Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Sign in to follow this  
callahan44er

FDP gg. Waffenrechtsverschärfung

Recommended Posts

passt irgendwie zum thema.....

624BEA19-91FA-4DEA-8818-59CADE4256C9.jpeg

  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ein Facebook-Screenshot von der AFD. Ganz Toll. Ein Link zur tatsächlichen Sachlage wäre ggf. hilfreich.

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb Jacko5000:

Ein Facebook-Screenshot von der AFD. Ganz Toll. Ein Link zur tatsächlichen Sachlage wäre ggf. hilfreich.

Wozu? Auf dem Flyer steht doch alles wichtige, den Rest kann man sich problemlos richtig dazudenken.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

Quelle? Worauf bezieht sich das? Hintergrund wäre schön interessant. Ich finde nur etwas zur verstärkten Wildschweinbejagung.

 

Das die FDP gerne Mal umfällt und Angst vor der eigenen Courage hat, dürfte jedoch nach den abgebrochenen Koalitionsverhandlungen jedem klar sein.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 7 Stunden schrieb Jacko5000:

Ein Facebook-Screenshot von der AFD. Ganz Toll. Ein Link zur tatsächlichen Sachlage wäre ggf. hilfreich.

Hab das auch nur geschickt bekommen, ist evtl. von Facebook. Kann ich nicht prüfen bin nicht bei Facebook....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es geht darum das die AFD die Gebühren für die Aufbewahrung in BW abschaffen will wenn keine Beanstandung ist. Die FDP hat das abgelehnt, mit der Begründung das man einen eigenen Vorschlag einbringen will. Hört sich wie immer nach: Mist, der Vorschlag ist gut, aber nicht von uns, an. Begründung: Der Vorschlag sei nicht gut genug!!!

 

Hier der Text:

 

Udo SteinSeite gefällt mir

FDP zeigt sich erneut als "PLAGIATOR"!

In der letzten Plenarsitzung ging es um einen von der AfD-Fraktion eingebrachten Gesetzesentwurf.

Dieser sollte vorsehen, dass Waffenbesitzer, welche mit einer unbegründeten Kontrolle durch das zuständige Amt "beglückt" werden, dafür keine Gebühren mehr entrichten müssen.

Die aktuelle Gesetzeslage sieht vor, dass jede Kontrolle eine Gebühr nach sich zieht. Diesen Umstand hätte die AfD-Fraktion mittels eines eingebrachten Gesetzesentwurfes gerne geändert und damit dafür gesorgt, dass zukünftig nur noch "begründete Kontrollen" eine Gebühr erfordern.

Dies würde einer unnötigen und unbegründeten Gängelung unbescholtener Waffenbesitzer einen Riegel vorschieben.

Die FDP-Fraktion sieht die Sachlage ähnlich wie die AfD-Fraktion. Doch anstatt einfach dem Gesetzesentwurf der AfD zuzustimmen, lehnt sie diesen, aus fadenscheinigen Gründen ab, nur um selbst einen leicht abgewandelten, aber in der Sache nahezu identischen, Gesetzesentwurf einzubringen.

Das Verhalten der FDP ist nicht nachvollziehbar, mutet dem Gebaren Pubertierender an und verursacht zusätzliche Kosten, da nun ein weiterer Gesetzesentwurf zur selben Sachlage bearbeitet werden muss.

Für mich ist das alles schlicht nicht nachvollziehbar und das Verhalten der FDP mehr als bedenklich.

Edited by callahan44er
  • Like 5
  • Important 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ist der Revolver nicht seitenverkehrt abgebildet?

 

Keinem aufgefallen?

 

Gruß Habakuk

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Minuten schrieb Habakuk:

Ist der Revolver nicht seitenverkehrt abgebildet?

 

Keinem aufgefallen?

 

Gruß Habakuk

Ich dachte nur der Sand.......... der Revolver ist ein Linkshändermodel.....

Edited by callahan44er

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 7 Minuten schrieb callahan44er:

Es geht darum das die AFD die Gebühren für die Aufbewahrung in BW abschaffen will wenn keine Beanstandung ist. Die FDP hat das abgelehnt, mit der Begründung das man einen eigenen Vorschlag einbringen will. Hört sich wie immer nach: Mist, der Vorschlag ist gut, aber nicht von uns, an. Begründung: Der Vorschlag sei nicht gut genug!

 

 

Jede Initiative in dieser Richtung, also um den unsäglichen Mist der Gebührenerhebung bei anlasslosen Stichprobenkontrollen wegzubekommen, ist gut. 

 

Allerdings wäre es in der Tat besser, das zwischen den einbringenden Fraktionen zu koordinieren bzw. etwas Gemeinsames auf den Weg zu bringen.

 

An diesem Beispiel sieht man plastisch den Unterschied zwischen dem Vorankommen in einer Sache einerseits, und politischem Ränkespiel andererseits.

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 8 Minuten schrieb karlyman:

 

Jede Initiative in dieser Richtung, also um den unsäglichen Mist der Gebührenerhebung bei anlasslosen Stichprobenkontrollen wegzubekommen, ist gut. 

 

Allerdings wäre es in der Tat besser, das zwischen den einbringenden Fraktionen zu koordinieren bzw. etwas Gemeinsames auf den Weg zu bringen.

 

An diesem Beispiel sieht man plastisch den Unterschied zwischen dem Vorankommen in einer Sache einerseits, und politischem Ränkespiel andererseits.

Natürlich. Zusammenarbeit wäre wünschenswert. Aber die AFD wird nunmal überall geschnitten und das obwohl in den anderen Parteien die gleichen manchmal fadenscheinigen Leute sitzen.

Ich bin auf den Rechtausschuß gespannt den die AFD leitet. Der muss wohl den Kack aus Brüssel umsetzen. Da kann die AFD zwar nicht bestimmen, nur leiten, aber da hoffe ich doch dass das geringsmögliche Übel rauskommt. Wenn ich dann aber das hier schon sehe, schwahnt mir nix gutes, zum. nix einfaches.....

Edited by callahan44er

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vergiss die Pünktchenpartei einfach. Umfaller, Wendehälse, Opportunisten. Wenn eine Partei für "wir denken nur an uns" steht ist es die FDP.

  • Like 5
  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es gab zwei Entwürfe, einmal von der FDP und einmal von der AfD. Zielrichtung gleich, Formulierung unterschiedlich.

 

Dass ein solcher Vorschlag von der AfD keine Mehrheit findet ist (leider)klar. Das hat mit der FDP aber eher weniger zu tun, da sie selbstverständlich ihren eigenen Antrag für besser halten und nur diesen unterstützen. 

Hat nichts mit umfallen oder dergleichen zu tun, auch nichts mit der Thematik WaffenR. 

 

Entwürfe können von der Homepage des Landtags von BW eingesehen werden.

  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Meine Güte, ist doch letzten Endes völlig egal, wer den Entwurf eingebracht hat, Hauptsache er WIRD UMGESETZT!!!

 

 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Minuten schrieb P22:

Dass ein solcher Vorschlag von der AfD keine Mehrheit findet ist (leider)klar.

 

Ich hab' ohnehin die Befürchtung; egal, was auch immer die "pro LWB" in Parlamenten einbringen - es ist allein durch die Tatsache, dass es die AfD einbringt, schon "vergiftet" und chancenlos.

 

So lobenswert die Initiativen auch sind, die AfD wird uns somit de facto  bei dem Thema nicht viel helfen.

  • Like 1
  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Minuten schrieb karlyman:

 

Ich hab' ohnehin die Befürchtung; egal, was auch immer die "pro LWB" in Parlamenten einbringen - es ist allein durch die Tatsache, dass es die AfD einbringt, schon "vergiftet" und chancenlos.

 

So lobenswert die Initiativen auch sind, die AfD wird uns somit de facto  bei dem Thema nicht viel helfen.

Falsch. Auch die anderen wissen das wenn sie alles ablehnen, sie ihre Wähler verprellen. Und sei es nur das sie ähnliche Vorschläge einbringen und die dann durchkommen. Dann ist er zwar nicht von der AFD aber ohne sie wäre er gar nicht erst gekommen. Wieviel haben die Altparteien im Wahlkampf schon abgekupfert von der AFD!

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 16 Stunden schrieb rieny:

passt irgendwie zum thema.....

 

Gestatten, hier der vollständige Text:

 

https://www.facebook.com/Stein.Udo/photos/a.179860342391571.1073741829.127793857598220/534193380291597/?type=3&theater

Zitat

Udo Stein
Gestern um 01:29 
FDP zeigt sich erneut als "PLAGIATOR"!

In der letzten Plenarsitzung ging es um einen von der AfD-Fraktion eingebrachten Gesetzesentwurf.

Dieser sollte vorsehen, dass Waffenbesitzer, welche mit einer unbegründeten Kontrolle durch das zuständige Amt "beglückt" werden, dafür keine Gebühren mehr entrichten müssen.

Die aktuelle Gesetzeslage sieht vor, dass jede Kontrolle eine Gebühr nach sich zieht. Diesen Umstand hätte die AfD-Fraktion mittels eines eingebrachten Gesetzesentwurfes gerne geändert und damit dafür gesorgt, dass zukünftig nur noch "begründete Kontrollen" eine Gebühr erfordern.

Dies würde einer unnötigen und unbegründeten Gängelung unbescholtener Waffenbesitzer einen Riegel vorschieben.

Die FDP-Fraktion sieht die Sachlage ähnlich wie die AfD-Fraktion. Doch anstatt einfach dem Gesetzesentwurf der AfD zuzustimmen, lehnt sie diesen, aus fadenscheinigen Gründen ab, nur um selbst einen leicht abgewandelten, aber in der Sache nahezu identischen, Gesetzesentwurf einzubringen.

Das Verhalten der FDP ist nicht nachvollziehbar, mutet dem Gebaren Pubertierender an und verursacht zusätzliche Kosten, da nun ein weiterer Gesetzesentwurf zur selben Sachlage bearbeitet werden muss.

Für mich ist das alles schlicht nicht nachvollziehbar und das Verhalten der FDP mehr als bedenklich.

 

 

Edited by horidoman
  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Aus welchen "fadenscheinigen Gründen" hat die FDP denn den Antrag abgelehnt?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Minuten schrieb tar:

Aus welchen "fadenscheinigen Gründen" hat die FDP denn den Antrag abgelehnt?

Sie hat einen eigenen Vorschlag eingebracht? 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Naja, am Ende zählt das was hinten rauskommt.

 

Aber wieso will es sich die AFD auf einmal mit den Wiederladern verscherzen?

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Minuten schrieb tar:

Aber wieso will es sich die AFD auf einmal mit den Wiederladern verscherzen?

Wollen sie das wirklich ? Sprengstofflagerung und deren Überprüfung ist doch eher ein Thema für professionelle Feuerwerker...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Gibt es denn mehr professionelle Feuerwerker als Wiederlader?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das weiß ich nicht, aber die lagern wesentlich mehr von dem Zeug und zT auch ganz anderen Stoff als das bissi SP und NC...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Klingt ja wie " Da die überwiegende Zahl der Jäger größtenteils Kipplaufwaffen oder Repetierbüchsen verwenden, wären sie insofern aber von den von der Kommission vorgeschlagenen Maßnahmen nicht betroffen." :-P

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 30 Minuten schrieb tar:

...

Aber wieso will es sich die AFD auf einmal mit den Wiederladern verscherzen?

...

Eine totale Ahnungslosigkeit in Verbindung mit dem Drang zum wichtig machen dürfte die Ursache für das Geschwätz des Herrn Brandner sein. Seine Qualifikation für die Arbeit im Bundestag hat er somit schon mal nachgewiesen :crazy:

 

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
This topic is now closed to further replies.
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.