Jump to content
IGNORED

Frauke Petry "Jeder sollte in der Lage sein, seine Familie zu schützen"


Guest
 Share

Recommended Posts

http://www.welt.de/politik/deutschland/article157771592/Jeder-sollte-in-der-Lage-sein-seine-Familie-zu-schuetzen.html#disqus_thread

Zitat

Die AfD-Vorsitzende sieht keinen Grund zur Besorgnis, wenn sich immer mehr Menschen bewaffnen. Ein schärferes Waffenrecht lehnt Petry ab. Dies würde vor allem die "anständigen Bürger" treffen.

Zitat

Die AfD-Vorsitzende Frauke Petry hat Verständnis dafür, dass sich immer mehr Menschen in Deutschland Waffen zulegen. "Viele Bürger fühlen sich zunehmend unsicher. Jeder Gesetzestreue sollte in der Lage sein, sich selbst, seine Familie und seine Freunde zu schützen", sagte Petry den Zeitungen der Funke Mediengruppe.

"Wir alle wissen, wie lange es dauert, bis die Polizei, gerade in dünn besiedelten Gebieten, zum Einsatzort gefahren kommt", sagte sie. Es sei "kein Grund zur Besorgnis", wenn Bürger sich bewaffneten. Bund und Länder hätten die Polizei systematisch kaputtgespart. Der Staat habe sein Gewaltmonopol "stellenweise verloren".

Schärferes Waffenrecht trifft "anständige Bürger"

Eine Verschärfung des Waffenrechts lehnte Petry kategorisch ab. Dies würde "die anständigen Bürger treffen – und nicht diejenigen, die sich Waffen im Darknet beschaffen", sagte sie.

 

Link to comment
Share on other sites

Nun Jeder kann sich seinen Henker selber wählen

Vor was hast du Angst

Meinst du mit der AFD werden wieder Kolonnen von diesmal Blauhemden mit Trommeln und Fackeln Standartentragend durch die Straßen ziehen

Es geht nicht nur um Waffenbesitz

Wenn das so weitergeht - in D und auch mit der EU - werden wir uns irgendwann in einem ebenso schlimmen Staat wiederfinden

Wie brauchen eine Partei die sich gegen die eingefahrene Weltfremde Demokratiefeindliche usw Politik stellt die wir zur Zeit haben

Ich will auch keine AFD Regierung

Aber ich will eine ausreichend starke Opposition die den Etablieren richtig auf ihre dreckigen Finger haut 

 

 

 

Edited by Redfox333
Link to comment
Share on other sites

Die AfD springt auf jeden populistischen Zug auf, der Erfolg verspricht, um Stimmen zu bekommen. Wenn sie dann selbst Farbe bekennen sollen, sieht es eher mau aus. Zum Beispiel Ehe und Familie sollten hochgehalten werden- aber wie sieht es bei den Verantwortlichen selbst aus??

Da Spielchen mit den Waffenbesitzersn hatten wir bereits mit der FDP - tolles Wahlergebnis und was hat es gebracht?

 

Link to comment
Share on other sites

vor 5 Minuten schrieb willi53:

Die AfD springt auf jeden populistischen Zug auf, der Erfolg verspricht, um Stimmen zu bekommen. Wenn sie dann selbst Farbe bekennen sollen, sieht es eher mau aus. Zum Beispiel Ehe und Familie sollten hochgehalten werden- aber wie sieht es bei den Verantwortlichen selbst aus??

Da Spielchen mit den Waffenbesitzersn hatten wir bereits mit der FDP - tolles Wahlergebnis und was hat es gebracht?

 

Ach 

und die anderen machen das nicht

 

Ehe und Familie sollten hochgehalten werden- aber wie sieht es bei den Verantwortlichen selbst aus??

 

Genau so wie bei den anderen Parteien

 

Wenn da eine Ministerin über ihren Lebenslauf und Qualifikation lügt ist das Ach na ja

Stell dir mal vor das währe einer von der AFD gewesen --- Was für ein Gschrei hätte das gegben

 

 

Edited by Redfox333
Link to comment
Share on other sites

Waffenbesitz ist tatsächlich nur das Randthema. Schön, dass sie aber auch das gut besetzen.

Bei den wesentlichen Politikelementen ist die AfD eh meilenweit vornweg.

 

DIe jetzige Politik ist auf weiteren Abstieg ausgerichtet. Das lässt sich seriös anhand der Zahlen belegen.

Die Europolitik ist gescheitert, Die europäische Wirtschaftspolitik ist gescheitert. Bei der Flüchtlingskrise Totalausfall. DIe Kassen sind leer. Die EZB weiss auch nicht mehr weiter.

Auf allen wesentlichen Feldern ist die Alternativlosigkeit leider ein Totalausfall. Eine Richtung, welche man nicht ruhigen Gewissens weiter beschreiten kann.

Link to comment
Share on other sites

vor 19 Minuten schrieb Pi9mm:

Da das Leben jedoch nicht nur aus dieser einen Leidenschaft besteht; wird gewiß nicht Jeder, der diese teilt, nur DESWEGEN diese Bewegung unterstützen.

Das ist schon richtig. In Anbetracht dessen, dass diese Partei in der nächsten Bundestagswahl vielleicht 10 - 15 % bekommt, werden, da sie nicht an der Regierung beteiligt sind, die unmöglichsten Koalitionen möglich.

Schwarz - grün / rot - dunkelrot - grün / schwarz - rot - grün etc.

Und für den nächsten Waffenrechtswahnsinn ist es mir lieber, dass diese Oppositionspartei 20 % + hat.

Link to comment
Share on other sites

vor 56 Minuten schrieb Pi9mm:

Da das Leben jedoch nicht nur aus dieser einen Leidenschaft besteht; wird gewiß nicht Jeder, der diese teilt, nur DESWEGEN diese Bewegung unterstützen.

Da gebe ich dir auch Recht

Aber diese Leidenschaft hat mein Geld gekostet

Wer mir etwas wegnehmen will was ich bezahlt habe wird damit automatisch zu meinem Feind

 

Link to comment
Share on other sites

vor 50 Minuten schrieb willi53:

Die AfD springt auf jeden populistischen Zug auf, der Erfolg verspricht, um Stimmen zu bekommen.

 

Was war denn populistischer als letztes Jahr die Grenzen zu öffnen, zu sehen, dass es den Bahnhofsklatscher gefällt und dann mit "Wir schaffen das!" alle Probleme wegzuschieben? Gerade der Satz "Wir schaffen das!" ist doch die pure Substanzlosigkeit und Populismus in Reinform.

 

Und was ist denn eine Waffenrechtsverschärfung nach Paris z.B. bezogen auf die Magazine bzw. A7 oder was ist die Forderung nach Verbote des so genannten Internethandels anderes als Populismus?

Link to comment
Share on other sites

vor 23 Minuten schrieb knight:

Was war denn populistischer als letztes Jahr die Grenzen zu öffnen, zu sehen, dass es den Bahnhofsklatscher gefällt und dann mit "Wir schaffen das!" alle Probleme wegzuschieben?

 

Gab es diese "Bahnhofsklatscher" überhaupt in echt? Ich habe die nur im Fernsehen gesehen. Wieviele waren es? Max. 0,01%? Ich vermute, es war inszeniert.

 

Alle großen Medien haben gleichgeschaltet darüber berichtet, wie toll das doch sei. Daran erinnere ich mich gut. Kam mir sofort verdächtig vor. Habe ich den Leuten in menem Umfeld auch gesagt. Und geglaubt habe ich es schon gar nicht.

 

Also wieder mal der Unterschied zwischen öffentlicher und veröffentlichter Meinung.

Edited by mwe
Link to comment
Share on other sites

vor 1 Minute schrieb mwe:

 

Gab es diese "Bahnhofsklatscher" überhaupt in echt? Ich habe die nur im Fernsehen gesehen. Wieviele waren es? Max. 0,01%? Ich vermute, es war inszeniert.

NeNe nnwe Die gab es

Waren auch bei uns am Bahnhof und Busbahnhof

Aber wenn man sich dieses Gesindel angeschaut hat ---- linke Alternative Blumenkinder Grüne Haare usw und wahrscheinlich jeder 5 Joints in der Tasch

 

 

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb Redfox333:

Nun Jeder kann sich seinen Henker selber wählen

Meinst du mit der AFD werden wieder Kolonnen von diesmal Blauhemden mit Trommeln und Fackeln Standartentragend durch die Straßen ziehen

Ich will auch keine AFD Regierung

 

Ja, die Sache mit den Henkern selbst wählen; mußte ich leider öfter erwähnen...

Blauhemden hatten wir schon; Blauhelme bringens auch nicht immer, wie sie sollten.

Aber irgendwas würde da dann schon wieder auftrumpfen.

Wenn Du die selber schon nicht als Regierung willst, solltest Du vielleicht nochmal überlegen.

Rechtzeitig.

Hat man vielleicht schon einmal "so" nicht gewollt...

 

vor einer Stunde schrieb schiiter:

Waffenbesitz ist tatsächlich nur das Randthema. Schön, dass sie aber auch das gut besetzen.

 

DIe jetzige Politik ist auf weiteren Abstieg ausgerichtet. Das lässt sich seriös anhand der Zahlen belegen.

Die Europolitik ist gescheitert, Die europäische Wirtschaftspolitik ist gescheitert. Bei der Flüchtlingskrise Totalausfall. DIe Kassen sind leer. Die EZB weiss auch nicht mehr weiter.

Auf allen wesentlichen Feldern ist die Alternativlosigkeit leider ein Totalausfall. Eine Richtung, welche man nicht ruhigen Gewissens weiter beschreiten kann.

 

Ja, ist zumindest für mich nicht abendfüllend. Nehme als Freiheitsindikator lediglich ein Recht wahr. Eigentlich nicht viel mehr (so halte ich es zumindest). Nehme mich damit nicht zu wichtig.

Klar ist das eine gute Zugschnur zur Macht für Rattenfänger.

 

Ansonsten die Probleme durch Rechtsbruch im Lande: Völlig selbstverständlich / logisch / folgerichtig.-

Aber bracht man dafür wirklich gleich solch einen WK 1-Panzerungetüm und WK 2-Minderheitenjäger ?

Die machen Fehler !

Immer wieder die selben !

Von Anfang an !

Unmißverständlich !

 

vor einer Stunde schrieb Redfox333:

Zu dem ist es wichtig dass wir eine Oppositionspartei haben die sich gegen die Diktatoren aus Brüssel stellt

Der momentane Schlachtviehgehorsam gegenüber Brüssel ist nicht mehr zu Ertragen

 

Schade, ja, aber für einen Teil möglicher Wähler bleiben sie unwählbar.

 

vor 36 Minuten schrieb Redfox333:

Aber diese Leidenschaft hat mein Geld gekostet

 

Geld ist nur Geld.

Da kann man ganz andere Dinge verlieren...

Link to comment
Share on other sites

vor 5 Minuten schrieb Pi9mm:

Ja, die Sache mit den Henkern selbst wählen; mußte ich leider öfter erwähnen...

Blauhemden hatten wir schon; Blauhelme bringens auch nicht immer, wie sie sollten.

Aber irgendwas würde da dann schon wieder auftrumpfen.

Wenn Du die selber schon nicht als Regierung willst, solltest Du vielleicht nochmal überlegen.

Rechtzeitig.

Hat man vielleicht schon einmal "so" nicht gewollt...

Ich sehe die AFD nicht als Regierende Partei

Sie soll das machen was sie kann 

Opposition 

Wie brauchen sowas um die Allmachtswahn der Etablierten in die Schranken zu weisen

Ich frag noch mal --- Vor was hast du Angst bei der AFD

 

Hat man vielleicht schon einmal "so" nicht gewollt...

Kann man auch andersrum fragen

Heist dann --- Hätt mer doch damals ....

Edited by Redfox333
Link to comment
Share on other sites

Das Thema scheint korrekt besetzt zu sein. Eine große Anzahl der Bevölkerung sucht dringend Antworten:

nur-40-prozent-fuehlen-sich-vor-kriminalitaet-geschuetzt

 

https://www.tagesschau.de/inland/kleiner-waffenschein-107.html

 

Zitat

Wer eine Schreckschusspistole oder Reizgas mit sich führen will, braucht einen "Kleinen Waffenschein". Den besitzen laut "Welt am Sonntag" inzwischen rund 402.000 Menschen in Deutschland - das ist ein Anstieg um 49 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

 

Jetzt sind erstmal Wahlen bei uns in MV und ich bin sehr optimistisch. Auch stärkste Kraft zu werden ist nicht unrealistisch.

Allein dadurch nimmt man EInfluss auf die Politik und das ist auch dringend notwendig. Deutschland braucht wieder mehr Sachverstand als Gefühle.

Edited by Guest
Link to comment
Share on other sites

Die Politik hat sich gegen das Volk gestellt

Ich hab schon mal geschrieben

Die Zeit wird kommen da lässt Erdokan den Flüchtlingspakt platzen

Was meinst du was dann zu uns kommt

Lauter richtig angepisste Flüchtlinge die richtig stinkig sind weil wir sie so lange nicht ins gelobte Muttiland gelassen haben

Und wir schaffen das dann auch???

Edited by Redfox333
Link to comment
Share on other sites

Es gibt keinen funktionierenden Flüchtlingspakt. Da fängt die Verarsche schon an. Die Türken haben spätestens mit dem "Putsch" auch den letzten Soldaten abgezogen. Es gibt kein Personal mehr dafür. Stand auch in der Zeitung. Deshalb hat Griechenland derzeit wieder extreme Probleme.

Meint irgendjemand dass gerade wenig Flüchtlinge nach Deutschland kommen?

Allein an offiziellen Zahlen meldet das BAMF für 2016 222.264 Menschen! Allein im Juni wieder 74.673. Das sind nur die offiziellen Zahlen der Registrierten.

Man sollte sich nicht veralbern lassen nur weil das Thema medial und politisch ruhig gehalten werden soll. Es geht genauso weiter wie letztes Jahr und es ist kein Ende in Sicht.

Hier ist aber Altenativlosigkeit verordnet, obwohl ganz dringen d eine Alternative erforderlich ist.

Es geht nicht mehr um Randtheme. Es geht um vorhandene Milliardenschulden, abzuschreibende Milliarden für Griechenland, kommende Schulden, da durch die EZB die Schulden nicht mehr gedeckt werden können, um steigende Kosten für ALLES (aktuell sehr deutlich bei den Krankenkassen) kurzum, es geht ums Ganze und der sicheren Erkenntnis, dass die "Weiter so" Parteien, die Probleme immer weiter verschärfen.

Es ist ein MUSS einen Wandel herbeizuführen.

Man sollte man etwas intensiver seriöse Presse lesen. Selbst da mehren sich die Artikel, welche die kommenden Probleme aufzeigen.

Edited by Guest
Link to comment
Share on other sites

vor 15 Minuten schrieb Redfox333:

Ich sehe die AFD nicht als Regierende Partei

Sie soll das machen was sie kann  Opposition 

Wie brauchen sowas um die Allmachtswahn der Etablierten in die Schranken zu weisen

Ich frag noch mal --- Vor was hast du Angst bei der AFD

 

Irgendwann IST sie aber vielleicht an der Macht, ob Du das nun nicht so "siehst", oder "willst", ist Banane.

Wenn Dir diese Option nicht gefällt; überlegs Dir bitte VORHER.

 

Welche Bedenken / Probleme Jemand ggf. hat; muß er manchmal privat mit sich ausmachen.

Ist halt nicht jeder Ort geeignet, Persönliches zu teilen.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.