K98 und das Titan ins Spiel, aber das ist keine normale Weltuntergangssituation, da musst Du einen Warlord zB das Stasi-Ferkel beleidigt haben und weißt eh was Du tust.

Otto Normalo macht das nicht und wird maximal von retardiertem dark Trash invasiert, der sich keine SKI Weste leisten kann. Hexolit ist hier die Antwort, gerne auch in 410.

 

 

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb TintifaxAT:

Ok. Beim 7615 Vorderschaftrepetierer war der Preis am Sekundärmarkt höher als Neu, weil schwer lieferbar. Wenn das nicht beliebt ist, was ist es dann? Die Troy findet weniger Käufer als 7615 wegen einer Flutung, die Hülsen kaputt macht.

Auch den Cugir-Verschnitt "R94" aus gleichem Haus bauen sie jetzt intensiver, der Markt ist offensichtlich da, dass es einen Aftermarkt gibt um Repetierhebel zu vergrößern oder beidseitig bedienbar zu machen bestätigt das ja.
Für die normalen Szenarien ist sowas durchaus sinnvoll, Geradezugrepetierer haben sich bewährt, auch bei den Schweizern.

MIr ging es vor allem darum, dass dies kein Vorderschaftrepetierer ist wie die Troy PAR.

Dann schau ich zu den Flinten und stelle fest VR sind nicht das Ding der Österreicher. Man darf nichtmal mit einer VRF durchfahren.

Es ging also weniger um die "Kunden"

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Minuten schrieb schiiter:

MIr ging es vor allem darum, dass dies kein Vorderschaftrepetierer ist wie die Troy PAR.

Dann schau ich zu den Flinten und stelle fest VR sind nicht das Ding der Österreicher. Man darf nichtmal mit einer VRF durchfahren.

Es ging also weniger um die "Kunden"

 

Nur mit VRF darf man nicht durchfahren, VRB ist kein Problem.

Schildbürgerwaffenrecht :)

 

Link to comment
Share on other sites

Am 13.1.2017 um 19:49 schrieb TintifaxAT:

Beim 7615 Vorderschaftrepetierer war der Preis am Sekundärmarkt höher als Neu, weil schwer lieferbar.

Ich meine mich zu erinnern daß der deutsche Importeur letztes Jahr wieder welche hatte.

Link to comment
Share on other sites

Das Troy PAR sollte mal meine Ersatzlösung sein für größere Magazinkapazität.

Da die EU das auch gerade verbaut, hat sich diese Waffe solange erledigt bis HA generell verboten werden. Die Vorderschaftrepetierer werden dann aber sicher auch nicht lange Bestand haben.

 

Wir können in diesem Land ja schon froh sein, wenn der MErkel nicht "spontan" von einem Tag auf den anderen wieder mal ein VErbot einführt.

Das passiert der ALten ja häufiger mal. Ihr war dann eben grad mal so.

Link to comment
Share on other sites

vor 12 Minuten schrieb schiiter:

 

Da die EU das auch gerade verbaut, hat sich diese Waffe solange erledigt bis HA generell verboten werden.

 

Niemand von uns hat eine Kristallkugel. Und dass sie die sog. "militärisch anmutenden" HA - trotz nicht vorhandener Deliktrelevanz, somit fehlender Begründung - "auf dem Kieker" haben, ist schon klar (wie gesagt, es geht nicht mehr um Ratio... wir stecken bereits in einer Art Kulturkampf..).

 

Aber dass innerhalb einer Dekade in Europa HA generell für zivilen Besitz bzw. Nutzung verboten werden, halte ich für wenig wahrscheinlich.

Link to comment
Share on other sites

 Wer will es denn verhindern?

DIe Kommission will es so und auf diese hat man KEINEN Einfluss. SIe ist nicht demokratisch legitimiert und kann also auch nicht mit Wahlverhalten beeinflusst werden.

Unsere Regierungen kenn wir zur Genüge. DIe setzen noch eins drauf, falls die Merkel nicht schon vorher durchdreht und wieder eine Alleinentscheidung ohne Grund und Vorwarnung trifft.

Der ist ja alles zuzutrauen.

Link to comment
Share on other sites

Würde zu einem Steyr Scout oder einer Ruger Scout Rifle oä. greifen.

Die sind vom Design jedenfalls keine sperrigen Schmutzsammler wie dieser RG-15 mit seinen unendlich vielen Löchern, Kanten, Schienen und Hinterschneidungen.

Der Laufmantel sieht ja aus, wie eine Käsereibe!

Edited by horidoman
Link to comment
Share on other sites

vor 46 Minuten schrieb schiiter:

 DIe Kommission will es so und auf diese hat man KEINEN Einfluss. SIe ist nicht demokratisch legitimiert und kann also auch nicht mit Wahlverhalten beeinflusst werden.

Unsere Regierungen kenn wir zur Genüge. DIe setzen noch eins drauf....

 

 

Schon richtig. Und ich traue diesen "Brüdern" (und Schwestern) ja auch nicht über den Weg.

 

Aber ein Verbot von (formulieren wir es mal so) "jagdlich aussehenden" HA stand nirgends auf der Agenda.

 

Ich formuliere es mal so:

Für mein OA-15, das XR 41 & Co., vor vielen Jahren angeschafft, würde ich bei diesem Irrsinn heute nicht mehr die Hand ins Feuer legen.... Die könnten innerhalb der nächsten Jahre durchaus verboten/enteignet werden (wobei da zumindest bezüglich Altbestandsschutz/Entschädigung auch noch nicht das letzte Wort gesprochen sein wird). 

Aber das Browning BAR, oder das stinknormal geschäftete 10/22, sind sicherlich die letzten HAs, die aus diesem Schrank "gehen" werden.

Link to comment
Share on other sites

Schau dir an, was die Merkel ad hoc alles schon perverses angestellt hat und dann behalte deine Hoffnung.
Obwohl die AKW's gerade verlängert wurden, hat eine irre Diktatorin verfassungsfeindlich,( siehe aktuelles Urteil) einfach enteignet.
Vergiss Recht und Gesetz unter dieser Tante.
Das gilt in diesem Land nicht.
Aufs aussehen wird auch keiner kommen. Halbautomaten weg und aus. Das ist die neue Masche

Link to comment
Share on other sites

Das Aussehen der HA ist in der Tat, das ist uns allen hier klar, ein lachhaftes Merkmal. Das gilt in die eine, wie in die andere Richtung.

 

Dennoch ist es nicht wegzudiskutieren, dass die Politik ganz erheblich auf die sog. "militärähnlichen" HA abhob. Wobei nach letztem Stand auf EU-Ebene, da das EP "nicht mitspielte", auch bei denen kein Verbot, sondern voraussichtlich die Magazinlösung kommen wird. Auf nationaler Ebene sehe ich auch keinen rechten "drive" in diese Richtung, insbesondere nicht was HA generell  angeht.

 

Nur weil der H. Mäurer in Bremen seinen feuchten hoplophoben Träumen bezüglich "sämtlicher HA" in zivilem Besitz Ausdruck verliehen hat, ist da noch lange kein ernsthafter politischer Antrieb dahinter.

 

Der kommt vielleicht, wenn R-R-G mal fest im Sattel sitzt...

Link to comment
Share on other sites

Träum halt weiter und hoffe das es nur eine unddie letzte Scheibe der Salami ist.

Du kannst doch nun schon selbst lange genug zurückblicken.

 

Und RRG? Ne, die MErkel macht mir Angst!

RRG geht nur mit FDP oder CDU

. Ist aber eh alles das Gleiche

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb horidoman:

Würde zu einem Steyr Scout oder einer Ruger Scout Rifle oä. greifen.

Die sind vom Design jedenfalls keine sperrigen Schmutzsammler wie dieser RG-15 mit seinen unendlich vielen Löchern, Kanten, Schienen und Hinterschneidungen.

 

 

Diese Scout Rifles haben aber aber mit einer solchen VRB, außer dass sie gleichfalls Repetierbüchsen sind, nicht viel zu tun.

 

Wenn du eine glatte, dazu "schön jagdlich" geschäftete VRB willst, kannst du auch eine Remington 7600 nehmen.

Gibt's zu fairen Preisen und in diversen hochwildtauglichen Kalibern.

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Minute schrieb schiiter:

Träum halt weiter und hoffe das es nur eine unddie letzte Scheibe der Salami ist.

Du kannst doch nun schon selbst lange genug zurückblicken.

 

 

Ich träume nicht. Mir ist klar dass und wie der LWB unter Druck ist, seit vielen Jahren, und auch künftig.

 

Aber ich werde mich auch nicht in die Ecke stellen und unablässig ob der kommenden Verbote weinen.

Genauso wenig bringt es, dauernd A.-Merkel-Konterfeis mit Teufelshörnchen an die Wand zu malen. Sie ist, wie sie ist, aber bei der Union ist noch nicht alles an Hopfen und Malz verloren...

Link to comment
Share on other sites

Was funktioniert denn noch bei dieser Volkskammerpartei?
Klatschen.


P.S.: du sollst nicht weinen. Du sollst dir klar werden, wen du da wählst.
Die Kanzler pfeifft aufs Grundgesetz, also hoffe nicht auf Einhaltung des Rechts
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.