Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
schmitz75

Waffe als Krisenvorsorge?

Empfohlene Beiträge

Wie wäre es das in einen eigenen Thread auszulagern? Mit einer Inflation rechnen und entsprechend privat gegensteuern hat mE ebenfalls etwas Krisenvorsorge zu tun. Möglicherweise haben unsere Finanzfachleute ein paar Tipps, damit das Erarbeitete nicht den Bach runter geht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 29.1.2017 um 17:36 schrieb subject:

An das "Exekutive sammelt noch schnell ein" glaube ich auch nicht. Wie erwähnt, haben die (und ihre oberste Befehlsgewalt) im SHTF Szenario dann auch höher zu priorisierende Aufgaben/Sorgen.
Zum anderen sind wir derzeit natürlich allzeit die Buhmänner (& Frauen) der Regierenden, aber rein objektiv kann ich mir nicht vorstellen, dass im Extremfall es irgendjemandem in der Befehlskette sinnvoll erscheint, geprüfte, bis dato gesetzestreue Bürger mit viel Ressourceneinsatz zu entwaffnen, als dies einfach laufen zulassen und zu hoffen, dass sich wenigstens die Hälfte von denen weiterhin angemessen human und sozial verhalten werden.. und dadurch dezentral und in der Fläche verteilt, korrigierend bzw. hemmend auf die Krise wirken.

Wenn SHTF natürlich Regierungskontrolliert (siehe Erdogan) abläuft gilt das gerade andersherum.

 

Ist das hier ein schwedisches Forum oder seit ihr jetzt auch völlig naiv ?

Das hatten wir doch mal alles in diesem Land.

 

Gründung Weimarer Republik, Arbeiteraufstände, Sozialdemokraten schicken Freikorps los, totales Waffenverbot, jeder der eine Schusswaffe besitzt wurde erschossen.

(Da wurden dann auch schon mal Krankenschwestern im Duzend erschossen.)

 

Da kommt in den 8hoo nachrichten nur noch das die Bundesregierung im Rahmen der Notstandsgesetze beschlossen hat das alle privaten Waffen binnen 48 Stunden abzugeben sind, und das jeder der danach noch eine besitzt als Kapitalverbrecher behandelt wird.

 

Da wird euch dann eure Frau, die eigenen Kinder oder die lästige Verwandschaft erklären was ihr wo abzugeben habt.

 

Ich meine das das in den USA bei dem Hurrikan als alle ins stadion mussten auch so gehandhabt wurde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 23 Minuten schrieb micky123:

Ich meine das das in den USA bei dem Hurrikan als alle ins stadion mussten auch so gehandhabt wurde.

Auch denen, die in ihren Häusern in New Orleans geblieben sind und sich gegen Plünderei evtl. verteidigen mußten haben die pigs verehrten Polizisten die Waffen geraubt ähh sicher eingelagert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich muß hier nochmal nachlegen.

Und bevor jetzt einige kollabieren, dies ist ein Beitrag aus Schweden.

 

Die meisten denken da zu komliziert.

Im Survivalbereich dürften modifizierte Slamguns eigentlich extrem nützlich sein.

 

Ich komme eigentlich aus einer Einheit wo wir solche Geschichten zu bauen noch gelernt hatten.

Mit so einer modifizierten Slamgun kann eigentlich alles verschossen werden, von der klassischen 308 über die 12/70 oder 16/70 bis hin zur .22er (Sogar gedämpft.) und sogar Leuchtkugeln.

 

Irgendwann im letzten Jahr, oder im Jahr davor, hatte ich mal Lust so etwas wieder zu bauen.

Ich ging also in den Baumarkt und kaufte ein Stück Wasserrohr (3/4") sowie ein 20 cm kurzes Wasserrohr (1") sowie eine Verschlussmutter/Rohrstopfen für das 1" Rohr.

(Das sind Innendurchmesser)

Dann noch ein Stück Rundstahl mit einem Außendurchmesser von 24mm + einem 4mm Stahlnagel.

 

Ich fotografierte das alles und wandte mich an die bei uns zuständige Waffenbehörde. (Polizei)

Ich schrieb das wir das so verkaufen wollten als Survivalgewehr bzw. Bausatz für ein Survivalgewehr.

Wir würden das in wenigen Wochen auf den Markt bringen und würden sie um eine Stellungnahme bitten.

 

Als erstes kam die Frage ob das 1" Rohr Züge und Felder habe.  

(Nein)

Dann schrieben sie mir das wenn ich ein Loch in den Rundstahl bohre und den Nagel einsetze es sich um einen Verschluss für eine Schusswaffen handeln würde/könnte, und dies lizenspflichtig sei.

Desweiteren müssten wir das dann zertifizieren lassen.

 

Nun ja, nun ist es eben ein "dekorativer Bausatz" mit beigelgtem NageL und passenden Bohrer geworden.

Die Polizei hat damit anscheinend kein Problem.

 

Das ist eigentlich mein Beitrag für diese ewigen Disskussionen mit diesen Leuten die meinen sie könnten Schusswafen verbieten und niemand hätte dann mehr eine.

 

Demnächst will ich das so auch in Deutschland anbieten, ich bin mal gespannt was die Sheriffs (BKA?) dazu sagt.

Alle Teile sind ja unbehandelt und jeweils frei erwerbbar.

 

 

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Der Kanckpunkt wird eben die Munition werden.

Daher richtet sich ja auch schon die vollen Aufmerksamkeit der bekannten Verbieter in diese Richtung.

Rationierung und Registrierung wird unschwer zu erraten der nächste große Wurf werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 27.7.2018 um 20:27 schrieb micky123:

Nun ja, nun ist es eben ein "dekorativer Bausatz" mit beigelgtem NageL und passenden Bohrer geworden.

Die Polizei hat damit anscheinend kein Problem.

 

Der Bausatz grenzt unnötig Menschen aus, die keine Bohrmaschine haben. Lass Nagel und Bohrer weg und nimm eine Pappscheibe mit Reißzwecke, die einfach hinten ins äußere Rohr gesteckt wird. 

Und bevor jetzt hier jemand erschrickt: Nein, ich besitze weder Pappscheiben noch Reißzwecken noch plane ich die Anschaffung von Pappscheiben und Reißzwecken. 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Wichtige Information

Bitte beachten Sie folgende Informationen: Nutzungsbedingungen, Datenschutzerklärung, Community-Regeln.
Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.