Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Sign in to follow this  
callahan44er

FDP gg. Waffenrechtsverschärfung

Recommended Posts

Die FDP wird für mich erst interessant, wenn das Wahlprogramm das auch entsprechend hergibt und Lindner glaubwürdig von seinem damaligen Statement abstand nimmt. Vorher nicht!

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Minuten schrieb ZaphodBeeblebrox:

und Lindner glaubwürdig von seinem damaligen Statement abstand nimmt.

 

naja, bevor heutzutage irgendein politclown (egal aus welchem lager auch immer!) ein "glaubwürdiges dementi" von sich gibt, friert vorher die hölle ein!!! :glare:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zwingend notwendig wäre für die FDP jetzt eine entschlossene Forderung nach einem neuen WaffG nach Vorbild desjenigen von Südkorea. Nur so kann sie ihr aktuelles politisches Profil stärker konturieren und bekräftigen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 9 Minuten schrieb Julius Corrino:

Zwingend notwendig wäre für die FDP jetzt eine entschlossene Forderung nach einem neuen WaffG nach Vorbild desjenigen von Südkorea. 

 

Ich glaube, das solltest du noch etwas konkretisieren, sonst verstehen die meisten den Witz nicht...

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 57 Minuten schrieb Julius Corrino:

Zwingend notwendig wäre für die FDP jetzt eine entschlossene Forderung nach einem neuen WaffG nach Vorbild desjenigen von Nordkorea. Nur so kann sie ihr aktuelles politisches Profil stärker konturieren und bekräftigen.

 

Korrekturen in Fettschrift.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Gern, @karlyman: In Südkorea ist der private Schußwaffenbesitz komplett verboten. Jäger und KK-Einzelladerschützen leihen sich dort ihre Gerätschaften stundenweise auf der Polizeiwache aus.

 

Insofern ist die Korrektur hin zu Nordkorea fast gar nicht nötig, @EkelAlfred.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Oh, doch. Und wie!

 

In Nordkorea darf die Herrscherkaste alles haben - der Rest der Bevölkerung allerdings gar nix.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hier Antrag zum Bundestagswahlbrogramm der FDP:

 

68. ORDENTLICHER BUNDESPARTEITAG vom 28. April bis 30.April 2017 in Berlin

Änderungsantrag zum Bundestagswahlprogramms [genauer Titel Antragsbuch einfügen]

Betr. Bekenntnis der Bundes-FDP zum bestehenden Waffenrecht und Solidaritätsbekundung mit Jägern, Sportschützen und Waffensammlern

Antragsteller: Antragsberechtigte (Delegierte, Landesverbände u.s.w.)

….

….

Der Bundesparteitag möge beschließen:

 Einfügen hinter Satz xxx [Nummer aus Antragsbuch einfügen]

 

o „ Die FDP ist überzeugt, dass die deutschen Waffengesetze und waffenrechtlichen Verordnungen in ihrer heutigen Form bereits ausreichend Möglichkeiten bieten, privaten Waffenbesitz im Sinne der inneren Sicherheit zu regulieren und Fehlverhalten von Waffenbesitzern falls notwendig zu sanktionieren.

o Die FDP lehnt weitere Verschärfungen des deutschen Waffenrechts ab.

o Die FDP lehnt es ab, dass Millionen rechtsschaffende Besitzer legaler Waffen in Deutschland und Europa zunehmend unter unbegründeten Generalverdacht gestellt werden.

o Die FDP schließt sich der ablehnenden Haltung der ALDE-Fraktion im europäischen Parlament hinsichtlich der EU-Feuerwaffenrichtlinie (91/477/EWG) an und wird den Transformationsprozess in nationales Recht kritisch begleiten.

o Verschärfungen des deutschen Waffenrechts resultierend aus der EU-Feuerwaffenrichtlinie, welche keinen objektiven Sicherheitsgewinn bei gleichzeitiger Berücksichtigung der verfassungsmäßigen Verhältnismäßigkeit erbringen, sind abzulehnen.

o Darüber hinaus sind Änderungen des deutschen Waffenrechts resultierend aus der EU-Feuerwaffenrichtlinie auf ihre Praktikabilität zu prüfen. Die Schaffung von zusätzlichen Rechtsunsicherheiten im nationalen Gesetz sowie eine Überfrachtung der zuständigen Behörden mit kostenintensiven Anforderungen gilt es zu verhindern.“

 

Kurze Begründung – weiteres erfolgt mündlich:

Am 14.03.2017 hat das europäische Parlament als Reaktion auf terroristische Anschläge die Verschärfung der EU-Feuerwaffenrichtlinie beschlossen. Damit wurden erneut Schützen, Jäger und Waffensammler unter unbegründeten Generalverdacht gestellt und in ihren Rechten beschnitten. Das eigentliche Ziel der Richtlinie, wirksame Maßnahmen zur Terrorismusbekämpfung zu ergreifen, wurde hingegen weitestgehend verfehlt.

Unsere europäischen Parteikollegen der ALDE-Fraktion, einschließlich der deutschen Abgeordneten Alexander Graf Lambsdorff und Gesine Meissner, haben geschlossen gegen diese Richtlinie gestimmt. Nun gilt es auch auf deutscher Ebene Partei zu ergreifen und sich für die Rechte von gesetzestreuen Legalwaffenbesitzern einzusetzen.

So sind z.B. Jäger integrale Bestandteile des deutschen Wald- und Naturschutzes und erbringen als Legalwaffenbesitzer einen gesamtgesellschaftlichen Nutzen. Gleiches gilt für Sportschützen, die sich unter anderem gewissenhaft, erfolgreich und republikweit in der Nachwuchsförderung und der Jugendsporthilfe engagieren. Zudem konservieren Waffensammler, häufig auf eigene Kosten, kostbare Kulturgüter und schützen somit nationales und europäisches Erbe.

Die Antragssteller stellen zusammenfassend und gemeinschaftlich fest:

„Terrorismus bekämpft man nicht, indem man Sportschützen und Jäger schikaniert“, Christian Lindner, 14.03.2017.

„Eine Verschärfung des Waffenrechts verhindert keine Terroranschläge. Im Kampf gegen Terror und Kriminalität helfen eine starke Polizei und ein europäisches BKA, aber kein Generalverdacht gegen Jäger und Sportschützen“, Alexander Graf Lambsdorff, 14.03.2017.

Bestehende Gesetze und Verordnungen reichen aus, um den privaten Waffenbesitz in Deutschland zu regulieren und sinnvoll zu reglementieren. Wir lehnen Symbolpolitik, Aktionismus und ideologiegetriebene Verbotsforderungen, welche zudem Millionen von rechtsschaffenden Bürgern benachteiligen, entschieden ab. Die Erkenntnisse des ‚Lagebilds Waffenkriminalität 2015‘ des BKAs haben erneut aufgezeigt, dass es keinen Bedarf gibt, die Rechte privater Waffenbesitzer weiter einzuschränken. Dementsprechend verwundert es nicht, dass sich auch der Waffenrechtsexperte des Bundeskriminalamtes, Michael Benstein, im Rahmen der Verhandlungen zur EU-Feuerwaffenrichtlinie, kritisch zu weiteren Verschärfungen geäußert hat.

Circa 2.5 Millionen Bürger der Bundesrepublik Deutschlands besitzen legal eine oder mehrere Schusswaffen. Diese Menschen sind Stützen der Gesellschaft, ehrenamtlich tätige Jugendhelfer, engagierte Pfleger von Kulturgütern und verantwortungsbewusste Naturschützer.

Seit der Verabschiedung der umstrittenen Feuerwaffenrichtlinie auf EU-Ebene brauchen diese Menschen dringender denn je eine Stimme der Vernunft und der Freiheit im deutschen Bundestag. Diese Stimme muss, für alle erkennbar, die FDP sein!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Tja, anscheinend streiten sich vor Allem AFD und FDP  um unsere Stimmen.

Wir waren schon mal in einer schlechteren Position vor einer Bundestagswahl.

 

Die FDP braucht jede einzelne Stimme zum Wiedereinzug und scheint  um uns bemüht zu sein.

Das sah früher schon anders aus. Da waren wir denen völlig egal.

 

Aber leichte Zweifel an der gelben Standhaftigkeit wären bei Rot Gelb Grün schon  angebracht.

 

Edited by shooter2015

Share this post


Link to post
Share on other sites

Im Zweifel ist das alles nichtig, siehe CDU und Doppelpass.

Ausserdem ist es noch nicht einmal beschlossen.

Die einen verar.... mich möglicherweise, die anderen haben es schon wiederholt getan.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der FDP glaube ich kein Wort, weil sie einfach keinerlei Überzeugungen hat, sondern wie ein Blatt im Wind fliegt.

 

Bei der AfD gibt es einzelne Personen, die glaubhaft pro-gun sind - aber die Gesamtpartei hat einfach in sich keinen Plan.

 

Das "D" steht nicht für Deutschland, es steht für "Dilletantismus".

 

Meistens. 

 

Teilweise steht es auch für "Doof". 

 

Ihr könnt Euch also dafür entscheiden, weiterhin mit Vorsatz und Anlauf von der FDP und vom unrasiert metrosexuell-halbschwulen Lindner VERARSCHT zu werden ...  oder das Risiko einzugehen, das die AfD Vertreter es zwar "pro gun" meinen, aber einfach zu blöde sind, etwas umzusetzen.

 

Gut - wer Lencke Steiner aus Bremen mal erlebt hat, weiß: Doof geht auch in der FDP!

 

Immerhin wird mit großer Wahrscheinlichkeit keine beider Parteien an der nächsten Schwarzroten Regierung beteiligt sein. 

 

Wobei eines sicher ist:

 

Wenn Lindner eine Chance hat, sich an einer Rot Rot Gelb Grünen Regierung zu beteiligen, dann wird er das sofort tun! 

Edited by EkelAlfred

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wie sagte Herbert Wehner:" Ich bin nicht nachtragend....aber ich vergesse nichts!"

Ich habe 1980 Genschman und die FDP gewählt, weil ich wollte, dass Schmidt Kanzler bleibt (kommt Jungs, das ist verjährt, nicht aufregen, man muß jedem Menschen zubilligen, dass er eventuell klüger geworden ist.)

Die haben dann 1982 mitten im Fluß die Pferde gewechselt und haben Kohl zum Kanzler gemacht. Sie waren daraufhin fast bedeutungslos, weil ihnen das kaum einer verziehen hat.

Kaum hatten sie sich unter dem Genius Westerwelle (Gott sei seiner Seele gnädig) erholt und in der Regierung, setzten sie 2010 für Ihre Klientel, die Hoteliers, eine Absenkung der Hotelsteuer  durch. Eines der drückendsten Probleme, die auf der Bevölkerung lastete, war beseitigt:spiteful:. Wer beruflich viel auf Reisen ist weiß, welches Chaos dadurch hervorgerufen wurde: Übernachtungen müssen getrennt vom Frühstück abgerechnet werden.. Das war dann die große Steuerreform, mit der sie in den Wahlkampf gegegangen waren.

Mir soll der rechte Arm verdorren, bevor ich diese Partei noch einmal wähle

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
vor 8 Stunden schrieb Benzin:

Hier Antrag zum Bundestagswahlbrogramm der FDP:

 

 

 

Der Bundesparteitag möge beschließen:

 

ISt der Antrag der Einzelpersonen überhaupt angenommen worden?

Wird irgendetwasumgesetzt oder gibt es überhaupt eine Vorstellung, was zu unternehmen ist?

Nicht? Aha. Danke.

Die Verlogenheit der FDP haben wir ja schon mehrfach deutlich zu spüren bekommen. VOr der Wahl Honig ums Maul und in der Regierung jedesmal Gesetze gegen uns erlassen.

Edited by Guest

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
vor 51 Minuten schrieb EkelAlfred:

Der FDP glaube ich kein Wort, weil sie einfach keinerlei Überzeugungen hat, sondern wie ein Blatt im Wind fliegt.

Bei der AfD gibt es einzelne Personen, die glaubhaft pro-gun sind - aber die Gesamtpartei hat einfach in sich keinen Plan.

Das "D" steht nicht für Deutschland, es steht für "Dilletantismus".

 

Meistens. 

 

Teilweise steht es auch für "Doof". 

...

Wenn Lindner eine Chance hat, sich an einer Rot Rot Gelb Grünen Regierung zu beteiligen, dann wird er das sofort tun! 

Ich nehme lieber den Dummen, als den Lügner. Der Dumme kann noch lernen. Der Lügner hat von Anfang an den Vorsatz mich zu betrügen.

Nur eines steht verlässlich fest: Der letzte Satz.

 

P.S.: Dummheit schafft Vertrauen. Wir kennen Dummheit schließlich aus allen Parteien.

Edited by Guest

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also, ich muss Dir dennoch sagen:

 

Der Dumme ist teilweise schon sehr dumm.

 

So richtig Bongotrommel hohl ... 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

Das bezweifle ich nicht. ;)

Wir kennen das aber bereits von den Grünen und da nimmt man das auch gelassen hin.

Zudem erhoffe ich dadurch eine viel steilere Lernkurve und sehe größeres Personalpotenzial. Die Wählerschaft der AFD hebt sich einkommensseitig auf Grund besserer Bildung von den anderen Parteien ab. Das heisst, es können noch viele dieser Leute zukünftig dazustoßen. Das Stigma muss nur durchbrochen werden. Mit einem guten Wahlergebnis im Herbst dürfte der Bann gebrochen sein.

Immerhin sind nämlich auch Leute da, die deutlich oberhalb des intellektuellen Niveaus der anderen PArteien stehen.

DIe sind auch Doktortitel echt ;)
 

 

Der Betrüger ist nebenher auch ein echter Hardcorebetrüger. Durch seine ganze Geschichte.

Nehme ich den, der nichts dafür kann oder den, der mich 100%ig betrügt?

Mir sind z.B.  geistig behinderte Menschen lieber, als die studierten Betrüger.

Edited by Guest

Share this post


Link to post
Share on other sites

Fehlen mir im Einzelnen die Punkte Halbautomatische, Aufbewahrung und Magazine. Schaft selbst spezifisch wenig Vertrauen, nein gar kein Vertrauen, da noch nicht Angenommen, weder anständig in den Medien zB Maybrit Illner, N24, oder NTV:lol: kommuniziert.

 

der Langsame würde sagen, das würde die Bevölkerung beunruhigen 

 

Es wird bessser sein, bestehende Umfragen und folgende Ergebnisse zur Verhinderung von RRG zu nutzen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

In der jetzigen Situation sind wir in der Todesspirale. Sie dreht sich nur in unterschiedlichen Geschwindigkeiten.

MAn muss zwingend raus aus der Spirale, wenn man etwas aufhalten möchte.

Daher muss die Ablehnung grundsätzlich sein.

Die EU bereitet doch bereits die nächste Runde vor und im jetzigen System sind wir machtlos. Keine PEtition und kein Brief ändert daran etwas.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallooooo es geht doch letztendlich nicht nur um das Waffenrecht, sondern um viel viel mehr ................ was die alteingesessenen " Volksvertreter " in den letzten Jahrzehnten versaut haben und

da gehört die FDP einfach mit dazu Punktum ..................... and no way back ................. es ist einfach so.

Herr Linder sagt heute so und Morgen etwas anderes eben wie alle Anderen auch und drum Sch..ß drauf !!! .................... kein Bock mehr auf diese ganzen Schwaller, den die hatten genug Zeit

 

etwas zu verändern jetzt sind andere mal daran.

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

vor 30 Minuten schrieb schiiter:

ISt der Antrag der Einzelpersonen überhaupt angenommen worden?

Wird irgendetwasumgesetzt oder gibt es überhaupt eine Vorstellung, was zu unternehmen ist?

 

Dieser Antrag zum Bundestagswahlbrogramm der FDP wurde von Legalwaffenbesitzern erstellt und eingebracht. Es haben sich besorgte Bürger dieses Landes entschlossen in die FDP einzutreten um damit Einfluss auf die Gestaltung der Waffengesetzgebung zu nehmen. Ich bedanke mich für den zeitlichen u. körperlichen Einsatz dieser entschlossenen FDP- Mitglieder und würde mich hier freuen über leuale Zustimmung. Es geht damit weder um parteiliche Stellungen, Posten oder finanzielle Wertschöpfung sondern um die Erhaltung des legalen Waffenbesitzes.

 

vor einer Stunde schrieb schiiter:

ISt der Antrag der Einzelpersonen überhaupt angenommen worden?

Wird irgendetwasumgesetzt oder gibt es überhaupt eine Vorstellung, was zu unternehmen ist?

Nicht? Aha. Danke.

Die Verlogenheit der FDP haben wir ja schon mehrfach deutlich zu spüren bekommen. VOr der Wahl Honig ums Maul und in der Regierung jedesmal Gesetze gegen uns erlassen.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

Der Antrag ist nicht unter den Anträgen zum 68. BPT der FDP aufgeführt.

Auch ein angenommener Antrag ist zunächst nichts wert. Selbst der Koalitionsvertrag wurde durch die FDP nicht eingehalten.

 

Edited by Guest

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 35 Minuten schrieb Speedmark:

Fehlen mir im Einzelnen die Punkte Halbautomatische, Aufbewahrung und Magazine. Schaft selbst spezifisch wenig Vertrauen, nein gar kein Vertrauen, da noch nicht Angenommen, weder anständig in den Medien zB Maybrit Illner, N24, oder NTV:lol: kommuniziert.

 

der Langsame würde sagen, das würde die Bevölkerung beunruhigen 

 

Es wird bessser sein, bestehende Umfragen und folgende Ergebnisse zur Verhinderung von RRG zu nutzen.

 

Wie soll etwas angenommen werden wenn der BPT erst nächste Woche ist?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Keine Ahnung, bin Schütze, weder Googler, noch Politiker!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
This topic is now closed to further replies.
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.