Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Sign in to follow this  
Absehen4

"Waffenbesitz macht Menschen nicht aggressiver"

Recommended Posts

Guest
vor 2 Minuten schrieb Proud NRA Member:

 

.... So oder so, in einer Schwulenbar, wo dem Eindruck nach knappe Klamotten und ein gewisser Körperkontakt üblich sind, dürfte das Tragen eher unpraktisch sein, selbst wenn's erlaubt ist.

Nach dem Motto: Hast du eine Pistole in der Tasche oder freust du dich nur mich zu sehen.:rofl:

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Minuten schrieb EBR:

Nach dem Motto: Hast du eine Pistole in der Tasche oder freust du dich nur mich zu sehen.:rofl:

Find ich eigentlich nicht so witzig, obwohl ich mir ein schmunzeln nicht verkneifen konnte.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Hatz beginnt: Klick

 

De Maizière ruft Bürger zu erhöhter Wachsamkeit auf

 

Die Radikalisierung erfolge nicht nur im Internet, sondern beginne oft im persönlichen Umfeld der Menschen, sagte de Maizière. Die Gefahr eines Anschlags in Deutschland bestehe fort. Der Bundesinnenminister mahnt: "Wir müssen uns inzwischen sowohl auf Einzelattentate als auch auf gemischte Anschläge wie in Paris und international koordinierte Terroranschläge vorbereiten, nicht mehr nur auf eines dieser Szenarien".

 

Ich bin froh, dass ich einen Nachbarn habe, der selbst seit Jahren Sportschütze ist. Auch die meisten Leute in meinem kleinen Dorf sind mit Waffen aufgewachsen. Es gibt viele Jäger bei uns, über Generationen.

 

Aber in einem Neubaugebiet von kleinen EFH wird das wohl anders sein. Viele sind sich spinnefeind. Wenn der Nachbar jetzt sagt: "Hab' ich's doch gewußt, der hat Knarren und war schon immer komisch. Aber in den letzten Wochen ist er besonders auffällig!"

Was meint ihr was passiert? Wenn ein Posting "bewa...et Euch" schon ausreicht, könnten ev. viele ihre Sportgeräte abgeben, nur weil der Nachbar ihn nicht leiden kann.

 

Das ist ein Aufruf zur Denunziation!!!!

 

War auch in anderen Regimen ein erfolgreiches Mittel das Volk zu spalten und klein zu halten. Ich habe 28 Jahre in solch einem Staat gelebt, es soll aber auch vorher schon so etwas gegeben haben:angry:

 

Die Terroristen sind unter sich und der Deutsche Michel bekommt davon nix mit, da diese Leute dich zwar freundlich grüßen, aber nie den Kontakt zu den "Ureinwohnern" suchen. Auch nicht auf Einladung.

Bei mir wohnt 3 Häuser weiter jemand des anderen Glaubens, der eine Deutsche geheiratet hat. Sie läuft jetzt verschleiert und hat jeden Kontakt zu den einheimischen abgebrochen, obwohl sie früher bei jeder Feier dabei war.  Und zwar nicht als Kind von Traurigkeit. Ist das nicht verdächtig?

 

Gruß

SJ  

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 7 Minuten schrieb speedjunky:

Das ist ein Aufruf zur Denunziation!!!!

Das musst Du nicht so schreien, Blockwartmentalität und Denunziantentum ist  seit 1000 Jahren fest im deutschen Genom verankert, das weis doch die ganze Welt....

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 16 Minuten schrieb speedjunky:

Ist das nicht verdächtig?  

 

Nein, bunt. Und bunt darf man nicht melden, dass soll so.

 

BTW: In D laufen inzwischen tausende "polizeibekannte islamistische Gefährder" frei rum, auf wen oder was soll ich als Bürger da denn noch achten, Herr Bundesinnenminister ?

 

abs4

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 18 Minuten schrieb speedjunky:

Die Terroristen sind unter sich und der Deutsche Michel bekommt davon nix mit, da diese Leute dich zwar freundlich grüßen, aber nie den Kontakt zu den "Ureinwohnern" suchen. Auch nicht auf Einladung.

Bei mir wohnt 3 Häuser weiter jemand des anderen Glaubens, der eine Deutsche geheiratet hat. Sie läuft jetzt verschleiert und hat jeden Kontakt zu den einheimischen abgebrochen, obwohl sie früher bei jeder Feier dabei war.  Und zwar nicht als Kind von Traurigkeit. Ist das nicht verdächtig?

 

Gruß

SJ  

 

Es ist einfach traurig und wenn man trotz angeblicher Meinungsfreiheit sich dazu äußert werden die Häuser von linken Chaoten belagert.

Wovon leben die eigentlich?

Ich habe kein Problem mit Frauen, die ein Kopftuch tragen, ich war in vielen asiatischen/afrikanischen Ländern, ich habe mich dort wohl gefühlt, bin mit einem Straßentaxi in Hughada ins Innere gefahren und wusste den Hotelnamen nicht mehr, naja.

Heute würde ich das wohl nicht mehr tun, oder doch?

 Ich bin ja sturer Mecklenburger!

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 12 Minuten schrieb AGS:

Das musst Du nicht so schreien, Blockwartmentalität und Denunziantentum ist  seit 1000 Jahren fest im deutschen Genom verankert, das weis doch die ganze Welt....

 

vor 23 Minuten schrieb speedjunky:

Das ist ein Aufruf zur Denunziation!!!!

Besser ?:drinks:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Viel.....:drinks:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Quatsch,

Denunzianten werden von alleine aus Geltungssucht tätig.

Davon lebte die ehemalige DDR.

Verrat ist gewollt,

aber niemand liebte den Verräter.

Viele Stasi's halten sich noch heute an ihrem Gelübde fest, eigentlich unverständlich, aber wenn man hinter die Fassade schaut?

Sie haben nichts mehr als den Glaube(ähnelt dem kirchlichem, man hält sich am Strohhalm fest).

Den "Bernd Brückner" als den obersten Stasi Chauffeur von E.H. bezeichnen sie als Verräter, das sollte man mal ernsthaft hinter denken.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 10 Stunden schrieb speedjunky:

Die Terroristen sind unter sich und der Deutsche Michel bekommt davon nix mit, da diese Leute dich zwar freundlich grüßen, aber nie den Kontakt zu den "Ureinwohnern" suchen. Auch nicht auf Einladung.

Bei mir wohnt 3 Häuser weiter jemand des anderen Glaubens, der eine Deutsche geheiratet hat. Sie läuft jetzt verschleiert und hat jeden Kontakt zu den einheimischen abgebrochen, obwohl sie früher bei jeder Feier dabei war.  Und zwar nicht als Kind von Traurigkeit. Ist das nicht verdächtig?

 

Eigentlich nicht. Die meisten Leute, die das machen, wollen ihrer Gesellschaft den Mittelfinger rausstrecken, eine Gewissheit in einem eher einfach interpretierten Glauben finden, ihren Mann glücklich machen, oder sie werden einfach von ihrem Mann bei Widerwillen verprügelt. Alles nicht gesund, aber im Normalfall kein Anzeichen für Probleme mit anderen. Klar kann so jemand durchknallen, und bei Konvertiten passiert das häufiger als bei Leuten, die von der Kindheit an in ihrem Glauben fest verwurzelt waren, aber die individuelle Wahrscheinlichkeit ist doch recht gering. Wahr ist allerdings auch, daß wenn es zuviele Leute gibt, die sich von der Mehrheit der Gesellschaft abkapseln, das dem Zusammenhalt in der Gesellschaft schadet, selbst wenn jeder einzelne der Abkapsler eigentlich ein netter Mensch ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 16 Stunden schrieb speedjunky:

................

Das ist ein Aufruf zur Denunziation!!!!

................

 

Gruß

SJ  

 

Denunziation ist ein aus Nazi- und Stasi-Zeiten zu Recht negativ vorbelasteter Begriff.

Es kommt halt wie immer auf die Moral des Motives an. Was du als Denunziation anprangerst kann für einen anderen eine Heldentat sein. Was wäre schlecht daran, wenn möglicherweise ein Anschlag verhindert werden kann? 

Aktuell bekommt gerade die Ehefrau des Orlando-Amokläufers großen Ärger, weil sie von den Mord-Plänen gewußt haben soll und nichts unternommen hat.

 

Gunsmoker

Share this post


Link to post
Share on other sites

Napoleon I. (Napoleon Bonaparte) (1769-1821), Kaiser der Franzosen über die Deutschen:

 

 


"Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Zwiespalt brauchte ich unter ihnen nie zu säen.

Ich brauchte nur meine Netze auszuspannen, dann liefen sie wie ein scheues Wild hinein. Untereinander haben sie sich gewürgt, und sie meinten ihre Pflicht zu tun. Törichter ist kein anderes Volk auf Erden.

Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden: die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgten sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde." ...

 

 

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 17 Stunden schrieb uwewittenburg:

Es ist einfach traurig und wenn man trotz angeblicher Meinungsfreiheit sich dazu äußert werden die Häuser von linken Chaoten belagert.

Wovon leben die eigentlich?

.................

 Ich bin ja sturer Mecklenburger!

Wei die "angebliche Meinungsfreiheit", womit man wohl eine angeblich nicht vorhandene Meinungsfreiheit meint, ein arg strapazierter Begriff ist, möcht ich auch mal meinen Senf dazugeben:

Natürlich haben wir Meinungsfreiheit in Deutschland. Das bedeutet auch, daß andere eine andere Meinung haben dürfen als du. Und jeder soll auch sagen dürfen, was ihm an der anderen Meinung eines anderen nicht paßt. Meinungsfreiheit muß naturgemäß aber da enden, wo keine andere Meinung toleriert oder als gleichberechtigt akzeptiert wird, und die Rechte anderer beeinträchtigt.

Das ist kompliziert und mühsam, aber anders funktioniert es leider nicht.

 

Gruß

Gunsmoker

Edited by Gunsmoke Joe

Share this post


Link to post
Share on other sites

Und wozu soll dieses Zitat nun gut sein? Frankreich war damals schon ein Nationalstaat, das spätere Deutschland war ein Flickenteppich widerstreitender Königs- und Fürstenhäuser. Im Grunde müsste man anprangern das wir, nicht zuletzt dank alliierter Hilfe, bis heute der Kleinstaaterei anhängen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am Dienstag, 14. Juni 2016 um 18:19 schrieb mwe:

.

 

Aber um Europa von der Nazi-Tyrannei zu befreien, dafür waren diese amerikanischen Waffennarren gut genug?

 

Normandy-American-Cemetery-Memorial.jpg 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das greift zu kurz und taugt eigentlich kaum als Argument.

Ich wette die meisten die man damals eingezogen hat das waren ganz junge Leute die eigentlich noch nicht sterben

wollten (was wussten die persönlich über Deutschland?) die wurden eingezogen und mehr oder weniger gegen ihren

Willen verheizt (wer nicht mitmachen wollte kam in den Bau oder schlimmeres).

Ich kann als Privatperson für Sport,Freizeit,Jagd usw. als "Ami" eine Pumpe oder einen Revolver besitzen.

(in den 30iger und 40iger Jahren hatten dort außer die Mafia normale Bürger kaum vollautomatische Waffen).

Trotz des privaten Waffenbesitzes muss ein mensch noch lange nicht zu jemanden werden der sich mit seinen kleinen

M1 voller "Heldentat" und "todessehnsüchtig" sich in die "Hitlersägen" deutscher Krauts wirft.

Edited by rüdiger400

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 33 Minuten schrieb Obermaat:

Napoleon I. (Napoleon Bonaparte) (1769-1821), Kaiser der Franzosen über die Deutschen:

 

 


"Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Zwiespalt brauchte ich unter ihnen nie zu säen.

Ich brauchte nur meine Netze auszuspannen, dann liefen sie wie ein scheues Wild hinein. Untereinander haben sie sich gewürgt, und sie meinten ihre Pflicht zu tun. Törichter ist kein anderes Volk auf Erden.

Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden: die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgten sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde." ...

 

 

 

 

 

Ohne diese Aussage jetzt im Ganzen bewerten zu wollen, Napoelon hat sich aber auch ein paar mal ganz gründlich getäuscht mit seinen selbstgestrickten Wahrheiten. Unfehlbar war er jedenfalls nicht.

 

Gunsmoker

Edited by Gunsmoke Joe

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Gunsmoke Joe:

Was du als Denunziation anprangerst kann für einen anderen eine Heldentat sein. Was wäre schlecht daran, wenn möglicherweise ein Anschlag verhindert werden kann? 

Absolut nichts!

 

Was wäre falsch daran, wenn ich meine Waffen führen dürfte und ich damit einen Anschlag verhindern würde?

Mir tun die vielen zu unrecht Beschuldigten und anschließend permanent überwachten LWB nur leid.

Außerdem hat der Staat das Gewaltmonopol. Er will uns entwaffnen, dann soll er sich gefälligst auch selbst um unsere Sicherheit kümmern. Es wäre ja Selbstjustiz, wenn ich gegen meinen Nachbarn ermitteln würde und das ist ja nun mal verboten. Was wenn der denunzierte ein IM ist? 

 

Das ist alles ein wenig überspitzt. Warum soll ich aber einem Herrn Maas meine Hilfe angedeihen lassen? Hilft er mir? Was passiert wenn ich einen bewaffneten Einbrecher, der vielleicht auch noch Bin Laden ähnlich sieht, in meinem Haus "erlege"? 

 

Dann werden alle, von Herrn Maas dienstgradmäßig abwärts, mir auf die Schulter klopfen und sagen "Gut gemacht, Alter"

 

Gruß

SJ

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb speedjunky:

Dann werden alle, von Herrn Maas dienstgradmäßig abwärts, mir auf die Schulter klopfen und sagen "Gut gemacht, Alter"

 

Gruß

SJ

Neee,

nicht auf die Schulter, auf die "Mütze"!

 

Jetzt beginnt die Hatz auf alles was sich mit einer Waffe irgendwo präsentiert.

Unsere Tochter hatte sich bei "Fatzebook"  mit einem Video, wie sie mit einem LG schießt und sich freut dass sie traf, veröffentlicht.

Was haben wir geredet dass sie das wieder rausnehmen soll.

So weit sind wir schon gekommen!

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb uwewittenburg:

So weit sind wir schon gekommen!

Kenne diese Situation. Ich selbst überlege auch immer wieder "was kann mir bei diesem Post passieren?" Beispiel Facebook Post hatten wir ja erst vor kurzem. Ich fühle mich nicht mehr wohl bei dieser Entwicklung. Ich kenne das schon.

 

Mein Profilbild wollte ich auch schon ändern, mein Begleiter war damals zu meinem Schutz da, in Kinshasa. Ich hatte keine Waffe, könnte jetzt aber falsch ausgelegt werden. 

 

SJ  

Share this post


Link to post
Share on other sites

Schrecklich, mein Beileid den Angehörigen:

Nach Mord an Labour-Abgeordneter: Brexit-Wahlkampf ausgesetzt Klick

 

Es nützen die schärfsten Waffengesetze nix, wenn jemand durchdreht. Ich denke nicht, dass es an der Schusswaffe lag. Er hatte auch ein Messer.

 

SJ

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 16 Stunden schrieb speedjunky:

 Beispiel Facebook Post hatten wir ja erst vor kurzem. Ich fühle mich nicht mehr wohl bei dieser Entwicklung.

Ich verstehe auch nicht warum alle so einen Run auf diesen Verein haben.?

Glauben die dort wirklich tausende "Freunde" zu finden?

Ist es eine Art Mitteilungsbedürftigkeit nach dem Motto, Hallo hier bin ich, mich gibts auch noch auf der großen weiten Welt..?

Das ist mittlerweile schon bei den Jugendlichen so da sitzen 5 Leute zusammen aber statt sich über Gott und die Welt miteinander

zu unterhalten, tippt jeder von denen auf seinem Smartphone rum.

Alles was bei Fratzebook mitgeteilt und eingegeben wird, wird schnurstracks in die USA übermittelt, dort sind bestimmt

Leute damit beschäftigt, Persönlichkeitsprofile zu erstellen, Fakt ist die überwiegende Mehrheit meldet sich dort mit ihren

realen Vor und Zunahmen, Wohnort,Alter und sogar Beruf an.

Einfacher kann man es Schnüfflern von Staaten aber auch Wirtschaft nicht machen!

Die wissen letztendlich alles wie so ein kleiner Mensch tickt, für was er sich interessiert, was er gern einkauft (auch viele

Onlinehändler sind dort vertreten und freuen sich über Mitteilungen,Bewertungen,Klicks und Daumen hoch...).

Aber auch was der einzelne für Bücher liest, seine Krankheiten,Ängste und Schwächen.

Letztlich wissen sie mehr über Sie/Ihn als derjenige selbst über sich weis.

In Zukunft ist er noch einfacher überwachbar/manipulierbar/steuerbar, soche Macht hatte bisher nur einer,

der Teufel...!

Edited by rüdiger400

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 16 Stunden schrieb speedjunky:

Ich denke nicht, dass es an der Schusswaffe lag. Er hatte auch ein Messer.

 

Was die zur Tat verwendete Schusswaffe angeht, geht die Vermutung (oder das Gerücht?) um, das sei etwas "Selbstgebautes" gewesen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb karlyman:

 

Was die zur Tat verwendete Schusswaffe angeht, geht die Vermutung (oder das Gerücht?) um, das sei etwas "Selbstgebautes" gewesen.

 

Bestimmt die einzelnen Bauteile im Internetz bestellt! :shok: Das macht mir Angst, EU, bitte Internetz sofort verbieten. :wacko2:

Share this post


Link to post
Share on other sites

.... Und Streichhölzer, prima Initialzünder

Und Kupferrohre, prima Hülsenmaterial

Und Salpeter aus dem Keller, Holzkohle und Schwefel, prima Treibladung

Und Wasserleitungsrohre, prima Läufe

Und Nußbaum Bohlen, prima Schäfte

Und U-Profile, prima Gehäuse

Und Poliiker, prima  ... ne die sind nich prima, werden also auch nicht verboten, schade!:angry:

 

SJ

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.