Jump to content
IGNORED

Waffenversand - wie macht ihr es?


Cobb
 Share

Recommended Posts

Eigenhändig stellt leider nicht die Übergabe an den Empfänger sicher.

Der Versender bleibt für die Sicherstellung dessen aber verantwortlich.

Anders sieht es bei Fehlern des Versandunternehmens aus, aber es gibt eben auch bei "Eigenhändig" die möglich Ausnahme der Übergabe an einen Nichtberechtigten.

Daher nicht zulässig.

Wie DHL schon in seinen FAQ dazu schreibt, klärt man das im besten im Vorfeld mit der zuständigen Waffenbehörde.

Link to comment
Share on other sites

  • 1 year later...

Da ich gerne den Einen oder Anderen vor Fehlern bewahren will: FINGER WEG vom Waffentaxi. Ein (vermutlich beabsichtigt) schlechter, intransparenter und fehlerproduzierender Bestellvorgang und eine grottenschlechte und unfassbar unfreundliche Hotline. Haltet Euch fern! Waffenkurier-Neu ist dagegen geradezu modern und viel transparenter. Obendrein sind die auch noch günstiger. Was ich heute mit den Waffentaxi-Stümpern erlebt habe ist mir im ganzen Leben noch nicht untergekommen!

Link to comment
Share on other sites

In den Google-Rezensionen ist alles zu denen gesagt. Meine Erfahrung mit Waffentaxi war entsprechend. Da es der gleiche Laden ist, würde ich auch tippen, das Overnight entsprechend "geführt" ist. Zumindest aber ist deren Eingabemaskemaske nicht so fehelrbehaftet. Wie auch immer: Finger weg.

Link to comment
Share on other sites

Ich habe bisher noch nie eine Waffe am privat versandt. Aber erhalten.

 

Es gibt einige Konstellationen zu unterscheiden:

 

Du versendest an Büchsenmacher (Betrieb):

DHL ohne weitere Besonderheit (evtl. Versicherung erhöhen), da im Büchsenmacherbetrieb alle Mitarbeiter berechtigt sind ein Paket mit Waffe anzunehmen.

 

Du versendest an privat:

Du musst sicherstellen, dass nur der berechtigte Empfänger an die Waffe kommt. DHL express eigenhändig wurde ja schon genannt. Als Empfänger konnte ich auch bei overnight bisher nicht klagen. Das sind aber alles subsubsub-Unternehmer, das sollte man wissen. Es gibt auch noch die Filial-direkt-Lieferung der DHL. Dabei geht das Paket an die Filiale, und kann nur mit DHL-Karte und Personalausweis abgeholt werden. Im Prinzip also das selbe wie eigenhändig. Nur zu den ganz normalen Pakettarifen. In keinem Fall landet es beim Nachbar vor der Tür.

 

Mir wurde übrigens auch schon ein Gewehr das per eigenhändig versendet wurde die Kellertreppe runter geschmissen ohne zu klingeln. Einschreiben mit Rückschein waren im Briefkasten, ohne dass ich unterschrieben habe. Gefahrgutpakete standen als Stolperfalle vor der Tür. Da geben sich die Versanddienstleister nichts. Die wenigsten Probleme hatte ich bisher mit Filial-direkt und overnight.

Link to comment
Share on other sites

vor 6 Stunden schrieb Fyodor:

, da im Büchsenmacherbetrieb alle Mitarbeiter berechtigt sind ein Paket mit Waffe anzunehmen.

Moin Fyodor,

 

es mag zwar korinthenkackerisch sein, aber das stimmt nicht uneingeschränkt...

Das ist an bestimmte Vorraussetzungen gebunden, wer dort welche Waffen oder Munition

entgegennehmen darf.

Ich will das nicht wegen der weit verbreiteten Praxis weiter vertiefen, aber jedem sollte z.B.

klar, daß der Praktikant am ersten Tag das noch nicht darf.

Kann ( bei unglücklicher Konstellation ) auch bös in die Grütze gehen...

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...
On 6/8/2021 at 1:05 PM, Schmidt & Wiese said:

DHL express eigenhändig gibt´s nicht mehr. Das war auch genau so teuer, wie mit Overnight.

Overnight und Waffenversand-neu waren für mich immer die besten Optionen und bis jetzt immer top.

Hallo, da ich mich auch gerade mit dem Waffenversand von privat zu privat beschäftige, möchte ich das korrigieren. DHL Express eigenhändig gibt es nach wie vor. Nennt sich "DHL Express Easy National"

Link to comment
Share on other sites

Als Kosten wurden mir in der Hotline 14,90 (bis 5kg) plus 16 Euro für den eigenhändig Service genannt. Für 8 Euro kann man noch eine Abholung vereinbaren. Finde ich eigentlich ganz ok. Frage mich nur, wieso sie nicht den eigenhändig Service auch für normale Paketsendungen anbieten. Einmal kurz den Ausweis prüfen dürften auch die normalen Zusteller hinbekommen. Dann könnte das Ganze noch günstiger sein.

Link to comment
Share on other sites

vor 24 Minuten schrieb Herman Upmann:

Hallo, da ich mich auch gerade mit dem Waffenversand von privat zu privat beschäftige, möchte ich das korrigieren. DHL Express eigenhändig gibt es nach wie vor. Nennt sich "DHL Express Easy National"

DHL Express transportiert aber keine Waffen. Auch nicht für Händler und Büchsenmacher im Gegensatz zu DHL. Natürlich gibt es auch bei DHL persönliche Identifikation. Wichtig bei DHL das wirklich alle Daten, inkl. aller im Pass vorhandenen Vornamen bei dem ID-Auftrag korrekt wie im Pass angegeben werden, ansonsten kommt es in der Regel wenn auch nur ein Vorname fehlt zurück. Viele der "normalen" Fahrer oder Filialmitarbeiter sind da extremst penibel. 

DHL und DHL Express sind 2 getrennte Unternehmen im Unternehmen.

Edited by Rene2109
Link to comment
Share on other sites

@witog

Kann ich auch bestätigen, habe in den letzten Jahren 11 Waffen mit Neu verschickt. Zum Teil mit speziellen Terminwünschen wie "Zustellung erst ab 11 uhr".

Nie Probleme gehabt. 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

44 minutes ago, Rene2109 said:

DHL Express transportiert aber keine Waffen. Auch nicht für Händler und Büchsenmacher im Gegensatz zu DHL.

Wo steht denn das in den AGB? Konnte dazu nichts finden. Und "Gefahrgut" sind Waffen ohne Munition ja nicht, oder?

Link to comment
Share on other sites

vor 5 Minuten schrieb Herman Upmann:

Wo steht denn das in den AGB? Konnte dazu nichts finden. Und "Gefahrgut" sind Waffen ohne Munition ja nicht, oder?

Wir hatten im Juni dort angefragt, da wir mit der aktuellen Leistung von DHL (teils Laufzeiten von bis zu 3 Wochen) unzufrieden sind. Die Antwort war eindeutig. DHL Express transportiert keine Waffen. Auch nicht mit vertraglicher Vereinbarung für Gewerbekunden.

Waffen und Munition zusammen in einem Paket, auch als Gefahrgut, zu versenden ist sowieso verboten.

Edited by Rene2109
Link to comment
Share on other sites

12 minutes ago, MT80 said:

@witog

Kann ich auch bestätigen, habe in den letzten Jahren 11 Waffen mit Neu verschickt. Zum Teil mit speziellen Terminwünschen wie "Zustellung erst ab 11 uhr".

Nie Probleme gehabt. 

Wie lange hat denn mit denen beim normalen Service die Zustellung gedauert? Und was machen die wenn der Empfänger nicht zuhause ist?

Link to comment
Share on other sites

4 minutes ago, Rene2109 said:

Wir hatten im Juni dort angefragt, da wir mit der aktuellen Leistung von DHL (teils Laufzeiten von bis zu 3 Wochen) unzufrieden sind. Die Antwort war eindeutig. DHL Express transportiert keine Waffen. Auch nicht mit vertraglicher Vereinbarung für Gewerbekunden.

Waffen und Munition zusammen in einem Paket, auch als Gefahrgut, zu versenden ist sowieso verboten.

Also wenn du die AGB von denen liest findet sich dazu nichts. Also sollte es gehen. Die Leute an der Hotline kennen sich ja nicht immer wirklich gut aus.

Link to comment
Share on other sites

Zustellung ist immer Express von einem Werktag auf den nächsten Werktag innerhalb Deutschlands.

Den Fall, dass niemand daheim ist hatte ich noch nie. Ich spreche mich immer mit meinen Handelspartnern ab.

 

Gerade nachgelesen: das Paket wird dann eine Woche im nächsten Paketzentrum des Kurierdienstes zur Abholung bereit gehalten.

Link to comment
Share on other sites

vor 15 Minuten schrieb Herman Upmann:

Also wenn du die AGB von denen liest findet sich dazu nichts. Also sollte es gehen. Die Leute an der Hotline kennen sich ja nicht immer wirklich gut aus.

Ich schrieb nichts von einer Hotline. Es war eine schriftliche Anfrage an deren Vertrieb, welche speziell für Gewerbekunden und auch die damit verbundenen Verträge zuständig sind. Die wissen in der Regel sehr genau wovon Sie reden. Die Antwort kam auch nicht mündlich, sondern schriftlich.

Wie geschrieben bei DHL Express. DHL ist ein anderes Unternehmen im gleichen Gesamtunternehmen, mit denen haben wir einen Vertrag der diesen Versand mit einschließt.  

Link to comment
Share on other sites

Am 8.6.2021 um 12:36 schrieb Fyodor:

Du versendest an Büchsenmacher (Betrieb):

DHL ohne weitere Besonderheit (evtl. Versicherung erhöhen), da im Büchsenmacherbetrieb alle Mitarbeiter berechtigt sind ein Paket mit Waffe anzunehmen.

Hallo @Fyodor ist das noch so korrekt mit DHL an Waffenhändler?

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.