Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Sign in to follow this  
Elektronengehirn

Verschärfung des Waffenrechts u.a. wegen "Reichsbürger"

Recommended Posts

vor 4 Stunden schrieb heletz:

 

Um welche "Notlage" geht es da?

 

Wozu braucht man da Waffen?

 

Notlagen können in aller möglichen Form eintreten. Durch Naturkatastrophen, politische und wirtschaftliche Krisen, Seuchen etc.

 

Um die Verfügbarkeit von Waffen geht es bei den "preppern" nicht vorrangig. Sie könnte allerdings in ganz bestimmten Szenarien eine ergänzende Rolle spielen.

 

Eigentlich alles bekannt und oft diskutiert. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 49 Minuten schrieb karlyman:

 

Notlagen können in aller möglichen Form eintreten. Durch Naturkatastrophen, politische und wirtschaftliche Krisen, Seuchen etc.

 

Um die Verfügbarkeit von Waffen geht es bei den "preppern" nicht vorrangig. Sie könnte allerdings in ganz bestimmten Szenarien eine ergänzende Rolle spielen.

 

Eigentlich alles bekannt und oft diskutiert. 

 

Ist aber anscheinen heletz nicht so klar und es ging, zumindest mir, nur darum, dass die Aussage:

 

Am 11.3.2017 um 19:19 schrieb heletz:

Aber daß man bei den Preppern mal im Oberstübchen nachsehen sollte, ist auch klar.

 

Schon etwas übertrieben ist und für mich eher zeigt, dass man in heletz Oberstübchen mal nachsehen sollte wenn er hier alle, die Vorsorge treffen, in einen Topf wirft.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 12.3.2017 um 15:03 schrieb heletz:

 

Um welche "Notlage" geht es da?

 

Wozu braucht man da Waffen?

 

Also das ist ja wohl eine selten dämliche Frage, oder?

 

Selbstvertsändlich gibt es Notlagen ohne Ende, in denen Waffen sinnvoll wären!!!

 

Müssen hier wirklich Beispiele genannt werden???

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es ist also mit den sogenannten Reichsbürgern wie mit den Vegetariern, man muss sie nicht erkennen, sie werden es Dir erzählen... :spiteful:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wozu braucht ein prepper Waffen?

Was passiert in einer Krisenlage als erstes? Der Mob, der preppen immer für Schwachsinn hielt und nie eine Dose Wurst für schlechte Zeiten zurücklegte, erinnert sich plötzlich dieser Hirnis, die doch immer ihren Keller mit Nahrungsmitteln, Hygieneartikeln, Brennstoffen oder Arzneimitteln vollstopften und suchen jetzt einen einfachen Weg etwas zwischen die Zähne zu bekommen.

Dafür braucht der prepper Waffen. Und der gescheite prepper erzählt nirgendwo rum, dass er preppt.
Nur so überlebt man in der Krise.

Aber so eine Krise wird natürlich nie kommen. Ich hab bei mir zu hause jetzt auch die Feuerlöscher weggeworfen, brauch ich ja nicht mehr, wir haben ja eine Feuerwehr im Ort.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb detlef86:

Der Mob, ...erinnert sich plötzlich dieser Hirnis, die doch immer ihren Keller mit Nahrungsmitteln, Hygieneartikeln, Brennstoffen oder Arzneimitteln vollstopften und suchen jetzt einen einfachen Weg etwas zwischen die Zähne zu bekommen.

Dafür braucht der prepper Waffen. Und der gescheite prepper erzählt nirgendwo rum, dass er preppt.
Nur so überlebt man in der Krise.

 

 

Das ist aber massivst unlogisch!

 

Denn wenn er es nicht herumerzählt, weiß es keiner. Dann kommt auch keiner und er muß auch nix verteidigen.

 

Eigentlich ist das nämlich nur ein Vorwand, um seine pubertären Träume irgendwie zu rechtfertigen.

 

Welche Krise übrigens?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also, das mit möglichen Krisen, bezüglich derer eine Vorsorge ratsam sein könnte, wurde ja schon sattsam genannt.

 

 

Edited by karlyman

Share this post


Link to post
Share on other sites
 
 
Das ist aber massivst unlogisch!
 
Denn wenn er es nicht herumerzählt, weiß es keiner. Dann kommt auch keiner und er muß auch nix verteidigen.
 
Eigentlich ist das nämlich nur ein Vorwand, um seine pubertären Träume irgendwie zu rechtfertigen.
 
Welche Krise übrigens?

Deswegen hab ich ja auch meine Feuerlöscher weggeworfen, Feuerwehr ist ja da.
Und Verbandskasten braucht auch niemand, an jeder Ecke gibt es einen Arzt und Krankenhäuser auch genug.

Und wozu Deutschland eine Armee braucht, erschließt sich mir auch nicht. Kann man doch alles politisch lösen. Greift schon keiner ein wehrloses Land an.

Mal nebenbei:
3tägiger überregionaler Stromausfall wird von der Bundesregierung als massive Katastrophe mit der Möglichkeit des Entstehens von Unruhen in der Bevölkerung angesehen.
Aber das ist sicher auch nicht so gemeint!

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Minuten schrieb detlef86:

3tägiger überregionaler Stromausfall wird von der Bundesregierung als massive Katastrophe mit der Möglichkeit des Entstehens von Unruhen in der Bevölkerung angesehen.
Aber das ist sicher auch nicht so gemeint!

 

Das sind doch postfaktische fake news die keinerlei Bedeutung haben.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Finde ich übrigens lustig, jemanden, der Nudeln und Klopapier in nicht haushaltüblichen Mengen lagert und daneben einen Baseballschläger stellt, als jemanden darzustellen, der seine pubertären Träume ausleben will.
Dann waren meine Urgroßeltern alle pupertäre Träumer, weil sie zentnerweise Kartoffeln im Keller hatten, weil sie sich im Notfall nicht auf den Staat verlassen wollten.

Und jetzt alle prepper, die für eine Krise vorsorgen, während die Mehrheit der Bevölkerung fröhlich in den Tag lebt, als Reichsbürger und Staatsfeinde zu verunglimpfen, finde ich mehr als frech.

Was führt dann als nächstes dazu als Reichsbürger dargestellt zu werden?
Das kaufen eines Feuerzeugs? Braucht ja eigentlich niemand heutzutage, das Gas und Öl kommt doch aus der Wand.
Der muss also was vorhaben damit! Kann also nur ein Reichsbürger sein.


Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 21 Minuten schrieb karlyman:

Also, das mit möglichen Krisen, bezüglich derer eine Vorsorge ratsam sein könnte, wurde ja schon sattsam genannt.

 

 

Bloß kommen die nie. Noch nicht mal eine. Mehrere schon gar nicht.

 

Diese Leute können ja noch nicht einmal sagen, was das für eine Krise sein soll!

 

Diese Krise kam nicht vor 40 Jahren, als ich noch Lehrer hatte, die die Blätter des Toilettenpapiers gezählt und damit Frau und Kind genervt haben ("falls mal eine Krise kommt, ist man froh!).

 

Diese Krise kam nicht vor 30 Jahren, die kam nicht vor 20 Jahren und vor 10 Jahren auch nicht.

 

Diese Leute suchen für ihren Wahn bloß einfach eine Ausrede (und nein, Vorräte für 10 Tage anzulegen wie von der Bundesregierung empfohlen ist kein "Preppen"!).

 

Bei den Kriegsteilnehmern konnte man es ja noch in begrenztem Umfang verstehen.

 

Aber noch nicht einmal meine ausgebombte Oma oder ihre Kinder huldigten diesem Wahn.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

Guck der Heletz ist ein pathologischer Rechthaber. Der macht den lieben langen Tag nichts anderes als einen Rechthaberorgasmus auszuleben seit er vor 10 Jahren das Internet entdeckt hat. Seitdem ist das Leben für Ihn eine einzige aufregende Achterbahnfahrt, weil er endlich einen Weg gefunden hat sein krankhaftes Sendungsbewußtsein auszuleben. Vermutlich ist er Lehrer, die haben diesen Komplex besonders häufig. Oftmals fallen derlei Gestalten durch gigantische Mengen unwichtiges Zeug auf, mit dem sie jede Pore im Netz zumüllen die sie finden können. Sie verwalten meist 2 handvoll 50000 Posts Benutzerkonten in ihren Lieblingsteichen (meist irgendwelche Mainstreampfützen ebenso ohne viel Relevanz für irgendwen, aber das schreckt derlei psychisch Auffällige nicht ab). Dank Abschluß in einem Geschwätzfach kann diese Klientel auch gar nichts anderes und hält sich meist mit schmaler A14-Rente und Nebenjobs über Wasser. Das ist natürlich unter den Ansprüchen die man für sich selber hat und zwingt die Betroffenen zu extensiver Selbstbestätigung und Kompensation für ein verpfuschtes Leben.

 

 

:)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Ölkirse in den Siebzigern mit Fahrverboten war übrigens auch schon "fake news" vom feinsten. Hat nicht stattgefunden :lol:, könnt ihr mir glauben :yes:.

 

Muttiii, hast Du noch rosa Pillen für mich?:s82:

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 14 Minuten schrieb trader:

Die Ölkirse in den Siebzigern

 

führte jedenfalls nicht dazu, daß man einen Bunker gebraucht hätte oder 25 kg Erbsen als Vorrat.

 

Auch Schußwaffen neben dem Eingang zu lagern, war nicht nötig.

 

Es gab mal 4 "autofreie Sonntage", die waren aber nicht notwendig, sondern mehr symbolisch.

 

Jedenfalls nach den Worten des Bundeskanzlers, der sie angeordnet hatte.

Share this post


Link to post
Share on other sites


La Fontaine

Die Grille und die Ameise

Die Grille, die den Sommer lang
zirpt' und sang,
litt, da nun der Winter droht',
harte Zeit und bittre Not:
Nicht das kleinste Würmchen nur,
und von Fliegen eine Spur!
Und vor Hunger weinend leise,
schlich sie zur Nachbarin Ameise,
und fleht' sie an in ihrer Not,
ihr zu leihn ein Stückchen Brot,
bis der Sommer wiederkehre.
»Hör'«, sagt sie, »auf Grillenehre,
vor der Ernte noch bezahl'
Zins ich dir und Kapital.«
Die Ameise, die wie manche lieben
Leut' ihr Geld nicht gern verleiht,
fragt' die Borgerin: »Zur Sommerzeit,
sag doch, was hast du da getrieben?«
»Tag und Nacht hab' ich ergötzt
durch mein Singen alle Leut'.«
»Durch dein Singen? Sehr erfreut!
Weißt du was? Dann tanze jetzt!«

http://gutenberg.spiegel.de/buch/jean-de-la-fontaine-fabeln-4576/36

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb trader:

Die Ölkirse in den Siebzigern mit Fahrverboten war übrigens auch schon "fake news" vom feinsten. Hat nicht stattgefunden :lol:, könnt ihr mir glauben :yes:.

Die Schneeekatastrophe 78/79 auch nicht, wo die BW die Leute in den eingeschneiten Dörfern mit Bergepanzer erreicht hat. Alles Fake News

http://www.ndr.de/kultur/geschichte/chronologie/Der-Schneewinter-197879-ein-Ueberblick,schneechaosueberblick100.html

Und beim Amt für Krisenvorsorge arbeiten ja auch nur spinnerte Prepper, die ihre feuchten Träume ausleben

http://www.bbk.bund.de/DE/Ratgeber/VorsorgefuerdenKat-fall/VorsorgefuerdenKat-fall.html

 

Und bei einer anders zusammengestzten Zivilgesellschafft könnte man sich vorstellen, daß so etwas dann eben nicht mehr so gesittet abläuft, wie 78/79.

Die geschenkten Goldstückchen ticken ja schon aus, wenn sie kein WLAN haben. Ein Vorgeschmack konnten wir schon in Paris und auch Schweden sehen. Wie dem ganzen so tatenlos gegenüber stehen kann, ist nicht nachvollziehbar.

 

Nachtrag: Die meisten Leute halten ja nicht mal Lebensmittel und Trinkwasser für die nächsten paar Tage vor, weil sie glauben jederzeit ist alles immer verfügbar.

Dem ist aber nicht so, wie z.B. Katrina gezeigt hat.

Edited by 6/373

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb heletz:

Diese Leute suchen für ihren Wahn bloß einfach eine Ausrede (und nein, Vorräte für 10 Tage anzulegen wie von der Bundesregierung empfohlen ist kein "Preppen"!).

...

Aber noch nicht einmal meine ausgebombte Oma oder ihre Kinder huldigten diesem Wahn.

 

Es sind allerdings vom zuständigen Bundesamt 2 Wochen empfohlen, das wären dann 14 Tage. Na gut, man kann am Wochenende ja auch mal auswärts essen...

 

Meine Oma hatte übrigens immer einen so genannten "Fluchtkoffer" unterm Bett.

 

Auch heute noch eine gute Idee:

http://www.bbk.bund.de/DE/Ratgeber/VorsorgefuerdenKat-fall/Pers-Notfallvorsorge/Notgepaeck/notgepaeck.html

 

Man kann das mit den Kindern auch spielerisch erarbeiten:

http://www.kreisjugendring-dingolfing-landau.de/upload/allgemein/2015-06-21_Gruppenstunde_-_Fluchtkoffer_gestalten.pdf

(Natürlich nur Kinder, die sich "schon gedanklich mit dem Thema Flucht auseinandergesetzt haben", wir wollen ja niemanden überfordern.)

Edited by Gruger

Share this post


Link to post
Share on other sites

Huh, ich komme mir vor wie im tiefsten Mittelalter. (Wie Galileo Galilei mit dem heliozentrischen Weltbild. :-))

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 9 Minuten schrieb Gruger:

 

Es sind allerdings vom zuständigen Bundesamt 2 Wochen empfohlen, das wären dann 14 Tage.

 

Demnach würde ja dann sogar das Bundesamt, das den Bürgern die Bevorratung empfiehlt, einem "Wahn" unterliegen...

:sleep:

Kriise? Welche Krise??

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Cool, ich darf mir dann im Bundeskanzleramt ein Eis abholen? Toll

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
vor 3 Stunden schrieb detlef86:

Und jetzt alle prepper, die für eine Krise vorsorgen, während die Mehrheit der Bevölkerung fröhlich in den Tag lebt, als Reichsbürger und Staatsfeinde zu verunglimpfen, finde ich mehr als frech.

Unser Heletzer bekommt dafür nachher vom Führungsoffizier ein Fleißkärtchen, sei nett zu ihm.

vor 3 Stunden schrieb zausel:

Guck der Heletz ist ein pathologischer Rechthaber. Der macht den lieben langen Tag nichts anderes als einen Rechthaberorgasmus auszuleben seit er vor 10 Jahren das Internet entdeckt hat. Seitdem ist das Leben für Ihn eine einzige aufregende Achterbahnfahrt, weil er endlich einen Weg gefunden hat sein krankhaftes Sendungsbewußtsein auszuleben. Vermutlich ist er Lehrer, die haben diesen Komplex besonders häufig. Oftmals fallen derlei Gestalten durch gigantische Mengen unwichtiges Zeug auf, mit dem sie jede Pore im Netz zumüllen die sie finden können. Sie verwalten meist 2 handvoll 50000 Posts Benutzerkonten in ihren Lieblingsteichen (meist irgendwelche Mainstreampfützen ebenso ohne viel Relevanz für irgendwen, aber das schreckt derlei psychisch Auffällige nicht ab). Dank Abschluß in einem Geschwätzfach kann diese Klientel auch gar nichts anderes und hält sich meist mit schmaler A14-Rente und Nebenjobs über Wasser. Das ist natürlich unter den Ansprüchen die man für sich selber hat und zwingt die Betroffenen zu extensiver Selbstbestätigung und Kompensation für ein verpfuschtes Leben.

 

 

:)

Vollzitat; zausel, Du schuldest mir eine trockene Unterhose! Herrlich!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei euren Zitaten des BMI etc. überseht ihr aber, daß gerade er trotz aller wohlfeilen Worte DAS - bewaffnete Bürger - als Allerletztes will. Klar, nur der wehrhafte Bürger ist stark, und nur wer bewaffnet ist, der ist wehrhaft, aber so wörtlich darf man das ja nicht nehmen. Und das Bevorraten dient ja aus Sicht des BMI nicht dem eigenen Interesse des Bürgers - würden die notleidenden Bürger sich ruhig und gesittet hinlegen und ohne Theater sterben, wäre es für den BMI, wäre es für die Regierung auch o.k. Das dient ja nur dem Zweck, daß der bevorratete Bürger erst mal ruhig bleibt und kein Theater macht, gar marodieren geht. Ein Prepper, der wirklich in der Lage wäre, sich selbst gegen die Widrigkeiten eines solchen Not- oder Krisenfalls durchzuschlagen, ist auch vom BMI nicht gewünscht.

Aber egal. Merkel oder Schulz werden durch ihre unverantwortliche Politik schon dafür sorgen, daß es zu einer ordentlichen Krise kommen wird, da habe ich keine Zweifel. Erdogan macht den Flüchtlingen Beine und wenn Putin auch noch den Gashahn zudreht ... oder sich den nächsten Happen aus dem Kreis der ehemaligen UdSSR- und Ostblockstaaten gönnt ....

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
vor 6 Stunden schrieb heletz:

führte jedenfalls nicht dazu, daß man einen Bunker gebraucht hätte oder 25 kg Erbsen als Vorrat.

Die Menschen haben haben nur Kanister mit  Sprit gebunkert. Und den Reservekanister mit in die Kneipe genommen damit ihn niemand aus der Karre klaut.

Hol Dein Fleißkärtchen und mach Feierabend!

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 12 Stunden schrieb heletz:

Welche Krise übrigens?

Vor der die Bundesregierung warnt und zur Vorsorge und Vorratshaltung aufgerufen hat , ist Dir Superhirni vielleicht entgangen , war vor ca. einem dreiviertel  Jahr zuletzt  . Außerdem wenn die Menschheit keine Vorratshaltung betrieben hätte , wäre sie ausgestorben , was bei Deinen Ansichten noch passieren kann .

 

 

Aber noch nicht einmal meine ausgebombte Oma oder ihre Kinder huldigten diesem Wahn.

Und diese Mangelernährung merkt man heute noch ?.

 

Edited by Robberot

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
This topic is now closed to further replies.
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.