Jump to content

Doggenrotti
 Share

Recommended Posts

Da ich das Gefühl habe das die Leute hier in der Schweiz zum größten Teil immer noch der Meinung sind,  das Thema EU Waffenrecht wird für sie eh nicht gelten,  hier noch mal der aktuelle Stand von proTell :

http://protell.ch/de/9-top-news/513-schweiz-soll-bereits-wieder-eu-waffenrecht-uebernehmen

 

Tipp: ausdrucken und in den Schützenhäusern aushängen. Am besten in A1 und neonfarbe... 

 

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Minuten schrieb Doggenrotti:

Wenn es darüber überhaupt eine gibt und man das nicht einfach unter dem Mantel  EU Diktatur festsetzt und die Abstimmung abschmettert.

Weil man es ja nicht mit der EU verschmerzen will.... 

Oder bei einer Abstimmung zu viel "grün" gewählt wird

Also ein bisschen besser solltest du unser System kennen.

 

 

Es braucht für ein Referendum 50'000 Unterschriften und nur das einfache Mehr um ein neues Waffg bach ab zu schicken.

 

Und einer unserer Parlamentarier (Jean Luc Addor) hat sich bei der gestrigen Anhörung unmißverständlich ausgedrückt mit tosendem Beifall des Saal.

Edited by joker_ch
Link to comment
Share on other sites

Halbautomaten umgebaut aus Vollautomaten gelten rechtlich weiterhin als Vollautomaten und unterliegen im Erwerb der kantonalen Bewilligung.

 

Kantonale Bewilligungen zum Erwerb solcher Waffen an ausländische Staatsangehörige werden nur erteilt, bei Einverständnis des Heimatlandes des Käufers. Meiner Erfahrung nach ist eine solche Einwilligung des Heimatlandes bei Bürgern von Deutschland und Italien ein Ding der Unmöglichkeit.

 

Mitr

Link to comment
Share on other sites

vor 19 Stunden schrieb Mitr:

... aber nicht legal! Oder der Sachbearbeiter hat einen Megabock geschossen!

Mitr

 

vor 1 Stunde schrieb Mitr:

Halbautomaten umgebaut aus Vollautomaten gelten rechtlich weiterhin als Vollautomaten und unterliegen im Erwerb der kantonalen Bewilligung.

 

Kantonale Bewilligungen zum Erwerb solcher Waffen an ausländische Staatsangehörige werden nur erteilt, bei Einverständnis des Heimatlandes des Käufers. Meiner Erfahrung nach ist eine solche Einwilligung des Heimatlandes bei Bürgern von Deutschland und Italien ein Ding der Unmöglichkeit.

 

Mitr

Nicht ganz. 

Generell musst du beim ersten Antrag für den WES nachweisen das du im Heimatland zum Erwerb von Feuerwaffen berechtigt bist.  Das hab ich durch Vorlage meiner WBK. 

Die Waffen und Schalldämpfer die hier unter die Ausnahmebewilligung fallen,  habe ich als  Umzugsgut bewilligt bekommen. (=waren vorher in der WBK eingetragen)

Bei folgenden Anträgen braucht ich dir Nachweise nicht mehr,  habe die jedoch beigelegt. 

 

 

Und ja,  die CH Armee-Ordonnanzwaffen sind davon ausgenommen. 

Die gehen über normalen WES.

Für das Schießen im Verein gehen ja nur diese Waffen. (Ich beschwere mich da auch nicht,  ich mag mein 57er :wub:)

 

 

Edited by Doggenrotti
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.