Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Sign in to follow this  
Vertigo

Aufnahmestopps und weitere Abschreckung

Recommended Posts

Wir sind nur eine kleine SLG - unter 10 Mitglieder. Wir können aufgrund von Standkapazitäten aber auch nicht mehr. Wir haben nur 5 Bahnen für 2 Stunden in einem angemieteten Stand, der vollkommen ausgelastet ist. Da wird es schon komplizert wenn alle zum Training kommen...

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 12 Minuten schrieb Speedshooter:

Bei uns gibt es keine Aufnahmestopps und keine Abschreckung. Wir freuen uns über neue Mitglieder.

 

Macht es doch bitte konkreter und schreib dazu um welchen Verein/Verband es sich handelt. Ich kann mir vorstellen, dass es potentielle Mitglieder gibt, die über Google in dieses Forum kommen und nach einem Verein suchen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich bin Mitglied in 3 Vereinen.

Bei zweien haben wir Aufnahmestop.

Unser kleiner Verein ist oft am Ende der Kapazitäten, was die angemieteten Schießbahnen betrifft.

Unser großer Verein, in dem bekommt man im Aufenthaltsraum oftmals nichtmal mehr einen Sitzplatz.

 

 

Grüße

 

Iggy

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was ich nicht verstehe, oft wird geschrieben die Standkapazitäten sind ausgeschöpft, aber der Stand ist dann nur an 2 Tagen die Woche für jeweils 3 Stunden in Benutzung.

250€ Aufnahmegebühr und 6 monatige Probezeit als Gastschütze hab ich auch schon gesehen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ist bei meinem 1. Verein nicht der Fall, der könnte mehr Zuwachs brauchen. Der eigene Schießstand wird nur an wenigen Stunden in der Woche überhaupt genutzt. Allerdings wird das Abhalten weiterer Trainingszeiten bisher nicht bewilligt bzw. der Schlüsselzugang zur Anlage wird restriktiv gehandhabt. Bei der Mitgliedergewinnung widerstreiten sich die Interessen ebenso. Man macht zwar Werbung, will aber nur wenige konkrete Informationen zum Schießstand und dem Schießen verbreiten, um nicht "die falschen Leute anzulocken".

Langsam werden es aber doch mehr Neumitglieder und damit werden mehr Schießzeiten und flexiblere Standnutzung etc. sicher irgendwann unumgänglich werden.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

und wenn da junge und motivierte Leute auch mal anpacken und auf der Weihnachrsfeier nicht meckern weil es keine 5. Frikadelle gab, dann entsteht direkt ein anderes Klima.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Abschreckung haben wir zumindest bei uns nicht betrieben, Aufnahmegebühren etc gibt es nicht.

Im Gegenteil, habe sogar vom gastgebenden Verein problemlos Schlüssel zur Anlage in ausreichender Anzahl bekommen und konnte zwecks Schnuppertraining die Anlage vormittags gegen Gebühr nutzen, was nicht selbstverständlich ist.

Nur wer kann als Normalo schon unter der Woche vormittags...

Nachmittags und am WE ist bis in die späten Abendstunden alles dicht, da geht auch bei den anderen Vereinen nichts mehr.

Zumindest was GK KW betrifft.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 7 Minuten schrieb Schakal:

Nur wer kann als Normalo schon unter der Woche vormittags..

 

 

Schichtarbeiter, Selbständige, Langschläfer, Renter, Hausfrauen, Studenten.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb 2011-Jack:

Schad das man nie was dazu liest .... von denen. :icon13:

 

Hier liest man schon davon. Legendär ist z.B. die 1.000 m Bahn im Bergstollen. Nördlich von FFM hat auch ein Verein neu gebaut (bzw. gebaut bekommen). Liest man hier auch von.

 

Btw.: Was ist aus der Anlage nahe Mettlach geworden?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb Gruger:

Standzulassung.

 

Sorry ich kenn mich da nicht aus, kannst du das was näher erläutern?

Meinst du die Behörde erlaubt nicht den Stand länger zu nutzen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das kommt wie immer darauf an. Was ist beantragt, was ist "genehmigungsfähig" aufgrund der gefühlten Lärmbelastung etc.

Also die Anzahl der möglichen Termine muss nicht immer auf dem Unwillen des Inhaber-Vereins beruhen.

Edited by Gruger

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Speedshooter:

Bei uns gibt es keine Aufnahmestopps und keine Abschreckung. Wir freuen uns über neue Mitglieder.

 

Hier bei uns in Wiesbaden dasselbe. Wir bieten zwei bis dreimal die Woche Kurzwaffe, Pistolen und Revolver, alle Kaliber bis 1500 J., in einer T-Shirt warmen Indoor-Halle an, es gibt Gruppen-Unterricht "Wie lerne ich Schießen" und bei Bedarf Personal Training durch fünf Lizenztrainer.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Stunden schrieb SDASS_Nico:

Wir veranstalten jährlich am 3. Oktober nen Tag der offenen Tür, an dem Neuzugänge ohne Aufnahmegebühr angenommen werden. Im Gegensatz zu bis 2014 war 2015 und 2016 der Verein an diesen Tagen völlig von Interessenten überlaufen und hat entsprechend viele Neumitglieder dazubekommen.

 

In der Regel stellt die Aufnahmegebühr ja eine Investition in die bestehende Infrastruktur des Vereins dar. Darauf am 3.10. zu verzichten ist ein großzügiges Verhalten der "Alt"-Mitglieder, die eben diese bei ihrem Eintritt bezahlt haben.

Am Tag der deutschen Einheit nehmt ihr Neuzugänge an, sind die dann sofort auch Mitglied?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Minuten schrieb trader:

Am Tag der deutschen Einheit nehmt ihr Neuzugänge an, sind die dann sofort auch Mitglied?

 

Nein, die Mitgliedschaft beginnt (wie bei allen Neuzugängen) mit Ablauf der nächsten Vorstandssitzung, auf der über die Neuzugänge abgestimmt wird. Vorstandssitzungen finden monatlich statt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 29 Minuten schrieb TheLonestar:

 

 ...in einer T-Shirt warmen Indoor-Halle an...

 

*beneid*

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb schmitz75:

Was ich nicht verstehe, oft wird geschrieben die Standkapazitäten sind ausgeschöpft, aber der Stand ist dann nur an 2 Tagen die Woche für jeweils 3 Stunden in Benutzung.

...

 

Was allerdings auch generell zu beachten ist daß genung "Personal" verfügbar ist.

Zum einen sollte der Stand an andere Vereine vermietet sein, wird es wenig Vereine geben die dem Mietenden Verein die Hausschlüssel überlässt. Es muss also immer jemand vom Vermieterverein zugegen sein.

Zum anderen, sollte es der Fall sein daß ein Verein seinen eigenen Mitgliedern öfter Schießmöglichkeiten bietet muss auch von diesen Mitgliedern dementsprechend die Bereitschaft da sein Dienst zu tun.

Mein Zweitverein beispielsweise hat 3x die Woche für die eigenen Mitglieder (Sa, So und Mo) jeweils 3 Stunden geöffnet, d,h. man hat 3 Tage lang hintereinander Dienst, und das 6x im Jahr. Die anderen Tage (2 oder 3 x die Woche) ist der Stand vermietet, da ist also auch jemand von Verein vor Ort.

Das kann schon etwas belastend sein.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Minuten schrieb SDASS_Nico:

 

... die Mitgliedschaft beginnt (wie bei allen Neuzugängen) mit Ablauf der nächsten Vorstandssitzung, auf der über die Neuzugänge abgestimmt wird...

Das macht Sinn, denke da an "Unterlagen" die Auskunft über den persönlichen Leumund des Neuzuganges geben können. So etwas hat man ja an einem Tag der offenen Tür nicht immer zur Hand. Für den Vorstand eines Schießsportvereins ist es schon hilfreich, ein wenig über ein potentielles Neumitglied zu wissen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich kenne Aufnahmestopps aus meinem Umkreis nur von Vereinen, die keine eigenen Schießstände haben. Die zwei Vereine, in denen ich Mitglied bin, haben eigene Stände und nehmen immer noch Mitglieder auf. Verein A hat jetzt erstmals einen Stand angemietet, aber sozusagen als Erweiterung (GK-Langwaffe). Verein B wird in Zukunft neu bauen, und zwar einen GK-Kurzwaffen-Stand - bis der steht, wird aber sicher noch einige Zeit vergehen.

 

Die Zahl der Neumitglieder ist in den letzten Jahren auch bei uns stark gestiegen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Seht diese Entwicklung insgesamt positiv!

Die letzten Jahre ist das GK Schießen irgendwie aus der Mode gekommen.

Die langjährigen Vereinsmitglieder haben ihren Bestand an "Sportgeräten"

vollkommen und lassen sich zum regelmäßigen Training nicht mehr so oft

sehen wie in der Anfangszeit.

Und nu?

Es interessieren sich  viele Bürger innerhalb kürzester Zeit für Waffen, Schießen und

alles was damit zusammenhängt.

Unser altgedientes Hobby ist über Nacht hip - Volkssport über Nacht.

Warum dies so ist kann man nur spekulieren.

 

Und der neue Sportschütze  ist auch ein neuer Wähler, welcher sein

Augenmerk auf den Bestand seiner neuen Freizeitbeschäftigung hat.

 

Ich wünsche mir Schießstände, auf denen das Gedränge so groß ist

wie beim Erstverkauf eines neuen Wischhandys

 

Viele Grüße

 

oswald 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Komischer weise, ja. Es sind aber, trotz der allgemeinen Lage, nicht die Leute, die nur an eine Waffe kommen möchten. Geht ja auch nicht bei unseren Gesetzen.

Mein Bruder ist seit '93 im Verein und war bisher Freizeitschütze zum Spaß, also ohne das berühmte "Messer" zwischen den Zähnen. Jetzt muss ich aufpassen, dass er mir nicht die Pokale wegnimmt :) Er ist total ambitioniert, wie auch neuerdings andere im Verein.

 Auch fast alle "Neuen" sind regelmäßig bei den Wettkämpfen dabei. Früher kannte ich meine Konkurrenten aus dem FF, heute nicht mehr.

 

Ich find's gut. Allerdings muss ich jetzt auch ab und zu auf eine freie Bahn warten, find' ich nicht so gut. Es müssen also neue Stände her. Angebot und Nachfrage. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Aufnahmestopp haben wir leider noch nicht. Aber eine Aufnahmegebühr noch aus DM Zeiten. Wir hatten früher leider zu viel "Laufkundschaft". Im Jahr 2016 haben wir uns um 38% (70 Mitglieder) vergrößert.

Edited by sniper-k98

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 6 Minuten schrieb sniper-k98:

Im Jahr 2017 haben wir uns um 38% (70 Mitglieder) vergrößert.

Das weist Du am 9.1. schon? ;-)

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 6 Stunden schrieb Iggy:

Ich bin Mitglied in 3 Vereinen.

Bei zweien haben wir Aufnahmestop.

Unser kleiner Verein ist oft am Ende der Kapazitäten, was die angemieteten Schießbahnen betrifft.

Unser großer Verein, in dem bekommt man im Aufenthaltsraum oftmals nichtmal mehr einen Sitzplatz.

 

 

Grüße

 

Iggy

Die meisten Vereine sind im Internet nicht zu finden. Daher werbe ich Mitglieder nur im Bekanntenkreis oder wenn diese hier im Forum anfragen sollten. Aber an den Kapazitäten würde ich es nicht scheitern lassen. Wir haben 5 Bahnen für ca. 20 Mitglieder. Ich habe noch nie mitbekommen, dass jemand zu kurz kommt. Das reine Schießen nimmt 10 min. pro Schütze in Anspruch. Und wenn es knapp  wird  macht die Not erfinderisch. Wir  stehen auf dem gesamten Schießstand. Ich würde niemals jemanden die Aufnahme verweigern nur weil ein fetter Arsch dann nicht sitzen kann. Mir ist es hingegen wichtig, dass bei Jahreshauptversammlungen keine dämlichen Anträge gestellt werden (wie bei den Grünhüten bei Bier und Fressen). Jeder zukünftige Waffenbesitzer ist einer zu wenig.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.